Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 10 von 28 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 410
  1. #136
    .
    Geändert von redglori (14-12-2017 um 20:19 Uhr)

  2. #137
    Zitat Zitat von sheela Beitrag anzeigen


    Wieso erkannte Rath seinen Bruder nicht? Ist doch nicht normal oder? Was hatte das mit der veränderten Rezeptur seiner Drogen auf sich?

    Einerseits die Narben, wie anneB schreibt. Andererseits ging es um Verdrängung. Der Bruder scheint ja Freudianer zu sein und so das Trauma der Soldaten zu bearbeiten. Ich finde das Thema übrigens total spannend. Ich habe gelesen, dass bis heute nicht klar ist, wieso die Schüttelkrankheit im 1. Weltkrieg massiv aufgetreten ist; im 2. Weltkrieg aber gar nicht.

    Der Apotheker hat mal gesagt, dass die "alte" Variante nicht mehr richtig wirkt; vielleicht Gewöhnung. Oder schon Einführung in die Drogenproblematik der nächsten Staffel. Frage mich, ob es Heroin ist?! Immerhin ja ursprünglich eine Arznei von Bayer.


  3. #138
    Zitat Zitat von anneB Beitrag anzeigen



    Ich vermute, dass Helga Rath auch eine Kommunistin ist.

    Was denkt ihr, welche Rolle der Armenier spielt?



    Ich denke, der Armenier hat seine Rolle gespielt - er war dem Bruder zu Dank verpflichtet und sich daher für die Zusammenführung eingesetzt. Ansonsten ist er einfach nur eine Halbwelt-Größe.

    Helga als Kommunistin ist ein interessanter Gedanke. Nyssen könnte - wie Tyssen - vom Nazi-Freund zum Nazi-Gegner werden.



  4. #139
    Member Avatar von sheela
    Ort: Ostfriesland
    Zitat Zitat von anneB Beitrag anzeigen
    Ich bin heute morgen auch immer noch total geflasht vom Finale. Noch ein paar Gedanken:


    Ich bin Gedeon Fan; so eine spannende, vielschichtige Figur.
    Ich vermute, er hat gelogen, weil er die Missstände innerhalb der Polizei aufdecken will und dafür musste er ein Bauernopfer bringen.
    Hätte er die Wahrheit gesagt, wäre er seinen Posten sofort wieder losgeworden oder Schlimmeres.

    Seinen Bruder hat er nicht erkannt, weil dessen Gesicht durch Narben entstellt ist.

    Die Nazis wollten den Mord an Bender den Kommunisten in die Schuhe schieben, was ihnen ja auch gelungen ist.

    Ich fand die Szene, in der Charlotte beinahe ertrunken ist so furchtbar, dass ich wegschauen musste.
    Die Schlimmste aber war für mich, als das kleine Mädchen mit ihrem Vater in die Luft geflogen ist.

    Ich vermute, dass Helga Rath auch eine Kommunistin ist.

    Was denkt ihr, welche Rolle der Armenier spielt?



    Interessantes IV mit Volker Kutscher, dem Autor der Romane, die als Vorlage zur Serie dienen:
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleto...-15234279.html


    Ich glaube, der "Armenier" ist einfach nur habgierig und will das Gold oder?

    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, sich dumm stellen zu können. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
    (Kurt Tucholsky)

  5. #140
    I'm walking Avatar von Kim
    Ort: Hamburg
    Das wurde komplett von Netflix USA gekauft und die ARD strahlt es Anfang nächsten Jahres aus.
    Vielleicht verkaufen sie 2 DVDs. Oder es ist ein Standard-Format für hochwertige Serien 8-10 Episoden zu haben?

    Ich freu mich auch schon auf die nächsten Staffeln.
    Bei den Tykwer Sachen habe ich immer das Gefühl ich schwebe durch die Bilder, ich kann es schwer beschreiben. Ich bin irgendwie atemlos beim zuschauen. So ging es mir auch mit bei Sense8 und auch bei Cloud Atlas

  6. #141
    I'm walking Avatar von Kim
    Ort: Hamburg
    Zu den Zitterern:
    da hab ich was gelernt. Vorher hatte ich gedacht, dass das Zittern eine Folgen der Giftgas-Angriffe gewesen ist.

    Ich weiß gar nicht wie ich drauf gekommen bin, vielleicht wegen "Im Westen nichts Neues"?

    Jetzt hab ich bei Wiki nachgelesen, und da steht (ich spoiler das, weil es vielleicht Thema werden könnte):



    "Nachdem in der NS-Zeit durch ein Gesetz vom 3. Juli 1934 seelische Erkrankungen grundsätzlich nicht mehr als Folge erlittener Kriegstraumata anerkannt wurden, wurden schließlich im Rahmen der NS-Euthanasiemorde zwischen 4000 und 5000 psychisch kranke Veteranen des Ersten Weltkriegs umgebracht"

    Wikipedia reference-linkKriegszitterer


  7. #142
    Ja, ist das nicht entsetzlich? Ich hab mir darüber auch schon Gedanken gemacht. Besonders weil


    ...dieser unsympathische Sohn von Helga ja prädestiniert dafür ist, Gereon irgendwann ans Messer zu liefern.


  8. #143
    Ich fand die letzten beiden Folgen (Staffel 2, Folge 7 und 8) unfassbar großartig.


    Die arme Grete!



    Ich liebe die Serie vor allem wegen der vielen kleinen Momente. Alles passiert scheinbar nebenbei, hat aber soviel Symbolkraft, etwa


    als die Vorzimmerdame vom verstorbenen Benda beiläufig die Menora aus dem Schrank räumt oder die taubstummen Eltern von Stephan Charlotte zur neuen Stelle gratulieren.



    Gänsehaut!
    Geändert von FreddyDeluxe (26-11-2017 um 10:46 Uhr)

  9. #144
    Ja, genau so habe ich es auch empfunden.



    So oft wie ich vorher überlegt habe, wie ich manches verstehen soll, so detailliert wurden in der letzten Folge alle Fragen beantwortet. Sehr gut gemacht.

    Mir kam dabei auch der Gedanke, ob Charlotte zu Stefans Eltern gezogen ist, um sie zu unterstützen, so wie er es immer getan hat.

    Was ich überhaupt nicht verstehen kann, warum Gereon Helga wieder zurückgenommen hat? Sie war doch zuerst mit ihm zusammen,
    hat dann seinen Bruder geheiratet und als er nicht aus dem Krieg zurückkehrte, ist sie wieder zu Gereon gewechselt.
    Bei mir hätte sie keine Chance mehr gehabt. Er soll sich lieber an Charlotte halten.

    Ich frage mich, ob sich der Bruder auch vor Helga zu erkennen gibt.

    Was mich auch noch interessiert, was sich nun hinter diesem Kardakov verbirgt.

    Ich hoffe, dass der Armenier auch weiterhin noch eine Rolle spielen wird. Ich habe so ein Bauchgefühl, dass er irgendwie mit der Zarenfamilie in Verbindung steht.

    Ich habe aber auch gedacht, dass Bruno Stefan nicht ermordet hat.

    Ist schon bekannt, wann die 3. Staffel startet? Vielleicht in einem Jahr?



    Geändert von anneB (26-11-2017 um 12:47 Uhr)

  10. #145
    Hier noch das Premierenvideo vom roten Teppich:



    Was einen nicht interessiert, kann man ja vorspulen.
    Ich finde, "der Armenier" hat ohne Bart Ähnlichkeit mit Pedro Pascal (Game of Thrones, Narcos).

  11. #146
    Habe heute nochmal die 1. Staffel angefangen.
    Sehr interessant, mit dem Wissen vom Staffelfinale.
    Mir fallen nun viele Details nochmals anders auf und
    ich finde es wirklich sehr komplex umgesetzt.

  12. #147
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von Kim Beitrag anzeigen
    Das wurde komplett von Netflix USA gekauft und die ARD strahlt es Anfang nächsten Jahres aus.
    Vielleicht verkaufen sie 2 DVDs. Oder es ist ein Standard-Format für hochwertige Serien 8-10 Episoden zu haben?

    Ich freu mich auch schon auf die nächsten Staffeln.
    Bei den Tykwer Sachen habe ich immer das Gefühl ich schwebe durch die Bilder, ich kann es schwer beschreiben. Ich bin irgendwie atemlos beim zuschauen. So ging es mir auch mit bei Sense8 und auch bei Cloud Atlas

    lt. Wiki "Ende 2018" was auch logischer wäre - dass zw. Bezahl- und Free-TV ca ein Jahr liegt.

    werde mal schauen, ob es DVDs gibt -
    hab kein Sky, aber allein Volker Bruch ist es sicher wert.

    kann man es mit "Peaky Blinders" vergleichen ?

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  13. #148
    I'm walking Avatar von Kim
    Ort: Hamburg
    Ich hatte 6 Monate im Hinterkopf, aber ich hab mich bestimmt geirrt.

    Es ist (für mich) ein Strudel von Musik und Handlung. Vergleichbar mit Sense8. Eine Handlung die mich mitfiebern lässt und die immer wieder Höhepunkte hat, in der die Bilder, die Enthüllungen und die Musik dramatisch zusammenkommen.
    Für mich das Beste was in Deutschland produziert wurde (Film oder Serie)
    Geändert von Kim (07-12-2017 um 17:07 Uhr)

  14. #149

  15. #150
    Super! Herzlichen Glückwunsch!


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •