Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 10 von 191 ErsteErste ... 678910111213142060110 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 2863
  1. #136
    "THE FUNDAMENTALS OF CARING"

    Bild:
    ausgeblendet


    Ich mochte den Film sehr.

    8/10
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #137
    Sipwesel
    unregistriert
    Bild:
    ausgeblendet

    6/10

    Phew! Was hab ich da gerade geguckt! Der war wirklich spannend, hat mich innerlich aber so aufgeregt, die Hauptfigur ist unsympathisch aber interessant, seine Frau nervt nur und doch tut sie einem leid, die (wirklich taubstumme) Tochter ist goldig und man will sofort einen Schutzraum für sie bauen. Der Film ist über weite Strecken sehr behutsam, nur unterbrochen durch die doppelt so lauten Horrorvisionen. Diese Lautstärkeunterschiede hasse ich in jedem Film, man dreht lauter um zu verstehen, was sie nuscheln, auch damit man endlich versteht, um was es geht und plötzlich grrr...
    Geändert von Sipwesel (07-08-2016 um 00:29 Uhr)

  3. #138
    Sipwesel
    unregistriert
    Bild:
    ausgeblendet

    3/10

    Ich erinnere mich noch gut an Lichtenhagen, die Todesangst der Eingeschlossenen fühle ich immer wieder, wenn sie eine Doku über diese Nacht im TV zeigen, auch weil Leute des ZDF damals mit im Haus eingeschlossen waren. Die Besoffenen draussen auf der Wiese, die sensationsgeil rumstehenden Bürger, die peinlichen Interviews, die Kamerateams diverser Sender vor dem Haus, wartend, das was passiert, die Würstchenbude, der Typ mit dem Pissfleck, das Feuer und Geklirr, das Jolen und Klatschen bei jedem Molli, die verzweifelten Anrufe der Eingeschlossenen bei der Polizei, die nicht kommen wollte, das Gepolter und Gebrüll der Jugendlichen, die ins Haus stiegen und immer näher kamen. All das wird im Film gezeigt, aber man fühlt...nichts. Die Umsetzung ist einfach zu albern, die Figuren überzeichnet, ihre Entwicklung dagegen oberflächlich und unglaubwürdig. Der Film verliert sich stellenweise im Verkünsteln. Die Ursachen der Ausschreitungen werden nur verbal angedeutet, die (stellenweise frei erfundene) Handlung plätschert einfach so dahin. 3 Punkte für Trang Le Hong und Joel Basman, die hervorragend spielen und die sehr gute Filmmusik.

  4. #139
    "PARADISE"

    Bild:
    ausgeblendet


    Mit der Story hätte man richtig auf die Tränendrüse drücken können. Hat man aber nicht. Einen Höhepunkt konnte ich leider auch nicht finden.

    5/10


    "ZOOTOPIA"

    Bild:
    ausgeblendet


    Toller Film. Alles wirkte so real. Als hätte ich eine neue Folge von "Rizzoli & Isles" oder "Castle" gesehen. Beeindruckende Animationen.

    10/10
    Bild:
    ausgeblendet

  5. #140
    Sipwesel
    unregistriert
    Bild:
    ausgeblendet

    5/10

    Fing grossartig an, ich dachte erst, das ist so ein Film, wo sie nachts in Los Angeles rumfahren (Collateral, Nightcrawler u.a.), sowas liebe ich. War aber nicht so, der Streifen verliert sich schnell in Gore und Langeweile. Allgemein ist der Film sehr gut besetzt, die zauberhafte Carey Mulligan, ein richtig cooler Ryan Gosling, Bryan Cranston, Ron Perlman und Oscar Isaac, dieser Kotzbrocken aus Robin Hood. Der Soundtrack ist erstklassig, gleich zu Beginn dachte ich, jetzt kommen Löw und seine Jungs um die Ecke gejoggt. Überhaupt kannte ich einige Tracks aus Werbespots. Trotzdem ist es kein guter Film, auch wenn man die erste halbe Stunde denkt, es wird einer. Zu wenig "Drive", zu viel Blutspritz. 5 Punkte für Gosling's Pokerface, Carey Mulligan's Frisur, das californische Licht und den guten Soundtrack.
    Geändert von Sipwesel (17-07-2016 um 11:57 Uhr)

  6. #141
    Hippie mit Pudel Avatar von Eisperlchen
    Ort: McPomm + Berlin
    La Vache - Unterwegs mit Jacqueline OmU


    Bild:
    ausgeblendet


    Französischer Gute-Laune-Film über einen algerischen Bauern, der mit seiner Kuh Jacqueline quer durch Frankreich zur Landwirtschaftsmesse in Paris läuft.

    Allzuviel Tiefgang darf man natürlich nicht erwarten , aber gerade in Zeiten des Terrors ist dieser Film eine Wohltat, was Hilfsbereitschaft und Verständigung der Kulturen angeht.

    7,5/10

  7. #142
    Hippie mit Pudel Avatar von Eisperlchen
    Ort: McPomm + Berlin
    Our Kind of Traitor - Verräter wie wir OmU

    Bild:
    ausgeblendet



    Spionagethriller nach einem Roman von John le Carre .

    Ein Ehepaar gerät in ein Netzwerk von Geldwäsche , Geheimdienste und die Machenschaften der Finanzszene.
    Ich persönlich empfinde es als wenig wahrscheinlich, dass Zivilisten bei geheimdienstlichen Aktivitäten mitmachen dürfen , aber es ist ja nur ein Film bzw. Roman ...
    Ansonsten spannend inszeniert, auch wenn einige Entwicklungen vorhersehbar waren .

    Toll als Geheimdienstler : Damian Lewis

    8/10
    Geändert von Eisperlchen (17-07-2016 um 09:39 Uhr)

  8. #143
    You can't have me :) Avatar von Freaky-Biatch
    Ort: Erlangen
    Ein ganzes halbes Jahr

    Habe das Buch vor Jahren geschenkt bekommen und geliebt. Wollte erst nicht in den Film, der Trailer hatte mich aber überzeugt.

    Finde den Film toll umgesetzt und die Charaktere sind alle so besetzt, wie ich mir das vorgestellt hatte. Von daher perfekt.
    Nur Will ist mir nicht gemein genug (okay, der Film hat natürlich nicht ewig Zeit ihn von verbittert in "lieb" wechseln zu lassen) und so sehr ich Emilia Clarke als Besetzung der Louisa Clark perfekt finde, so wenig nehme ich ihr die Emotionen hab. Mit ihr wurde ich leider nicht ganz warm.
    Aber insgesamt weit, weit entfernt von einer Enttäuschung.

    7,5/10
    Geändert von Freaky-Biatch (17-07-2016 um 14:22 Uhr)

  9. #144
    Toni Erdmann

    Der Hype der Saison, eine Drama-Komödie über einen allein lebenden Vater, der sich seiner Tochter, einer Unternehmensberaterin mit Zwischenstation in Bukarest, annähern möchte. Er greift dabei auf sehr skurrile Methoden zurück und hilft letztlich seiner Tochter, ihre Spontaneität und Lebensfreude zu entdecken.

    Ich hatte am Anfang Schwierigkeiten, in den Film hineinzufinden, weil ich mit dem Vater zunächst nichts anfangen konnte. Der Film wird allerdings deutlich besser, sobald die Handlung in Bukarest spielt. Der Film enthält viele sehenswerte Momente. Er hätte allerdings davon profitiert, wenn man ihn etwas straffer zusammengeschnitten hätte.

  10. #145
    "THE PARDON"

    Bild:
    ausgeblendet


    Nach wahren Begebenheiten. Toni Jo Henry war eine US-amerikanische Mörderin und die einzige Frau, die jemals im Bundesstaat Louisiana auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet wurde. Interessante Geschichte, sehr gut gespielt von Jaime King. Nur ihre Zelle hat mich etwas verwirrt.

    6/10


    "THE OVERNIGHT"

    Bild:
    ausgeblendet


    Produziert von den Duplass Brüdern. Habe ich gleich gemerkt da ich erst letzte Woche die Serie "Togetherness" beendet habe. Der Film wirkte auf mich also etwas wie ein Pilotfilm zur Serie. Fand ich aber ganz unterhaltsam.

    6/10


    "SPOTLIGHT"

    Bild:
    ausgeblendet


    Beruht auch auf wahren Begebenheiten. Ein wichtiges Thema, irgendwie hat doch davon jeder schon mal was mitbekommen. Spannend umgesetzt.

    7.5/10


    "HAIL, CAESAR!"

    Bild:
    ausgeblendet


    Was war denn das? Der Film war irgendwie schräg. Er gefiel mir nicht, dann gefiel er mir wieder. Ist ein Film über den man diskutieren kann. Die Idee gefiel mir, hatte starke Momente. Ich gebe mal gute 6 Punkte.

    6/10
    Bild:
    ausgeblendet

  11. #146
    Independence Day 2
    Bild:
    ausgeblendet


    Film war solide
    Als eigenständiger Film sogar recht gut, aber im Vergleich zum Original stinkt er natürlich ab.
    Dafür waren hier die Figuren zu blass, da gab man sich bei Teil 1 damals mehr Mühe für eine ausführliche Einführung.
    Story selber war für einen zweiten Teil solide und wirkte nicht wie ein kompletter Abklatsch, aber hat auch das Manko das ihm denkwürdige Szenen wie in Teil 1 (Zerstörung von Washington) fehlen.
    Den Nostaligiefaktor hätte man auch besser bedienen können, da wäre noch Potential gewesen und von den Dialogen spreche ich gar nicht erst,-die waren natürlich für die Katz
    Das Finale fand ich dann, ohne spoilern zu wollen, ziemlich cool und gelungen.

    6/10

  12. #147
    Sipwesel
    unregistriert
    Zitat Zitat von Felicious Beitrag anzeigen
    Independence Day 2
    Bild:
    ausgeblendet


    Film war solide
    Als eigenständiger Film sogar recht gut, aber im Vergleich zum Original stinkt er natürlich ab.
    Dafür waren hier die Figuren zu blass, da gab man sich bei Teil 1 damals mehr Mühe für eine ausführliche Einführung.
    Story selber war für einen zweiten Teil solide und wirkte nicht wie ein kompletter Abklatsch, aber hat auch das Manko das ihm denkwürdige Szenen wie in Teil 1 (Zerstörung von Washington) fehlen.
    Den Nostaligiefaktor hätte man auch besser bedienen können, da wäre noch Potential gewesen und von den Dialogen spreche ich gar nicht erst,-die waren natürlich für die Katz
    Das Finale fand ich dann, ohne spoilern zu wollen, ziemlich cool und gelungen.

    6/10
    Bin ich schon ganz gespannt drauf, warte aber aufs Video. Allerdings sind meine Erwartungen eher bescheiden, wenn sogar Will Smith absagt, trotzdem freue ich mich auf Jeff Goldblum und Brent Spiner

  13. #148
    Sipwesel
    unregistriert
    Bild:
    ausgeblendet

    10/10

  14. #149
    [YOUTUBE]3SXIQBQG8Bs[/YOUTUBE]
    Wie bekomme ich schwierige Frauen ins Bett ?

    Comedy, Beziehungsfilm, Romance, 93min, 2009. (aka How to Seduce Difficult Women-So angelt man sich eine Frau)

    Ein schlecht synchronisierter Franzose gibt die ultimativen Verführungstipps für eine ganze Horde erfolgloser Typen.

    Von harmlos bis durchaus charmant und zum schmunzeln, haben sich sogar noch ein paar echte Lacher in den Streifen verirrt.
    5,5/10.

    Funny Quote:
    "Soviele Jungs nehmen dich zu McDonalds und Burgerking mit. Weißt du.?
    Und dann sagen sie sowas wie: Meine Kreditkarte funktioniert nicht,
    hast du´n bisschen Geld.?"
    Ja, Teenager kommen auch vor.

  15. #150
    [YOUTUBE]iqLCYiR8Znk[/YOUTUBE]
    Smiley Face

    Kifferkomödie, 81min, 2007.

    Jane ist voll bekifft und schuldet ihrem Dealer Geld. Auf der Suche nach Kohle
    stolpert sie von einer bekifften Situation in die nächste...

    Den Film kann man auch nur mit Drogen ertragen.
    Anna Faris, bekannt aus den Scary Movie Filmen gibt hier eine one Girlie Show.
    Eigentlich schaut man den Film nur wegen ihr. Aber das Werk ist halt nicht komisch.
    2/10.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •