Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 6 von 209 ErsteErste ... 23456789101656106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 3134
  1. #76
    I´ll Die Happy Tonight Avatar von Heartbreaker030
    Ort: B E R L I N
    was an sweet 7 stört euch eigentlich?

  2. #77
    Ich mag Sweet7 sehr
    Es ist halt ein Album wie jedes andere , leider nichts persönliches drin aber ich mags

  3. #78
    Zitat Zitat von Heartbreaker030 Beitrag anzeigen
    was an sweet 7 stört euch eigentlich?
    Mich eigentlich nichts, starkes Album, aber es fehlt etwas, das Taller in more ways für mich hatte, vielleicht die Leichtigkeit
    Jeder meiner Posts bezüglich eines Künstlers oder eines Songs, eines Films, eines Kandidaten, einer Performance, einer Serie etc. bezieht sich auf meinen persönlichen Geschmack und soll kein Urteil darstellen, das allgemeingültig ist. Sollte ich doch dagegen verstoßen bitte ich dies zu entschuldigen.

  4. #79
    Ich persönlich finde, man merkt, dass das Album nicht für dieses Line-Up gedacht war. Es gibt ja einige geleakte Keisha-Versionen, die klingen nach meinem Empfinden viel besser.

    Bei "Freedom" merkte man das auch. Da hört man, dass es einfach viel stimmiger klingt.

  5. #80
    Billy
    unregistriert
    Zitat Zitat von Heartbreaker030 Beitrag anzeigen
    was an sweet 7 stört euch eigentlich?
    Nachdem ich jetzt alle Alben durch habe - ist für mich einfach kein Sugababes Album. Man hört einfach das sie an Produktion und Songwritting nicht beteiligt waren. Sehr amerikanisches, seichtes Album.
    "Little Miss Perfect" ist natürlich trotzdem ein Ausnahme-Song. Kommt aber auch von Claude Kelly.

  6. #81
    Muffin
    unregistriert
    Zitat Zitat von Billy Beitrag anzeigen
    Die Bilder sind aber lange vor Sweet 7 entstanden und mit Mutya an Bord wäre das Album sicher nicht so grausig geworden.
    Hast du dir schonmal die neueren musikalischen Werke von Frau Buena angehört? Ich zweifle an deiner Aussage.

  7. #82
    Billy
    unregistriert
    Naaaaaah! Mit Mutya an Bord wäre auch Keisha nicht ausgestiegen und damit noch das alte Line-Up vorhanden gewesen.

    Genau das wollte ich sagen.




  8. #83
    bücherlesendes F-Weib Avatar von Mangan254
    Ort: Chemnitz
    Zitat Zitat von Heartbreaker030 Beitrag anzeigen
    was an sweet 7 stört euch eigentlich?
    Mich stört, dass sie nichts selber geschrieben haben. Dass Keisha nicht dabei ist (). Dass sie auf den Zug mit der "Elektro-Musik" aufgesprungen sind. Ich meine, die Musik der Babes war immer schon elektronisch angehaucht, aber es war irgendwie immer was anderes, finde ich. Sweet 7 war für mich so eher "Gaga-Style". Halt auf den vorherrschenden Trend eingestimmt (was sie ja aber schon bei Catfights gemacht haben). Und es hätte von jeder x-beliebigen Band gesungen worden sein, man hätte den Unterschied nicht gemerkt. Ach ja, und dass der Fokus eher auf "Sex sells und aus dem Grund ziehen wir uns jetzt mal immer besonders wenig und nuttig an" und nicht auf der Musik lag.
    Zitat Zitat von Billy Beitrag anzeigen
    Naaaaaah! Mit Mutya an Bord wäre auch Keisha nicht ausgestiegen und damit noch das alte Line-Up vorhanden gewesen.
    Dann wäre aber vermutlich Heidi irgendwann ausgestiegen . Und da wären die Fans erst recht auf die Barriakden gegangen (ich hab ja immer das Gefühl gehabt, Heidi hatte von 2.0 die meisten Fans).
    Und ich glaube als Ersatz wäre so oder so Amelle gekommen, da der Manager der Babes von Amelle sehr beeindruckt war, als er sie irgendwann mal (lange bevor Mutya Ausstiegspläne hatte) bei einem Auftritt mit ihrer Schwester als Boo2 gesehen hat.
    Geändert von Mangan254 (08-01-2012 um 18:51 Uhr)

  9. #84
    Avatar von Fergie89
    Ort: The Werk Room ♥
    Ich hoffe den Thread hat noch niemand hier angesprochen...

    Ende 2009 gab es wohl auch so ne Meldung, wie?

    http://ioff.de/showthread.php?t=361931

    Irgendwie witzig.. die Reaktionen von HotAsIce und Feli z.B. waren schon damals recht ähnlich!
    Bild:
    ausgeblendet

  10. #85
    bücherlesendes F-Weib Avatar von Mangan254
    Ort: Chemnitz
    Damals waren das aber andere Vorraussetzungen als heute . Mittlerweile haben ja sowohl Mutya als auch Keisha die Reunion indirekt bestätigt (vermutlich, weil sie noch nichts genaues sagen dürfen).
    Damals war das eher so wie "naja, jetzt sind alle Gründungsmitglieder rausgeschmissen, jetzt könnten die sich ja auch wieder zusammen tun".

  11. #86
    Zitat Zitat von Zedrick Beitrag anzeigen
    So ist es. Und wäre One Touch ein "Smash" gewesen, hätte London Records sie damals wohl kaum vor die Tür gesetzt.

    Nochmal: Im Jahr 2000 galten noch andere Maßstäbe, da war eine gerade so erreichte Gold-Auszeichnung noch ein Kündigungsgrund, vor allem dann, wenn man sich offenbar so viel von einem neuen Act erhofft und auch dementsprechend investiert hat.
    Macht ja sehr Sinn nen Act zu kicken, weil er angeblich nicht verkauft, aber dann einem Mädel daraus direkt nen Solodeal zu geben und ein noch unkommerzielleres Album mit ihr zu produzieren.

    Es war auch nicht so, dass Siobhan ausgestiegen ist, weil die Sugababes nicht so erfolgreich waren, wie erhofft. Siobhan ist ausgestiegen, weil Keisha sie gemobbt hat. DANN hat sich die Plattenfirma dazu entschieden mit ihr alleine weiter zu machen und die anderen zwei vor die Türe gesetzt.
    Glaubt mir, ich hab so ziemlich jedes Interview von Siobhan gesehen, i know my shit!!

  12. #87
    Zitat Zitat von wobbleshaker Beitrag anzeigen
    Macht ja sehr Sinn nen Act zu kicken, weil er angeblich nicht verkauft, aber dann einem Mädel daraus direkt nen Solodeal zu geben und ein noch unkommerzielleres Album mit ihr zu produzieren.

    Es war auch nicht so, dass Siobhan ausgestiegen ist, weil die Sugababes nicht so erfolgreich waren, wie erhofft. Siobhan ist ausgestiegen, weil Keisha sie gemobbt hat. DANN hat sich die Plattenfirma dazu entschieden mit ihr alleine weiter zu machen und die anderen zwei vor die Türe gesetzt.
    Glaubt mir, ich hab so ziemlich jedes Interview von Siobhan gesehen, i know my shit!!
    Es fällt leicht eine Gruppe zu verlassen, die ohnehin auf dem absteigenden Ast ist Nur weil ein Act als Gruppe nicht funktioniert hat und hinter den gesteckten Zielen bleibt, heißt das ja noch lange nicht, dass man es nicht einzeln mit einem Mitglied aus diesem versuchen darf. Und ich würde auch nicht alles glauben, was so in der Öffentlichkeit erzählt wird - von keiner Seite. Niemand spielt wirklich mit offenen Karten und plaudert bereitwilligt Interna aus, da steckt sehr oft pure Berechnung hinter.

    Zumal die Babes, nun wieder zu dritt, bei einem vollkommen anderen Label untergekommen sind. Wenn London angeblich so großes Interesse an diesem "Smash" hatte, wieso nicht auch an 2.0?

  13. #88
    Zum Zeitpunkt des Drops hatten sie ja Heidi noch gar nicht.

    Natürlich werden sich London nachher selbst kastait haben

    Aber ich finds komisch, dass du so tust, als ob nur England zählt. One Touch war eines von nur zwei Top Ten Alben der Sugababes in Deutschlandd und Overload war einer ihrer grössten Hits und hat sogar Gold bekommen. Nicht zu reden von Top 10 Platzierungen in anderen europäischen Ländern wie Österreich, der Schweiz, Schweden etc. und auch Australien und Neuseeland.
    Hier sprechen sie auch über international Erfolge:
    watch?v=4fZ1THNEbhw

    3.0 und 4.0 wurden ja quasi international gar nicht mehr beachtet, das letzte Album der Sugababes das in Deutschland gechartet ist, war 2007 Change und das ging noch nicht mal Top 30.

  14. #89
    Natürlich hatten sie Heidi dort noch nicht. Bei der Suche nach einem neuen Plattenvertrag allerdings schon Wäre London so scharf drauf gewesen, wie Du meinst, hätten sie wohl alles dafür getan die Babes auch in der neuen Konstellation behalten zu können.

    Und internationaler Erfolg zählt nun mal nicht annähernd so viel wie jener im eigenen Land. Zumal sie hier gar nicht alle Gewinne erhalten sondern nur Anteile, schließlich war London lediglich im UK aktiv. Da war der Erfolg im deutschsprachigen Raum eher ein Bonus, vor allem für den Status.

  15. #90

    Dafür haben sie aber 'ne Menge Zeit im Ausland verbracht, wie du dem Interview oben auch entnehmen kannst.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •