Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 162
  1. #136
    Jap, aber ich finde Misery sehr gelungen. Sicherlich ist da nicht alles drin, aber
    mMn die bisher beste Buch-Adaption von King.

    Und die TV-Verfilmung von Shining aus den 90ern, dürfte Buchfans auch ansprechen. Auch wenn der Film mit über 4 Stunden dadurch ziemlich lang geworden ist.

  2. #137
    Member Avatar von dieReni
    Ort: Unter der Klangschale
    Das liegt aber eher daran das Kubricks Verfilmung unter aller Sau war was das Buch betrifft Nicht das die von King akzeptierte Version besser war. Einige Bücher sind einfach schwer verfilmbar.
    Misery gehört nicht dazu und wurde richtig gut dargestellt.
    Frei nach Schubi: " Der Sinn des Lebens besteht nicht nur aus Arbeit sondern auch aus Katzen. "

    " Ich schäme mich statt deiner für dich." Peter Rütten

  3. #138
    Zitat Zitat von dieReni Beitrag anzeigen
    Ich kenne mich und werde ihn bestimmt gucken.
    Auch wenn mich schon stört das bev, deren Haare so oft beschrieben wurden auf einmal kurz sind.
    .
    Sie schneidet sich die Haare im Film ab

    Guck dir den Film doch einfach an und mach dir ein eigenes Bild.
    Wenn ich alle Filme meiden würde, die andere zerreißen, hätte ich so manches Highlight verpasst
    Geändert von BreakDown (27-02-2018 um 10:49 Uhr)

  4. #139
    Member Avatar von dieReni
    Ort: Unter der Klangschale
    Na ich werd ihn definitiv schauen.
    <--------neuwißbegierig
    Aber Haare abschneiden stört mich extrem denn das kam nicht einmal ansatzweise vor - es handelt sich um eins meiner Lieblingsbücher da bin ich verdammt pienzig.
    Frei nach Schubi: " Der Sinn des Lebens besteht nicht nur aus Arbeit sondern auch aus Katzen. "

    " Ich schäme mich statt deiner für dich." Peter Rütten

  5. #140
    Aber welches Buch wurde je 1:1 verfilmt? Ich finde, dass der Film im Vergleich zu anderen Adaptionen echt nah an der Vorlage ist und die Macher versucht haben, da viel vom Feeling des Buches auf den Film zu übertragen.

    Der "neue" Pennywise ist heute übrigens bei mir als Funko Pop eingezogen

  6. #141
    Member Avatar von dieReni
    Ort: Unter der Klangschale
    Wenige und das zu erwarten ist auch utopisch. Aber Haare abschneiden ist schon in meinen Augen eine extreme Änderung welche ich vielleicht verstehe wenn ich den Film sehe.
    Meines Wissens gab es nur einen weiteren Versuch "Es" zu verfilmen. Der scheiterte bei den Horrorelementen an der damaligen mangelhaften Technik. Und, meiner Meinung nach, auch daran das einiges gar nicht verfilmt werden kann weil jeder sein eigenes Kopfkino entwickelt.
    Alle Bücher Kings die rein auf Psychohorror beruhten konnten gut verfilmt werden. Die anderen sind mehr oder weniger gescheitert.
    Nun. Bin gespannt.
    Frei nach Schubi: " Der Sinn des Lebens besteht nicht nur aus Arbeit sondern auch aus Katzen. "

    " Ich schäme mich statt deiner für dich." Peter Rütten

  7. #142
    Das Haare abschneiden ist quasi ein Übergangsritus. Oder so. Auf jeden Fall ein Zeichen des Übergangs, der Änderung (bzw. eine Verweigerung dessen) und es passt an der Stelle.

  8. #143
    Meiner Meinung nach ist das Haare schneiden einfach nur ein Zeichen dafür, dass sie sich selbst die Schuld gibt, dass ihr Vater sie begehrt. Selbst schuld Gefühle sind typisch für Missbrauchsopfer, deswegen auch passend zur Handlung. Der Angriff an ihren Vater zeigt dass sie irgendwo Selbstbewusstsein dazu gewonnen hat. Fertig.

  9. #144
    Zitat Zitat von dieReni Beitrag anzeigen
    Alleine dies auf die 80er transportierte find ich fies! Warum?
    Weil die 80er Jahre, im Gegensatz zu den 50ern, zugänglicher sind und Nostalgie Momente erwecken können.

    Und zu Bev's "Umstyling": absolut verständlich und nachvollziehbar.

    Du solltest Dir den Film anschauen, es lohnt sich!

  10. #145
    [QUOTE=dieReni;46712915....
    Bev hat ihren Vater nicht erschlagen- und er hat sie auch nicht sexuell mißbraucht( die Untertöne dies zu wollen wurden angedeutet und von Es entsprechend benutzt aber er/der Vater tat es nie) " Nur" Gewalt...[/QUOTE]

    Right, meinte ich.
    Als ob die " nur Gewalt" heutzutage nicht reichen würde.

    Meiner Ansicht gibt es keine Verfilmung der King-Bücher, welche die eigene Phantasie ersetzt.
    Und die Phantasie ist das Wesentliche m.E. an Mr. Kings Büchern.

  11. #146
    Muschietti redet ja viel zurzeit über irgendwelche Cuts - Directors Cut, Super Cut ect.
    Er würde gerne einen Super Cut machen mit 6,5h Laufzeit (Es 1 135 Min. + ES2 175Min + 90 Min. geschnittene Szenen und Nachdrehs = 6,5h).
    Toll wäre es ja, aber kurz nach Release des 1. Teils sprach er auch von einen Directors Cut der nie erschien. Deshalb bin ich da eher pessimistisch und warte mal ab.

  12. #147
    Nur noch eine Woche

  13. #148
    Ab heute gehts los.
    Ich werd wahrscheinlich Samstag reingehen. Kann es kaum erwarten.

    Edit: Seit dem Wochende laufen bei Kabel1 und Arte sämtliche King-Klassiker. Gestern habe ich mir die King-Doku angesehen, die leider ziemlich schkecht war.
    Heute kommt nochmal das Original von ES (1990) auf Kabel1 20:15 Uhr.
    Geändert von Xander1 (04-09-2019 um 14:53 Uhr)

  14. #149
    Heute abend ist in meinem Lieblingskino Preview und ich habe heute dem Betreiber(guter Bekannter von mir) geholfen, 200 rote Luftballons auf zu blasen und überall im Foyer und am Eingang auf zu hängen.
    Heute Nacht träume ich bestimmt von roten Ballons
    "Sich über andere zu ärgern ist wie Gift zu trinken und zu hoffen, dass der andere davon stirbt."
    - Buddha

  15. #150


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •