Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 295 von 307 ErsteErste ... 195245285291292293294295296297298299305 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.411 bis 4.425 von 4600
  1. #4411
    Also die Jugendlichen die ich kenne und sich für Musik interessieren sind eher YouTube-Plays und Insta-Likes wichtig. Die kenne sie sogar auswendig.

    Glaube jetzt auch nicht, dass sie die Charts wöchentlich verfolgen. Aber sie werden wohl schon von den Künstlern über Insta beeinflusst die aktuelle Single auf Dauerschleife bei Spotify zu hören. Es gibt schon einen deutlichen Unterschied wieviel eine neue Single oder ein neues Album in der VÖ-Woche gestreamt wird.

  2. #4412
    Julia und Nils Avatar von Hewitt
    Ort: Gelsenkirchen
    Was ich nicht verstehe. Lost von Fler war bei Spotify auf Platz 1 stieg in den Charts aber nur auf Platz 63 ein.

  3. #4413
    Vielleicht waren das hauptsächlich Free Accounts.

  4. #4414
    Zitat Zitat von Hewitt Beitrag anzeigen
    Was ich nicht verstehe. Lost von Fler war bei Spotify auf Platz 1 stieg in den Charts aber nur auf Platz 63 ein.
    Hat mich auch gewundert. Ist zwar inzwischen wieder relativ weit gefallen bei Spotify. Aber habe auch mit einem viel höheren Einstieg in die deutschen Charts gerechnet.
    Vielleicht waren das auch Fakestreams, die dann nicht gewertet wurden. Oder wirklich Free Accounts. Die Nummer ist ja mit Sido und ziemlich stark, wie ich finde.

  5. #4415
    Bei Fler gab es sicher Auffälligkeiten.
    Bild:
    ausgeblendet

  6. #4416
    Hier war ja auch öfters Thema, dass die Streamingzahlen niedrig wären. Hier ein passender Artikel:

    Streamingdienste analysieren Hörverhalten in häuslicher Isolation
    Mit Blick auf die Daten aus Italien lasse sich feststellen, dass die Streaming-Nutzung zwar anfänglich leicht zurückging, sich jedoch nach der ersten Woche im Lockdown wieder auf gewohntes Niveau eingependelt habe. Andere Länder wie Frankreich seien diesem Muster gefolgt. Auch Deutschland und Großbritannien scheinen diesem Trend laut Deezer zu folgen, es werde aber voraussichtlich einige Zeit dauern, bis die Streamingzahlen wieder das Vorkrisen-Niveau erreichen.
    http://beta.musikwoche.de/details/44...KCd6j7C2YdIgDM

    Scheint halt vor allem der fehlende Weg zur Schule Schuld dran zu sein. Zudem wird zur Kinderunterhaltung statt Musik mehr Kinder-Podcasts abgespielt.

  7. #4417
    Höre selbst sehr viel mehr Podcasts zum Thema auf Spotify. (Drosten, Kekule, Streeck)

  8. #4418
    #AfterHours Avatar von Urban_Select
    Ort: in Quarantäne
    Spotify Zahlen leiden unter Corona-Krise....Wer hätte das am Anfang gedacht...
    Bild:
    ausgeblendet

  9. #4419
    Zitat Zitat von IngridSchmidt Beitrag anzeigen
    Hier war ja auch öfters Thema, dass die Streamingzahlen niedrig wären. Hier ein passender Artikel:

    Streamingdienste analysieren Hörverhalten in häuslicher Isolation

    http://beta.musikwoche.de/details/44...KCd6j7C2YdIgDM

    Scheint halt vor allem der fehlende Weg zur Schule Schuld dran zu sein. Zudem wird zur Kinderunterhaltung statt Musik mehr Kinder-Podcasts abgespielt.
    Kinder Podcasts klingt sehr jung, haben diese jungen Kinder echt die Asirapper gehört?

    Wir sind so oldschool, wir haben uns damals im Schulbus echt noch miteinander unterhalten oder Hausaufgaben gemacht Traurig zu wissen, dass alle heute nur noch mit Kopfhörern isoliert da sitzen. There go your social skills, kids. xx

  10. #4420
    Jahrescharts Quartal 1

    Bei den Top 100 Longplay stehen im ersten Quartal die Böhsen Onkelz mit ihrem gleichnamigen Album an der Spitze, was den Erfolg ihres Vertriebs Tonpool erklärt. Sarah Connor platziert sich mit dem 2019 bei der Universal-Music-Division Polydor/Island erschienenen Album "Herz Kraft Werke" auf Position zwei. Sony Music profitiert noch vom Weihnachtsalbum "The Christmas Present" von Robbie Williams an dritter Stelle. Auf Platz vier steht mit "Alphagene II" von Kollegah ein weiterer Titel von Tonpool. Rang fünf geht an Max Raabe & Palast Orchester mit "MTV Unplugged", erschienen beim Universal-Music-Label Deutsche Grammophon.

    Im Singles-Segment steht das Universal-Label Urban bei der Analyse der Chartsanteile im ersten Quartal ganz oben, zahlreiche HipHop-Songs des Labels finden sich in den Singles-Charts der ersten ersten drei Monate 2020. Insgesamt kommt Universal Music bei den Singles auf einen Anteil von 51,36 Prozent. Sony Music bringt es auf 29,67 Prozent, gefolgt von Warner Music mit 12,04 Prozent. Im Singles-Segment stehen Believe/GoodToGo mit HipHop-Künstlern wie Loredana oder Ufo361 an vierter Stelle (4,75 Prozent) und Kontor New Media/Edel dank Jerome und dem Dance-Hit "Light" auf Platz fünf.

    Die Top 100 Singles erobert The Weeknd mit "Blinding Lights" (Universal Music), Tones And I landet mit "Dance Monkey" (Warner Music) auf Rang zwei und Apache 207 rollt mit "Roller" (Sony Music) auf Platz drei.

    Die vollständige Auswertung der Chartsanteile auf Basis der Daten von GfK Entertainment mit zahlreichen Grafiken für das erste Quartal 2020 veröffentlicht MusikWoche in Vol. 18+19/2020.

  11. #4421
    Die Bösen Onkels Dann doch lieber AluHut-Xaver oder der besorgte Wutbürger Gäberl Ändi.

    Die Connor ist auch nicht besser, hofiert den Xaver ja auch oft und gerne.

  12. #4422
    From Zero to Hero Avatar von s-v-e-n
    Ort: Pool
    Zitat Zitat von desert Beitrag anzeigen
    Die Bösen Onkels Dann doch lieber AluHut-Xaver oder der besorgte Wutbürger Gäberl Ändi.

    Die Connor ist auch nicht besser, hofiert den Xaver ja auch oft und gerne.
    Ich brauch die alle nicht, wobei die Connor schon ok ist.
    "Blinding Lights" aber völlig verdient.
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #4423
    Julia und Nils Avatar von Hewitt
    Ort: Gelsenkirchen
    Spotify

    1. Drake
    2. The Weekend
    3. Saint Jhn

    Kein Deutschrap Song in den Top3. Das gab es schon lange nicht mehr. Morgen wird wohl Samra es aber wieder versuchen sich Platz 1 zu schnappen.

  14. #4424
    Wie kann es sein das Samra jetzt schon mit 101.000 Streams in den Spotify Daily Charts ist, obwohl der Song erst heute um 0:00 erschienen ist
    Bild:
    ausgeblendet

  15. #4425
    Zitat Zitat von Patrickx95 Beitrag anzeigen
    Wie kann es sein das Samra jetzt schon mit 101.000 Streams in den Spotify Daily Charts ist, obwohl der Song erst heute um 0:00 erschienen ist
    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •