Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 61 bis 70 von 70
  1. #61
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Zitat Zitat von Wangi Beitrag anzeigen
    Als Steve McQueen Typ sehe ich den gar nicht, dazu kommt er viel zu weich rüber. Werde wegen des Films nicht ins Kino gehen, aber auf DVD oder später im TV werde ich ihn mir bestimmt anschauen,
    Ich meinte freilich auch nur den Schaupiel-Stil. McQeen war viel männlicher.

  2. #62
    Bei Ryan Gosling muss ich immer an eine Kritik von "Variety" denken: The wallpaper emotes more than Ryan Gosling does in “Only God Forgives”.

  3. #63
    Team Kasalla!!!!! Avatar von Frosch17 I.O.F.F. Team
    Zitat Zitat von Steerpike Beitrag anzeigen
    Was ich nicht ganz verstanden habe: Wie die Technik hinter Joi (Ana de Armas) funktioniert bzw. gedacht ist. Offensichtlich ist sie weder ein Mensch noch ein Replikant, sondern ein virtuelles Wesen (das ist kein Spoiler). Zu Beginn dachte ich einfach an ein Hologramm mit Sprachgenerator (zumal sie über die Technik an der Decke an K's Wohnung gebunden ist), aber nachdem er ihr den "Emanator"(?) schenkt, kann sie die Wohnung verlassen?
    Das mit Hologramm ist schon richtig. Es gibt einen ähnlichen Plot mit dem Doc in Raumschiff Voyager. Da heisst das Gerät "mobiler Emitter".

    Regentropfen fallen nicht durch sie hindurch, sondern werden von ihrer Hand aufgehalten??
    Sie kann ein- und ausgeschaltet werden (jedesmal wenn der Klingelton aus "Peter und der Wolf" ertönt), kriegt aber trotzdem alles mit, was in ihrer "Downtime" passiert???
    Sie kann sich mit der Prostituierten "synchronisieren"????
    Es ist ein Science-Fiction-Film und keine Gebrauchsanweisung für ein zukünftig existierendes Haushaltsgerät.

  4. #64
    born on Bloomsday
    Ort: Gormenghast
    Zitat Zitat von Frosch17 Beitrag anzeigen
    Es ist ein Science-Fiction-Film und keine Gebrauchsanweisung für ein zukünftig existierendes Haushaltsgerät.
    Genau das ist eben mein Punkt. Ich habe mich gefragt, ob es sich bei "Joi" um die Realisierung einer Technik handelt, die heute schon für physikalisch/technisch möglich gehalten (oder an der sogar schon geforscht wird) oder ob sich der Drehbuchautor einfach nur etwas maximal Phantastisch-Futuristisches ausgedacht hat.

  5. #65
    A bissel was geht ollawei Avatar von kruse2570
    Ort: Monaco
    Zitat Zitat von Frosch17 Beitrag anzeigen
    Es ist ein Science-Fiction-Film und keine Gebrauchsanweisung für ein zukünftig existierendes Haushaltsgerät.
    Also ich würd mir das kaufen.

  6. #66
    A bissel was geht ollawei Avatar von kruse2570
    Ort: Monaco
    War heute drin und nach dem hier negativ gelesenen, war meine Erwartungshaltung nicht sehr hoch.
    Von daher fand ich ihn doch sogar viel besser als erwartet.
    Mir hat er sehr gefallen, auch wenn tatsächlich an manchen Stellen etwas langatmig.
    Statt eines Extended Cut würde ich für die DVD/BR-Auswertungen einen Short Cut empfehlen.
    Zitat Zitat von Steerpike Beitrag anzeigen




    "Blade Runner 2049" ist definitiv zu lang und seltsam steril und somnambul - technisch virtuos, aber emotional wird man nicht "abgeholt". Die Figuren, die mir am besten gefallen haben, waren daher auch Robin Wright und Sylvia Hoeks, weil sie noch am lebendigsten wirkten (und ihre gemeinsame Szene folgerichtig auch die größte emotionale Intensität hatte).
    Finde nur ich es keinen Zufall, dass die Darstellerin eine Holländerin ist, wie Rutger Hauer?

  7. #67
    Der Film wollte zuviel und konnte nur mittelmäßig:
    Der Soundtrack trampelte dem Original peinlich berührt hinterher.
    Die Handlung wirkte überkonstruiert - dafür entschädigt die fulminante Optik für die teilweise zu langen Kampfszenen.
    Der Film kommt - für den Bodycount - sehr unhektisch daher.

  8. #68
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    So, habs nun auch gesehen ... schön daß Sean Youngs Rolle (i.e. Rachel) so eine wichtige Rolle in dem Film einnahm (als Mutter des einzigen Mensch-Replikanten-Hybriden).
    Fands anfangs etwas verwirrend ... jedenfalls bis zum letzten Drittel des Films, wo die Handlungsstränge einen Sinn zu ergeben begannen
    Joi und das Flugauto mit der Drohne hätte ich auch gerne

    Die Wohnung erinnerte mich btw. ein wenig an die Wohnung von Korben Dallas in 5th Element

    Zitat Zitat von Steerpike Beitrag anzeigen
    Genau das ist eben mein Punkt. Ich habe mich gefragt, ob es sich bei "Joi" um die Realisierung einer Technik handelt, die heute schon für physikalisch/technisch möglich gehalten (oder an der sogar schon geforscht wird) oder ob sich der Drehbuchautor einfach nur etwas maximal Phantastisch-Futuristisches ausgedacht hat.
    Selbstredend Letzteres
    Realitischerweise könnte so ein Hologramm nurr die Sachen wahrnehmen die von der Sensorik des mobilen Emanators aufgenommen werden (und so eben Regen nur spüren, wenn der Emanator nass wird (und entsprechende Sensoren hat welche die Nässe auf spüren können)
    (mal abgesehen davon daß der Emanator nicht einfach in der Tasche getragen werden kann sondern so offengetragen werden müsse damit die Linsensysteme u.Ä. das Hologramm tatsächlich in diee Umgebung projizieren könnten (ein volumetrisches Hologram einfach so in die Luft zu projizieren ist nebenher auch ziemliche Zukunftsmusik (aber sicherlich weniger unmöglich, als ein Hologramm Regen auf er holographischen Haut spüren zu lassen )))


    Zitat Zitat von kruse2570 Beitrag anzeigen
    Also ich würd mir das kaufen.
    Dito
    "After sleeping through a hundred million centuries we have finally opened our eyes on a sumptuous planet, sparkling with color, bountiful with life.
    Within decades we must close our eyes again.
    Isn’t it a noble, an enlightened way of spending our brief time in the sun, to work at understanding the universe and how we have come to wake up in it?"

    Richard Dawkins

  9. #69
    Muss mir den Thread mal in Ruhe durchlesen, nachdem ich den zweiten Teil endlich gesehen habe. Ich fand ihn schon gut, aber den ersten doch deutlich besser. Allerdings war ich beim ersten Teil auch erst verwirrt und beim zweiten Schauen fand ich ihn viel besser.

    Optisch war er aber wieder top.
    Jeder meiner Posts bezüglich eines Künstlers oder eines Songs, eines Films, eines Kandidaten, einer Performance, einer Serie etc. bezieht sich auf meinen persönlichen Geschmack und soll kein Urteil darstellen, das allgemeingültig ist. Sollte ich doch dagegen verstoßen bitte ich dies zu entschuldigen.

  10. #70
    aktiver BILD-Plus-Leser! Avatar von Ico
    Ort: am Tannhäuser Tor
    November 2019, Blade-Runner ist jetzt Wirklichkeit geworden!

    Leider hat es Roy Batty um ein paar Monate nicht geschafft!
    Kraftwerk 1981
    Interpol und Deutsche Bank, FBI und Scotland Yard

    Finanzamt und das BKA, Haben unsere Daten da!


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •