Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 195 von 202 ErsteErste ... 95145185191192193194195196197198199 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.911 bis 2.925 von 3020
  1. #2911
    Zitat Zitat von golfern Beitrag anzeigen
    Mir gefallen Filme, die auf wahren Begebenheiten beruhen
    Mir auch, wie der hier: Super Film über den Serien Mörder

    https://www.youtube.com/watch?v=Qmn5YvkDK6U
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #2912
    vonne Pufferbude Avatar von Karl Napp
    Ort: Sag ick nich. +g+
    zodiac-killer, auch immer wieder sehenswert.

  3. #2913
    Member Avatar von DiMucci
    Ort: Schleswig Holstein
    The Wanderers
    https://www.youtube.com/watch?v=f5b-qJb4LM0&t=7s

    Film von 79, tolle Oldies.

  4. #2914
    Hab es nun endlich geschafft, mir ES Kapitel 2 im Kino anzuschauen.
    Den Teil mit den Kindern fand ich schon im Buch deutlich besser, aber ich finde man hat das ganz gut gelöst. Mir hat der Film auf jeden Fall gefallen

  5. #2915
    Bild:
    ausgeblendet

    3 FROM HELL

    Crime, 115min, 2019 OV

    Der psychopathische Killer Otis Driftwood kann zusammen mit einem Mithäftling aus dem Gefängnis fliehen.
    Nun schmieden sie einen Plan um die ebenfalls einsitzende Tochter von Otis zu befreien.
    Jeder der drei hält sich für den schlimmsten Verbrecher der USA, was sie auch bald beweisen...

    Teils heftig brutale Szenen mit künstlerischem Anspruch.
    Keine Frage, hier wird Gewalt verherrlicht und als cool verkauft. Am Ende wird man sogar die eigentlich Bösen
    für nicht mehr ganz so schlimm halten da sie nicht von der Polizei sondern von einem Killerkommando gejagt werden.
    Wer sind dann noch die Guten im Film.? Es gibt keine.
    8/10.

  6. #2916
    Bild:
    ausgeblendet


    Alle fünf Minuten wird ein lächerlicher Kindergartentreueschwur geleistet, und wer dagegen verstößt bekommt keinen Nachtisch. Was für ein dämlicher Film.

    2/10

  7. #2917
    Das ist ja mal eine witzige Kritk.

  8. #2918
    Und sehr treffend noch dazu
    Bild:
    ausgeblendet

  9. #2919
    John Wick 3 ist wirklich eine Frechheit.

  10. #2920
    Ich fand Teil 2 schon richtig schlecht. Teil 1 war noch echt cool.
    Bild:
    ausgeblendet

  11. #2921
    Auf Amazone Prime gibt es aktuell "DUNE" aus den Anfang 80ern.. Damals hat der Film schon irgendwie was hergemacht, hatte für damals gute Effekte. Aber im Vergleich zur "Heute" Zeit..

  12. #2922
    Zitat Zitat von HHIndi Beitrag anzeigen
    Gut gegen Nordwind

    Kann die bisherige Meinung nicht teilen.
    Der Film ist wunderschön bis auf das Ende. Aber ist so wie im Roman. 8/10 - hätte man noch mehr Zeit für ein Ende investiert hätte es sogar eine 10 werden können.
    Habe den Film eben auch gesehen. Ich habe das Buch vor Jahren gelesen und konnte mich quasi nur an die Grundidee der Story erinnern. Auf Nora Tschirner habe ich mich nicht wirklich gefreut, muss aber zugeben, dass sie mich in diesem Film überrascht hat. Ich fand sie wirklich toll! Besser als diese Blödel/Witzig-Filme ála Keinohrhasen, die zwar sehr unterhaltsam aber eher so naja sind.

    Die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern ist spürbar, obwohl sie sich ja eigentlich nie oder fast nie treffen. Den Darsteller des Leo (Alexander Fehling) kannte ich bis jetzt nicht, gefiel mir aber gut! Schöne Bilder, viele Nahaufnahmen und besonders die intimen Momente fand ich sehr schön.

    Negativpunkt: Der Film ist zu lang, viel zu lang. Mindestens eine halbe Stunde.


    In der letzten Viertelstunde habe ich mir gedacht, kann sich jetzt bitte jemand erschießen damit der Film endlich zu Ende ist? Bernhard tat mir entsetzlich leid. Emma/Emmi hat ihn, für mich, betrogen. Eigentlich haben sich alle betrogen. Ich bezweifle, dass auch nur einer der Drei schadlos über diese Story hinweg kommt. Und ich rechne ganz fest mit einem zweiten Teil.

    Und ich war enttäuscht. Zwei Stunden lang Ping-Pong per Mail, durchaus mit Wortwitz, Leidenschaft, Sehnsucht, Alltäglichem und auch Komik und dann, dann stehen sie sich in der letzten Sekunde gegenüber. Punkt. Keine Pointe.



    6/10 Punkten.
    Geändert von MissElli (12-10-2019 um 23:06 Uhr)

  13. #2923
    Bild:
    ausgeblendet

    #robthomasisoverpartytillalleternity

  14. #2924
    Bild:
    ausgeblendet


    Lara
    Der neue Film von Jan-Ole Gerster ("Oh Boy") lief gestern am "European Arthouse Day" in den Kinos (offizieller Filmstart: 7. November). "Lara" zeigt den 60. Geburtstag der Hauptfigur, einer pensionierten Abteilungsleiterin der Berliner Stadtverwaltung. Ihr Sohn, ein Pianist, führt am Abend sein erstes selbstkomponiertes Stück auf. Sie missgönnt ihm den Erfolg. Lara ist keine Sympathieträgerin, aber ihr Verhalten ist, wie der Film zeigt, nachvollziehbar.
    Die Stärken des Films sind die schauspielerische Leistung von Corinna Harfouch und der letzte Akt, der mich auch emotional erreichte. Der Weg dorthin ist allerdings beschwerlich. "Lara" ist über weite Strecken recht spröde und karg. Allein Corinna Harfouch konnte mein Interesse am Film aufrechterhalten. Das Ende fand ich jedoch überzeugend und entschädigte für manche Längen.

  15. #2925
    Gebenedeites Suppenhuhn Avatar von suppenstar
    Ort: Österreich
    Max.Vol, Wolf Creek 2 schau ich mir lieber morgen bei Tageslicht an. :


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •