Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 38 von 40 ErsteErste ... 2834353637383940 LetzteLetzte
Ergebnis 556 bis 570 von 591

Thema: Riverdale

  1. #556
    Ein Ash hat keinen Membertitel Avatar von Ash
    Ort: Sichere Seite
    Wobei ich Cheryl tatsächlich gesünder finde in der Art, wie sie mit allem umgeht, was ihr so passiert/passiert ist:
    Die lässt es wenigstens gleich raus und macht aus ihrem Herzen keine Mördergrube.
    Bei Betty hingegen weiß man nie so ganz genau, ob und wann irgendwas bei ihr endgültig platzt.
    Ich vergesse viel, aber vergeben wird nicht.

  2. #557
    Zitat Zitat von Ash Beitrag anzeigen
    Wobei ich Cheryl tatsächlich gesünder finde in der Art, wie sie mit allem umgeht, was ihr so passiert/passiert ist:
    Die lässt es wenigstens gleich raus und macht aus ihrem Herzen keine Mördergrube.
    Bei Betty hingegen weiß man nie so ganz genau, ob und wann irgendwas bei ihr endgültig platzt.
    Und das ist eigentlich das Schlimmste:
    Wir wissen eigentlich gar nicht ob das nicht schon längst geschehen ist.

    Wir kennen nur wenig Szenen in denen sie völlig ausflippt - und zu ihrem Glück waren jedesmal die richtigen Leute dabei um sie zu stoppen.

    Wir wissen aber überhaupt nicht, ob das ihre einzigen Ausraster in den letzten Jahren waren. Vielleicht waren da noch viel mehr, die uns nur nie gezeigt wurden.
    Sie ist auf jeden Fall ein wandelndes unerschöpfliches Pulverfaß, das vielleicht sogar schon mehrfach hochgegangen ist.

    Wenn man annimmt, daß Jughead der Erzähler ist, kann man davon ausgehen,
    daß er zum Zeitpunkt des Schreibens der Geschichte schlichtweg keine Ahnung über Bettys "einsame" Ausraster hat und deswegen nicht in den bisherigen Verlauf seiner Geschichte eingebaut hat.

    Wenn er erst vielleicht ein Jahr nach dem Schreiben davon erfährt, dann schreibt er nicht die komplette bisherige Geschichte um sondern baut das als Rückblenden ein.
    So wie es die meisten Autoren tun, wenn ihnen was Interessantes über die Vergangenheit eines Charakters einfällt: Sie fangen nicht an das ganze Buch neu zu schreiben, sondern bauen das als Erinnerung/Rückblende erst viel später ein.


    Btw. Mit dem aktuellen Kenntnisstand kann man davon ausgehen, daß Polly in S3 die Wahrheit über Bettys wahres Ich sagte.
    Diese "Dark Betty" ist in der Tat die echte Betty und das was wir die meiste Zeit über sehen ist nur eine Illusion, eine gespielte Fake-Version. Ein Version, die sie anderen und sich selbst so perfekt vorspielt, daß sie selbst daran glaubt.

    Streng genommen ist Betty genauso schwer wie es auch Cheryl und Polly sind. Alle drei leben in irgendwelchen Scheinwelten, die nur bedingt mit der Wirklichkeit zu tun haben. Es zeigt sich bei allen nur etwas anders.
    Archie und Veronica sind auch gute Kandidaten dafür sich in irgendwelchen wahnhaften Scheinwelten zu verlieren.

    Ein Aspekt noch, was ihre Katze angeht: Wir haben jetzt 3 Versionen wie sie umkam.
    1) Betty hat sie ertränkt - hier ist es interessant, daß die Produzenten diese Info NICHT als Plothole haben verschwinden lassen, sondern sogar 1:1 wiederholt haben.
    2) Betty hat sie erschlagen, ohne Hal.
    3) Betty hat sie wegen Hal erschlagen. Irgendwie riecht diese Version nach einer weiteren Selbstlüge, um immer noch trotz der Umstände als die Gute dazustehen.
    If you think this has a happy ending, you haven't been paying attention
    (c) Ramsay Bolton, GoT

  3. #558
    Du machst dir mehr Gedanken über die Serie als die Macher selbst.
    Bild:
    ausgeblendet

  4. #559
    Zitat Zitat von *Hamster* Beitrag anzeigen
    Du machst dir mehr Gedanken über die Serie als die Macher selbst.


    Ich lese dich echt gerne, aber es ist echt krass wie viele Gedanken du dir zu der Serie machst

  5. #560
    Die dritte Variante ist die Richtige. 2 und 3 unterscheiden sich ja nur durch die wiederkehrende Erinnerung. Wenn ich mich richtig erinnere hat Betty sich eingeredet die Katze sei ertrunken. Vielleicht hat Polly irgendwo was aufgeschnappt, dass Betty sie getötet hat und hat daraus ertränkt gemacht.

    Ich glaube aber langsam auch, dass Jughead seinen Tod vortäuscht. Hier ist ein Artikel der alles was man weiß gut zusammen fasst. Es sind aber auch zwei Spoiler enthalten.
    https://www.kino.de/serie/riverdale/...s-die-loesung/



    * In Folge 9 kommt Jugheads Großvater
    * Die Zeitsprünge beziehen auf die Mitte der aktuellen Staffel. In Folge 9 erfahren wir was mit ihm passiert ist.

    Geändert von IngridSchmidt (10-11-2019 um 15:15 Uhr)

  6. #561
    Das Problem mit Jugheads Verschwinden/ Tod Vortäuschen ist:
    In der einen Szene sieht man FP mit Betty wie sie den (falschen?) Leichnam identifizieren.
    In der anderen wie FP Betty & Co verhaftet.
    Das funktioniert eigentlich nur, wenn FP voll eingeweiht ist und auch die Verhaftung nur Teil des Spiels ist (wie ich schonmal anmerkte, um vielleicht jemanden aus der Reserve zu locken)

    Wenn es Auszüge aus seinem Buch sind, dann passt es insofern nicht, weil das Thema nicht "Das perfekte Verschwinden" ist, sondern "Der perfekte Mord"
    Und wenn die Drei verhaftet werden, sind sie entweder nicht die Täter und jemand anderes kommt ungeschoren davon. Oder es gibt nicht genügend Beweise und sie kommen deswegen wieder frei. Und in der Buchversion SIND SIEdie Täter (das passt zum Blutbad in S3) die ungeschoren davonkommen

    Mir schwant, daß wir vielleicht sogar 2 Zeitlinien sehen. Einmal das Buch, einmal Jugheads Untertauchen.
    If you think this has a happy ending, you haven't been paying attention
    (c) Ramsay Bolton, GoT

  7. #562
    Zitat Zitat von Bellerophon Beitrag anzeigen


    Also bestimmte Gensequenzen können nicht einfach auftauchen und dann wieder spurlos verschwinden um in der darauffolgenden Generation plötzlich wieder da zu sein.
    Was allerdings durchaus sein kann, daß es vielleicht mal aktiv oder inaktiv ist, was bedeutet alle in der Ahnenreihe hätten dieses Gen.
    Das ist nämlich auch so eine Sache: Das Gen zu haben heisst noch lange nicht, daß es auch in irgendeiner Weise aktiv ist.
    Nicht jeder der das Gen hat ist automatisch ein Serienmörder.. 99.999% der Betroffenen führen trotzdem ein normales Leben und wissen wohl nichtmal, daß sie dieses Gen haben.
    ...
    Jaa, war n Denkfehler. War bei dieser dominanten/rezessiven Vererbungslehre, was man halt in der Schule so durchgekaut hat. Haarfarbe, Augenfarbe, Hautfarbe usw.
    Und dazu würds ja schon irgendwo passen. Nur klar, vorhanden sind die rezessiven Informaionen in den Genen natürlich auch und dann hätte dieses Gen es auch bei Alice gefunden werden müssen, wenn sie es an Charles und Betty weitergegeben haben sollte.
    Ich wusste beim schreiben und abschicken auch, dass da irgendwas nicht passt, nur erschien mir das duch Charles Aussage, dass er es halt auch hätte und der Erinnerung an Alices Aussage dass nur Betty in der Famlie dieses Gen hätte, nichtmal hal hätte es gehabt, einfach irgendwie sinnoll, dass es dann wohl so sein müsste.
    Und ehrlich gesagt schreib ich es noch nichtmal ganz ab, dass die Autoren da evtl. einen ähnlichen Denkfehler gemacht haben könnten. Weil irgendwie hätte Betty es auch zu schnell geschluckt, dass Charles es jetzt auch haben soll. Ich weiß nicht.
    Schaun wir einfach mal was da in Bezug auf das Gen noch so kommt.

  8. #563
    Just the way you are Avatar von Couchgeflüster
    Ort: Wien
    vielleicht ist dieser buchautor der mit jug gesprochen hat sein großvater? er wollte ja unbedingt, dass fp auftaucht zu dem event?

    kann mir wer den brief erklären den jug gefunden hat in diesem buch? an wenn ging der?

  9. #564
    1) Ja das ist ja genau das was weiter oben schon Laggy, dorimei, Ash, ich im Spoiler vermuteten
    Wenn allerdings schon so viele Leute zu so einem frühen Zeitpunkt zu diesem Schluss kommen, gilt die Riverdale-Regel: er ist es NICHT.
    Eigentlich schade, denn das würde wirklich passen.
    Das allermindeste was ich jetzt erwarte ist, daß sich der Autor und FP persönlich kennen.
    Wieviel wissen wir eigentlich über FPs Jugend ? Vielleicht hat er sich ja auch mal als Autor versucht - und der Buchautor war sein Lehrer (sowas wie Mr Chipping für Jughead) ?



    2) an den Enkel von Forsythe Jones Senior = Jughead (Forsythe Pendleton Jones III).
    Die Frage ist: Wer hat ihn rausgerissen? FP ?


    Zitat Zitat von *Hamster* Beitrag anzeigen
    Du machst dir mehr Gedanken über die Serie als die Macher selbst.
    Ich liebe halt nicht so einfach zu lösende Rätsel in Serien
    Da Dark und Westworld zur Zeit pausieren und Mr Robot zur Zeit in Sachen Rätsel eher eine Enttäuschung ist, rätsel ich halt bei Riverdale rum.

    So schlecht wie die Serie auch stellenweise sein mag, die Macher sind gut im Rätsel-Einbauen
    Geändert von Bellerophon (11-11-2019 um 19:03 Uhr)
    If you think this has a happy ending, you haven't been paying attention
    (c) Ramsay Bolton, GoT

  10. #565
    Just the way you are Avatar von Couchgeflüster
    Ort: Wien
    ah ok dankeee

    fp mit brille

  11. #566
    Irgendwie sehe ich schwarz für all unsere Haupt-Charaktäre

    Wie kann irgendeiner der jetzigen Schulabschliesser überhaupt später noch ein normales Leben führen ?

    Archie scheint sich wieder mehr oder weniger mit Hiram zusammenzutun... allein schon seine Bemerkung, daß man "manche Dinge anders regeln muss"
    Veronica wird definitiv die nächste Gangster-Königin, da gibt's eigentlich gar keine Alternative mehr.
    Betty wird immer mehr in den dunklen kriminellen Sumpf ihrer Familie reingezogen ..
    Jughead schien als einziger eine rosige Zukunft als Autor zu haben.. nach den jüngsten Vorkomnissen in der Stonewall Prep bekomme ich da langsam auch meine Zweifel.
    Cheryl hat ohnehin sämtliche Murmeln verloren.
    Toni steckt nun selber tiefer in der *** als sie es wohl vorher jemals war.
    ....

  12. #567
    Aber für Charles und die Liebe seines Lebens läuft es gut! Ein Lichtblick . Jetzt möchte ich bloß schnell wissen, was für ein Ziel die eigentlich haben? Die Coopers? Das wäre mir zu banal.

  13. #568
    Zitat Zitat von Dom Basaluzzo Beitrag anzeigen
    Aber für Charles und die Liebe seines Lebens läuft es gut! Ein Lichtblick .
    wenn denn nicht diese blöde Glasscheibe zwischen ihnen wäre

    Zitat Zitat von Dom Basaluzzo Beitrag anzeigen
    Jetzt möchte ich bloß schnell wissen, was für ein Ziel die eigentlich haben? Die Coopers? Das wäre mir zu banal.
    ok, ein Ziel ist offensichtlich die Scheibe zwischen ihnen loszuwerden. Sie wollen, daß die Liebe siegt

    Der ganze Aufwand den sie da allerdings betreiben, ist allerdings absurd - sie bräuchten ja nur "ich erledige alles"-Betty zu fragen. Bei Hal oder Edgar hat's ja auch "wunderbar" geklappt. Oder zur Not "Ich erledige alles"-Hiram. In besonderen Fällen kann er durchaus auch hilfreich sein

    Ich würde mich nicht wundern, wenn die beiden einen gewissen (aus deren Perspektive sogar nachvollziehbaren) Groll gegen die Coopers/Smiths/Jones hegen,
    und den Spiess umdrehen wollen - und dazu brauchen sie natürlich eine Leiche und ein Geständnis. Was sie natürlich jetzt auch haben
    Jetzt sind sie alle wunderbar erpressbar. Und das kann und wird nicht gut enden.
    Regel #1: Erpresse niemals jemanden aus deren Familie.
    If you think this has a happy ending, you haven't been paying attention
    (c) Ramsay Bolton, GoT

  14. #569
    Zitat Zitat von Bellerophon Beitrag anzeigen
    Der ganze Aufwand den sie da allerdings betreiben, ist allerdings absurd - sie bräuchten ja nur "ich erledige alles"-Betty zu fragen. Bei Hal oder Edgar hat's ja auch "wunderbar" geklappt. Oder zur Not "Ich erledige alles"-Hiram. In besonderen Fällen kann er durchaus auch hilfreich sein
    Warum denkt in solchen Fällen eigentlich niemand an den selbsternannten Rächer Archie?

  15. #570
    No Hate: aber Archie ist der einzige Charakter (der Hauptdarsteller) der für mich dermaßen Unglaubwürdig..fast schon lächerlich..rüberkommt!! Kann den einfach absolut nicht ernst nehmen


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •