Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 11 von 273 ErsteErste ... 7891011121314152161111 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 165 von 4082
  1. #151
    Wir schaffen das !! Avatar von Guinevre
    Ort: Casa Spitz
    Zitat Zitat von Rebus Beitrag anzeigen
    Moah, das find ich auch extrem schlimm.
    Ich hab ja ein Händchen dafür, Bücher aus einer Serie irgendwo mittendrin zu kaufen. Und dann erinnert sich der Held an seinen vergangenen Fall und ich denk mir nur: Halt die Klappe, halt die Klappe, halt die Klappe
    Das ist wirklich übel !!

    Gestern Nacht begann ich mit Todsünde: der 3. Fall für Rizzoli & Isles von Tess Gerritsen.

    Weihnachten naht, und in Boston herrscht klirrende Kälte. In einem Kloster nahe der Stadt ist die Novizin Camille Maginnes brutal erschlagen worden. Bei der Autopsie findet die Pathologin Maura Isles heraus, dass die junge Frau kurze Zeit vor ihrem Tod entbunden haben muss – doch von dem Kind fehlt jede Spur. Dann wird eine zweite Frauenleiche gefunden, bei der Maura Anzeichen für eine frühere Lepra-Erkrankung feststellt. Detective Jane Rizzoli, die mit den Ermittlungen betraut wird, und Maura Isles vermuten eine Verbindung der beiden Fälle. Und die Entdeckung eines grausamen Geheimnisses gibt Jane und Maura auf schreckliche Weise Recht …

    http://www.amazon.de/Tods%C3%BCnde-F...tess+gerritsen

  2. #152
    Ich mag auch Coldplay, Depeche Mode, Grönemeyer, U2, Keane und Gentleman. Avatar von come2me
    Ort: nah an Hermann
    Das Rosie-Projekt - Graeme Simsion
    Bild:
    ausgeblendet

    Don Tillman will heiraten. Allerdings findet er menschliche Beziehungen oft höchst verwirrend und irrational. Was tun? Don entwickelt das Ehefrau-Projekt: Mit einem 16-seitigen Fragebogen will er auf wissenschaftlich exakte Weise die ideale Frau finden. Also keine, die raucht, trinkt, unpünktlich oder Veganerin ist.
    Und dann kommt Rosie. Unpünktlich, Barkeeperin, Raucherin. Offensichtlich ungeeignet. Aber Rosie verfolgt ihr eigenes Projekt: Sie sucht ihren biologischen Vater. Dafür braucht sie Dons Kenntnisse als Genetiker. Ohne recht zu verstehen, wie ihm geschieht, lernt Don staunend die Welt jenseits beweisbarer Fakten kennen und stellt fest: Gefühle haben ihre eigene Logik.
    Quelle

    Mal schauen
    Live 2019: Gentleman, Lindenberg, Grönemeyer, Pur, Xavier Naidoo: ich feier' das

  3. #153
    Kartoffelsalat
    unregistriert
    Bild:
    ausgeblendet

    Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyers

    Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt.
    Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.

    Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
    Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.
    Klappentext http://rowohlt.de/buch/Jojo_Moyes_Ei...r.3038414.html
    Nachdem mir das Buch wärmstens in der Lounge empfohlen wurde weil es so wunderwunderschön ist und man sowieso nicht durch das Internet kam, ohne darüber zu stolpern lese ich das jetzt auch mal.

    Erste Enttäuschung: Der Schreibstil ist so unglamurös wie ein Schreibstil nur sein kann, ohne schlecht zu werden.

    Zweite Enttäuschung: Detailliebe hat Frau Moyers auch nicht. Diese kleinen Entwicklungen... gibt es nicht. Nachdem die Charaktere ein paar Wochen (von denen der Leser vielleicht zwei-drei Tage mitbekommt) aufeinander hocken wird einem relativ lapidar mitgeteilt, dass sie sich inzwischen halbwegs aneinander gewöhnt hätten. Hm.

    Aber trotzdem möchte ich wissen, wie es weiter geht

  4. #154
    Bienchen67
    unregistriert
    Ich hab jetzt "im Tal des Fuchses" von Charlotte Link durch... war echt spannend, viele kleine Geschichten ineinander verwoben.

    Bin dann gestern mit NETZHAUT von Damhaug angefangen, das hatte ich vor kurzem im alten Thread ja noch kurz vorgestellt, als ich es ersteigert hab,

    aber nach 30 Seiten hab ich mir dann gedacht: "och nö, also eigentlich... hm... schon wieder 'n Thriller" und hab doch ein anderes angefangen.

    Lese jetzt: KEINE WIE SIE

    Bild:
    ausgeblendet



    Sie ist eine grausame Heimsuchung!
    Davon ist Daniel überzeugt, als ihm das launige Schicksal die leicht übergewichtige, kurzsichtige und gnadenlos nervige Tina aufbürdet.
    Er ist ein Gott! Resümiert Tina offenen Mundes, als ihr das Glück den attraktiven und von allen umschwärmten Womanizer Daniel schickt.

    Bald jedoch müssen beide einsehen, mit ihrer ersten Einschätzung nicht unbedingt ins Schwarze getroffen zu haben.
    Verblüfft erkennt Daniel, dass er die naive, verwöhnte Nervensäge aus der Provinz tatsächlich zu mögen beginnt.
    Tina hingegen muss sich der schmerzlichen Erkenntnis stellen, dass tiefe Freundschaft nicht zwangsläufig in romantischen Gefühlen mündet.
    Hat ihre Liebe dennoch eine Chance?
    http://www.amazon.de/Keine-wie-sie-K...=keine+wie+sie

  5. #155
    Bienchen67
    unregistriert
    ich hab jetzt obiges Buch schon durch, die letzte Hälfte hab ich nur so überflogen, zugegeben.

    es war mir irgendwie ZU teeniemäßig, Ausdrücke wie Brillenmonster gleich am Anfang fand ich echt albern.

    fange jetzt mit dem Thriller SCHULDLOS SCHULDIG an, bin gespannt, ob die tollen Rezensionen halten, was sie versprechen.

    Bild:
    ausgeblendet


    http://www.amazon.de/Schuldlos-schul...ldlos+schuldig

    Die hübsche Karen Kern blickt voller Zuversicht in die Zukunft. Sie wird ihren Collegefreund heiraten, Kinder haben und glücklich werden.
    Doch dann läßt sie sich nach einer Party von dem charmanten Jurastudenten Bob nach Hause begleiten.
    Alle sehen, wie sie das Fest gemeinsam verlassen.
    Keiner sieht, wie er sie vergewaltigt. Bob stammt aus einer wohlhabenden und einflußreichen Familie und behauptete, Karen habe den Sex gewollt.
    Er kommt ungestraft davon, und Karen muß mit Wut, Angst und Schamgefühl fertig werden.
    Dreißig Jahre lang bleiben ihre Beziehungen zu Männern gestört. Bis Karen Kern das tut, wozu die meisten Opfer nie in der Lage sind:
    Sie rechnet mit dem Mann ab, der ihr Leben zerstört hat.
    http://www.lovelybooks.de/autor/Susa...g-142583130-w/

  6. #156
    zuversichtlich :) Avatar von Fellnase
    Ort: an der "blauen" :) Donau
    habe jetzt

    http://www.amazon.de/die-toten-Kinde...n+kinder+leben

    gelesen und fand es sehr spannend und gut geschrieben, den zweiten Teil

    http://www.amazon.de/Die-Tränen-tote...=pd_sim_kinc_1
    habe ich auch schon und lese ihn demnächst

    danach habe ich

    http://www.amazon.de/Weil-ich-Layken...h+layken+liebe

    verschlungen und erkläre es zu meinem derzeit liebstem Buch

    und fange heute an

    http://www.amazon.de/Ich-wünschte-kö...te+dich+hassen

    auf Grund der Thematik und der tollen Rezensionen bin ich sehr gespannt darauf

  7. #157
    Habe zuletzt endlich TODESFRIST von Andreas Gruber gelesen. Die Story ist fesselnd konstruiert, sodass man das Buch nicht so schnell aus der Hand legen kann.

    Ein Psychopath entführt seine auserwählten Opfer (alles Frauen), stellt deren Familienmitgliedern Rätsel, die sie binnen 48 Stunden lösen müssen, damit er seine Opfer verschont. Anschließend tötet er sie in Anlehnung an ein Kinderbuch.
    Bild:
    ausgeblendet



    "Nur Fledermäuse lassen sich hängen."

  8. #158
    Zielstrebig Avatar von moki
    Ort: Niederbergisches Land
    Habe gestern "Carrie" ausgelesen, tolles Buch!

    Heute Abend fange ich an mit:

    Bild:
    ausgeblendet


    Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.
    Quelle: Amazon

    Ich muß gestehen, dass mich die interessante äußere Aufmachung des Buchs zum Kauf bewegt hat. Zuhause mußte ich dann feststellen, dass das Buch sehr schlechte Kritiken hat... Naja, ich lasse mich mal überraschen.
    Wer morgens zerknittert aufsteht, hat den ganzen Tag Zeit sich zu entfalten.

  9. #159
    Irgendwie komm ich in letzter Zeit nicht wirklich viel zum Lesen - und das, wo ich so viele neue Bücher geschossen hab

    Gelesen hab ich
    Noah von Fitzek
    Bild:
    ausgeblendet


    Inhalt:
    Er weiß nicht, wie er heißt. Er hat keine Ahnung, wo er herkommt. Er kann sich nicht erinnern, wie er nach Berlin kam, und seit wann er hier auf der Straße lebt. Die Obdachlosen, mit denen er umherzieht, nennen ihn Noah, weil dieser Name tätowiert auf der Innenseite seiner Handfläche steht. Noahs Suche nach seiner Herkunft wird zu einer Tour de force. Für ihn und die gesamte Menschheit. Denn er ist das wesentliche Element in einer Verschwörung, die das Leben aller Menschen auf dem Planeten gefährdet und schon zehntausende Opfer gefunden hat.

    (Quelle http://www.amazon.de/Noah-Thriller-S...&keywords=Noah)

    Nachdem ich den Schreibstil von Fitzek sehr mag, hat mir auch Noah gefallen. Allerdings ist es vom Thema her (wie schon von ihm angekündigt) kein typischer Fitzek. Was mich absolut nicht gestört hat. Es hat auf jeden Fall sehr zum Nachdenken angeregt. Was mir weniger gefallen hat war, dass es für meinen Geschmack zu actionlastig ist. Und mit Verschwörungsgedöns hab ichs leider auch nicht unbeding. Und beim Lesen hatte ich teilweise schon das Gefühl, ich hätte nen Dan Brown und keinen Fitzek vor mir.
    Zusammenfassend: War gut zu lesen, bringt einen zum Nachdenken, aber auf meiner Fitzek-Rangliste rangiert es eher auf den hinteren Rängen.

    Arno Strobel - Das Skript

    Bild:
    ausgeblendet


    Inhalt:
    Eine Studentin bekommt per Post rätselhafte Botschaften zugeschickt auf Menschenhaut geschrieben. Die Polizei verdächtigt den früheren Bestsellerautor Christoph Jahn: In dessen Roman schneidet ein Serienkiller jungen Frauen die Haut vom Körper, um darauf den Anfang seines Romans, der von allen Verlagen abgelehnt worden ist, auf grausige Weise neu zu schreiben. So erhofft er sich die Aufmerksamkeit für sein Werk, die es seiner Meinung nach verdient hat. Doch Jahn schiebt die Schuld auf einen geisteskranken Fan, der bereits vor Jahren Verbrechen aus seinen Romanen nachgestellt haben soll, aber nie gefasst wurde. Die grausige Geschichte scheint sich zu wiederholen
    Ein Entführungsfall, ein Serienkiller und ein Hauptverdächtiger mit beängstigender Phantasie: Brutal raffiniert erzählt Arno Strobel eine furchterregende Geschichte mit doppeltem Boden.

    (Quelle: http://www.amazon.de/Das-Skript-Psyc...rds=Das+Skript)

    Mein 3. Strobel. Und nach Der Trakt und Der Sarg der bislang beste. Ich bin ja keine Krimitante und kann normalerweise mit Ermittlungsteams, Spurensuche etc. nicht viel anfangen. Im Skript hat mich das zum 1. Mal absolut nicht gestört, ganz im Gegenteil. Ich fands von Anfang bis (fast) Ende richtig spannend. Und zum Glück nicht so vorhersehbar wie Der Trakt.

    Wulf Dorn - Dunkler Wahn

    Bild:
    ausgeblendet


    Inhalt:
    Sie liebt. Sie lauert. Sie tötet.

    Ein Rosenstrauß ohne Absender. Geschenke vor der Haustür. Briefe unter dem Scheibenwischer ... Der Psychiater Jan Forstner wird von einer Unbekannten mit Liebesbezeugungen überhäuft. Anfangs glaubt Jan noch an die harmlose Schwärmerei einer ehemaligen Patientin. Doch dann bittet ihn ein Journalist um Mithilfe im Fall einer mysteriösen Frau und wird kurz darauf ermordet. Jan erkennt, dass er ins Visier einer Wahnsinnigen geraten ist. Und seine Verfolgerin schreckt vor nichts zurück.

    [Quelle: http://www.amazon.de/Dunkler-Wahn-Th...s=Dunkler+Wahn)

    Mein 3. Dorn. Und leider für mich der schwächste. Ich bin diesmal viel schwerer reingekommen. Den Mittelteil fand ich dann wie gewohnt spannend. Und dann kam die Auflösung...
    In Trigger und Kalte Stille hat Dorn geschafft, dass alles in sich rund und stimmig und richtig spannend war. Bei Dunkler Wahn hatte ich das Gefühl, er wollte auf Biegen und Brechen ein völlig überraschendes Ende. Nur dass das dann nur noch unglaubwürdig war und mir das komplette Buch verleidet hat. Schade

    Jetzt les ich gerade Engel im Schnee von Stewart O'Nan

    Bild:
    ausgeblendet


    Beschreibung:
    So wie sich kleine Kinder im Winter in den Schnee werfen und mit einer Bewegung der Arme Engel im Schnee entstehen lassen, so hinterlässt Glenn im Garten seines Freundes und am Grab seiner Tochter als letzte Abschiedsgeste einen solchen Engel. Danach schultert er seine Schrotflinte und macht sich auf den Weg zu seiner Frau.
    Es ist eine traurige Geschichte, die der amerikanische Autor Stewart O'Nan in seinem ersten Roman erzählt. Er greift sich eine Hand voll Menschen aus der Kleinstadt Butler in Pennsylvania, die erbittert versuchen, ihr chaotisches Leben in den Griff zu bekommen und kläglich daran scheitern.

    Glenn kann nicht begreifen, warum sich seine Frau Annie von ihm getrennt hat und nach seinem gescheiterten Selbstmordversuch wendet er sich einer religiösen Sekte zu, um Sinn in sein Dasein zu bringen. Annie hingegen ist mit ihrem Job im Schichtdienst und mit der Erziehung der kleinen Tochter überfordert und reagiert mit unkontrollierten Gewaltausbrüchen auf jede kleine Unachtsamkeit des Kindes. Als die Kleine tot aufgefunden wird, gibt Glenn ihr die Schuld.

    Zwischen all diesen verzweifelt um ein bisschen Glück und Sicherheit im Leben ringenden Erwachsenen erlebt der 14-jährige Art seine erste Liebe, aber auch das Auseinanderbrechen der Ehe seiner Eltern und wird zum ersten Mal mit dem Tod konfrontiert. Am Ende dieses schneereichen Winters kann sich Art sehr genau vorstellen, "wie ich die Menschen, die ich liebte, jemals würde hassen können... und das würde sich sehr lange nicht ändern".

    Ein Buch voller Missverständnisse, Verzweiflung, verletzter Ehre und gekränktem Stolz. Die Menschen führen einen harten Kampf mit ihrem Leben und sie ergreifen begierig jede noch so kleine Chance, die ein Minimum an Glück und Geborgenheit verspricht, selbst wenn sie diese im Bett des Ehemanns der besten Freundin vermuten, und sie werden doch immer wieder von einem Nackenschlag des Schicksals überwältigt.

    Ehrlicherweise müssten sie sich eingestehen, dass sie alles selbst herausgefordert haben und somit beständig daran arbeiten, ihr eigenes Unglück zu vergrößern. Doch vor diese schmerzliche Erkenntnis seiner Protagonisten hat Stewart O'Nan den Tod gesetzt. --Manuela Haselberger

    (Quelle: http://www.amazon.de/Engel-im-Schnee...ngel+im+Schnee)

    Ich bin jetzt ungefähr bei der Hälfte. Und ich finde es toll.
    Mal was völlig anderes. Und nicht mal so nebenbei runterzulesen wie ein Thriller. Weil der Schreibstil von O'Nan einfach anspruchsvoller ist. Und er immer wieder (ohne erkennbare Absätze) zwischen Zeiten und Personen springt.
    Aber sein Stil ist einfach toll! Bei ihm gehts mir ähnlich wie bei Zafón: Ich lese und unterbreche mittendrin und bin einfach nur von der schönen Sprache hin und weg
    Nach der Inhaltsangabe sollte allerdings jedem klar sein, dass es alles andere als ein fröhliches Buch ist...

  10. #160
    Wirbelwind Avatar von lanee
    Ort: Zwischen den Welten
    So, City of Ashes von Cassandra Clare ist erledigt.

    Bild:
    ausgeblendet


    Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.
    Also den zweiten Teil fand ich besser als den ersten, gefiel mir echt gut, weil er reifer, erwachsener und auch eigenständiger von anderen Werken wirkte.
    Natürlich bleibt der Kreis / Todesser- Valentin / Voldemort - Knackpunkt, aber ich fand es wirklich toll.


    Und das Ende - man, Clary will nachgeben, und dann macht Jace so ne SCHEIßE????



    come, Simon mag ich noch immer nicht,der ist für mich so weichlich , aber noch hab ich ein Band (und irgendwann die anderen zwei noch) vor mir.

    4,5/5

    Und natürlich folgt jetzt City of Glass von Cassandra Clare.

    Bild:
    ausgeblendet



    In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in diesen Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jace alles tun - doch dafür muss er sie erst einmal verraten …

  11. #161
    Ich mag auch Coldplay, Depeche Mode, Grönemeyer, U2, Keane und Gentleman. Avatar von come2me
    Ort: nah an Hermann
    Zitat Zitat von lanee Beitrag anzeigen


    Und das Ende - man, Clary will nachgeben, und dann macht Jace so ne SCHEIßE????



    es werden auch noch andere Dinge machen, für die ich sie gerne gerösselt hätte aber ich sag nix


    come, Simon mag ich noch immer nicht,der ist für mich so weichlich , aber noch hab ich ein Band (und irgendwann die anderen zwei noch) vor mir.

    4,5/5
    ich bin gespannt. Noch hab ich Hoffnung, dass sich das ändert. Und wenn nicht, ists ja auch nicht schlimm
    Live 2019: Gentleman, Lindenberg, Grönemeyer, Pur, Xavier Naidoo: ich feier' das

  12. #162
    Member Avatar von Sefrajo
    Ort: In der Mitte
    Bild:
    ausgeblendet


    Alle chronischen Erkrankungen basieren laut Umweltmediziner Dr. med. Joachim Mutter auf Vergiftungen. Meist wird nur symptomatisch behandelt, für eine erfolgreiche Therapie ist aber die Kenntnis der zahlreichen Ursachen - ob Mobilfunk, Pestizide oder Weichmacher - nötig. Neben der Darstellung krankmachender Faktoren und wie man sie meiden kann, werden wirksame Therapien beschrieben, mit denen man seinen Körper nachhaltig bei der Entgiftung unterstützen kann. Dabei wird das Beste aus moderner Umweltmedizin und Naturheilkunde in Dr. Mutters speziellen Entgiftungsprogramm kombiniert: Schwermetallausleitung, Ernährungsumstellung, Sport und Vitalstoffergänzung. Im letzten Teil des Buches werden die häufigsten Krankheiten beschrieben und spezielle Wege zur Selbsthilfe aufgezeigt, die über das Basisprogramm hinausgehen. So hilft dieser Ratgeber den Betroffenen beim Umgang mit der chronischen Erkrankung und liefert wertvolle Hinweise zu Diagnostik, Ausleitungsverfahren und Therapie.
    Quelle: http://www.amazon.de/Lass-dich-nicht...icht+vergiften

  13. #163
    Bienchen67
    unregistriert
    ich hab "schuldlos schuldig" auch schon wieder durch, gefiel mir sehr gut , obwohl das mit der vergewaltigung schon hart war...

    morgen gebe ich meinen läppi zur reparatur wegen tastatur-schaden und kann wahrscheinlich nicht online gehen paar tage,
    da schaffe ich sicher wieder ein neues buch.

    starte dann mit SCHATTENFREUNDIN

    Bild:
    ausgeblendet


    http://www.amazon.de/Schattenfreundi...HATTENFREUNDIN

    „Wenn deine beste Freundin zu deinem schlimmsten Albtraum wird…“

    Die Rückkehr in ihren Heimatort Münster steht für Katrin unter keinem guten Stern.
    Der neue aufreibende Job verlangt ihrem Mann alles ab, und auch die plötzliche Nähe zu ihren reservierten Eltern ist nicht einfach.
    Zum Glück hat sie ihren kleinen Sohn Leo – und ihre neue beste Freundin Tanja.

    Als Katrins Vater überraschend stirbt, erweist Tanja sich wieder einmal als Retterin in der Not: Sie erklärt sich sofort bereit, auf Leo aufzupassen.

    Doch Tanja meint es nicht gut mit Katrin. Ohne zu zögern, setzt sie einen perfiden Plan in Gang: Während der Beerdigung verschwindet sie spurlos – zusammen mit Leo.
    http://www.lovelybooks.de/autor/Chri...-1013185929-w/

  14. #164
    Hjorth & Rosenfeldt "Der Mann, der kein Mörder war".

    Bild:
    ausgeblendet


    Gefällt mir bisher sehr gut, liest sich recht gut, keine verschachtelten Sätze, die Figuren sind bis jetzt recht symphatisch bzw. unsymphatisch und auch sonst verspricht der Wälzer (knapp 600 Seiten, für ein Taschenbuch bzw. einen Krimi recht ordentlich) gute Unterhaltung.

  15. #165
    Engel im Schnee hab ich gestern zu Ende gelesen - war wirklich gut. Und tragisch, wie sich alle ihr Leben selbst kaputtmachen

    Hab dann nachts noch mit Vater, Mutter, Tod von Siegfried Langer angefangen - und es direkt zu 3/4 gelesen

    Bild:
    ausgeblendet


    Inhalt:
    Ein Vater, der große Schuld auf sich lädt. Eine Mutter, die alles tun würde, um ihren Sohn zurückzubekommen. Ein Junge, der tot in einer Berliner Wohnung liegt. Eine Frau, deren Erinnerungen sie betrügen. Kommissar Manthey sucht nach den Zusammenhängen. Er will ein Kind retten – um jeden Preis. Und stößt auf einen Abgrund aus Verzweiflung und Wahn.

    (Quelle: http://www.amazon.de/Vater-Mutter-To...ter+mutter+tod)

    Hat gut angefangen, dann hats mich phasenweise etwas verwirrt, spannend wars eigentlich durchgehend - und jetzt frag ich mich, was auf den restlichen 120 Seiten noch passieren soll, weil eigentlich schon klar ist, was Sache ist. Aber vielleicht täusch ich mich auch...


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •