Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 135 von 135 ErsteErste ... 3585125131132133134135
Ergebnis 2.011 bis 2.024 von 2024
  1. #2011
    Turn me into a street Avatar von Fhqwhgads
    Ort: The Uncanny Valley
    Ist das dann wie wenn die GEZ-Eintreiber vorbei kommen und durch den Garten in die Wohnung eindringen um zu prüfen ob da auch ja kein Radio läuft?

    In den USA fragt Spotify inzwischen allerdings die GPS-Daten der Mitglieder ab.
    Na holy shit.
    Bury me six feet deep and just cover me in concrete please.
    Turn me into a street.

  2. #2012
    Sehe ich zwiegespalten. Einerseits ist es nicht gedacht, alle Freunde mit X-Accounts zu versorgen und man teilt sich die 14,99 €.

    Andererseits gibt es halt auch Family-Konstellationen, bei denen man nicht unter einem Dach wohnt und trotzdem den Account teilen möchte.
    Geändert von IfYouComeBack (23-09-2019 um 20:11 Uhr)

  3. #2013
    Nutzt das hier jemand? Gibt es da Nachteile? Bisher haben mein Mann und ich jeweils ein eigenes Spotify-Abo für 10 EUR im Monat. Wobei mein Mann eigentlich immer die gleichen abgespeicherten Alben wieder und wieder hört und es eigentlich sinniger wäre die Alben zu kaufen.


    Habe man den Fehler gemacht, bei iTunes dem Familiending zuzustimmen. Dadurch konnte ich drei Monate Apple Music testen. Hat mir nicht so gefallen. Hatte plötzlich bei den Alben die ich besitze oft die Songs doppelt. Allerdings bekommt er jetzt auch immer eine E-Mail wenn ich mal ein Album kaufe (selbst auf Guthabenkarte). Und jedes Mal denkt er, dass er die Käufe bezahlt. Gestern hat er auch ein Update am Handy gemacht und konnte plötzlich sehen welche Apps ich mir alle runtergeladen habe. Dem Apple-Familien-Quark hätte ich lieber nicht zugestimmt.

  4. #2014
    Turn me into a street Avatar von Fhqwhgads
    Ort: The Uncanny Valley
    Zitat Zitat von IngridSchmidt Beitrag anzeigen
    Habe man den Fehler gemacht, bei iTunes dem Familiending zuzustimmen. Dadurch konnte ich drei Monate Apple Music testen. Hat mir nicht so gefallen. Hatte plötzlich bei den Alben die ich besitze oft die Songs doppelt. Allerdings bekommt er jetzt auch immer eine E-Mail wenn ich mal ein Album kaufe (selbst auf Guthabenkarte). Und jedes Mal denkt er, dass er die Käufe bezahlt. Gestern hat er auch ein Update am Handy gemacht und konnte plötzlich sehen welche Apps ich mir alle runtergeladen habe. Dem Apple-Familien-Quark hätte ich lieber nicht zugestimmt.
    Der Gläserne Bürger.
    Bury me six feet deep and just cover me in concrete please.
    Turn me into a street.

  5. #2015
    Zitat Zitat von IngridSchmidt Beitrag anzeigen
    Nutzt das hier jemand? Gibt es da Nachteile? Bisher haben mein Mann und ich jeweils ein eigenes Spotify-Abo für 10 EUR im Monat. Wobei mein Mann eigentlich immer die gleichen abgespeicherten Alben wieder und wieder hört und es eigentlich sinniger wäre die Alben zu kaufen.
    Wenn ihr im gleichen Haushalt wohnt dann ist es auf jeden Fall auch für die Zukunft sinnvoll. Ihr spart dann 5 Euro im Monat. Und jeder behält seinen Account. Es gibt auch neue Features, so dass man Einstellen kann, dass Kinder keine "Explizit" Songs hören sollen etc

    Neu ist auch ein Family Mix.

    Das ist eine personalisierte und regelmäßig aktualisierte Playlist mit allen Songs, die euch gefallen.

  6. #2016
    Falls ihr Prime-Kunde seid, könnt ihr 90 Tage lang kostenlos 90 TAGE GRATIS
    AMAZON MUSIC HD STREAMEN.

    https://www.amazon.de/music/unlimited/hd

    Sie werben mit doppelter Bitrate.

  7. #2017
    Habe gelesen, dass iTunes nun weg ist mit dem neuen Apple Update 😱

  8. #2018
    Muss ich morgen mal checken. Hab jetzt auch auf Catalina upgedated. Hat jemand schon genauer angeschaut?

  9. #2019
    Hat jemand auch gerade Probleme mit dem Spotify Webplayer? Wenn ich auf ein Album oder eine Playlist anklicke, dann werden mir die Songtitel nur gräulich angezeigt, so als wären sie in DE nicht verfügbar oder ich hätte kein Internet, was beides nicht der Fall ist. Manchmal funktioniert es wieder, wenn ich die Seite aktualisiere, aber wenn ich dann wieder auf ein anderes Album oder eine Playlist klicke, ist wieder das gleiche Problem.

  10. #2020
    XOXO Avatar von Gilles
    Ort: Luxemburg | Freiburg
    Zitat Zitat von IfYouComeBack Beitrag anzeigen
    Muss ich morgen mal checken. Hab jetzt auch auf Catalina upgedated. Hat jemand schon genauer angeschaut?
    DIe App iTunes gibt es nicht mehr, ja. Wurde durch 3 andere Apps ersetzt.
    Man kann aber weiterhin seine Musik kaufen, wie vorher auch.
    Bild:
    ausgeblendet

    Jeder tritt auch mal versehentlich daneben, Der Trick ist immer die Balance zwischen Nehmen und Geben
    "Karma“
    - Casper -

  11. #2021

  12. #2022
    SVW | BVB | LFC | CFC Avatar von Rachel Green
    Ort: Bremen | London
    Spotify Wrapped: Dein Jahresrückblick 2019

    https://www.spotify.com/de/wrapped/
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #2023
    Liebe meinen Jahresrückblick.

    Meine Top Tracks 2019

    1. Senza te (Ohne dich) - Giovanni Zarrella & Pietro Lombardi
    2. Es geht aufs Eis - Skihase und Bobhase /Indira und Sandra Kiriasis
    3. Dammi - Giovanni Zarrella
    4. Heute Nacht für immer - Partymix - Maite Kelly
    5. Computerliebe - Blümchen
    6. Macarena - Pietro Lombardi
    7. Baby Please Don't Stop - Emma Bunton
    8. Tausend und 1 Nacht - Ross Antony
    9. Abracadabra - Evelyn Burdecki
    10. Gina Lisa - Lorenz Büffel, Gina Lisa

    Geändert von IngridSchmidt (05-12-2019 um 08:47 Uhr)

  14. #2024
    Zitat Zitat von Fhqwhgads Beitrag anzeigen
    Der Gläserne Bürger.
    Vor allem Muttern erfährt, was sie sonst nie erfahren hätte. Der Nachteil ist wirklich, dass alles transparent wird - ist aber halt eben auch nur ein Konto. Muss man überlegen, ob man das will oder lieber mehrfach zahlt und sein eigenes Konto hat.

    Das nicht klar ist, ob das bereits bezahlt wurde, ist allerdings total blöd. Betrag wurde bereits von Konto, Guthaben, etc. abgezogen, fände ich selbst bei einer Person viel besser. Kann ja immer was schief gehen und die wenigsten dürften das kontrollieren. Den Fall kann ich mir nervig vorstellen.

    Hat jemand schon Erfahrungen mit Apple+ als Familienbibliothek?
    Das ist mein Tanzbereich - das ist dein Tanzbereich.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •