Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 135 von 143
  1. #121
    Hat mich sehr schockiert als ich das gelesen habe, auch wenn ich immer befürchtet habe, dass das irgendwann passiert, habe aber immer die Hoffnung gehabt, dass es ihr wieder besser geht Macht mich durchaus traurig, Roxette haben meine Kindheit schon stark geprägt, sie waren einfach überall im Radio und Fernsehen.
    Jeder meiner Posts bezüglich eines Künstlers oder eines Songs, eines Films, eines Kandidaten, einer Performance, einer Serie etc. bezieht sich auf meinen persönlichen Geschmack und soll kein Urteil darstellen, das allgemeingültig ist. Sollte ich doch dagegen verstoßen bitte ich dies zu entschuldigen.

  2. #122
    Roxette gehören für mich persönlich neben Queen und OneRepublic zu den besten Bands aller Zeiten.

    Ihre Musik ist für die Ewigkeit..

  3. #123


    Sleep well, Marie.

  4. #124
    Nach Maries körperlichem Abbauen und dem totalen Rückzug ins Private 2016 hab ich mich darauf eingestellt, dass sie nicht alt wird. Aber jetzt hat mich die Nachricht doch schwer getroffen.

    Ich hab mich als Knirps vor 30 Jahren in Maries Stimme verliebt, als LTYH auf Dauerschleife im Radio lief. Seitdem hat mich Roxette durch Jugend und einfach alles begleitet. Marie war nicht nur eine tolle, vielseitige Sängerin und Live-Performerin, sondern auch eine unglaublich liebe, warmherzige und bescheidene Frau. Ihre Stimme wird auf dieser Welt noch lange nachhallen.


    Schöne Videos habt ihr da raus gesucht. Noch ein Liebling von mir:


  5. #125
    Zitat Zitat von pumadog Beitrag anzeigen
    Schöne Videos habt ihr da raus gesucht.
    Schöne Worte, pumadog. Hier gibt es noch mehr Erinnerungen an Marie.
    Was für ein trauriger Tag.

  6. #126
    Danke, den Thread hab ich gar nicht gesehen.

  7. #127
    Ich habe Roxette noch im Docks ( 800 Leute ) live gesehen, als The Look gerade auf Platz 1 in Deutschland war. Anschließend bestimmt 10 weitzere Konzerte in Bremen, Berlin und Hamburg. Das war schon eine tolle Zeit. Auch alle Maxi-CDs etc. hab ich mir geholt. Es waren immer tolle Sachen mit dfrauf. Ab und zu dachtte ich: Naja - alle srecht ähnlich - aber mit ROOM SERVICE kam die alte Begeisterung wieder hoch. Was für eine Band.
    Das letzte Konzert vior 3 Jahren war allerdings auch recht erschütternd... man hatte mehr Mitgefühl als Freude, beim Anblick von Marie!
    Es kam von daher nict überraschend, aber trotzdem i einem Moment, wo man überhaupt nicht an sowas gedacht hat :-(

  8. #128
    Zitat Zitat von sterntropisch Beitrag anzeigen
    wow wenn man einen so starken bezug hat ist es natürlich heftig wenn es einen so berührt. @RA_DIA
    wäre wahrscheinlich auch extrem traurig wenn ein künstler stirbt den ich sehr mag - stell' ich mir besser nicht vor

    Ich hab nicht mal so einen starken Bezug dazu. Aber das Wesen der Musik ist halt auch ein emotionaler Gleichklang für ein gewisses Gefühl. Wenn jemand nicht mehr da ist, mit dem man den geteilt hat, fühlt sich die Welt leerer an und man spürt den Verlust. Ich denke, die Welt wird nicht ärmer, es wachsen auch immer tolle Sachen nach, aber man bekommt immer schwerer Zugang dazu und entwächst auch etwas der musikalisch hungrigen Zeit, der Offenheit dafür und ohne das rauscht die Masse einfach vorbei. Man erinnert sich an die Zeiten früher und fühlt Zeit fließen. Nach dem Tod gibt es kein Comeback mehr, nichts Neues. Die Option für die Zukunft ist komplett zu Ende und mitunter merkt man, dass man da Hoffnungen hatte, die man jetzt begräbt wie bei Liebeskummer.
    Das ist mein Tanzbereich - das ist dein Tanzbereich.

  9. #129
    So traurig wenn auch nicht ganz unerwartet
    Roxette hatten ihre große Zeit bevor ich mich wirklich für Musik interessiert habe bzw die ersten großen Sachen bevor ich geboren wurde aber sie haben so viele Klassiker, die heute noch jeder kennt. Listen To Your Heart ist mein Favorit und wenn jetzt bei Pretty Woman It Must Have Been Love läuft, ist es noch trauriger.
    Unglaublich tolle Stimme und Sängerin, RIP.

  10. #130
    Zitat Zitat von Elaine Beitrag anzeigen
    Ich hab nicht mal so einen starken Bezug dazu. Aber das Wesen der Musik ist halt auch ein emotionaler Gleichklang für ein gewisses Gefühl. Wenn jemand nicht mehr da ist, mit dem man den geteilt hat, fühlt sich die Welt leerer an und man spürt den Verlust. Ich denke, die Welt wird nicht ärmer, es wachsen auch immer tolle Sachen nach, aber man bekommt immer schwerer Zugang dazu und entwächst auch etwas der musikalisch hungrigen Zeit, der Offenheit dafür und ohne das rauscht die Masse einfach vorbei. Man erinnert sich an die Zeiten früher und fühlt Zeit fließen. Nach dem Tod gibt es kein Comeback mehr, nichts Neues. Die Option für die Zukunft ist komplett zu Ende und mitunter merkt man, dass man da Hoffnungen hatte, die man jetzt begräbt wie bei Liebeskummer.
    Philosophin. Das klingt schön ~ aber auch traurig

  11. #131
    Germany

    iTunes:
    4. It Must Have Been Love
    13. Listen to Your Heart
    25. Spending My Time
    37. The Look
    49. Fading Like a Flower
    56. Listen To Your Heart
    66. Listen To Your Heart
    80. Joyride
    84. How Do You Do
    94. Milk and Toast and Honey
    98. Sleeping In My Car


    iTunes Albums:
    1. The 30 Biggest Hits XXX
    3. A Collection of Roxette Hits - Their 20 Greatest Songs
    14. The Ballad Hits
    37. Joyride
    62. Look Sharp
    77. Tourism

  12. #132
    Merken so viele eigentlich immer erst, dass sie einen Künstler toll finden, wenn derjenige stirbt? Warum rennen denn immer so viele los dann und kaufen sich Alben/Singles?
    Ein wirklich seltsames Phänomen.

  13. #133
    Zitat Zitat von Thundercloud Beitrag anzeigen
    Merken so viele eigentlich immer erst, dass sie einen Künstler toll finden, wenn derjenige stirbt? Warum rennen denn immer so viele los dann und kaufen sich Alben/Singles?
    Ein wirklich seltsames Phänomen.
    Nö, daran ist nichts merkwürdig.
    Allein wenn man sich die letzten zwei Seiten durchliest, kannst du doch 1 und 1 zusammen zählen

  14. #134
    Zitat Zitat von Thundercloud Beitrag anzeigen
    Merken so viele eigentlich immer erst, dass sie einen Künstler toll finden, wenn derjenige stirbt? Warum rennen denn immer so viele los dann und kaufen sich Alben/Singles?
    Ein wirklich seltsames Phänomen.
    Ich bin sicher, die meisten haben das alles schon früher gekauft. Jetzt erinnert man sich noch mal und hört es im neuen Format, das man inzwischen bevorzugt. Nicht jeder hört immer Oldies, mitunter hört man auch die Musik der jeweiligen Zeit, so wie Roxette damals in den 80ern, 90ern. Ich sehe es als nachträgliche Extra-Anerkennung und glaube nicht, dass die Masse, der das früher gefallen hat, nicht ohnehin schon gekauft hat. Aber mal jetzt gekauft, um das schnell und ohne langes Suchen mal wieder eine Zeit zu hören und sich zu erinnern, das dürfte der häufigste Grund für die Käufe sein.
    Wir leben sonst halt im Heute. Der Teil, der es erst heute gut findet und deswegen kauft, dürfte verschwindend gering sein.

    Ganz nebenbei gefällt mir auch der Gedanke, dass die Hinterbliebenen noch etwas davon haben, haben sie doch auf die Privatperson oft lange verzichtet, weil sie für uns da war.
    Das ist mein Tanzbereich - das ist dein Tanzbereich.

  15. #135
    Turn me into a street Avatar von Fhqwhgads
    Ort: The Uncanny Valley
    Zitat Zitat von Thundercloud Beitrag anzeigen
    Merken so viele eigentlich immer erst, dass sie einen Künstler toll finden, wenn derjenige stirbt? Warum rennen denn immer so viele los dann und kaufen sich Alben/Singles?
    Ein wirklich seltsames Phänomen.
    Also bewi iTunes überrascht es mich nicht wirklich. Das Zeug war nunmal in den 90ern beliebt und einige dürften die digitale Version noch gar nicht gehabt haben weil die die LPs und CDs hatten (und vielleicht hat man die Musik über die Jahre auch leicht vergessen).


    Joyride war die erste 7" Single die mein Papa für mich gekauft hat aber riesiger Roxette-Fan war ich nie so wirklich. Die Roxbox hätte mich vor ein paar Jahren schon mal gereizt aber gekauft habe ich die nicht.
    Geändert von Fhqwhgads (12-12-2019 um 08:17 Uhr)
    Zitat Zitat von musar Beitrag anzeigen
    [...]immer wenn Helene englisch singt, hört sich das total falsch an


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •