Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 206 von 210 ErsteErste ... 106156196202203204205206207208209210 LetzteLetzte
Ergebnis 3.076 bis 3.090 von 3136
  1. #3076
    Zitat Zitat von RAPtile Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich: Man lädt zu 99,9% daheim an der Wallbox.
    Ganz ehrlich ist das E-Auto dann aber als Massenprodukt nicht nutzbar, da viele Menschen in Mietwohnungen oder Eigentumswohnungen ohne passenden Stellplatz wohnen.

    Ich tendiere aktuell als nächstem Auto zu einem Toyoto Yaris Hybrid mit Automatik.

    Der hat ja echt gute Verbrauchswerte und eine gute Co2-Effizienzklasse.

    Aber mehr "Elektro" ist halt nicht drin bei meiner Wohn- und Anforderungssituation.

  2. #3077
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Ich tendiere aktuell als nächstem Auto zu einem Toyoto Yaris Hybrid mit Automatik.

    Der hat ja echt gute Verbrauchswerte und eine gute Co2-Effizienzklasse.

    Aber mehr "Elektro" ist halt nicht drin bei meiner Wohn- und Anforderungssituation.
    Habe mir den Yaris Hybrid gerade mal interessehalber angeschaut. Die Verbrauchswerte sind natürlich gut, aber der Wagen ist für seine Fahrzeugklasse schon sehr teuer in der Anschaffung ...
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  3. #3078
    xxx Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von RAPtile Beitrag anzeigen
    Also gehst du von einem innerdeutschen abgeschlossenen Strommarkt aus, welcher kapazitätsengpässe haben wird und schlussfolgerst das so?
    Wenn ich dich dann frage, ob es noch Bananen geben wird, musst du aber dann mit:Nein antworten, gelle.
    Wieso schlussfolgern? Guck dir den Modus Operandi in den Staaten mit intelligenten Stromzählern an. Da wird schon Konsumentenkontrolle betrieben.
    Und wenn wie Tiescher das will, die Netze entkoppelt werden, damit man ohne Grundlastverantwortung für andere Länder operieren kann, gibt es ohne Grundlastkraftwerke Strom nach Kassenlage.

    Jetzt musst du mit "Kann nicht sein, weil ich will das nicht so" antworten.
    "If I owned Texas and Hell, I'd rent out Texas and live in Hell."

    - Phillip H. Sheridan

  4. #3079
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Habe mir den Yaris Hybrid gerade mal interessehalber angeschaut. Die Verbrauchswerte sind natürlich gut, aber der Wagen ist für seine Fahrzeugklasse schon sehr teuer in der Anschaffung ...
    Ja, naja, ich bin halt eigentlich Kleinwagenfahrer, benötige aber zum pendeln einen Automatik, alles andere ist im Berufsverkehr echt keine Freude und da ist die Auswahl doch recht beschränkt.

    Wenn man dem Artikel glauben kann, ist die Kleinwagen-Produkt-Szene wohl grad schwierig
    https://www.spiegel.de/auto/aktuell/...a-1289592.html


    Wenn die Emissionswerte und der Verbrauch in Zukunft eine größere Rolle spielen und der wirklich so wenig verbraucht, könnte es sich ja lohnen bisschen mehr in der Anschaffung zu investieren.

    Eventuell bin ich aber auch im Moment beeinflusst, weil eine Freundin ein größeres Toyota-Hybrid-Modell Probe gefahren ist und extrem begeistert war.
    Der kleinste aktuelle Toyota hat aber nur so komische Automatik im Angebot, die klingt wie der erste Automatik versuch von Smart damals (holprig ). Deswegen dann doch eher der Yaris.

    Ist aber eh noch Zukunftsmusik, ich brauche erst in 2 Jahren ein neues Auto, da dann mein Leasing für den letzten Benziner-Smart ausläuft und es die ja nicht mehr gibt (der e-Smart hat ne indiskutable Reichweite und ich keine Lademöglichkeit). Ich schau mich deswegen halt grad um, aber bis in 2 Jahren kann es ja schon neue bessere Modelle geben.

    Im Moment wären Opel Corsa, ein kleiner Citroen oder eben der Toyota meine Favoriten.

  5. #3080
    Man hört so gar nichts von Neuentwicklungen die das Laden während der Fahrt ermöglichen. Ist das wirklich so schwer umzusetzen? Im Prinzip reicht ja ein Kabel was man in die Leitplanke einklinken könnte.

  6. #3081
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Wie soll das denn gehen? Rechte Leitplanke auf der Autobahn geht ja nicht, da dort auch der Pannenstreifen und die Ausfahrten sind. Bliebe die linke Leitplanke. Beim Überholen/Abfahren gibt es dann einen Knoten? Oder werden die Kabel automatisch von der Leitplanke gelöst, wenn Zug drauf kommt. Werden sie schnell genug aufgerollt, damit andere PKWs nicht drüberfahren?
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  7. #3082
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Der kleinste aktuelle Toyota hat aber nur so komische Automatik im Angebot, die klingt wie der erste Automatik versuch von Smart damals (holprig ). Deswegen dann doch eher der Yaris.
    Aber nach dem, was ich gerade auf die Schnelle in verschiedenen Testberichen gelesen habe, ist gerade die stufenlose Automatik beim Yaris wohl kein Quell der Freude. Die wird überall kritisiert, weil beim Beschleunigen hohes Drehzahlniveau und entsprechende Geräuschkulisse.

  8. #3083
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von Snappy77 Beitrag anzeigen
    Man hört so gar nichts von Neuentwicklungen die das Laden während der Fahrt ermöglichen. Ist das wirklich so schwer umzusetzen? Im Prinzip reicht ja ein Kabel was man in die Leitplanke einklinken könnte.
    Man arbeitet an Stromlinien(Hochspannungsleitungsmäßig) für u. A. LKWs.
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  9. #3084
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von Kosel Beitrag anzeigen
    Wieso schlussfolgern? Guck dir den Modus Operandi in den Staaten mit intelligenten Stromzählern an. Da wird schon Konsumentenkontrolle betrieben.
    Und wenn wie Tiescher das will, die Netze entkoppelt werden, damit man ohne Grundlastverantwortung für andere Länder operieren kann, gibt es ohne Grundlastkraftwerke Strom nach Kassenlage.

    Jetzt musst du mit "Kann nicht sein, weil ich will das nicht so" antworten.
    Dürfte ich Strom importieren dürfen? Oder darf man den heute nur exportieren?
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  10. #3085
    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Wie soll das denn gehen? Rechte Leitplanke auf der Autobahn geht ja nicht, da dort auch der Pannenstreifen und die Ausfahrten sind. Bliebe die linke Leitplanke. Beim Überholen/Abfahren gibt es dann einen Knoten? Oder werden die Kabel automatisch von der Leitplanke gelöst, wenn Zug drauf kommt. Werden sie schnell genug aufgerollt, damit andere PKWs nicht drüberfahren?
    Überholen gäbe es ja nicht. Auf die Autobahn auffahren, einklinken, Tempomat auf eine noch zu vereinbarende Geschwindigkeit an (mit Abstandsregler zum Vordermann) und auf die Ausfahrt warten.

    Nur bei der Ausfahrt müsste man das Kabel (vielleicht auch ne Stange?) dann wieder entfernen und die Spuren wechseln.
    Gruß
    Michael

  11. #3086
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von Snappy77 Beitrag anzeigen
    Überholen gäbe es ja nicht. Auf die Autobahn auffahren, einklinken, Tempomat auf eine noch zu vereinbarende Geschwindigkeit an (mit Abstandsregler zum Vordermann) und auf die Ausfahrt warten.

    Nur bei der Ausfahrt müsste man das Kabel (vielleicht auch ne Stange?) dann wieder entfernen und die Spuren wechseln.
    Male Dir mal eine dreispurige Autobahn auf, bei der alle Autos mit der Mittelleitplanke mit Kabel/Stangen verbunden sind. Als nächsten Schritt lässt Du ein Auto von ganz links durch die Stangen/Kabel nach rechts fahren, um dort die Abfahrt zu nehmen. Ab 3 km/h wird das mächtig schwierig.
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  12. #3087
    So eine Lösung ließe sich noch am ehesten à la Autoscooter realisieren: Eine Art Netz über der kompletten Fahrbahn, die Fahrzeuge haben elastische Antennen nach oben. Glaube aber nicht, dass so etwas kommt. Auch den Sinn von LKW mit Stromabnehmern sehe ich nur eingeschränkt: Abseits der Autobahn wird es die Oberleitung kaum flächendeckend geben, daher braucht man trotzdem fette Akkus oder Verbrenner. Für den Fernverkehr sollten sie lieber die Schiene für dramatisch stärkere Auslastung der Strecken digitalisieren, dazu flexibler und günstiger nutzbar machen. Da funktioniert das mit den Stromabnehmer!

  13. #3088
    xxx Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von RAPtile Beitrag anzeigen
    Dürfte ich Strom importieren dürfen? Oder darf man den heute nur exportieren?
    Wie denn dann? Eimerweise?
    "If I owned Texas and Hell, I'd rent out Texas and live in Hell."

    - Phillip H. Sheridan

  14. #3089
    Wenn die Akkus genormt wären (zumindest vielleicht 1-2 50kg Akkus pro Auto) könnte man auch einen praktischen Wechselservice an Tankstellen einrichten. Sprich man fährt vor, ein netter Tankmann tauscht die gegen volle aus und sofort geht's weiter. Die Akkus können dann in Ruhe an der Tankstelle aufgeladen werden.

    So müsste man auch keine Akkus mehr kaufen, sondern könnte das über ein Leasingmodell abwickeln.
    Gruß
    Michael

  15. #3090
    Lotta vom Hocka Avatar von Cat-lin
    Ort: heute hier,morgen dort...
    Also ich würde keinen gebrauchten Akku von einem unbekannten Fahrzeug wer weiß welchen Alters wollen bzw. die müßten dann ja erstmal general-gecheckt und sichergestellt werden, dass sie keine Macke haben. Außerdem bräuchten die Tankstellen entsprechende Mengen, die sie - allein für evtl. Bedarf anfahrender Kunden vorhalten, also weit mehr als in den Autos vorhanden sind, die rumfahren. Das wären immense Kosten und auch Lagerproblematik.

    Und wie lange würde das Ausbauen des leeren Akkus, Herbeiholen des vollen, Reinwuchten dauern?
    Womöglich wäre es kein wesentlicher Zeitunterschied mehr zu einer Schnellladung.

    Vielleicht wäre so ein Konzept eher für E-Bikes denkbar, da handlicher und weniger teuer?



    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Ich wusste jetzt auch nicht, dass es so schlimm um Deutschland bestellt ist.

    Ich werde mal vorausschauend ein paar Eimer Strom in den Keller stellen.
    - Danke!


    https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-16424998.html
    Elektro-Transporter: Die Deutsche Post peppt ihren Streetscooter auf

    Bis zu 120 km/h schnell sind die neuen Versionen der Modelle „Work“ und „Work L“...Serienmäßig sind künftig unter anderem eine Klimaanlage, eine Sitzheizung, beheizbare Außenspiegel und ein Infotainment-System an Bord. ...Dank einer schnelleren Ladeleistung sind die Batterien innerhalb von fünf Stunden zu 80 Prozent geladen. Die Reichweite der zwischen 38.000 und 47.000 Euro teuren Modelle bleibt mit 160 Kilometern nahezu unverändert.

    Die Post hatte das Aachener Start-up Streetscooter 2014 komplett übernommen, weil die deutschen Autohersteller seinerzeit keine geeignete elektrische Alternative zum Dieseltransporter anbieten konnten. Inzwischen sind unter anderem Daimler und VW mit E-Transportern wie dem E-Vito und dem E-Crafter am Markt.

    https://metropolregion.hamburg.de/pr...me-unter-strom
    „Das ist eine großartige Gelegenheit für Pendler, die aufs Auto angewiesen sind, jetzt umzusteigen und künftig schadstofffrei unterwegs zu sein. Elektromobilität hat in Hamburg und der Metropolregion höchste Priorität. Innerhalb der Stadt sind wir mit rund 850 öffentlich zugänglichen Ladepunkten bundesweit Spitzenreiter. Bis Ende dieses Jahres werden es 1000 sein.

    Der Förderumfang beträgt dabei 40 Prozent der Mehrkosten eines E-Fahrzeugs zu einem vergleichbaren konventionellen Fahrzeug. ... So steht ein Kleinfahrzeug beispielsweise schon für eine stark ermäßigte Leasingrate von monatlich rund 100 Euro zur Verfügung.

    Und noch ein Gruß aus dem Nachbarland, vom Eiffelturm: https://de.motor1.com/news/314400/po...n-golf-elektro

    Bild:
    ausgeblendet


    Die deutsche Marke gewann die Ausschreibung in der französischen Hauptstadt

    Wenn Sie regelmäßig durch die Straßen der französischen Hauptstadt gehen, haben Sie vielleicht schon die neuen Autos der Pariser Polizei kennengelernt. Tatsächlich hat das Pariser Polizeipräsidium seit letztem Jahr mit einer Flotte von Volkswagen e-Golf und Passat GTE auf Strom umgestellt.
    Geändert von Cat-lin (10-10-2019 um 23:09 Uhr)
    ... bin kaum da, muß ich fort...


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •