Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 279 von 279 ErsteErste ... 179229269275276277278279
Ergebnis 4.171 bis 4.181 von 4181
  1. #4171
    Wenn du die Bücher noch anderweitig gespeichert hast, auf Werkszustand zurücksetzen. Dann sollte der wieder ordentlich fluppen.

  2. #4172
    hab es noch auf`m Pc, aber vorher muss ich noch mein neues Handy einrichten - irgendwie gruselt es mich davor

  3. #4173
    antiesk Avatar von raf
    Ort: in Gedanken bei P.
    Ich hab - warum auch immer - die alten Stephen Kings wieder rausgeholt.
    Hab die mit 17, 18 damals gelesen und nie wieder.
    Muss zugeben, ich geniesse sie sehr. Bin grad bei The Shining und finde es großartig. Davor hab ich Pet Cemetary gelesen und Misery. Als nächstes kommt It und dann The Stand.
    Macht echt Spaß nach all den Jahren!
    Bild:
    ausgeblendet

  4. #4174
    Burgfräulein Avatar von UschivonBayern
    Ort: aufm Schloss
    Bild:
    ausgeblendet


    Björn Diemel hat die Prinzipien der Achtsamkeit erlernt, und mit ihrer Hilfe sein Leben verbessert. Er hat den stressigen Job gekündigt und sich selbstständig gemacht. Er verbringt mehr Zeit mit seiner Tochter und streitet sich in der Regel liebevoller mit seiner Frau. Ach ja, und nebenbei führt er noch ganz entspannt zwei Mafia-Clans, weil er den Chef des einen ermordet und den des anderen im Keller eines Kindergartens eingekerkert hat. Warum nur kann Björn das alles nicht genießen? Warum verliert er ständig die Beherrschung? Hat er das Morden einfach satt? Ganz so einfach ist es nicht. Sein Therapeut Joschka Breitner bringt ihn endlich auf die richtige Spur: Es liegt an Björns innerem Kind!

    https://www.amazon.de/Das-Kind-will-...s%2C204&sr=8-1

    Dieser Band hat mir sogar noch besser gefallen, als der erste Teil. Musste mich auch wieder bremsen, nicht alles auf einmal zu lesen.


    Bild:
    ausgeblendet


    Weimar 1942: Die Programmiererin Helene arbeitet im NSA, dem Nationalen-Sicherheits-Amt, und entwickelt dort Komputer-Programme, mit deren Hilfe alle Bürger überwacht werden. Erst als die Liebe ihres Lebens Fahnenflucht begeht und untertauchen muss, widersetzt Helene sich. Dabei muss sie nicht nur gegen das Regime kämpfen, sondern auch gegen ihren Vorgesetzten Lettke, der die perfekte Überwachungstechnik des Staates für ganz eigene Zwecke benutzt und dabei zunehmend jede Grenze überschreitet ...

    https://www.amazon.de/NSA-Nationales...s%2C200&sr=8-1

    Ich bin erst bei den ersten 50 Seiten, aber schon jetzt verspricht es ein spannender Roman zu werden.

  5. #4175
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Sabine Ebert, Meister der Täuschung (Schwert&Krone 1)

    Wow ich bin hin und weg
    Wie konnte mir dieses Meisterwerk bloss bislang entgehen?
    Also ich rede natürlich von dem grossen inzwischen fünfbändigen (!) Staufer Epos von Sabine Ebert. Klar von aussen sieht das Cover aus wie ein weiterer Wanderhure-Kitsch... aber weit gefehlt! So detailliert faktenreich und noch dazu vieeeel besserer Schreibstil als Umberto Ecco. Ich bin echt begeistert!
    Was ähnlich gutes hab ich bisher in dem Bereich nur mit der "Masters of Rome" Reihe von Colleen McCullough gelesen. Und das heisst schon was. So und nun muss ich wieder zurück ins Jahr 1138

    for your dreams be tossed and blown...



  6. #4176
    Member Avatar von Jeanny
    Ort: am Jadebusen
    Zitat Zitat von raf Beitrag anzeigen
    Ich hab - warum auch immer - die alten Stephen Kings wieder rausgeholt.
    Hab die mit 17, 18 damals gelesen und nie wieder.
    Muss zugeben, ich geniesse sie sehr. Bin grad bei The Shining und finde es großartig. Davor hab ich Pet Cemetary gelesen und Misery. Als nächstes kommt It und dann The Stand.
    Macht echt Spaß nach all den Jahren!
    Ich hatte mir ja "The Stand" im Schuber in zwei Teilen nachgekauft und habe es geliebt, die nach 20 Jahren nochmal zu lesen.

  7. #4177
    antiesk Avatar von raf
    Ort: in Gedanken bei P.
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    Sabine Ebert, Meister der Täuschung (Schwert&Krone 1)

    Wow ich bin hin und weg
    Wie konnte mir dieses Meisterwerk bloss bislang entgehen?
    Also ich rede natürlich von dem grossen inzwischen fünfbändigen (!) Staufer Epos von Sabine Ebert. Klar von aussen sieht das Cover aus wie ein weiterer Wanderhure-Kitsch... aber weit gefehlt! So detailliert faktenreich und noch dazu vieeeel besserer Schreibstil als Umberto Ecco. Ich bin echt begeistert!
    Was ähnlich gutes hab ich bisher in dem Bereich nur mit der "Masters of Rome" Reihe von Colleen McCullough gelesen. Und das heisst schon was. So und nun muss ich wieder zurück ins Jahr 1138
    Danke für den Tipp, von ihr hab ich schon einiges gelesen, das kenne ich aber noch nicht. Wird vorgemerkt!
    Zitat Zitat von Jeanny Beitrag anzeigen
    Ich hatte mir ja "The Stand" im Schuber in zwei Teilen nachgekauft und habe es geliebt, die nach 20 Jahren nochmal zu lesen.
    Super,
    Bild:
    ausgeblendet

  8. #4178
    https://www.lovelybooks.de/autor/Ren...-2037019331-w/

    Die Reste frieren wir ein

    Als Test auf dem neuen Smartphone !

    Ich finde das so lustig

  9. #4179
    .. long, long time ago.. Avatar von Lucky
    Ort: zuhause
    Zitat Zitat von UschivonBayern Beitrag anzeigen
    Bild:
    ausgeblendet


    Björn Diemel hat die Prinzipien der Achtsamkeit erlernt, und mit ihrer Hilfe sein Leben verbessert. Er hat den stressigen Job gekündigt und sich selbstständig gemacht. Er verbringt mehr Zeit mit seiner Tochter und streitet sich in der Regel liebevoller mit seiner Frau. Ach ja, und nebenbei führt er noch ganz entspannt zwei Mafia-Clans, weil er den Chef des einen ermordet und den des anderen im Keller eines Kindergartens eingekerkert hat. Warum nur kann Björn das alles nicht genießen? Warum verliert er ständig die Beherrschung? Hat er das Morden einfach satt? Ganz so einfach ist es nicht. Sein Therapeut Joschka Breitner bringt ihn endlich auf die richtige Spur: Es liegt an Björns innerem Kind!

    https://www.amazon.de/Das-Kind-will-...s%2C204&sr=8-1

    Dieser Band hat mir sogar noch besser gefallen, als der erste Teil. Musste mich auch wieder bremsen, nicht alles auf einmal zu lesen.
    Ich wollte mich schon längst für deinen Tipp zum 1. Band bedanken, ich hab mich köstlich amüsiert. Also werd ich mir den 2. jetzt auch sofort bestellen.

    Sag doch bitte dann auch mal dein abschließendes Urteil über den Eschbach, ich schwanke noch ein bisschen.
    ... and maybe they'd been happy for a while...

  10. #4180
    Burgfräulein Avatar von UschivonBayern
    Ort: aufm Schloss
    Gerne. Die Idee zum Buch finde ich schon sehr spannend. Sein, Ein König für Deutschland, war bisher das einzige was ich von ihm gelesen habe. Obwohl es mich total fasziniert und beeindruckt hat.

  11. #4181
    Burgfräulein Avatar von UschivonBayern
    Ort: aufm Schloss
    Zitat Zitat von Lucky Beitrag anzeigen
    Ich wollte mich schon längst für deinen Tipp zum 1. Band bedanken, ich hab mich köstlich amüsiert. Also werd ich mir den 2. jetzt auch sofort bestellen.

    Sag doch bitte dann auch mal dein abschließendes Urteil über den Eschbach, ich schwanke noch ein bisschen.
    Ich habe es heute fertig gelesen und ich muss sagen, dass es mir wirklich gut gefallen hat. Manchmal hat es mich schon erstaunt, wie lange das Vorgeplänkel war um die Figuren zu präsentieren, aber an manchen Stellen habe ich mir eingebildet, dass es sehr gut war zu wissen, wie unterschiedlich Lettke und Helene sind und wie sie trotzdem durch ihr ausnutzen ihrer Position für ihre privaten Zwecke geeint sind. Einmal musste ich fast lachen, als beide gerade mit ihren privaten Dingen im Büro beschäftigt waren und ich mir dachte, dass es vermutlich vielen Arbeitnehmern auch so geht. Angesichts der Umstände denen die beiden ausgesetzt sind, fand ich es fast wie ein Stück Arbeits-/Lebensnormalität.
    Wie die Handlung sich entwickelt hätte ich im Leben nie gedacht. So bizarr das Ende auch ist, mir kam es fast logisch vor. Natürlich liest man das Buch mit einem sehr komischen Gefühl, weil man ja weiß, dass durch Handyortung, Bargeldabschaffung, künstlicher Intelligenz, Gesichtserkennung und vielen anderen Aufgegriffenen Themen das alles keine Sciene Fiction ist.
    Da ich, außer Bhutan dem das Glück ihrer Bevölkerung wichter ist als die wirtschaftliche Entwicklung, ehrlich gesagt keine Regierung dieser Welt für ethisch genug halte nicht diese Sachen wie beschrieben zu nutzen, gehe ich heute Abend wahrscheinlich mit rasenden Gedanken ins Bett.
    Ich möchte ja nicht zuviel verraten, weil es vielleicht noch Ioffler gibt, die dieses Buch noch lesen möchten, aber jeder der so leichtfertig sagt, ist doch egal, ob mein Handy geortet werden kann oder das Bargeld abgeschafft wird, könnte durch dieses Buch ein wenig nachdenklich werden.
    .


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •