Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 28 von 35 ErsteErste ... 18242526272829303132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 406 bis 420 von 511
  1. #406
    100% SCHALKER UND SPIESSBÜRGER. Avatar von Wulffen
    Ort: In der Umbruchphase.
    Zitat Zitat von Experte Beitrag anzeigen
    Ich bevorzuge Gold.
    Das wird auch abgeschafft.
    https://www.ioff.de/signaturepics/sigpic65747_1.gif

  2. #407
    fraktal
    unregistriert
    Zitat Zitat von Voltaire Beitrag anzeigen
    Wenn "der böse Staat" Euch, die Ihr Euch anscheinend schon nicht mehr als Teil des Staates seht,
    Darüber hab ich nachgedacht.
    Soweit es mich betrifft hast Du damit recht.
    Ich betrachte mich als Teil eines Gemeinwesens bis zur komunalen Ebene.
    Darüber hinaus verliere ich jeden Tag mehr das Vertrauen in die Institutionen, die Rechtmässigkeit des Handelns und die Gleichbehandlung auf breiter Front.

    Mir gefällt das überhaupt nicht, ich lebe nämlich gerne hier.
    Jedoch ziehe ich mich mehr und mehr ins rein Private zurück, mache was ich will solange sich niemand daran stört.
    Ich meide Städte, ich meide vor allem jeden Kontakt mit Staatsorganen.

    Die Kanzlerin sagt: "wir schaffen das" meint aber: "Ihr schafft das, und wenn nicht bin ich trotzdem aus dem Schneider"

    "Experiment mit einem Staat" könnte sowas als Computersimulation heißen.
    Ich fürchte es ist die Wirklichkeit.

    Geld, egal ob Bar oder Buchgeld ist der Schlüssel zur totalen Kontrolle und das ultimative Repressionsinstrument.
    Wenn es vollständig unter die Kontrolle des Staates gerät, ohne Kontrolle, dann sollte jedem klar sein wohnin das führt.
    Und es geschieht keinesfalls zufällig. VT hin oder her.
    Da mögen die "guten Gründe" noch so gut sein.
    Geändert von fraktal (23-02-2016 um 15:46 Uhr)

  3. #408
    bayrischer Dichter Avatar von Voltaire
    Ort: München
    Zitat Zitat von roeschi Beitrag anzeigen
    und als kleines Schmankerl gleich noch unterstellt wenn man sowas schon denkt ist man selbstredend gleich noch Russlandfan
    Ruhig Blut, ich hatte da zuerst Dirham stehen, dachte aber, wer den nicht kennt, versteht den Satz nicht.
    "Ihre Meinung ist mir widerlich..." François Marie Arouet genannt Voltaire (1694-1778)
    Bild:
    ausgeblendet

    Ich distanziere mich vollumfänglich von jeglicher Handlung oder Äußerung der bayrischen Landesregierung.

  4. #409
    bayrischer Dichter Avatar von Voltaire
    Ort: München
    Zitat Zitat von fraktal Beitrag anzeigen
    Geld, egal ob Bar oder Buchgeld ist der Schlüssel zur totalen Kontrolle und das ultimative Repressionsinstrument.
    Wenn es vollständig unter die Kontrolle des Staates gerät, ohne Kontrolle, dann sollte jedem klar sein wohnin das führt.
    Dagegen spricht aber, dass vermutlich 80% der Länder auf der Welt unfreier sind als die Eurozone. Und das Bargeld ist dort vermutlich das kleinste Problem.


    Übrigens um meine Position zu konkretisieren: Ich will weder den 500er noch das Bargeld überhaupt abschaffen.
    Bisher fand ich nur alle Argumente dagegen ziemlich abwegig und ärgere mich über die bereitwillige Weiterverbreitung jeglicher Verschwörungstheorie, während ich in der Erschwernis von illegalen Geschäften zumindest einen abstrakten Vorteil sehe.
    Das einzige Argument, das mich bisher überzeugen könnte, ist daher, dass es gegen illegale Geschäfte angeblich gar nichts bringen würde.
    Geändert von Voltaire (23-02-2016 um 15:56 Uhr)
    "Ihre Meinung ist mir widerlich..." François Marie Arouet genannt Voltaire (1694-1778)
    Bild:
    ausgeblendet

    Ich distanziere mich vollumfänglich von jeglicher Handlung oder Äußerung der bayrischen Landesregierung.

  5. #410
    fraktal
    unregistriert
    Zitat Zitat von Voltaire Beitrag anzeigen
    Dagegen spricht aber, dass vermutlich 80% der Länder auf der Welt unfreier sind als die Eurozone. Und das Bargeld ist dort vermutlich das kleinste Problem.
    Wieso spricht das dagegen?
    Auch wenn 80% unfreier sind kann sich das sehr schnell ändern.
    Jedes Jahr gibt es neue Regeln, Gesetze, Verbote usw.
    Dagegen werden wohl seltenst "alte" abgeschafft.
    Darüber hinaus werden die Regeln zunehmend unsinniger.
    Gerade flattert mir wieder ein Wisch vom Landratsamt ins Haus, ich soll anhand einer Lageskizze einzeichnen wo unsere Gabelstabler auf dem Aussengelände rumfahren.
    Natürlich im typisch drohendem Bematendeutsch mit Fristen und belehrender "von oben herab"Attitüde

    Was soll der Schmarrn? die fahren genau da wo sie schon seit 20 Jahren fahren!

    Man könnte darüber lachen, wenns ein Einzelfall wäre.

  6. #411
    bayrischer Dichter Avatar von Voltaire
    Ort: München
    Zitat Zitat von fraktal Beitrag anzeigen
    Wieso spricht das dagegen?
    Auch wenn 80% unfreier sind kann sich das sehr schnell ändern.
    Richtig. Ich meine aber was anderes.
    Deine Argumentation ist ja: Wenn wir eine "schlechte" Regierung kriegen, kann die eventuell eine schon bestehende Bargeldlosigkeit für ihre Zwecke ausnützen.
    Mein Gegenargument: Wenn das einer schlechten Regierung nützen würde, würden es die vielen bereits bestehenden schlechten Regierungen tun.

    Auch die (in meinen Augen aus anderen Gründen schlechte) Regierung in Griechenland hat ja nicht zeitweise das Bargeld abgeschafft, sondern es war schlicht nicht mehr für die Automaten verfügbar, weil es vorher schon ausgegeben war. Es scheiterte also am Buchgeld und nicht an den Scheinen.
    "Ihre Meinung ist mir widerlich..." François Marie Arouet genannt Voltaire (1694-1778)
    Bild:
    ausgeblendet

    Ich distanziere mich vollumfänglich von jeglicher Handlung oder Äußerung der bayrischen Landesregierung.

  7. #412
    Zitat Zitat von Voltaire Beitrag anzeigen
    Das ist der Satz auf dem auch sämtliche anderen Verschwörungstheorien fußen.

    Ansonsten halte ich es wie Lieb-Ellchen. Wenn "der böse Staat" Euch, die Ihr Euch anscheinend schon nicht mehr als Teil des Staates seht, enteignen will, hilft Euch weder der 500er Schein, noch irgendein Euro-Bargeld überhaupt.

    Geheimtipp: Zur Not kann man immer noch Rubel ins Kopfkissen füllen.


    Rubel sind wertlos, Dollar werden auf der ganzen Welt genommen und getauscht.

  8. #413
    fraktal
    unregistriert
    Zitat Zitat von Voltaire Beitrag anzeigen
    Auch die (in meinen Augen aus anderen Gründen schlechte) Regierung in Griechenland hat ja nicht zeitweise das Bargeld abgeschafft, sondern es war schlicht nicht mehr für die Automaten verfügbar, weil es vorher schon ausgegeben war. Es scheiterte also am Buchgeld und nicht an den Scheinen.
    Mir geht es auch nicht um eine "schlechte" Regierung.
    In Griechenland mag man sie so nennen weil sie dysfunktional ist.
    Kritisch sehe ich wenn es in die Richtung autokratisch oder totalitär geht.
    Dort wird Geld unter staatlicher Kontrolle zu einer mächtigen Waffe gegen jeden "Aufwiegler"
    im Dritten Reich mussten die Nazis den Juden das Geld noch physisch stehlen.
    Dadurch wurden diese immobil und handlungsunfähig, machtlos im Wortsinn.
    Ist doch für Diktatoren toll, wwenn das einfach durch ein häckchen in der Datenbank geht.

  9. #414
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    also: ich find das Thema gerade jetzt sehr interessant

    ich LIEBE Bargeld. ich zahl 99,9% bar.
    meine Bank geht es nix an, wo ich einkaufe und was ich einkaufe.

    ich bin kein Anhänger von Verschwörungstheorien, aber hab jetzt die Tage tatsächlich die Befürchtung, Corona wird zum letzten finalen Grund, das Bargeld leicht abzuschaffen.

    ich krieg jetzt gleich Haue - aber ich zahl auch jetzt bar.
    man kann überall bar zahlen. die müssen das annehmen.
    Geld ist noch gesetzliches Zahlungsmittel.
    Ich halte mich an alle Abstandsregeln und bin gerade echt der perfekte Bürger - aber ich lass mir das Barzahlen nicht nehmen.
    Die Kassiererinnen tragen hier jetzt wirklich alle Handschuhe.
    Ich hab da auch kein schlechtes Gewissen bei.


    womit ich mich noch irgendwie so halbwegs anfreunden könnte, wären aufladbare Geldkarten. also abgekoppelt vom konto.
    oder dass ich die halt am Monatsanfang vom Konto auflade - so wie ich jetzt Geld abhebe -
    und dann ist aber nur noch auf der Karte die jeweilige Abbuchung und fertig. So wie es das in einigen Städten bzgl. Parkgebühren wohl gibt.

    das ginge für mich wohl auch klar.
    wäre aber trotzdem doof, da ich auch noch Münzsammlerin bin - und dann wäre das vorbei - #firstworldproblem
    Geändert von *Blue* (31-03-2020 um 10:39 Uhr)

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  10. #415
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Ich bin selbst großer Fan von Kartenzahlungen, ärgere mich, wenn es irgendwo nicht möglich ist (was nur noch selten vorkommt). Und mich ärgert es daß man in Deutschland immer noch sehr fixiert auf Debitkartenzahlungen ist und häufig keine Kreditkarten akzeptiert.

    Trotzdem möchte ich ebenfalls auf Bargeld und die Möglichkeit von Barzahlung nicht verzichten.

  11. #416
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Kreditkarten habe ich seit Jahren nicht mehr genutzt.
    hatte einen betrugsfall - und da geht dir so die pumpe

    hat sich zwar alles gut gelöst - bank hat anstandslos alles zurück gebucht - ca. 2000 $ - aber das war ganz schlimm.

    hab ich nie mehr verwendet seitdem.

    warum möchtest du bargeld, wenn du meist die karte nutzt?


    bei mir ist es die nachvollziehbareit von allem was ich kauf.
    nicht nur, dass das mein bankmensch sehen kann - was ich extrem gruselig finde, wenn der weiss "Frau Blue gibt im monat 100 € beim dm aus" - also zB.
    das geht den nix an.

    und im großen Kontext eben - die Auswertung der Zahlungsströme - also BigData, die da möglich ist - das find ich fürchterlich.

    dieser einfache Zusammenhang:
    wer mehr als xy-€ verdient kauft überwiegend bei Dallmeyer.
    wer weniger verdient bei Aldi -
    oder solche Sachen halt.

    das sind total wertvolle Daten - und die kriegen die von mir nicht.
    Geändert von *Blue* (31-03-2020 um 10:47 Uhr)

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  12. #417
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Im Supermarkt zahl ich inzwischen sehr gern kontaktlos.
    Aber beim Bäcker - oder in Cafés, naja als die noch auf waren.... möchte ich nach wie vor aufs Bargeld nicht verzichten

    for your dreams be tossed and blown...



  13. #418
    Sagt mal an meiner Karte ist gar nicht die Möglichkeit kontaktlos zu zahlen, ich muss immer die Pin eingeben, woran liegt das?
    Bild:
    ausgeblendet

  14. #419
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen
    also: ich find das Thema gerade jetzt sehr interessant

    ich LIEBE Bargeld. ich zahl 99,9% bar.
    meine Bank geht es nix an, wo ich einkaufe und was ich einkaufe.

    ich bin kein Anhänger von Verschwörungstheorien, aber hab jetzt die Tage tatsächlich die Befürchtung, Corona wird zum letzten finalen Grund, das Bargeld leicht abzuschaffen.

    ich krieg jetzt gleich Haue - aber ich zahl auch jetzt bar.
    man kann überall bar zahlen. die müssen das annehmen.
    Geld ist noch gesetzliches Zahlungsmittel.
    Ich halte mich an alle Abstandsregeln und bin gerade echt der perfekte Bürger - aber ich lass mir das Barzahlen nicht nehmen.
    Die Kassiererinnen tragen hier jetzt wirklich alle Handschuhe.
    Ich hab da auch kein schlechtes Gewissen bei.
    Mache ich auch noch.
    Praktisch alle normalen Einkäufe erledige ich mit Bargeld.

    Mein Konto benutze ich (ausser um mir am Geldautomaten Bargeld zu ziehen) hauptsächlich für Online-Einkäufe und Überweisungen

    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen
    womit ich mich noch irgendwie so halbwegs anfreunden könnte, wären aufladbare Geldkarten. also abgekoppelt vom konto.
    oder dass ich die halt am Monatsanfang vom Konto auflade - so wie ich jetzt Geld abhebe -
    und dann ist aber nur noch auf der Karte die jeweilige Abbuchung und fertig. So wie es das in einigen Städten bzgl. Parkgebühren wohl gibt.

    ...
    Eventuell wären die Google Wallet oder Apple Pay fürs Smartphone eine Alternative ... hab ich aber bisher auch noch nicht ausprobiert
    "I don’t take responsibility at all"

    Donald Trump

  15. #420
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Zitat Zitat von mobsi Beitrag anzeigen
    Sagt mal an meiner Karte ist gar nicht die Möglichkeit kontaktlos zu zahlen, ich muss immer die Pin eingeben, woran liegt das?
    in Bayern geht das generell noch nicht.

    for your dreams be tossed and blown...




Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •