Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    10 Festplatten und nur 1 Netzteil

    Hallo, ich brauche etwas Nachhilfe in Elektronik.

    Im Laufe der Zeit haben sich zehn „Western Digital WD Elements Desktop 6TB“ Festplatten
    in meinem Regal angesammelt. Diese laufen problemlos in meinem Netzwerk.
    Mich stört nur der Kabelsalat mit den 10 Steckernetzteilen.

    Ich weiß, es gäbe die Möglichkeit zwei oder drei Festplatten-Mehrfachgehäuse zu kaufen und die Einzelgehäuse zu entsorgen. Das ist mir aber doch etwas zu teuer.

    Gibt es eine „elegantere“ Lösung, z.B. mit einem großen Netzteil und zehn speziell in der Länge konfektionierte Kabel? Wie berechnet man die erforderliche Größe des Netzteils?
    -----------------------------

  2. #2
    Ich hab hier zufällig das Netzteil für die 8TB Variante und das liefert 1,5A an den 12V. D.h. du bräuchtest potenziell ein Netzteil mit 15A also 180W (12V*15A) ... falls so etwas überhaupt existiert, wird das ein Riesenwopper sein. Für ein LED-Projekt habe ich mal ein 120W-Netzteil gekauft und das ist schon ein kleines Monster. Das hier ist das größte, das ich auf die Schnelle gefunden habe. Es würde vermutlich auch funktionieren, da das Netzteil mit den 1,5A wharscheinlich überdimensioniert ist.

    Davon abgesehen, benötigst du noch eine Art Verteiler. Du könntest entweder die existierenden Netzteilstecker abschneiden und an den losen Enden zusammen löten und mit einer Buchse versehen. Alternativ kaufst Du Dir so ein Set zwei Mal und noch entsprechende Kabel dazu und baust es dir so zusammen.

    Eine fertige Lösung ist mir nicht bekannt.

    PS: Sollten das da oben für Dich böhmische Dörfer sein, würde ich an Deiner Stelle von dieser Lösung Abstand nehmen.
    In Afrika gab es mal einen Stamm, dessen Götter den Männern befohlen haben, auf dem linken Bein zu stehen.
    Seitdem ist dort diese Standart Standard.

  3. #3
    Zitat Zitat von Misel Beitrag anzeigen
    PS: Sollten das da oben für Dich böhmische Dörfer sein, würde ich an Deiner Stelle von dieser Lösung Abstand nehmen.
    Danke für die schnelle Antwort. Vielleicht traue ich mich mal an die Bastelei ran; aber mit wirklich gemischten Gefühlen. Als Alternative fand ich https://geizhals.de/raidsonic-icy-bo...-a1476507.html. Die Frage ist noch, ob ich die Festplatten der WD Elements Gehäuse unkompliziert ausbauen kann und ob sie einzeln einbaubar sind.
    -----------------------------

  4. #4
    Ich kaufe fast nur noch Platten aus USB-Gehäusen und nehme die SATA-Platten dann raus. U.a. auch zwei von Western Digital. Es ist ein bisschen fummelig, bis du die richtige Plastik-Lasche gefunden hast, aber prinzipiell ist es möglich. Am besten schaust du mal auf YouTube nach einer Anleitung.

    Das Gehäuse sieht nicht schlecht aus. Ich frage mich nur, was passiert, wenn du da eine Platte reinnpackst, auf der schon Daten sind. Oder ist das wirklich nur ein reines USB-Gehäuse und kein NAS?
    In Afrika gab es mal einen Stamm, dessen Götter den Männern befohlen haben, auf dem linken Bein zu stehen.
    Seitdem ist dort diese Standart Standard.

  5. #5
    Zitat Zitat von Misel Beitrag anzeigen
    Ich frage mich nur, was passiert, wenn du da eine Platte reinnpackst, auf der schon Daten sind. Oder ist das wirklich nur ein reines USB-Gehäuse und kein NAS?
    Der Hersteller schreibt:

    10fach Externes SINGLE System für 3,5" SATA I/II/III Festplatten
    Festplattenkapazität unbegrenzt
    Energiesparend durch automatischen Stand-By Modus für HDDs und Gehäuselüfter
    EASY-Swap, Einfache Handhabung durch trägerlose Festplatteninstallation!
    Unterstützte RAID Level: SINGLE
    Externe Datenschnittstellen: USB 3.0 mit UASP Unterstützung
    Übertragungsraten: USB 3.0 bis zu 5 Gbit/s
    Festplatten einzeln zu- und abschaltbar ohne USB Verbindungsabbruch
    Plug & Play und Hot Swap
    LED für: Betrieb, Festplatte in Verwendung und Zugriff
    Windows 7/8.x oder höher, MAC OS X 10.5 oder höher

    Obwohl RAID dort steht, vermute ich, dass es kein NAS ist.
    -----------------------------

  6. #6
    Ich schon wieder.

    Beim stöbern bin ich auf dies >>>>>> 5 Fach 3,5 Zoll SATA Festplatten Backplane gestoßen.

    https://www.ebay.de/itm/5-Fach-3-5-Z....c100290.m3507

    Wäre das eine Lösung für mich und wie schließe ich die an?
    -----------------------------

  7. #7
    I am the one who knocks! Avatar von Grizu I.O.F.F. Team
    Nein, das hilft dir überhaupt nicht. Das ist lediglich ein Einbaurahmen. Abgesehen vom Lüfter ist das auch nicht mehr, als jedes größere PC-Gehäuse auch schon hat. Die einzige Funktion von dem Teil ist es, Festplatten darin fest zu schrauben.
    Im Gegensatz zu der Beschreibung des chinesischen Händlers hat das Teil nicht mal die angepriesene "Backplane". Wobei das auch nur eine einfache Platine ist, um die Festplatten schneller wechseln zu können.

  8. #8
    Don`t touch a running system


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •