Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 33 von 35 ErsteErste ... 2329303132333435 LetzteLetzte
Ergebnis 481 bis 495 von 511
  1. #481
    Zitat Zitat von beautiful.south Beitrag anzeigen
    Die Leute beim Einkaufen sind mir egal. Die machen eventuell ein dummes Gesicht, mehr ist da nicht. Wenn ich meine Daten allerdings virtuell verschicke, können da Leute zugreifen, die nicht nur dumm gucken. Im schlimmsten Fall Kriminelle, die sich ins System hacken und mein Konto leerräumen. Weshalb ich mich auch dem Online-Banking verwehre so lange dies geht.
    Wenn ich etwas bar bezahle, wird das schnell wieder vergessen. Daten von Kartenzahlungen hingegen landen nicht nur irgendwo im Nirwana.
    Ich nehme jetzt mal an, du beziehst dein Bargeld aus dem Geldautomaten. Da hinterlässt du auch Spuren, die Kriminelle nutzen können um dein Konto leerzuräumen (oder dich nach der letzten größeren Abhebung zuhause zu besuchen). Warum beunruhigt dich das weniger?

  2. #482
    Mir geht es mit meinem Bargeld so, dass ich es liebe, beim Bäcker freut man sich wenn man mit Münzen zahlt. Ich schreibe meine Finanzen auch auf. Ich liebe es auch das Portomonaie aufzumachen und zu denken, dafür hast du gearbeitet. Immer nur mit Karte zahlen mag ich nicht.

  3. #483
    Burgfräulein Avatar von UschivonBayern
    Ort: aufm Schloss
    Zitat Zitat von GodicsGuru Beitrag anzeigen
    Ich nehme jetzt mal an, du beziehst dein Bargeld aus dem Geldautomaten. Da hinterlässt du auch Spuren, die Kriminelle nutzen können um dein Konto leerzuräumen (oder dich nach der letzten größeren Abhebung zuhause zu besuchen). Warum beunruhigt dich das weniger?
    Falls ich auch antworten darf. Ich denke vielen von uns geht es nicht nur um den finanziellen Verlust, sondern auch um vieles was mit Daten zusammenhängt. Im Buch eines Karriereberaters habe ich gelesen, dass eine Klientin bei einer Beförderung übergangen wurde und keine interessanten Projekte mehr bekam. Das nur, weil sie vergessen hatte, ihre Rechnungen für die Antibabypille einzureichen. Da hatte ihr Arbeitgeber die Mitarbeiterinnen finanziell unterstützt. Dieses Indizien streuen und etwas daraus ableiten kann einfach viele Folgen haben. Ob wir in Datenschutz wirklich so weit sind, wie wir sein wollen, kann ich nicht beurteilen. Aber wie gesagt, ich möchte einfach nicht irgendwann keine Krankenkasse mehr finden, weil ich für die halbe Verwandtschaft Medikamente bestelle.
    .

  4. #484
    Zitat Zitat von GodicsGuru Beitrag anzeigen
    Ich nehme jetzt mal an, du beziehst dein Bargeld aus dem Geldautomaten. Da hinterlässt du auch Spuren, die Kriminelle nutzen können um dein Konto leerzuräumen (oder dich nach der letzten größeren Abhebung zuhause zu besuchen). Warum beunruhigt dich das weniger?
    Falsche Annahme. Gehe beruflich viel mit Bargeld um, weshalb ich einen Teil davon auch privat für mich nutzen kann. Hab daher nach meiner Berufsausbildung nie mehr Geld von meinem Konto per Automat gezogen

  5. #485
    Zitat Zitat von Finchen02062013 Beitrag anzeigen
    Mir geht es mit meinem Bargeld so, dass ich es liebe, beim Bäcker freut man sich wenn man mit Münzen zahlt.
    Ersetze das „man“ durch ein „bei uns“. Hier habe ich als Kundin jedes Mal Sorge, dass die Verkäuferin mir nicht passend rausgeben kann, wenn ich nur einen großen Schein habe „ich kann nicht rausgeben“, dass ICH unter Stress stehe, sobald ich in mein Portmonee geguckt habe. Ich hasse auch, das schwere Kleingeld mitzuschleppen.

    Für alle, die Angst haben, gläsern zu sein: Ihr müsst euch nicht verteidigen, es ist völlig okay, Bargeld zu bevorzugen, wenn man möchte. Viel zu lange war ja eher das Problem, dass Alternativen dazu nicht (einfach) funktionierten. Jetzt kann jeder es so halten, wie er mag.
    Das ist mein Tanzbereich - das ist dein Tanzbereich.

  6. #486
    Zitat Zitat von beautiful.south Beitrag anzeigen
    Falsche Annahme. Gehe beruflich viel mit Bargeld um, weshalb ich einen Teil davon auch privat für mich nutzen kann. Hab daher nach meiner Berufsausbildung nie mehr Geld von meinem Konto per Automat gezogen
    Gut, ok. Wenn du im Bereich der Geldwäsche tätig bist dann ist das nachvollziehbar.

  7. #487
    Member Avatar von Claudia
    Ort: Hoch im Norden
    Zitat Zitat von Elaine Beitrag anzeigen
    Ersetze das „man“ durch ein „bei uns“. Hier habe ich als Kundin jedes Mal Sorge, dass die Verkäuferin mir nicht passend rausgeben kann, wenn ich nur einen großen Schein habe „ich kann nicht rausgeben“, dass ICH unter Stress stehe, sobald ich in mein Portmonee geguckt habe. Ich hasse auch, das schwere Kleingeld mitzuschleppen.

    Für alle, die Angst haben, gläsern zu sein: Ihr müsst euch nicht verteidigen, es ist völlig okay, Bargeld zu bevorzugen, wenn man möchte. Viel zu lange war ja eher das Problem, dass Alternativen dazu nicht (einfach) funktionierten. Jetzt kann jeder es so halten, wie er mag.
    Hier beim Bäcker hängt sogar momentan ein Schild, auf dem ausdrücklich darum gebeten wird, möglichst nicht mit Bargeld zu zahlen.
    .

  8. #488
    Zitat Zitat von Claudia Beitrag anzeigen
    Hier beim Bäcker hängt sogar momentan ein Schild, auf dem ausdrücklich darum gebeten wird, möglichst nicht mit Bargeld zu zahlen.
    Wird interressant sein, ob solche Schilder nach der Krise wieder abgenommen werden.

  9. #489
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von Claudia Beitrag anzeigen
    Hier beim Bäcker hängt sogar momentan ein Schild, auf dem ausdrücklich darum gebeten wird, möglichst nicht mit Bargeld zu zahlen.

    die hängen hier in jedem geschäft.
    aber alle hier nehmen trotzdem mein Bargeld - und ich hab den Eindruck, den Kassiererinnen ist das total wurscht.
    in diesen Zeiten kann man an der Kasse oder überhaupt in einem geöffneten Geschäft eh nur arbeiten, wenn man hartgesotten, bei bester Gesundheit und tiefgläubig ist
    Geändert von *Blue* (01-04-2020 um 17:16 Uhr)

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  10. #490
    Zitat Zitat von GodicsGuru Beitrag anzeigen
    Gut, ok. Wenn du im Bereich der Geldwäsche tätig bist dann ist das nachvollziehbar.

    Von ganz normalen betrieblichen Abläufen und Kontoführung innerhalb eines Einzelhandels-/Dienstleistungsbetriebs hast du offensichtlich keine Ahnung.

  11. #491
    Von mir aus könnte man Bargeld sofort abschaffen, zumindest im ersten Schritt alles bis 5 cent und ab 200 Euro.

    Zahle nur noch mittels Apple Pay und Kreditkarte, selbst Cent-Beträge beim Bäcker.

    1) es geht einfach viel schneller
    2) man hat einen viel besseren Überblick über seine Ausgaben
    3) es ist viel sicherer
    4) man erhält Cashback auf die Ausgaben, aktuell z.B. 2,5% auf alles unter 25 Euro

    Man stelle sich nur mal vor man würde einer Gesellschaft die nur Karten/Handy-Zahlung kennt auf einmal versuchen die Barzahlung schmackhaft zu machen... die würde nur noch mit dem Kopf schütteln ob der ganzen Nachteile.

  12. #492
    Für den Staat ist das sicher ne tolle Sache, er könnte alles sehen und ggf. besteuern oder gegenrechnen.
    Geldgeschenke an Kinder, Geschäfte unter Freunden, Flohmärkte.
    Abhängigkeit von Technik die gehackt werden kann.
    Ohne Bargeld könnte die Notenbank die Zinsen weit ins Minus senken (Strafzinsen).

    Letzerer ist ein Grund der alle anderen noch weit übertrifft.

  13. #493
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von Serge Beitrag anzeigen
    Für den Staat ist das sicher ne tolle Sache, er könnte alles sehen und ggf. besteuern oder gegenrechnen.
    Geldgeschenke an Kinder, Geschäfte unter Freunden, Flohmärkte.
    Abhängigkeit von Technik die gehackt werden kann.
    Ohne Bargeld könnte die Notenbank die Zinsen weit ins Minus senken (Strafzinsen).

    Letzerer ist ein Grund der alle anderen noch weit übertrifft.

    einfach mal xy-Prozent einziehen, wie es die SPD-Dame gerade vorschlägt -

    wie hieß der Film :flutsch und weg:

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  14. #494
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von Serge Beitrag anzeigen
    Für den Staat ist das sicher ne tolle Sache, er könnte alles sehen und ggf. besteuern oder gegenrechnen.
    Geldgeschenke an Kinder, Geschäfte unter Freunden, Flohmärkte.
    Abhängigkeit von Technik die gehackt werden kann.
    Ohne Bargeld könnte die Notenbank die Zinsen weit ins Minus senken (Strafzinsen).

    Letzerer ist ein Grund der alle anderen noch weit übertrifft.
    Cryptowährungen...
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  15. #495
    Zitat Zitat von Snappy77 Beitrag anzeigen
    4) man erhält Cashback auf die Ausgaben, aktuell z.B. 2,5% auf alles unter 25 Euro
    Dann darfst du mal raten, woher die Kohle kommt, die du da bekommst.
    Kleiner Tipp: Von den Unternehmen kommt die Kohle nicht


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •