Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 274 von 274 ErsteErste ... 174224264270271272273274
Ergebnis 4.096 bis 4.105 von 4105
  1. #4096
    Von Boyne habe ich noch gar nichts gelesen, darum ist für mich seine Kritik auch wertneutral Mit Holocaust-Literatur kann ich aber generell nichts anfangen.

    "Darling, fesselst du schon mal die Kinder?" war für mich durch die ganz kurzen Tagebucheinträge einige Monate "Klo-Lektüre" Habe das nie als ernsthaftes Werk betrachtet.

    Hätte ich bei Niven mit "Straight white male" begonnen, hätte ich sicher nicht weiter gelesen. Das finde ich einfach nur schlecht. "Coma", "Old school" und "Gott bewahre" von ihm haben mich wiederum sehr erheitert, und auch sein neuestes Werk "Alte Freunde" fand ich deutlich besser, als die Kritiken erwarten ließen, auch wenn das Ende stark nachlässt. Man muss halt die Art von Humor mögen. "Das Gebot der Rache" kann ich aber jedem Thriller-Fan wirklich uneingeschränkt empfehlen. Das ist auch völlig anders als alle anderen Werke von ihm.

    Bei Murakami bin ich ziemlich zwiegespalten. Zum einen finde ich Bücher mit "unüblichen" Namen immer recht anstrengend, weil ich mir die schwer merke. Andererseits finde ich es auch äußerst faszinierend, wie man zB in einem Buch, in dem jemand über 600 Seiten lang in einem Brunnen sitzt, trotzdem so eine Spannung aufbauen kann, dass man bis zum Ende durchhält.

    Neal Stephenson kenne ich nicht. Ist das nicht eher Sci-Fi? "Der Wolkenatlas" spricht mich von der Beschreibung her sehr an, nur sobald irgend etwas verfilmt wird, verliere ich schlagartig auch das Interesse am Buch. Mit ein Grund dafür ist, glaub ich, dass ich an die Filmplakate angelehnten Buchcover richtig abstoßend finde und dann mag ich gar nicht rein lesen.

    "Die Sisters Brothers" von Patrick deWitt fand ich absolut fantastisch. Habe das Buch vor 2 Jahren beim Schmöckern in Birmingham gesehen, fand das Cover total ansprechend, den Klapptext interessant und wurde nicht enttäuscht. Zur verfilmten Cover-Variante hätte ich nicht mal hin gegriffen.
    Geändert von Delesseria (12-01-2020 um 21:04 Uhr)

  2. #4097
    Ich habe mir jetzt einiges von deinen Vorschlägen auf die Merkliste der Bücherei gesetzt. Dabei habe ich gesehen, dass Tony Hawks der mit dem Kühlschrank ist. Das Buch fand ich doof.

    Stephenson hat _auch_ SciFi geschrieben. Der Wikipedia reference-linkBarock-Zyklus spielt aber im 17. und 18. Jahrhundert. Faszinierend detailreich und gut recherchiert. Dazu auch durchaus spannend. Richtig spannend ist Wikipedia reference-linkCryptonomicon - da sind die beeindruckendsten Teile auch in der Vergangenheit angesiedelt, der Rest zeitgenösssch. "Anathema" spielt in einer größtenteils detechnisierten Zukunft und größtenteils in einem sozusagen klösterlichen Setting. SciFi-Elemente sind aber vorhanden. Auch sehr spannend zu lesen und ebenso philosophisch.

    Edit:
    Die Verfilmung vom "Wolkenatlas" fand ich erstaunlich gut dafür, dass das eine sehr komplexe Vorlage ist. Der Kunstgriff, alle Rollen mit nur einer Handvoll Schauspielern zu besetzen, war sehr gelungen. Ich habe ständig auf einer Art Meta-Ebene das Who-is-Who recherchiert und gerätselt und geraten.
    Geändert von Zartbitter (12-01-2020 um 18:25 Uhr)
    Die Suchmaschine, die Bäume pflanzt: Ecosia *klick*
    50 Gründe, Ecosia zu nutzen *klick*

  3. #4098
    Ja, die Reise mit dem Kühlschrank ist das bekannteste Werk von ihm, für mich allerdings sein schwächstes. Ich mag es, wie er eine autobiografische, absurde Story in einen Reisebericht verwebt. Vor allem kommt beim "Matchball in Moldawien" auch der politische Einblick nicht zu kurz. Und das "Wunschkonzert" beschäftigt sich mit der kurzlebigen Musikindustrie. Alles zusammen recht kurzweilige Stories mit Humor und hohem Informationsgehalt.

    Ok, Stephenson könnte tatsächlich auch etwas für mich sein. Reine SciFi Stories sind nämlich gar nicht meines. Nachdem ich von "The Circle" sehr begeistert war, habe ich mich von Rezensionen zu "DAEMON" von Daniel Suarez verleiten lassen und das fand ich ziemlich platt.

    Mit dem Wolkenatlas hast du mir jedenfalls schon richtig angefixt!

  4. #4099
    Zitat Zitat von Tiamat Beitrag anzeigen


    Da mich das Buch so begeistert hat, habe ich mir ein weiteres seiner Bücher zugelegt (ich denke, es kommen noch mehr von ihm dazu)



    Bild:
    ausgeblendet




    Ich hatte leichte Schwierigkeiten, in das Buch reinzufinden, aber dann hat es mich gepackt und mittlerweile (bin noch nicht fertig) bin ich auch von diesem Buch begeistert.
    Ich werde es, glaube ich, demnächst mal damit versuchen. Danke, Tiamat!
    Komischerweise bin ich nie auf die Idee gekommen, nach dem "Wolkenatlas" weiteres von Mitchell zu lesen.

    Ich hatte mir im letzten Jahr vorgenommen, einiges von Wikipedia reference-linkPhilip Kerr nochmals zu lesen (der sich ja auch sowohl im Bereich des historischen Romans, des Thrillers und der SciFi bewegt so wie Stephenson). Dabei habe ich festgestellt, dass dieser absolute Klassiker des historischen Kriminalromans weitestgehend ausgelistet ist hier in den Stadtteilbüchereien. Der Mitarbeiter, den ich ansprach, konnte wohl auch mit dem Namen nicht mal mehr was anfangen. Kerrs Bücher muss man jetzt über booklooker besorgen. "Das Wittgenstein-Programm" habe ich schon hier liegen.

    Gerade gesehen, dass Kerr 2018 gestorben ist. Das hatte ich gar nicht mitbekommen.
    Die Suchmaschine, die Bäume pflanzt: Ecosia *klick*
    50 Gründe, Ecosia zu nutzen *klick*

  5. #4100
    Ich habe gerade gesehen, dass das Projekt Gutenberg nicht mehr beim Spiegel untergebracht ist, sondern woanders gehostet wird.

    Außerdem gibt es hier einen Artikel im Spiegel, über die 10 Romane, die das letzte Jahrzehnt bestimmt haben. Interessante Auswahl, mit dem meisten bin ich einverstanden. Mich wundert, dass ich doch sehr viele der Bücher gelesen habe. Ich verschlafe nämlich meistens den Gang der literarischen Dinge und komme Jahre zu spät.
    Die Suchmaschine, die Bäume pflanzt: Ecosia *klick*
    50 Gründe, Ecosia zu nutzen *klick*

  6. #4101
    Zitat Zitat von Zartbitter Beitrag anzeigen
    Ich werde es, glaube ich, demnächst mal damit versuchen. Danke, Tiamat!
    Komischerweise bin ich nie auf die Idee gekommen, nach dem "Wolkenatlas" weiteres von Mitchell zu lesen.

    Ich hatte mir im letzten Jahr vorgenommen, einiges von Wikipedia reference-linkPhilip Kerr nochmals zu lesen (der sich ja auch sowohl im Bereich des historischen Romans, des Thrillers und der SciFi bewegt so wie Stephenson). Dabei habe ich festgestellt, dass dieser absolute Klassiker des historischen Kriminalromans weitestgehend ausgelistet ist hier in den Stadtteilbüchereien. Der Mitarbeiter, den ich ansprach, konnte wohl auch mit dem Namen nicht mal mehr was anfangen. Kerrs Bücher muss man jetzt über booklooker besorgen. "Das Wittgenstein-Programm" habe ich schon hier liegen.

    Gerade gesehen, dass Kerr 2018 gestorben ist. Das hatte ich gar nicht mitbekommen.


    Mir hat auch "Die Knochenuhren" so gut gefallen, dass ich mir vor wenigen Tagen noch zwei weitere Bücher von David Mitchell zugelegt habe: "Die tausend Herbste des Jacob de Zoet" und "Slade House".

    https://www.amazon.de/Die-tausend-He...s%2C196&sr=8-1

    https://www.amazon.de/Slade-House-Da...s%2C164&sr=8-1





    @Zartbitter: Die Verfilmung vom "Wolkenatlas" fand ich erstaunlich gut dafür, dass das eine sehr komplexe Vorlage ist. Der Kunstgriff, alle Rollen mit nur einer Handvoll Schauspielern zu besetzen, war sehr gelungen. Ich habe ständig auf einer Art Meta-Ebene das Who-is-Who recherchiert und gerätselt und geraten.


    Sehe ich genau so! Erstaunlich gute Verfimung dieses doch sehr komplexen Buches.
    Aufgrund dieses Filmes habe ich mir das Buch zugelegt. Ich wollte den Film mit dem Buch "abrunden". Und als "Zugabe" bin ich nun ein Fan von David Mitchell geworden.
    Bild:
    ausgeblendet

    Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

  7. #4102
    Ich kann derzeit nix lesen

    Ich hatte alle Eboks in Calibre . Leider hat mir das letzte Update meine ganze virtuelle Bibliothek "gekillt". Liegt wohl an Win 7.

    Es liest auch die alten gespeicherten Bibliotheken nicht. Nun darf ich alle Bücher manuell hinzufügen

  8. #4103
    Zitat Zitat von wcwberlyn Beitrag anzeigen
    Ich kann derzeit nix lesen

    Ich hatte alle Eboks in Calibre . Leider hat mir das letzte Update meine ganze virtuelle Bibliothek "gekillt". Liegt wohl an Win 7.

    Es liest auch die alten gespeicherten Bibliotheken nicht. Nun darf ich alle Bücher manuell hinzufügen
    Oje, das ist sehr ärgerlich! Ich verwalte meine Bücher über BOOKcook und wenn mir da die Datei unwiderruflich krachen würde, wäre ich unglaublich sauer.

    Wie viele Bücher musst du denn nun nach erfassen?

  9. #4104
    unwissend und langweilig Avatar von killefitz
    Ort: hier bei mir
    Oh ja, das ist ärgerlich.


    Im November war ich auf einer Lesung mit Margarethe von Schwarzkopf, wo sie dieses Buch vorstellte. Der dritte Teil einer Triologie, aber jeder Band durchaus einzeln lesbar, auch wenn die Bücher etwas aufeinander aufbauen.
    Bild:
    ausgeblendet
    Dann dauerte es noch 4 Wochen, bis ich das Buch (mit Autorenwidmung ) geschenkt bekam und dann wieder 2 Wochen, ehe ich es lesen mochte, der SUB ist noch so hoch, es war noch nicht an der Reihe. Aber nun.

    Den ersten Teil "Der Moormann" hab ich in der Onleihe gefunden, den 2. Teil leider nicht. Kaufen will ich nicht unbedingt.

    Beide Bücher sind absolut unaufgeregt geschrieben, lassen sich gut lesen und sind spannend, ohne mit Action überfrachtet zu sein. Ja, sind empehlenswert.
    Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

    Bild:
    ausgeblendet

  10. #4105
    hallo !

    Ich habe sehr viele kostenlose Ebook`s die man so runterladen kann . So ca. 2000 Stück werdens insgesamt sein


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •