Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 7 von 14 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 199
  1. #91
    Hab hier gerade zeitversetzt Akte auf Sat1 drin.

    Abzocke mit Abofallen, die alte Leier, die genau wie Kaffeefahrten wahrscheinlich auch in vierzig Jahren noch funktionieren wird. Steckt alle Hintermänner in den Sack und immer feste mit dem Knüppel drauf.


    ABER, Leute: 80% sparen, jemand zuhause? Wer meldet sich bei sowas an? Drei Seiten Anmeldemaske! Sind wir hier beim betreuten Denken?

  2. #92
    Ghostrider
    unregistriert

    wichtig

    Achtung, Amazon-Kunden!

    Zitat:
    Fiese Spam-Attacke auf Amazon-Kunden

    Online-Gauner haben es derzeit auf Amazon-Kunden abgesehen. Mit einer Mail lotsen sie die Nutzer auf eine scheinbar von Amazon stammende Seite.
    Mit einer gefälschten Amazon-Website versuchen Online-Kriminelle derzeit Amazon-Kunden herein zulegen. Per Spam-Mail lotsen sie die Anwender auf diese gefälschte Amazon-Website.
    Die Spam-Mail liegt uns vor und informiert den Empfänger darüber, dass angeblich die Bestätigung seiner Amazon.de-Daten notwendig sei und er daher innerhalb von 24 Stunden auf einen angegebenen Link klicken solle, um seine Daten zu verifizieren. Ansonsten werde sein Kundenkonto aus Sicherheitsgründen gesperrt. [...]
    [Quelle]

  3. #93
    Zitat Zitat von Ghostrider Beitrag anzeigen
    Achtung, Amazon-Kunden!

    Zitat:
    Fiese Spam-Attacke auf Amazon-Kunden

    Online-Gauner haben es derzeit auf Amazon-Kunden abgesehen. Mit einer Mail lotsen sie die Nutzer auf eine scheinbar von Amazon stammende Seite.
    Mit einer gefälschten Amazon-Website versuchen Online-Kriminelle derzeit Amazon-Kunden herein zulegen. Per Spam-Mail lotsen sie die Anwender auf diese gefälschte Amazon-Website.
    Die Spam-Mail liegt uns vor und informiert den Empfänger darüber, dass angeblich die Bestätigung seiner Amazon.de-Daten notwendig sei und er daher innerhalb von 24 Stunden auf einen angegebenen Link klicken solle, um seine Daten zu verifizieren. Ansonsten werde sein Kundenkonto aus Sicherheitsgründen gesperrt. [...]
    [Quelle]
    Ach nee , kiek an !

    Eine ähnliche Mail bekam ich vor zwei Wochen von PayPal , und wäre fast darauf reingefallen . Habe aber glücklichweise erstmal PayPal eine Mail geschrieben mit der Bitte um eine Bestätigung . Siehe da : nicht von ihnen geschickt ......... sie würden ihre Kunden immer mit Namen anschreiben und eben dieser fehlte .
    Die Seite sah originalgetreu so aus wie eine PP Seite .
    Glück gehabt .

  4. #94
    Momentan sind einige Fakeshop in den Medien, also Augen auf!

  5. #95
    Outback-Queen Avatar von Wangi
    Ort: Outback
    Jaja, ich habe auch gedacht ich falle NIE auf so etwas rein

    Und nun ist es mir bei GMX.de doch passiert.
    Angeblich habe ich im Sommer letzten Jahres eine Topmail Testphase gemacht und nicht gekündigt und nun habe ich den Account für ein jahr an der Backe und soll jetzt schon mal 29,- Euro im Vorraus für ein halbes Jahr bezahlen.
    Ich habe seit Jahren dort einen Freemail Account und habe nie bewußt so etwas abgeschlossen!
    Es gingen jetzt schon ein paar Emails hin -und her in denen ich erklärt habe dass ich das nicht abgeschlossen habe und ich wollte eine Kopie der Bestätigung haben. Jetzt, nach mehrmaliger Aufforderung, habe sie einen Text geschickt, kein Sendedatum und Uhrzeit, kein Gesendet von, Gesendet an, aus dem Text geht gar nicht hervor dass das mal eine Email war, sieht aus aus als ob da meine Kundendaten einfach in ein Anschreiben reinkopiert wurden.
    Ich bin echt auf Hundertachtzig, habe jetzt überall, wo ich eine GMX Mailadresse angegeben hatte, die schon geändert.
    Aber was soll man sonst noch tun? Bei der letzten Mail wurde mir schon ein Mahnverfahren angedroht und ich bin nicht der Typ der das aussitzen kann, im Internet gibts Fälle, die kommen sogar mit Inkasso. Und einen Anwalt einschalten ist doch auch doof, das kommt ja teurer als die 58 Euro. Aber eigentlich will ich die auch nicht gewinnen lassen, weil ich genau weiß dass die nicht im Recht sind und das eine Abzocke ist.
    Achso, ich frage meine Mails normalerweise mit Outlook ab, da kann es ja nicht passieren, im letzten Sommer war ich aber mal auswärts und war über UMTS im Netz und weil es da eine Volumenbegrenzung gab, habe ich die direkt bei GMX abgefragt und da wird das wohl passiert sein, kommt mit dem Datum hin, Nur wenn ich eine Bestätigungsmail bekommen hätte wäre mir das ja aufgefallen und ich hätte sofort widerrufen bzw.gekündigt. Ich habe auch diese Zusatzsachen von Top Mail nicht genutz, weil ich ja gar nicht wußte dass ich das habe.
    Ach und wenn ich dass jetzt kündige sieht das doch so aus als ob ich das auch abgeschlossen habe oder?
    Heute gehe ich erstmal zur Verbraucherberatung, nur bringt mir das wirklich etwas? Widersprochen habe ich das ja schon und dass die nicht im Recht sind weiß ich, na mal schauen was die mir sagen was ich noch tun kann.
    Bin mal auf Antworten gespannt, ob dass auch hier schon Leuten passiert ist, im Internet gibts viele.

    Gruß Wangi
    Geändert von Wangi (13-02-2013 um 21:30 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  6. #96
    Ich habe vor kurzem eine EMail bekommen, ich hätte angeblich was bei Tchibo bestellt und die Rechnung nicht bezahlt.

    Die EMail stammte von einer WEB.de-Adresse.
    Ich werde das ignorieren und die Tage vielleicht mal die Rechtsabteilung von Tchibo kontaktieren, damit sie sich mit dem Typen befasst.
    MOBAF1 - Das Zuhause aller Formel 1-Fans - *Link zum Forum*

  7. #97
    Hey ich hab heute eine Mail bekommen wo ich angeblich was bei Jako o bestellt habe und nicht bezahlt habe . Nur hab ich werde bestellt noch kenne ich die! Und was auch eigenartig ist das die Mail von einer gmx adresse aus geschreiben wurde. Da wo ich eine Mailadresse habe.

  8. #98
    Ghostrider
    unregistriert
    Zitat Zitat von crus` Beitrag anzeigen
    Ich habe vor kurzem eine EMail bekommen, ich hätte angeblich was bei Tchibo bestellt und die Rechnung nicht bezahlt.

    Die EMail stammte von einer WEB.de-Adresse.
    Ich werde das ignorieren und die Tage vielleicht mal die Rechtsabteilung von Tchibo kontaktieren, damit sie sich mit dem Typen befasst.
    Zitat Zitat von sisgirl Beitrag anzeigen
    Hey ich hab heute eine Mail bekommen wo ich angeblich was bei Jako o bestellt habe und nicht bezahlt habe . Nur hab ich werde bestellt noch kenne ich die! Und was auch eigenartig ist das die Mail von einer gmx adresse aus geschreiben wurde. Da wo ich eine Mailadresse habe.
    Das dürften Fakes sein. Falls die irgendwelche Datei-Anhänge haben, keinesfalls öffnen, sondern den ganzen Mist einfach löschen; da stecken mit einiger Sicherheit Viren drin. Deren Verbreitung ist das eigentliche Ziel solcher Mails.

  9. #99
    Zitat Zitat von Ghostrider Beitrag anzeigen
    Das dürften Fakes sein. Falls die irgendwelche Datei-Anhänge haben, keinesfalls öffnen, sondern den ganzen Mist einfach löschen; da stecken mit einiger Sicherheit Viren drin. Deren Verbreitung ist das eigentliche Ziel solcher Mails.

    ..........
    Geändert von sisgirl (26-02-2013 um 20:06 Uhr)

  10. #100
    So, ich fühl mich irgendwie auch n bisschen abgezockt.

    Habe heute einen Hin/Rückflug nach Nizza gebucht und dabei folgendes erlebt:


    Ich gehe auf Idealo.de, lasse mir Flüge von Freitag bis Montag anzeigen, picke mir was passendes für schlanke 130 EUR. Anbieter bzw Vermittler ist "edreams".

    Hin und Rückflug werden bei der Buchung beide aufgeführt.

    Kaum angeklickt, is das ganze natürlich sofort wieder 10 EUR teurer. Naja, in der Relation...drauf geschissen. Zahlt man. Gepäckstück...nochmal 10 EUR. Kennt man,

    Ich buche das Ganze für 150 EUR, bekomme eine Buchungsbestätigung, denke: is doch echt günstig, kann man nicht meckern.

    Jetzt der Clou...ich kriege nach der Bestellung eine email, in der mir folgendes mitgeteilt wird:

    Die Beträge, die Ihnen belastet werden, im Detail:

    -Germanwings : 89,49 €
    -eDreams : 62,16 €

    Ich wundere mich: der Rückflug ist doch von AirBerlin. Der muss doch auch was kosten. Wieso wird der nicht berechnet? Und was kostet der überhaupt? Ich rufe die Hotline von airberlin an (die von edreams selbst liegt bei unverschämten 99 cent/min), gebe die mir zugeschickte Buchungsnummer durch, schildere den Bestellvorgang, und lasse mir sagen, dass mich der Rückflug 80 EUR kostet und meiner Kreditkarte belastet wird.

    Lese dann auch nochmal die "edreams" Buchungsbestätigung, in der es heißt:

    "eDreams hat deine Buchung direkt auf der Website der Billigfluglinie durchgeführt.
    Die Fluglinie wird deine Zahlkarte mit dem Wert der Tickets belasten. eDreams wird deine Karte nur mit der Buchungsgebühr belasten."

    Also nix mit ursprünglich angezeigten 150 EUR, sondern am Ende 230 EUR. Diese Scheißfirma namens "edreams" suggeriert einem, Hin-UND Rückflug zu verkaufen, berechnet aber im Laufe des Bestellvorgangs nur den Hinflug plus ne satte Gebühr. Man geht aber davon aus, Hin-Und Rückflug zu bezahlen, da die ja beide angezeigt wurden.

    Was hätte ich jetzt gemacht, wenn das ein ultrateurer Rückflug gewesen wäre? Nirgendwo wurde mir der Flugpreis für den Rückflug angezeigt.

    Da hat man gesetzlich extra den button "Zahlungspflichtig bestellen" eingeführt. Man meint, das, was man angezeigt bekommt, ist auch Bestandteil der Bestellung, und dann wird man wieder so verarscht.

    Ich habe nicht storniert, weil ich

    a) davon ausgehe, dass "edreams" ihren 63 € Anteil Provision nicht rausrücken
    b) dann sowohl die (teure) Germanwings- als auch die Airberlin-Hotline noch hätte anrufen müssen und nicht wusste, unter welchen Bedigungen man stornieren kann
    c) bis jetzt arbeiten musste und keine Zeit hatte, das alles nochmal genau aufzuarbeiten

    Fakt is aber, dass dieses Geschäftsgebahren äußerst mies is.

  11. #101
    Da fragt man sich, ob es in dieser Branche überhaupt seriöse Anbieter gibt.

    Gegen Unister (u.a. fluege.de wofür Calmund schon lange Fernsehwerbung macht) laufen schon Ermittlungen wegen ähnlicher Ungereimtheiten
    http://www.gruenderszene.de/news/uni...en-ausgeweitet

  12. #102
    Zitat Zitat von Wangi Beitrag anzeigen
    Jaja, ich habe auch gedacht ich falle NIE auf so etwas rein

    Und nun ist es mir bei GM...de doch passiert.
    Angeblich habe ich im Sommer letzten Jahres eine Topmail Testphase gemacht und nicht gekündigt (...)
    Zitat Zitat von Meine Wenigkeit Beitrag anzeigen
    Da fragt man sich, ob es in dieser Branche überhaupt seriöse Anbieter gibt.
    (...)
    Wie man sieht:
    EGAL "welche Branche", Geld wollen sie alle und zwar unseres und möglichst schnell und viel davon.
    GM... ist wirklich extrem nervig geworden - ich befürchte demnächst blenden die Ihre großflächigen Klamotten noch ein, wenn man innerhalb des Postfaches mal den Ordner wechselt.
    Da diese Dinger von Monat zu Woche immer wieder anders formuliert und aufgebaut werden, arbeiten diese "Anbieter" darauf hin, dass sich jemand mal verklickt -
    und jede(r) der/die es mal mitgemacht hat, weiss,
    wie schwer es ist bei Denen wieder fristgerecht oder sonstwie zu kündigen...
    Geändert von cos (14-03-2013 um 21:24 Uhr)

  13. #103
    Member Avatar von Lucia_M
    Ort: z.Zt: zwischen Hamburg uL

    National Inkasso ABZOCKE

    Hallo zusammen,

    ist zwar keine klassische Internetabzocke, aber aus aktuellem Anlass poste ich das trotzdem mal hier herein:

    Ich und zwei meiner Familienmitglieder haben nunmehr zusammen sechs Rechnungen von der "National Inkasso" mit Firmensitz in Düsseldorf erhalten.

    Die Forderungen beliefen sich meist auf ca. 150€. Obwohl das Schreiben einigermaßen "echt" gemacht ist, fällt dem geübten Auge relativ schnell auf, dass es sich dabei um einen Fake handelt: Als Gebührengrund wird eine kostenpflichtige Hotline genannt, die ich/wir angeblich in Anspruch genommen hätten.

    Außerdem wird ein Inkasso Unternehmen nur dann beauftragt, wenn zuvor Mahnungen geschickt worden sind - was bei uns der Fall war.

    Beim Googlen findet man dann schnell raus, welches "Geschäftsmodell" dahinter steht; diverse Verbraucherdienste warnen bereits vor der National Inkasso.

    Also: Falls euch so ein Schreiben ins Haus flattert, auf keinen Fall bezahlen, das ist eine Fake-Forderung. Am besten ignorieren und der lokalen Verbraucherstelle melden.

  14. #104
    Robben
    unregistriert

    wichtig Kreditkartendaten entwendet

    Passt wohl am ehesten hier rein:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/o...-a-895751.html

    Dem Reisebuchungs-Dienstleister TravelTainment sind offenbar durch einen Angriff auf seine Computersysteme Kreditkartendaten abhanden gekommen. Die Firma wickelt Buchungen etwa für Opodo, Tui, Thomas Cook und Expedia ab. Betroffenen wird zum genauen Studium ihrer Abrechnungen geraten.
    Eine Opodo-Sprecherin teilte golem.de zufolge mit, es sei nur eine kleine Zahl von Kunden betroffen, die Pauschal- oder Last-Minute-Reisen gebucht hatten.
    Wer da also mit Kreditkarte mal sowas gebucht hat, sollte seine Abrechnungen im Auge behalten.

  15. #105
    Melissa1
    unregistriert


    frage: hab grade ne mail bekommen, und zwar auf englisch, weiß nicht, wer das sein soll bzw. wo diese mail herkommt.

    von "claim dept"

    dear sir/madam CONTACT JAMES MORISON FOR CLAIM PROCEDURE

    es istn anhang dabei, die mail hab ich aber noch nicht geöffnet. google findet dazu nichts, wisst ihr vielleicht weiter?


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •