Seite 255 von 258 ErsteErste ... 155205245251252253254255256257258 LetzteLetzte
Ergebnis 3.811 bis 3.825 von 3861
  1. #3811
    gesperrt Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von Cat-lin Beitrag anzeigen
    Danke für den Tipp!



    [url=https://abload.de/image.php?img=dieselerzeugung_7kwh-hfkx9.jpg]
    Nö, ist so nicht richtig.

  2. #3812
    Lotta vom Hocka Avatar von Cat-lin
    Ort: heute hier,morgen dort...
    Wenn Du natürlich einen hauseigenen Benzinbrunnen hast, den Du manuell mit Muskelkraft betreibst, kannst Du gern ein Video davon erstellen, um die plausiblen Daten hier reinzustellen.


    Zitat Zitat von beautiful.south Beitrag anzeigen
    Und genau das ist das Problem: Es sollte darum gehen weniger Autos auf die Straße zu bringen, nicht darum, die Flotte nur auszutauschen. Kein Auto ist umweltfreundlich, maximal umweltfreundlicher als das bisher gefahrene Vorgängermodell.
    Mit den ganzen "Spaß"autos, die in der Werbung und auch hier im Thread vorgestellt werden, setzt man Kaufanreize (klar, ist ja auch Sinn von Werbung), was nicht gerade zu einer Verschlankung des Verkehrs führt.
    Toll, daß Du sogar schon einen Schritt weitergehst in Richtung das Autofahren völlig aufzugeben.

    Viele schrecken ja schon vor E-Mobilität zurück und klammern sich an ihrem Spritauto fest. (Und viele machen E-Autos mies, um leider genau das zu tun - und um sich damit zu verteidigen, weil sie überhaupt nichts ändern wollen).

    Für wie realistisch schätzt Du die Aussicht, dass sich eine Mehrheit sogar ohne weiteres überzeugen läßt, ganz aufs Auto zu verzichten?

    Laß uns dazu doch mal einen Thread erstellen "Zukunftstrend Auto abschaffen"
    Geändert von Cat-lin (17-01-2021 um 23:55 Uhr)
    ... bin kaum da, muß ich fort...

  3. #3813
    Zitat Zitat von Cat-lin Beitrag anzeigen
    Toll, daß Du sogar schon einen Schritt weitergehst in Richtung das Autofahren völlig aufzugeben.
    Hab schon mal geschrieben, dass ich aktuell beruflich noch ein Auto brauche wegen Abhol- und Lieferdienst. In so 6 bis 9 Jahren hat sich das erledigt (wenn's nach mir geht lieber früher als später). Dann verzichte ich auf ein Auto. Für die paar Jahre noch lege ich mir definitiv kein E-Mobil zu, das wäre Ressourcenverschwendung. Für den wenigen Sprit, den ich jährlich verbrauche, ist es umwelttechnisch besser die paar Jahre noch weiter den Benziner zu fahren.

    Zitat Zitat von Cat-lin Beitrag anzeigen
    Für wie realistisch schätzt Du die Aussicht, dass sich eine Mehrheit sogar ohne weiteres überzeugen läßt, ganz aufs Auto zu verzichten?
    Null. Wobei es ja auch nicht die Mehrheit sein müsste, aber eben ein signifikanter Anteil.

  4. #3814
    Sehender Avatar von Willipruefer
    Ort: einst hinter den 7 Bäumen
    Für meine paar Jahreskilometer lohnt auch keine teure Neuanschaffung in meinem Alter mehr. Aber ganz ohne Auto geht es hier im fast ländlichen Bereich auch nicht.
    Das Geheimnis des Könnens ist Wollen.
    Lächel mal wieder, auch wenn's saumäßig schwerfällt.

  5. #3815
    Zitat Zitat von beautiful.south Beitrag anzeigen
    Hab schon mal geschrieben, dass ich aktuell beruflich noch ein Auto brauche wegen Abhol- und Lieferdienst. In so 6 bis 9 Jahren hat sich das erledigt (wenn's nach mir geht lieber früher als später). Dann verzichte ich auf ein Auto. Für die paar Jahre noch lege ich mir definitiv kein E-Mobil zu, das wäre Ressourcenverschwendung. Für den wenigen Sprit, den ich jährlich verbrauche, ist es umwelttechnisch besser die paar Jahre noch weiter den Benziner zu fahren.


    Null. Wobei es ja auch nicht die Mehrheit sein müsste, aber eben ein signifikanter Anteil.
    Wohnst du direkt neben dem Supermarkt? Unsere Uroma, immer ohne Auto und zu Fuß, war sehr froh als wir sie zum Arzt fuhren, für sie einkaufen etc. Wie sind da deine Pläne?

  6. #3816
    Zitat Zitat von Anscha Beitrag anzeigen
    Wohnst du direkt neben dem Supermarkt? Unsere Uroma, immer ohne Auto und zu Fuß, war sehr froh als wir sie zum Arzt fuhren, für sie einkaufen etc. Wie sind da deine Pläne?
    Keine 100m entfernt. Die nächste Bushaltestelle ähnlich. Ärzte - Stand aktuell - auch leicht fußläufig erreichbar. In einer Großstadt, wohnt man einigermaßen zentral, nicht am Rand, gibt es oft verkehrstechnisch eine gute Infrastruktur.

  7. #3817
    gesperrt Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von Cat-lin Beitrag anzeigen
    Wenn Du natürlich einen hauseigenen Benzinbrunnen hast, den Du manuell mit Muskelkraft betreibst, kannst Du gern ein Video davon erstellen, um die plausiblen Daten hier reinzustellen.
    Ganz genau. Dein Post war nicht plausibel.

  8. #3818
    Zitat Zitat von beautiful.south Beitrag anzeigen
    Keine 100m entfernt. Die nächste Bushaltestelle ähnlich. Ärzte - Stand aktuell - auch leicht fußläufig erreichbar. In einer Großstadt, wohnt man einigermaßen zentral, nicht am Rand, gibt es oft verkehrstechnisch eine gute Infrastruktur.
    Tja als kranker alter Mensch sind manchmal aber auch 50m unüberwindbar.

  9. #3819
    Zitat Zitat von Anscha Beitrag anzeigen
    Tja als kranker alter Mensch sind manchmal aber auch 50m unüberwindbar.
    Richtig. Von daher ist es vollkommen egal, ob du in diesem Fall ein E-Auto oder einen Benziner in der Garage stehen hast. Am billigsten, weil keine Kosten durch Steuer und Versicherung verursachend, ist kein Auto zu haben.

  10. #3820
    Wie hoch wird der Kauf von einem Elektro-Auto denn mittlerweile subventioniert? Hat sich da was getan?
    LG

  11. #3821
    Hans_Maulwurf
    unregistriert
    Zitat Zitat von PaulFelder Beitrag anzeigen
    Wie hoch wird der Kauf von einem Elektro-Auto denn mittlerweile subventioniert? Hat sich da was getan?
    LG
    https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeu...-elektroautos/

    Google ist schon was tolles

  12. #3822
    Lotta vom Hocka Avatar von Cat-lin
    Ort: heute hier,morgen dort...
    Danke für die Info!

    Gerade auch noch was gefunden https://www.biallo.de/autokredit/rat...uto-foerderung
    (u. a. 10 Jahre KfZ-steuerfrei, und für Dienstwagen reduzierter geldwerter Vorteil:
    profitieren Käufer eines förderfähigen E-Autos von einer höheren Prämie – maximal 9.000 Euro Umweltbonus sind seitdem drin, bei einigen Automobilherstellern sogar noch etwas mehr.
    ...
    Für emissionsfreie Elektroautos unter 40.000 Euro, die ab 2020 gekauft oder geleast wurden, gilt: Verbraucher müssen nur noch 0,25 Prozent des Bruttolistenpreises als geldwerten Vorteil versteuern.

    Einen zusätzlichen Anreiz für den Kauf eines Elektroautos bietet der steuerliche Vorteil: E-Autos, die bis 2025 zugelassen werden, sind von der Kfz-Steuer befreit. Die Befreiung gilt maximal zehn Jahre, längstens aber bis 2030.

    Bild:
    ausgeblendet


    Die staatliche Förderprämie – auch Umweltbonus genannt – besteht aus Automobilhersteller- und Bundesanteil. Der Staat steuert jetzt maximal 6000 Euro bei. Zuvor waren es nur 3000 Euro. Hinzu kommen noch einmal 3000 Euro vom Hersteller. Die Fördersätze staffeln sich nach Antriebsart und Kaufpreis. Sie sind jedoch nicht mehr Halbe/Halbe zwischen Bund und Händlern aufgeteilt, da der Bund seinen Anteil mit der Innovationsprämie verdoppelt hat. Der neue erhöhte Umweltbonus gilt seit dem 8. Juli 2020 und bis zum 31.Dezember 2025.
    ...
    Umweltbonus für Gebrauchtwagen

    Den Umweltbonus können Käufer nach der neuen Regelung auch beim Kauf eines jungen gebrauchten Fahrzeugs (zweite Zulassung) beantragen. Die Fördervoraussetzungen sind hier:

    Die Erstzulassung muss nach dem 4. November 2019 erfolgt sein.
    Der Wagen war maximal zwölf Monate erstzugelassen.
    Im Fall der Zweitzulassung darf der Wagen nicht mehr als 15.000 km auf dem Tacho haben.
    Weiter sollte noch keine Förderung – etwa Umweltbonus oder eine vergleichbare staatliche Förderung in einem anderen EU-Staat – in Anspruch genommen worden sein.
    Bei der Zweitzulassung richtet sich die Förderung nach dem BAFA-Nettolistenpreis für Gebrauchtwagen. In der Liste der förderfähigen Elektrofahrzeuge ist dieser für jedes Modell in einer separaten Spalte angegeben. Junge gebrauchte E-Autos werden mit 5.000 Euro Umweltbonus gefördert,

    Bild:
    ausgeblendet
    Weiter unten (auf verlinkter Seite runterscrollen): https://www.biallo.de/autokredit/rat...uto-foerderung
    Fragen und Antworten zur Elektroauto-Förderung
    Für alle, die mit dem Kauf eines E-Autos liebäugeln, haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Thema Kaufprämie (= Umweltbonus) zusammengefasst.
    Geändert von Cat-lin (27-01-2021 um 16:41 Uhr)
    ... bin kaum da, muß ich fort...

  13. #3823
    Hans_Maulwurf
    unregistriert
    Wobei ich die Förderungen für Plug-In-Hybrid ehrlich gesagt falsch finde.
    Damit subventioniert man tonnenschwere Kisten, die dann 50-100 km rein elektrisch fahren können.
    Und sonst das Mehrgewicht (mit draus resultierendem Mehrverbrauch) durch die Gegend wuchten.

  14. #3824
    Lotta vom Hocka Avatar von Cat-lin
    Ort: heute hier,morgen dort...
    Zitat Zitat von Hans_Maulwurf Beitrag anzeigen
    Wobei ich die Förderungen für Plug-In-Hybrid ehrlich gesagt falsch finde.
    Damit subventioniert man tonnenschwere Kisten, die dann 50-100 km rein elektrisch fahren können.
    Und sonst das Mehrgewicht (mit draus resultierendem Mehrverbrauch) durch die Gegend wuchten
    .
    Du sagst es, das sehe ich jedenfalls genauso problematisch. Es sind zwei Systeme, die man die ganze Zeit mit rumschleppt
    Außerdem erhöht es auch den Verschleiß sowie Reparatur- und Wartungsbedarf; weiterhin Abgasuntersuchungen, Ölwechsel...
    ... bin kaum da, muß ich fort...

  15. #3825
    *329* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von Hans_Maulwurf Beitrag anzeigen
    Wobei ich die Förderungen für Plug-In-Hybrid ehrlich gesagt falsch finde.
    Damit subventioniert man tonnenschwere Kisten, die dann 50-100 km rein elektrisch fahren können.
    Und sonst das Mehrgewicht (mit draus resultierendem Mehrverbrauch) durch die Gegend wuchten.
    Das trifft auf die schweren Plug-Ins zu. Die werden zu 75% als Firmenwagen geleast und sehen dann tatsächlich so gut wie nie den E-Stecker, sondern werden als Langstreckenfahrzeuge nahezu ausschließlich mit Benzin betrieben. Das ist natürlich fatal, weil durch das höhere Gewicht der Verbrauch merklich höher liegt, als wenn man sich für einen Diesel entschieden hätte. In dieser Kategorie ist es aber sicher so, dass der Umweltgedanke eine geringe Rolle spielt. Eher soll vor allem den Automarken, deren Schwerpunkt auf großen und schweren Wagen liegt eine Möglichkeit gegeben werden, einerseits ihren CO2-Flottenwert senken zu können, andererseits den Absatz von Fahrzeugen zu sichern, auch wenn jeder weiß, dass der E-Motor in einem Mercedes-/BMW-/Audi-Plug-in nur ein Deckmäntelchen ist.

    Bei kleineren Autos, die dann auch überwiegend privat genutzt werden, finde ich dies für die Übergangszeit bis es finanzierbare reine E-Autos mit einer vernünftigen Reichweite gibt, keine schlechte Alternative. Ich habe mir in den letzten Wochen mal den Renault Captur Plug-In angeschaut. Bei mir mit Garage und der Möglichkeit, eine Wallbox zu installieren, könnte der in 85% der Fälle rein elektrisch fahren. Gleichzeitig würde er die für mich sehr wichtigen restlichen 15% mit größeren Langstrecken optimal abdecken, und das zu einem gegenüber einem Normal-Captur zwar recht hohen Preis, aber eben merklich kostengünstiger, als wenn ich einen entsprechenden reinen E-PKW kaufen würde, die für mich (!) immer noch auf absehbare Zeit für meinen Fahrtstreckenmix keine geeignete Alternative darstellen.

    Bei Leuten wie mir würde es deshalb bedeuten, dass durch ein Plug-In-Angebot zumindest 85% der von mir gefahrenen Fahrten rein elektrisch und damit lokal emmissionsfrei gefahren werden könnten. Bei diesem Fahrtstreckenmix würde es auch keine großen Nachtele aufgrund des höheren Gewichtes geben.
    Tschüß 2020 - und danke für nix! Hallo 2021 - ich hoffe, Du machst es besser du scheinst genauso so ein Arsch wie 2020 zu werden.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •