Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 222 von 228 ErsteErste ... 122172212218219220221222223224225226 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.316 bis 3.330 von 3407
  1. #3316
    weibliches Glücksbärchie Avatar von ewin
    Ort: Felsenmeer
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Das entspricht tatsächlich den Regelungen. Der Elternteil, bei dem das Kind mitversichert ist, also der privat versicherte Teil, könnte mitfahren, wenn es in seinem Tarif enthalten ist. Andere Personen nicht.
    Die Kosten müssen privat getragen werden.
    Dann sieht es echt schlecht aus mit dieser Kur . Die Mutter ist mitversichert , kann aber aus beruflichen Gründen (Blockunterricht mit Prüfungen ect) im Kurzeitpunkt nicht als Begleitperson mitfahren daher sollte der Vater diese Rolle übernehmen .

  2. #3317
    Working dead Avatar von Schnappshirley
    Ort: Rheinpott/Ruhrgebeat
    Vielleicht die Kur verschieben, auf einen Zeitpunkt an dem die Mama kann? Ferien oder so.

    Meine Reha beginnt auch am 21.01.2020 und ich konnte zweimal schieben, weil es absolut nicht passte (einmal beruflich und beim zweiten Mal wollte ich nicht über Weihnachten/Neujahr, weil wir da schon lange Urlaub gebucht hatten).

  3. #3318
    Zitat Zitat von Schnappshirley Beitrag anzeigen
    Vielleicht die Kur verschieben, auf einen Zeitpunkt an dem die Mama kann? Ferien oder so.
    Vermutlich geht es einem Kind, das zur Kur soll, nicht gut und die nächsten Ferien sind ja erst Ostern

  4. #3319
    weibliches Glücksbärchie Avatar von ewin
    Ort: Felsenmeer
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Vermutlich geht es einem Kind, das zur Kur soll, nicht gut und die nächsten Ferien sind ja erst Ostern
    Die haben ungefähr ein Jahr Wartezeit .

  5. #3320
    Krankenhausfrage: Wenn man so ein grünes Jäckchen umgehängt bekommt, bevor man zu einem Patienten geht: Ist es schlüssig, dass man dann keinen Mundschutz bekommt? Und was ist mit den Händen?

    Welchen Zweck hat dieses grüne Jäckchen, was einem vom Personal ausgehändigt wird?

  6. #3321
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Es gibt Keime, die eine sogenannte "Kittelpflege" erfordern.
    Das heißt, man bekommt einen hübschen grünen Kittel, benötigt aber keinen Mundschutz. Handschuhe wären aber wohl sinnvoll.
    https://www.awmf.org/fileadmin/user_...%20Erreger.htm

    Kommt auch drauf an, wo die Keime sind. In abgedeckten Wunden sind sie weniger übertragbar als bei Besiedelung von Mund/Rachen-Raum.
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/

  7. #3322
    unwissend und langweilig Avatar von killefitz
    Ort: hier bei mir
    Handschuhe wären sinnvoll, aber wenn es keine gibt, sollte man trotzdem in jedem Fall beim Betreten des Zimmers und anschließend auch wieder das Handdesinfektionsmittel benutzen. Die hängen ja an jeder Tür herum.
    Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

    Bild:
    ausgeblendet

  8. #3323
    Ah gut. Danke, ihr beiden. Also gilt das wahrscheinlich sowohl dem Schutz des Besuchers als auch des Patienten, nehme ich mal an.

  9. #3324
    Ich habe die schlimmste Verbrennung aller Zeiten an meiner Zungenspitze.

    Ich kühle mit Wasser. Gibts noch ein anderes Zaubermittel?

  10. #3325
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Zitat Zitat von Suhami Beitrag anzeigen
    Ich habe die schlimmste Verbrennung aller Zeiten an meiner Zungenspitze.

    Ich kühle mit Wasser. Gibts noch ein anderes Zaubermittel?
    Eis kühlt besser oder Jogurt

  11. #3326
    Danke, Unke! Ich kühle jetzt mit Joghurt, das ist super.

  12. #3327
    Hat jemand Erfahrung mit Manukahonig? Der soll ja gegen allerlei Zipperlein helfen. Aber rechtfertigt das den teilweise sehr happigen Preis?

    Oder tut es der "ordninäre" Feldundwiesen-Honig vom Familienimker (der mich nicht mal Pfand für das Glas gekostet hat) genau so?
    Geändert von Pickmans_Modell (02-02-2020 um 19:25 Uhr)
    "Your body is not a temple, it's an amusement park. Enjoy the ride." - Anthony Michael Bourdain

    Bild:
    ausgeblendet

  13. #3328
    unwissend und langweilig Avatar von killefitz
    Ort: hier bei mir
    Ich bin mir sehr sicher, dass der einheimische Honig genau so gut hilft.
    Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

    Bild:
    ausgeblendet

  14. #3329
    Zitat Zitat von Pickmans_Modell Beitrag anzeigen
    Hat jemand Erfahrung mit Manukahonig? Der soll ja gegen allerlei Zipperlein helfen. Aber rechtfertigt das den teilweise sehr happigen Preis?

    Oder tut es der "ordninäre" Feldundwiesen-Honig vom Familienimker (der mich nicht mal Pfand für das Glas gekostet hat) genau so?

    ich denke mal, es kommt darauf an, was du mit dem Honig erreichen willst.
    Manukahonig ist deshalb so teuer, weil er von einem bestimmten Baum kommt, der nur auf Neuseeland glaube ich wächst und diese Pflanze wohl ganz spezielle Wirkstoffe hat.
    normaler Honig ist selbstverständlich auch gut, am Besten immer direkt vom einem Bienenbetreiber beziehen, dann sind da nicht so viele Mixstoffe mit drin, wie bei dem industriellen Honig, den man im Supermarkt kaufen kann.

  15. #3330
    Manukahonig wirkt wie ein natürliches Antibiotikum und er verliert auch nicht den Wirkstoff, wenn man ihn z.b. In heißen Tee gibt. Ich habe immer einen zu Hause. Er wirkt auch desinfizierend, ich mag ihn sehr.
    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •