Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 7 von 13 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 184
  1. #91
    Man kann ja nochmal hin In der Tat gibt es da wirklich soviel zu sehen das es in 3 Wochen zu knapp wird für alles. Aber für einen ersten Eindruck zum Geschmack finden ist es gut
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #92
    Robben Ribery Rafinha x7 Avatar von Ornox
    Ort: Deutschland
    Zitat Zitat von Igge6 Beitrag anzeigen
    Im Valley of fire kann man auch eine sehr schöne Wanderung machen, statt nur mal eben kurz vorbei zu fahren. Ist nicht anspruchsvoll, aber sehr schön. Während einige Wanderungen in den anderen Parks durchaus als anspruchsvoll gelten können.

    Joshua Tree würde ich vielleicht noch einplanen, ist sehr nett.

    Und in / bei Page unbedingt Antelope Canyon, und beim Horseshoe Bend vorbei schauen.

    Ach und wenn Ihr in St. Francisco seid, nicht vergessen Muir Woods National Monument.

    Ja, und noch hunderte andere Sachen, was in 3 Wochen aber eng wird...
    Ich habe jetzt nicht alles haargenau aufgezählt, aber Joshua Tree ist unser erster Aufenthalt nach Los Angelas
    Generell ist aber alles schon so gut wie durchgeplant, einige Orte hatten auch einige Unterpunkte gehabt, die man besuchen wollte, ein paar Sachen wurde dann auch bewusst verzichtet, weil es einfach nicht mehr rein passt für die Zeit.
    Aber generell vertraue ich einfach den Mann der fast alles plant.
    Bild:
    ausgeblendet

  3. #93
    Da wir unsere erste Reise nach New York planen, könnt ihr vielleicht Tips geben?

    Vielleicht eine Hotelempfehlung? Gerne auch für Boston.
    Muss nicht ein Luxushaus sein, aber geräumige Zimmer, sauber und gutes Frühstücksbüffet wäre gut.

    Das Z-Hotel, was Rebus gut gefallen hatte, hat anscheinend keine Zimmer mit 4 Betten. Ob es welche mit Verbindungstüren gibt, habe ich noch nicht erfahren können.
    Uns ist wichtig, dass wir eine gemeinsame Unterkunft zu viert haben und keine richtig getrennten zwei Zimmer.

    Wisst ihr zufällig, ob deutsche Schülerausweise dort akzeptiert werden, wenn es um Ermäßigungen geht?
    Kinder zählen da scheinbar oft nur bis 12

  4. #94
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    In New York würde ich in Long Island City schauen. Da gibt‘s bezahlbare Hotel. Von dort ist man in wenigen Minuten mit der Metro am Times Square.

    In Boston war ich 2013 im Charlesmark Hotel. War damals bezahlbar, mittlerweile aber auch meistens ziemlich teuer.

  5. #95
    Zitat Zitat von Experte Beitrag anzeigen
    In Boston war ich 2013 im Charlesmark Hotel. War damals bezahlbar, mittlerweile aber auch meistens ziemlich teuer.
    In der Tat. Online hab ich einen Preis von 1200 bekommen für 2 Zimmer und 2 Nächte.

    Long Island City werde ich mal genauer gucken, danke

  6. #96
    IOFF Kuschelposter des Jahres 2006-2019, geldgieriger Geizgeier und arroganter Troll! Avatar von Igge6
    Gutes Frühstücksbuffet an sich ist in den USA schon fast aussichtslos, bei eher günstigeren Hotels erst Recht: keine Chance.
    Aber da es eigentlich in der Nähe von Motels oder Hotels immer recht ordentliche Diner gibt, würde ich mir darüber keine Gedanken machen.

  7. #97
    Zitat Zitat von Ornox Beitrag anzeigen
    Aber generell vertraue ich einfach den Mann der fast alles plant.
    Euch erwartet auf jeden Fall ein toller Urlaub, auch wenn zeitlich nicht alles reinpasst was man machen könnte. Im September solltet ihr für die High Sirrea ein bißchen die Wild-Fire-Berichte im Auge behalten. Wir reisen meistens im September und mussten in den letzten Jahren öfter mal spontan umstellen. 2015 z.B. waren die Campgrounds im Sequoia gesperrt und die letzten beiden Jahre gab es Einschränkungen im Bereich des Yosemite.

    Lake Isabella deutet auf eine südliche Route zum Yosemite hin. Wenn ihr nicht unbedingt zum Sequoia wollt (was ich bei der kurzen Zeit persönlich nicht machen würde), würde ich bis zum Mono Lake (da gibt es auch die wunderschöne Ghost-Town Bodie in der Nähe https://www.bodie.com/) und über den Tioga Pass fahren. Im Herbst, wenn die Wasserfälle trocken sind, imho der schönste Teil des Yosemite und nicht so überlaufen wie das Valley.

    Am Lake Isabella hat es letzten Herbst auch besonders schlimm gebrannt und ich könnte mir vorstellen, dass das dort in diesem Jahr nicht so schön ist.

    Der Zion ist einer meiner absoluten Liebensparks, aber in den letzten Jahren leider so extrem überlaufen, dass man dort (wie auch beim Arches) inzwischen über Zugangsbeschränkungen nachdenkt. Falls es euch dort zu voll sein sollte, ist der Snow Canyon State Park in St. George oder der Kolob Canyon eine schöne Alternative. Der Kanerra Creek st auch nicht so weit weg, eine ganz tolle Wanderung und man kommt zum Trailhead auch gut mit dem WoMo http://www.citrusmilo.com/zionguide/...acreekpix3.cfm

  8. #98
    Evil or divine? Avatar von MalloryKnox
    Ort: Ruhrpott
    Zitat Zitat von Sabuha Beitrag anzeigen
    Vielleicht eine Hotelempfehlung? Gerne auch für Boston.
    Muss nicht ein Luxushaus sein, aber geräumige Zimmer, sauber und gutes Frühstücksbüffet wäre gut.

    Das Z-Hotel, was Rebus gut gefallen hatte, hat anscheinend keine Zimmer mit 4 Betten. Ob es welche mit Verbindungstüren gibt, habe ich noch nicht erfahren können.
    Geräumige Zimmer in NYC dürfte schwer werden, es sei denn du packst richtig Geld aus. Das Z-Hotel kann ich aber prinzipiell auch empfehlen.

  9. #99
    Das Best Western, auch in Queens, war von der Zimmergröße her auch in Ordnung, allerdings war das Zimmer recht hellhörig
    Preislich war es dank "Black Friday" auch im Rahmen (ca 150 Euro für 2 Übernachtungen) und das Frühstücksbuffet war sehr gut und reichhaltig

  10. #100
    Sehr viele Hotels haben zwar zwei große Betten im Zimmer, aber oft sind es nur sogenannte doublebeds.
    Die haben aber für meinen Geschmack zu kleine Maße (sowohl Breite als auch Länge), als dass man da zu zweit gut drin schlafen könnte.

    Wir haben jetzt sowohl etwas in der engen Auswahl in Brooklyn als auch eine Unterkunft in Boston gefunden und sind jeweils fast eine Woche dann vor Ort.
    Jetzt beobachte ich Flugtickets

  11. #101
    In Amerika gibt es eher die großen, fast übergrößen Betten. Kein Vergleich zu anderen Ländern, wie zB England, wo man gern auch zu Zweit in ein 1,2 auf 2m Bett gequetscht wird.

  12. #102
    Zitat Zitat von sinead_morrigan Beitrag anzeigen
    Hi Bad, leider zu spät.


    Ich bin aber zurück aus den USA. Es war einfach wundervoll, ich habe mich in Chicago und New York verliebt. Eigentlich möchte ich ja mein Länder-Portfolio erweitern, aber irgendwie reizt die Idee mich, nächstes Jahr noch einmal nach Chicago und NYC zu gehen. DC - von den großartigen und größtenteils kostenlosen Museen abgesehen - hat mich nicht so gereizt.

    Lustig ist, dass ich in DC und NYC an jeder Ecke deutsch gehört habe.

    Chicago hat auch sehr schöne Museen, z. B.das Wissenschaftsmuseum. Sehr empfehlenswert auch: der für meinen Geschmack schönste Vorort von Chicago " Oak Park ",mit seinen historischen Wohnhäusern des Architekten Frank Lloyd Writht. Eine richtige Idylle, ganz in der Nähe dieser riesigen Großstadt.

  13. #103
    Zitat Zitat von Rebus Beitrag anzeigen
    In Amerika gibt es eher die großen, fast übergrößen Betten. Kein Vergleich zu anderen Ländern, wie zB England, wo man gern auch zu Zweit in ein 1,2 auf 2m Bett gequetscht wird.
    Ja, das war auch meine Erwartung von den Erzählungen her.
    Die normalen Doppelzimmer sind auch überwiegend mit richtig großen Betten ausgestattet. Aber sobald es um Zimmer mit 2 Betten geht, sind leider oft nur Doublebeds drin.

  14. #104
    IOFF Kuschelposter des Jahres 2006-2019, geldgieriger Geizgeier und arroganter Troll! Avatar von Igge6
    Queen ist ca. 1.50 breit und King fast 2 Meter.

  15. #105
    Ich kann in New York nur für das Hotel Z und Best Western Plaza in Queens sprechen und das waren wirklich bequeme und sehr breite (ich denke mal, es war King Size) Betten. Im Hotel Z kam eben noch die Aussicht auf Manhattan, das war atemberaubend (mein Zimmer war im 8. Stock).
    Und ich bin zu Fuß über die Queensborough Bridge gelaufen und hab mich dann in Manhattan treiben lassen
    Durch die guten Straßenangaben konnte man sich ordentlich zurecht finden, zumal auch überall entsprechende Hinweisschilder standen, wenn man spezielle Sehenswürdigkeiten sehen wollte.

    In Boston war ich in einem Appartment in der Columbus Avenue, welches dann eher ein Queen Bett hatte, aber für mich allein war das ja ausreichend
    Boston ist bei Unterkünften allerdings teurer, als NY, eben weil nicht so ein großes Angebot vorhanden. Speziell in der Ferienzeit kann das mal happig werden.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •