Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 13 von 170 ErsteErste ... 3910111213141516172363113 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 195 von 2539
  1. #181
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    mal sehen, ob diesmal di caprio einen oscar bekommt, oder ob er wieder scheitert wie in den vorherigen anläufen.

    seine rolle wäre es auf jeden fall wert, gewürdigt zu werden.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  2. #182
    Captain Chaos
    Ort: Absurdistan
    Hier mal meine Tipps:

    Bester Film

    The Big Short würde ich mir wünschen...
    Bridge of Spies – Der Unterhändler (Bridge of Spies)
    Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten (Brooklyn)
    Mad Max: Fury Road
    Der Marsianer – Rettet Mark Watney (The Martian)
    Raum (Room)
    The Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant) Oscar
    Spotlight


    Beste Regie
    Lenny Abrahamson – Raum (Room)
    Alejandro G. Iñárritu – The Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant)
    Tom McCarthy – Spotlight
    Adam McKay – The Big Short
    George Miller – Mad Max: Fury Road

    Bester Hauptdarsteller
    Bryan Cranston – Trumbo
    Matt Damon – Der Marsianer – Rettet Mark Watney (The Martian)
    Leonardo DiCaprio – The Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant)
    Michael Fassbender – Steve Jobs
    Eddie Redmayne – The Danish Girl

    Beste Hauptdarstellerin

    Cate Blanchett – Carol

    Brie Larson – Raum (Room)
    Jennifer Lawrence – Joy – Alles außer gewöhnlich (Joy)
    Charlotte Rampling – 45 Years
    Saoirse Ronan – Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten (Brooklyn)

    Bester Nebendarsteller
    Christian Bale – The Big Short
    Tom Hardy – The Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant)
    Mark Ruffalo – Spotlight
    Mark Rylance – Bridge of Spies – Der Unterhändler (Bridge of Spies)
    Sylvester Stallone – Creed – Rocky’s Legacy (Creed)

    Beste Nebendarstellerin
    Jennifer Jason Leigh – The Hateful Eight
    Rooney Mara – Carol
    Rachel McAdams – Spotlight
    Alicia Vikander – The Danish Girl
    Kate Winslet – Steve Jobs

    So meine Vermutungen... freu mich schon drauf!

  3. #183
    Es geht doch nicht darum, auf Krampf einen Schwarzen zu nominieren. Niemand fordert affirmative action.
    Es geht darum, dass die Academy größtenteils aus altn, weißen Männern besteht, die seit Jahren (bis auf wenige Ausnahmen) die Leistungen von schwarzen Darstellern komplett übergehen.
    Das Argument, dass es nicht genügend Rollen für schwarze geben würde, wird immer angeführt und ist teilweise auch richtig, nur gab es dieses Jahr eben so einige Leistungen, die auch in anderen Preisverleihungen bedacht worden sind.

    Naja, ich tippe:

    Bester Darsteller: Leo. Ganz klar. Unglaublich aggressive Kampagne, schon allein deshalb.

    Beste Darstellerin: Brie Larson.

    Nebendarsteller: Stallone.
    Nebendarstellerin: Hmmm. Bitte nicht Alicia Vikander oder Rooney Mara. Die waren eindeutig Hauptdarstellerinnen und dieser Katgeorienschwindel sollte nicht belohnt werden. Ich fand, Vikander hat eine tolle Leistung abgeliefert, aber das geht mir prinzipiell gegen den Strich.

    Beste Regie: ich fürchte, es wird Gonzalez Innaritu. Wieder wie bei Leo: Der Film ist sehr Oscar-baity und aggressive kampagne.

  4. #184
    Julia und Nils Avatar von Hewitt
    Ort: Gelsenkirchen
    Ich mach auch mal mit:

    Bester Film

    The Big Short
    Bridge of Spies – Der Unterhändler (Bridge of Spies)
    Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten (Brooklyn)
    Mad Max: Fury Road
    Der Marsianer – Rettet Mark Watney (The Martian)
    Raum (Room)
    The Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant)
    Spotlight


    Beste Regie
    Lenny Abrahamson – Raum (Room)
    Alejandro G. Iñárritu – The Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant)
    Tom McCarthy – Spotlight
    Adam McKay – The Big Short
    George Miller – Mad Max: Fury Road

    Bester Hauptdarsteller
    Bryan Cranston – Trumbo
    Matt Damon – Der Marsianer – Rettet Mark Watney (The Martian)
    Leonardo DiCaprio – The Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant)
    Michael Fassbender – Steve Jobs
    Eddie Redmayne – The Danish Girl

    Beste Hauptdarstellerin

    Cate Blanchett – Carol
    Brie Larson – Raum (Room)
    Jennifer Lawrence – Joy – Alles außer gewöhnlich (Joy)
    Charlotte Rampling – 45 Years
    Saoirse Ronan – Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten (Brooklyn)

    Bester Nebendarsteller
    Christian Bale – The Big Short
    Tom Hardy – The Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant)
    Mark Ruffalo – Spotlight
    Mark Rylance – Bridge of Spies – Der Unterhändler (Bridge of Spies)
    Sylvester Stallone – Creed – Rocky’s Legacy (Creed)

    Beste Nebendarstellerin
    Jennifer Jason Leigh – The Hateful Eight
    Rooney Mara – Carol
    Rachel McAdams – Spotlight
    Alicia Vikander – The Danish Girl
    Kate Winslet – Steve Jobs

    Schwierig. Ich tippe mal auf Alicia. Dürfte eng zwischen ihr und Rooney werden.

  5. #185
    Ich finde ja, dass Leo den Oscar für andere Rollen weit eher verdient hätte. Jetzt wirkt das irgendwie so "geben wir ihn ihm endlich, dann hat die liebe Seele Ruh".

  6. #186
    Zitat Zitat von Rob Beitrag anzeigen
    Ich finde ja, dass Leo den Oscar für andere Rollen weit eher verdient hätte. Jetzt wirkt das irgendwie so "geben wir ihn ihm endlich, dann hat die liebe Seele Ruh".
    Ja und es nervt mich

  7. #187
    Tunnelendlichtsucher :o) Avatar von Georgie
    Ort: An der Waterkant
    Diese ekeligen Kompensations-Verleihungen haben eine lange Tradition und nichts anderes ist das wieder mal.
    Bei "Leo" kommt noch dazu, dass er es sich richtig was kosten lässt.
    Wenn er damit glücklich ist, soll er den Goldjungen ruhig nachgeschmissen bekommen.
    Hauptsache, "Sly" räumt das Ding endlich ab.
    Bild:
    ausgeblendet

  8. #188
    Kevin O'Connell, ein Sound Mixer, wartet noch auf seinen Kompensationsoscar.
    20 Nominierungen ohne Gewinn

    Einem Komponisten in den 30er-40er gelangen sogar 23 Nominierungen ohne Gewinn. Für die 24. und letzte gab es dann den Oscar, allerdings war der Mann schon gestorben. Sterben ist auch eine gute Möglichkeit um auf sich aufmerksam zu machen
    Geändert von .Yuma. (16-01-2016 um 19:06 Uhr)

  9. #189

  10. #190
    Zitat Zitat von Georgie Beitrag anzeigen
    Diese ekeligen Kompensations-Verleihungen haben eine lange Tradition und nichts anderes ist das wieder mal.
    Bei "Leo" kommt noch dazu, dass er es sich richtig was kosten lässt.
    Wenn er damit glücklich ist, soll er den Goldjungen ruhig nachgeschmissen bekommen.
    Ähm, das ist Leos 5. Oscar-Nominierung als Schauspieler - da kann man doch noch nicht von Kompensation sprechen.
    Wenn es danach geht, dann muss man ab der 2. Oscar-Nominierung von Kompensation sprechen, weil die Leistung aus der Vergangenheit naturgemäß in gewisser Weise mit einfließt.
    Was soll denn Roger Deakins erst sagen, der vermutlich dieses Jahr schon wieder nicht gewinnt?

    Zitat Zitat von Georgie Beitrag anzeigen
    Hauptsache, "Sly" räumt das Ding endlich ab.
    Gerade bei Sly wäre es doch eine nachträgliche Würdigung für seine Leistung vor knapp 40 Jahren.
    Geändert von ManOfTomorrow (17-01-2016 um 00:02 Uhr)
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  11. #191
    Ist es nicht die 6.? Im Endeffekt auch egal, für einige Filme hätter er sie sicherlich verdient gehabt wie der Wolf Film, den neusten habe ich noch nicht gesehen daher ka aber Marsianer mit Matt Damon ist aus meiner Sicht schon harte Konkurrenz, der Film lebt ja quasi nur von Matt Damon

    Das Sly noch kein hat ist halt irgendwie auch typisch Oscars, sicherlich hat er öfters nur Trash produziert aber einige Perlen waren auch darunter.

  12. #192
    Zitat Zitat von Predni Beitrag anzeigen
    Ist es nicht die 6.? Im Endeffekt auch egal, für einige Filme hätter er sie sicherlich verdient gehabt wie der Wolf Film, den neusten habe ich noch nicht gesehen daher ka aber Marsianer mit Matt Damon ist aus meiner Sicht schon harte Konkurrenz, der Film lebt ja quasi nur von Matt Damon
    Insgesamt ist es Leos 6., aber eine davon war als Producer von "Wolf Of Wall Street".

    Zitat Zitat von Predni Beitrag anzeigen
    Das Sly noch kein hat ist halt irgendwie auch typisch Oscars, sicherlich hat er öfters nur Trash produziert aber einige Perlen waren auch darunter.
    Sly ist ja bei den Razzies auch für den "Razzie Redeemer Award" nominiert, quasi als Entschuldigung für die "Gewinne" als schlechtester Schauspieler.
    Er wird den Oscar zu 99% gewinnen - ob das verdient ist, kann jeder subjektiv für sich beurteilen.
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  13. #193
    Zitat Zitat von Rob Beitrag anzeigen
    Ich finde ja, dass Leo den Oscar für andere Rollen weit eher verdient hätte. Jetzt wirkt das irgendwie so "geben wir ihn ihm endlich, dann hat die liebe Seele Ruh".
    Hast du The Revenant überhaupt gesehen? Falls ja, dann erkläre mir kurz, weshalb DiCaprio den Oscar für diese Rolle nicht verdient hätte und lediglich nachgeschmissen bekäme und welcher Schauspieler stattdessen es "verdient" hätte (und weshalb).

    Zitat Zitat von Georgie Beitrag anzeigen
    Diese ekeligen Kompensations-Verleihungen haben eine lange Tradition und nichts anderes ist das wieder mal.
    Bei "Leo" kommt noch dazu, dass er es sich richtig was kosten lässt.
    Wenn er damit glücklich ist, soll er den Goldjungen ruhig nachgeschmissen bekommen.
    Was genau lässt sich DiCaprio kosten?

  14. #194
    A bissel was geht ollawei Avatar von kruse2570
    Ort: Monaco
    Zitat Zitat von Hewitt Beitrag anzeigen
    Ich mach auch mal mit:

    Bester Film

    The Big Short
    Bridge of Spies – Der Unterhändler (Bridge of Spies)
    Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten (Brooklyn)
    Mad Max: Fury Road
    Der Marsianer – Rettet Mark Watney (The Martian)
    Raum (Room)
    The Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant)
    Spotlight


    Beste Regie
    Lenny Abrahamson – Raum (Room)
    Alejandro G. Iñárritu – The Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant)
    Tom McCarthy – Spotlight
    Adam McKay – The Big Short
    George Miller – Mad Max: Fury Road

    Bester Hauptdarsteller
    Bryan Cranston – Trumbo
    Matt Damon – Der Marsianer – Rettet Mark Watney (The Martian)
    Leonardo DiCaprio – The Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant)
    Michael Fassbender – Steve Jobs
    Eddie Redmayne – The Danish Girl

    Beste Hauptdarstellerin

    Cate Blanchett – Carol
    Brie Larson – Raum (Room)
    Jennifer Lawrence – Joy – Alles außer gewöhnlich (Joy)
    Charlotte Rampling – 45 Years
    Saoirse Ronan – Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten (Brooklyn)

    Bester Nebendarsteller
    Christian Bale – The Big Short
    Tom Hardy – The Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant)
    Mark Ruffalo – Spotlight
    Mark Rylance – Bridge of Spies – Der Unterhändler (Bridge of Spies)
    Sylvester Stallone – Creed – Rocky’s Legacy (Creed)

    Beste Nebendarstellerin
    Jennifer Jason Leigh – The Hateful Eight
    Rooney Mara – Carol
    Rachel McAdams – Spotlight
    Alicia Vikander – The Danish Girl
    Kate Winslet – Steve Jobs
    Ich guck die Oscars ja gerne, aber schon lustig zu sehen, dass die Academy immer wieder ihre Lieblinge nominiert. Einmal nominiert, immer nominiert.
    Bloß irgendwas ist schiefgelaufen. Bradley Cooper haben sie diesmal vergessen.
    Und Spielberg mal wieder als Bester Film, aber nicht für Regie.

    Jetzt muss ich mir nur noch alle Filme schnell reinziehen. Außer Mad Max hab ich noch keinen gesehen. Und Mad Max ist ohne Mel Gibson nicht Mad Max. Netter Film, aber warum der bei den Kritikern so reinhaut, ist mir irgendwie ein Rätsel. Endzeitfilme sind seit den 80ern m.E. outer als out.

  15. #195
    Julia und Nils Avatar von Hewitt
    Ort: Gelsenkirchen
    Zitat Zitat von kruse2570 Beitrag anzeigen
    Ich guck die Oscars ja gerne, aber schon lustig zu sehen, dass die Academy immer wieder ihre Lieblinge nominiert. Einmal nominiert, immer nominiert.
    Bloß irgendwas ist schiefgelaufen. Bradley Cooper haben sie diesmal vergessen.
    Und Spielberg mal wieder als Bester Film, aber nicht für Regie.

    Jetzt muss ich mir nur noch alle Filme schnell reinziehen. Außer Mad Max hab ich noch keinen gesehen. Und Mad Max ist ohne Mel Gibson nicht Mad Max. Netter Film, aber warum der bei den Kritikern so reinhaut, ist mir irgendwie ein Rätsel. Endzeitfilme sind seit den 80ern m.E. outer als out.
    Es ist nicht nur bei den Kritikern so. Auch bei den Usern wurde der Film besser bewertet als die Vorgänger. War bei der neuen Batman Triologie auch so.

    Aber anonsten sind viele Neulinge dabei. Bryan Cranston zum ersten Mal für einen Oscar nominiert.

    Michael Fassbender war ja schon als "Bester Nebendarsteller" nominert. Jetzt also auch als "Bester Hauptdarsteller".

    Für "Brie Larson" ist es die erste Oscar Nominierung. Ebenfalls für die erfahrende Charlotte Rampling.

    Erste Nominierungen auch für Tom Hardy und Mark Rylance. Sylvester Stalone nach Ewigkeiten wieder nominiert.

    Bei den Damen debutieren Rachel McAdams, Alicia Vikander und Jennifer Jason Leigh. Meiner Meinung nach haben wir dieses Jahr viele die ihr Oscar-Debüt haben.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •