Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 123

Thema: Mr. Robot

  1. #61
    Elliot hat nun komplett die Kontrolle über Tyrell verloren. Vom "Gott" zum niederen Wesen degradiert. Das ging überraschend schnell und hart von statten und ich bin ehrlich überrascht, wie negativ Tyrell jetzt Mr. Robot/Elliot gegenüber eingestellt ist. Er verachtet ihn ja förmlich und sieht extremst auf ihn herab. Obendrein weiß er noch nicht einmal, dass seine Frau tot ist und wird, sobald er es weiß, mit Sicherheit komplett ausrasten, was ihn auch für die Dark Army verzichtbar machen wird. Es ist bereits jetzt nur noch eine Frage der Zeit, bis Tyrell sterben wird.
    Er ist zu tief in der Sache drin, um jetzt noch zur Seite der Polizei zu wechseln und so, wie er jetzt Elliot gegenüber empfindet, ist er auch für Mr. Robot nur noch ein ärgerlicher und gefährlicher Faktor, der ausradiert werden muss. Tyrells Tage sind imo gezählt.

  2. #62
    happy as a clam Avatar von RatSawGod
    Ort: Vormir
    denke auch, dass tyrell da nicht lebend rauskommt.

    hab gerade die letzten drei folgen nachgeholt... so unfassbar gut und wahnsinnig intensiv. ich liebe die staffel. nun wieder eine woche warten.
    Bild:
    ausgeblendet

    #robthomasisoverpartytillalleternity

  3. #63
    die letzte Folge liebe ich ... Echtzeit-Ablauf, erste Hälfte nur in der Elliot-Perspektive, die zweite Hälfte in der Angela-Perspektive
    Und grade bei Angela hatte ich die ganze Zeit das ungute Gefühl, daß ihr gleich was Schlimmes passiert - oder sie was Schlimmes tut. Die ganze Zeit war ich angst und bange

    Die Episode muss man ohnehin mindestens 2x angucken; sie ist derart auf die Beiden fokussiert, daß man schnell irgendwas oder irgendwen in deren Hintergrund/Umfeld übersieht
    Einfach nur gut gemacht

  4. #64
    Ja, die Folge war wirklich gut. Ich denke Angela ist schon irgendwie auf Elliots Seite. Mal sehen was sie ihm jetzt als Erklärung sagt.
    Irgendwas hat White Rose ihr gezeigt, was sie dazu gebracht hat für die Dark Army zu arbeiten.
    Bin mal gespannt wie es weiter geht.

  5. #65
    Ich würde mich nicht wundern wenn diese Episode sogar eine Emmy-Nominierung bekommen würde
    Zitat Zitat von DarkToon Beitrag anzeigen
    Ja, die Folge war wirklich gut. Ich denke Angela ist schon irgendwie auf Elliots Seite. Mal sehen was sie ihm jetzt als Erklärung sagt.
    Das Problem ist, Elliot selber ist ja nicht auf Elliots Seite Und damit meine ich seine Mr. Robot-Hälfte, sondern Elliot-Elliot Schliesslich wollte er ursprünglich ziemlich dasselbe wie Mr Robot - bis ihm die Konsequenzen klar wurden (hat die "Bösen" nur noch stärker gemacht, viel Leid statt JubelTrubelHeiterkeit gebracht,..)
    Das Ziel ist eigentlich immer noch dasselbe (E-Corp zu Fall zu bringen), der Weg ist nur ein anderer.
    Wobei ich bei Elliot ehrlich gesagt nicht mehr verstehe, wie er E-Corp überhaupt noch zu Fall bringen will Das einzige was zur Zeit tut ist Schadensbegrenzung, was eigentlich E-Corp sogar in die Hände spielt

    Irgendwas hat White Rose ihr gezeigt, was sie dazu gebracht hat für die Dark Army zu arbeiten.
    Bin mal gespannt wie es weiter geht.
    Ich tippe auf diese gigantische ominöse Maschine die wir zu Staffelbeginn sahen
    Zur Zeit tippe ich zu 80% auf eine Zeitmaschine, 15% auf ein Parallelwelt-Portal (à là Fringe), und 5% ein Hilfsmittel um eine eventuelle Matrix in der sie sich befinden, zu rebooten
    * Zeitmaschine deshalb, weil Angela schon davon sprach, den Tod ihrer Mutter ungeschehen zu machen.
    Wenn sie sich nicht grade für gottgleich hält (so wie Tyrell es offensichtlich tut) kann es eigentlich nur eine Zeitmaschine sein
    Ausserdem ist Whiterose EXTREM zeitversessen, alles ist bei ihr sekundengenau geplant...
    * Ein Dimensionsportal würde zwar dasselbe machen, aber den Tod UNGESCHEHEN machen würde es nicht, es würde nur den Weg zu einer Welt öffnen, in der ihre Mutter nicht gestorben ist (und in der eine andere Angela lebt -> Probleme à là Fringe wären da vorprogrammiert)
    * Und die Matrix-Sache will ich nach wie vor nicht ausschliessen, denn Matrix == viel Computerpower, HighTech, Hacken, etc, pp... und genau das ist ja das Kernelement der gesamten Serie....

    Letztendlich ist es egal was für eine Maschine das ist, allein die Existenz der Maschine und ihre mysteriösen Möglichkeiten verschieben das Genre der Mr.Robot-Serie in den Bereich Science-Fiction....

    Btw. hatte ich die ganze Zeit so eine leise Ahnung, daß sich vielleicht ALLES, wirklich ALLES nur in Elliots Kopf abspielt... nach letzter Episode würde ich es auch nicht mehr ausschliessen, daß das ganze Geschehen gar nicht Elliots Phantasie/Wahn entspringt, sondern es eigentlich Angela ist, die in dieser Traumwelt lebt

  6. #66
    Die heutige Episode ist mal wieder recht intensiv.
    Das Ende habe ich so nicht kommen sehen (obwohl man im Nachhinein betrachtet eigentlich hätte drauf kommen können)

    Dies zeigt allerdings auch, wie mächtig Whiterose eigentlich ist. Alle anderen sind letztendlich nur ihre Spielfiguren.


    Auch in dieser Episode gab es wieder Hinweise auf:
    * Zeitreisen: "Zurück in die Zukunft" auf dem Fernseher in Angelas Vergangenheit,
    * Parallelwelten (das was Angelas Mutter zu Angela sagt)
    * und eine Art Matrix, genauer: eine instabile, abstürzende Matrix: siehe die ganzen Bildstörungen und Elliots Aussetzer, die Mr Robot freiliessen.
    Die Störung trat auch Ende der Darlene/Angela-Szene auf was wohl darauf hindeutet, daß diese "Störungen" nicht auf Elliot allein beschränkt sind, sondern wohl eher ALLE betrifft.
    Vielleicht läuft die Maschine auch bereits warm und stört einfach bei manchen Leuten die Wahrnehmung (sehr starke EM-Felder könnten das vielleicht)...


    Was mich etwas wundert - nahezu niemand geht auf die Annexion vom Kongo durch China in der Serie ein...
    Ich vermute mal, sie brauchen (speziell Whiterose) eine der seltenen Erden/Rohstoffe , die dort abgebaut werden ( über 50% der weltweit abgebauten Menge an Kobalt z.B. stammt allein aus dem Kongo)

    Btw. wer glaubt noch, daß es ein Stage 3 geben wird ?

  7. #67
    Holy Shit Die Folge war ja mindestens genauso spannend wie die vorige Folge.
    Mit dem Ende hab ich jetzt auch nicht gerechnet und indirekt ist Elliot wieder schuld daran.
    Es war ja die Rede davon, dass die volle Macht der Dark Army eingesetzt werden soll, damit Stage 2 noch wie geplant passiert, aber dass dann alle anderen Standorte gesprengt werden, hatte ich auch nicht gedacht.

    Ich frage mich nur wieso das passieren muss, damit alles rückgängig gemacht werden kann.
    Angela hat es ja auch nochmal in der Folge gesagt.
    Wenn ichs richtig mitbekommen hab, meinte einer der Autoren, dass sich das Genre jetzt nicht plötzlich zu Science Fiction ändert.
    Aber sowas wie Matrix oder eine Parallelwelt könnte ja vielleicht sein.

    Eventuell hat White Rose sie auch einfach nur ausgenutzt, weil sie ja schon als Kind ihrer Mutter geglaubt hat, dass sie sie eines Tages wiedersehen wird.

    Interessant war, dass Mr. Robot am Ende ja doch Elliot geholfen hat, als er gemerkt hat, dass die Unterlagen gar nicht in dem Gebäude sind.
    Vielleicht kämpfen die jetzt ja zusammen gegen die Dark Army.
    Geändert von DarkToon (16-11-2017 um 23:26 Uhr)

  8. #68
    OK, soviel zu meinen ganzen Theorien Nach der heutigen Folge ist relativ klar, daß vermutlich nichts dergleichen zutrifft

    Whiterose hat gelogen und viele Leute einfach nur manipuliert und ihnen nur gesagt, was sie hören wollten Siehe die Unterhaltung mit Price. Natürlich kann auch dieses Gespräch nur eine Manipulation gewesen sein um Price endgültig zu zeigen, wer das Sagen hat
    Bei Whiterose weiss man definitiv nicht woran man ist, wann sie mal die Wahrheit sagt

    Jedenfalls ist ziemlich klar, auch Angela wurde von Whiterose hochgradig manipuliert
    Noch glaubt sie an die Zeitreise-Sache, das hat die Szene mit Darlene sehr deutlich gezeigt. Noch kann sie dadurch verdrängen, daß sie maßgeblich an den über 4000 Toten schuld ist. Noch hofft sie. daß es den Toten wieder gut geht.
    Nur was passiert, wenn sie sich dessen innerlich wirklich bewusst wird ? Entwickelt sie dann eine Art Mrs. Robot ? Wird sie zu einer Art "Kill Bill"-Rächerin?


    Dom und Darlene : Interessanterweise haben beide zur Zeit ein ähnliches Problem: Sie scheinen beide ihren eigenen Leuten nicht mehr trauen zu können, bzw. sind ihnen absolut keine Hilfe. Wer weiss, wohin das noch führt
    Wobei das Problem bei Dom wohl eher noch größer wird, man weiss ja, daß Santiago mit Whiterose gemeinsame Sache macht.
    Bei Darlene ist das Vertrauensproblem eher temporär - sogar Mr. Robot wurde klar, daß er reingelegt wurde. Sobald auch Angela sich dessen bewusst wird, dürften sie wieder am selben Strang ziehen: Whiterose ist das eigentliche Problem und muss ausgeschaltet werden
    Da Dom wohl nun ein ziemlich ähnliches Ziel verfolgen wird, ist stark anzunehmen, daß sie sich den anderen irgendwie anschliessen wird - oder es wird eine Art Wettbewerb "Wer schnappt zuerst Whiterose"


    Trenton und Mobley : sind auch mal wieder dabei Leider wohl das letzte Mal

    Opening:


    Noch nicht ganz klar ist:
    * Bei Angelas Verhör bzw. Rekrutierung durch Whiterose traf Angela auf ihr jüngeres Ich (das Mädchen, das dort auch anwesend war - sie ist identisch mit der jungen Angela, wie man letzte Woche feststellen durfte. Das habe ich erst hinterher realisiert ).
    War das nur eine Halluzination, Wahnvorstellung von Angela, weil sie von Whiterose unter Drogen gesetzt wurde ? Das könnte auch das surreale Aussehen des Verhörraums erklären....
    Oder war sie damals tatsächlich durch die Zeit gereist (in die Vergangenheit) - und war deswegen die ganze Technik incl. Computer so veraltet - weil das DORT der Stand der Dinge war ? Und falls sie sich wirklich selbst begegnet ist, erinnert sie sich auch daran ? D.h. sogar 2x:
    Einmal eine Erinnerung aus der Mädchen-Perspektive (wo sie noch nicht wusste wen sie vor sich hat), einmal aus der Perspektive der erwachsenen Angela ?
    Natürlich kann auch das alles von Whiterose inszeniert worden sein, sie hat einfach junge-Angela-Doppelgängerin verwendet hat und den Verhör-Raum so eingerichtet, daß es aussieht, als wäre Angela in der Vergangenheit... und hat Angela irgendwelche Drogen gegeben so daß ihre Erinnerung an diese Situation bestenfalls schwammig ist. Aber bei Whiterose weiss man nie...
    Vermutlich ist Angela auch genau deswegen so überzeugt davon, daß es den 4000 Toten gutgehen wird, weil sie einfach denkt, sie hätte bereits eine Zeitreise hinter sich und sie hätte die Möglichkeit, das (irgendwann) zu wiederholen..

    * Diese blöde Maschine/Anlage/Fabrik von Whiterose.
    Whiterose betreibt zu viel Aufwand deswegen. Irgendwas Wichtiges wird die Anlage wohl letzten Endes doch machen. Und offenbar ist es die einzige auf der Welt, sonst wäre sie ihr nicht so wichtig.
    Und eine Verlegung der Anlage in den Kongo wäre auch nicht nötig, es sei denn sie wäre im Betrieb hochgradig gefährlich
    Vielleicht ist ja die Anlage der Grund an dem Tod von Angelas Mutter und Elliots Vater: Sie wurde mal testweise in Betrieb genommen und das Resultat waren die Toten...

    * Rekrutierung durch die Dark Army
    Gefällt mir gar nicht Trenton & Mobley wurden ja regelrecht gegen ihren Willen rekrutiert, nur um als Sündenböcke herzuhalten
    Deswegen habe ich auch etwas Angst um Angela:
    Sie wurde ja auch rekrutiert, wird sie als nächster Sündenbock herhalten müssen ? Anders als bei den anderen beiden brauchen bei ihr noch nicht mal irgendwelche Beweise fingiert zu werden


    Btw. ich finde die letzen 3 Episoden sind bisher so ziemlich die besten der ganzen Serie.
    Falls es nächstes Jahr wieder Emmy-Nominierungen gibt, so würde so manche Nominierung mit einer der vergangenen Episoden zu tun haben....
    Geändert von Bellerophon (25-11-2017 um 14:32 Uhr)

  9. #69
    Ja, die 3. Staffel ist wirklich gut. Schade, dass Trenton und Mobley so sterben mussten.
    Hätte sie nur mal nen Führerschein gemacht.
    Aber das Opening war wirklich gut.

    Angela ist jetzt wirklich verrückt.
    Nach Ihrer Logik würden Trenton und Mobley ja auch wieder leben, wenn wir die Folge einfach zurückspulen.
    Mal sehen wann wir erfahren, wie sie genau manipuliert wurde.

    Dom scheint zu merken, dass mit Santiago irgendwas komisch ist und dass in Wirklichkeit Whiterose hinter allem steht. Ist nur die Frage wie sie das prüfen bzw. beweisen kann.
    Und Tyrell Wellick konnte einem auch leid tun, wie er vom Tod seiner Frau erfahren hat.

  10. #70
    Mr. Robot diese Woche im 21:9 Kinoformat.
    Der kleine Bruder von Trenton hat Elliot wohl das Leben gerettet, aber Zurück in die Zukunft hat ihm wohl nicht so gefallen.

    Die E-Mail von Trenton hat Elliot jetzt auch erhalten. Wenn ichs richtig verstanden habe, wurden die Schlüssel, um die Daten von dem 5/9 Hack zu entschlüsseln, mit einem Keylogger aufgezeichnet. Diese befindet sich aber wohl inzwischen in den Händes des FBI.
    Was dann bedeuten könnte, dass Santiago sie hat? Oder gibts eine Möglichkeit, dass Dom sie finden kann und dann den Hack mit Elliot rückgängig machen kann?
    Die letzte Szene mit Elliot und Angela hat mir auch gefallen. Mal sehen, ob er ihr helfen kann.

  11. #71
    Zitat Zitat von DarkToon Beitrag anzeigen
    Mr. Robot diese Woche im 21:9 Kinoformat.
    Der kleine Bruder von Trenton hat Elliot wohl das Leben gerettet, aber Zurück in die Zukunft hat ihm wohl nicht so gefallen.
    Inzwischen gibt es schon so viele "Zurück in die Zukunft"-Referenzen, daß man sich als Zuschauer allmählich veräppelt vorkommen muss, wenn es am Ende nicht doch irgendwo eine Zeitmaschine gibt

    Die E-Mail von Trenton hat Elliot jetzt auch erhalten. Wenn ichs richtig verstanden habe, wurden die Schlüssel, um die Daten von dem 5/9 Hack zu entschlüsseln, mit einem Keylogger aufgezeichnet. Diese befindet sich aber wohl inzwischen in den Händes des FBI.
    Was dann bedeuten könnte, dass Santiago sie hat? Oder gibts eine Möglichkeit, dass Dom sie finden kann und dann den Hack mit Elliot rückgängig machen kann?
    Die Frage ist nur, nach der Zerstörung der Backups und allem weiterem was mit dem ursprünglichen 5/9 Hack zu tun hat, ist es fraglich ob die geloggten Schlüssel überhaupt noch was nützen würden

    Die letzte Szene mit Elliot und Angela hat mir auch gefallen. Mal sehen, ob er ihr helfen kann.
    Ich denke:

    nein
    Im Trailer zur kommenden Episode sieht Angela bei 0:06 und 0:18 alles andere aus als ob ihr irgendwie geholfen wurde. Sie sieht eher aus wie eine Mischung aus Zombie und Staffel1-Elliot


    Interessant auch die Episodentitel der beiden kommenden Folgen :
    * eps3.8_stage3.torrent - also gibt es doch ein Stage 3... hätte ich doch bloss früher mal auf die Titel geachtet
    * shutdown -r - übersetzt auf "verständlich": Reboot ( )


    Ich warte noch noch auf eine Staffel, in der die 9. Episode sowas wie "killall -9 ecorp.exe" heisst

  12. #72
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Es war mal wieder eine Elliot-Folge. Mutmaßlich nicht nur der Erzähler seiner Geschichte, sondern der gesamten Geschichten. Aber wer weiß das schon?

    Grandios die rotschwarz-Situation. Er erinnert sich mit Angela daran, wie sie die Augen zusammendrückten und sich was wünschten. Solange sie die Augen geschlossen hielten. Aber wenn sie sie wieder aufmachten war es ja egal, dass es nicht da ist.
    Weil es ja die eigene Realität während den geschlossenen Augen gab, die für sich bestand. Mehr Hinweise braucht man eigentlich nicht für die Story.

    Die vorletzte Story,die im Aufzug anfing und ohne sichtbaren Schnitt sich brachial entband, sollte eigentlich zig Preise (Emny etc.) bekommen. Verglechbares habe ich als TV-Serie noch nie gesehen!

    Dann kam die näxte Folge, die nur in Parallelschnitten erzählt wurde. So ein Gesamtkonzept einer Serie grenzt schon an Genialität.


    Als ehemaliger Filmemacher ist für mich jedes Detail wichtig. Vor allem in dieser Serie.
    Geändert von spector (07-12-2017 um 08:36 Uhr)

  13. #73
    Zitat Zitat von spector Beitrag anzeigen
    ...
    Die vorletzte Story,die im Aufzug anfing und ohne sichtbaren Schnitt sich brachial entband, sollte eigentlich zig Preise (Emny etc.) bekommen. Verglechbares habe ich als TV-Serie noch nie gesehen!
    Also MINDESTENS zig Nominierungen in Kategorien wie bester Schnitt, beste Handlung, beste schauspielerische Leistung, Kreativität, etc. pp

    Und dito, in der Form habe ich sowas auch noch nicht gesehen - vermutlich kaum jemand, allein deswegen müssten schon Preise fallen.....





    Zur neuesten Episode (seit gestern):

    WTF

    - Whiterose scheint wohl nicht die Chefin der Dark Army zu sein... sie hat noch irgendwelche Partner (gleichranging, höhergestellt?)

    - Angela: entweder ist sie nun völlig durchgeknallt oder ein extrem manipulatives Genie
    Ich würde gerne mal eine Episode komplett aus ihrer ganz persönlichen Perspektive sehen , denn ich bekomme immer mehr das Gefühl, daß hinter ihr viel mehr steckt als wir z.B. noch in Staffel 1 sahen.
    Ich würde mich mittlerweile nicht wundern, wenn sie schon viel länger mit der Dark Army zu tun hat als wir bisher alle glaubten und ihre Rekrutierung in Staffel2 Episode 11 eigentlich nur eine List war, um Whiterose persönlich kennenzulernen

    - Dom und Darlene:

    Nachtrag:
    Wieso wird eigentlich Wellick plötzlich als Held gefeiert ?
    Geändert von Bellerophon (08-12-2017 um 17:31 Uhr)

  14. #74
    Also wenn Dom jetzt nicht weiß, dass Santiago zur Dark Army gehört, wo ihr ja gesagt wurde, dass es nen Informanten beim FBI gibt und Santiago dagegen ist, dass Darlene alles unter deren Aufsicht entschlüsselt.

    Stage 3 war also nur nen Bluff von Elliot um sich bei denen einzuhacken. Mal sehen was er jetzt macht und wie es mit Darlene weiter geht.

    Beide schweben jetzt wohl in Lebensgefahr. White Rose hat ja das ok gegeben, dass Elliot getötet werden kann und die Meldung, dass Darlene die Daten entschlüsseln will hat auch Aufmerksamkeit erzeugt.

    Angela ist wirklich merkwürdig drauf. Mal sehen, ob wir da nächste Woche noch mehr erfahren, was ihr erzählt wurde.
    Auf jeden Fall scheint da eine Verbindung zu Price zu sein.
    Die haben sich ja bei dem Rückblick so komisch angesehen und sie scheint auch der Grund zu sein, wieso er doch den Vertrag mit Allsafe gemacht hat.
    Bevor er sie gesehen hat, schien er ja auch wenig begeistert zu sein.

  15. #75
    happy as a clam Avatar von RatSawGod
    Ort: Vormir
    alle letzten folgen. jede ist einfach ein meisterwerk. nur eine golden globe-nomi finde ich frech.

    war mir gar nicht so bewusst, dass diese woche schon das finale ist. dachte es gäbe wieder 12 folgen. nun wieder ein jahr warten.


    wollte euch ja schon vor einer weile schreiben, dass das ganze zeitreisen-zeug und "wir holen unsere eltern zurück" gar nicht wirklich so sein muss, sondern auch nur ausdruck von angelas labiler psyche sein kann (dass sie depressiv ist, dürfte seit staffel 2 klar sein), aber kam nicht dazu zu schreiben/war ich etwas faul. war aber schön in der heutigen folge zu sehen, wie sie endlich quasi die wand durchbrochen hat und realisiert hat, was wirklich passiert ist und dass diese menschen tot bleiben.

    die szene mit angela und price und der szene mit elliott in der scheune war einfach wunderbar koordiniert.

    doms schicksal macht mich traurig.

    m83.
    die letzte bild vor den credits.

    auf vera hab ich ja gar keinen bock. auf elliots rundumschlag gegen die 1% dagegen sehr.


    zu den folgen davor noch kurz:

    war schön mobley und trenton wiederzusehen. hab bis zum schluss gehofft sie würden da irgendwie lebend rauskommen, auch wenn klar war, dass das nicht passiert.

    bei folge 7 "don't delete me" hab ich die letzten minuten nur geheult. die folge hatte etwas von therapie. die musikauswahl war auch top.

    dass dom auf darlen reingefallen ist, finde ich etwas unglaubwürdig. hoffe aber ein wenig, dass dom es klar war, aber sie so einsam ist, dass sie sich dennoch darauf eingelassen hat.
    Bild:
    ausgeblendet

    #robthomasisoverpartytillalleternity


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •