Seite 14 von 18 ErsteErste ... 4101112131415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 196 bis 210 von 262
  1. #196
    Wenn Langlauf weiter die Leute an Biathlon verliert, kann das nix werden.

  2. #197
    DSV-Alpin & DTB Fan Avatar von Wolfgang0907
    Ort: München
    Zitat Zitat von TimoK99 Beitrag anzeigen
    Ski Alpin: Erwartung 1, erreicht 0 Medaillen; Note 3-
    Gute Leistungen der Speed-Herren, auch wenn das letzte Stück noch gefehlt hat. Die Techniker ziemlich enttäuschend, wobei Schmid (RTL) und Straßer (TL) halt riskiert haben und ausgeschieden sind, daher wenig Vorwürfe.
    Rebensburg mit eigentlich guter Form, leider die einzige richtig gute Chance im RTL nicht genutzt, dort wurde auch die angepeilte Medaille verloren. Im Speed grob wie erwartet, im Super-G ziemlich nahe dran an der Medaille, auch wenn es wohl auch ohne Fehler nicht gereicht hätte. Weidle sehr gut, die Slalomdamen dagegen schon sehr enttäuschend.
    Ordentliche bis gute Leistung im Team, leider war mit der Setzliste nicht viel mehr drin. Mit Neureuther und Luitz wäre man in der Setzliste möglicherweise 1-2 Plätze weiter vorne gewesen und wäre dann gegen Norwegen oder Italien gefahren im VF. Hätte, hätte…
    Insgesamt erscheint es mir angesichts der Verletzungssituation unangebracht, zu sehr auf die Alpinen draufzuhauen. Man hatte eine große Medaillenchance, die knapp nicht gestochen hat. Der Rest war, wenn man es realistisch betrachtet, die Hoffnung auf eine größere Überraschung. Diese gibt es natürlich, aber halt nicht immer.
    Gutes Fazit sachlich und den Alpinen i.W. gerecht werdend.

    Aber einige Bemerkungen dazu, auch zur Verdeutlichung bestimmter Dinge. Dass bei unseren Abfahrern das letzte Stück gefehlt hat, würde doch nur gelten, wenn eine Medaille zu erwarten war, aber das war es nicht. Sie haben ihre Leistung gebracht, mehr konnte man nicht ernsthaft verlangen (Ferstl war schlecht, aber der ist nach Gröden in ein arges Formtief gerutscht). Das Abfahrtsergebnis mit zwei unter den Top 10 ist sogar historisch. Man muss dafür schon bis 1992 (Albertville) zurück, wo Wasi 4. und Tauscher 7. waren. Der 5. Platz von Dreßen wurde gar seit 1948 (!) nur dreimal übertroffen. Mit einer Medaille von ihm zu rechnen, war sowieso zu optimistisch. Als 24-Jähriger ist er noch ein Jungspund im Speed-Geschäft, hochtalentiert, aber unerfahren, ist ja erst seine dritte WC-Saison. Die Cracks können, wenn es um die großen Titel geht, eine Schippe drauflegen. Auf dieses Niveau muss er sich noch hinarbeiten. Es war faszinierend zu sehen, mit welcher Konsequenz Svindal, Jansrud, Feuz oder Paris ihre Stärken ausspielten. Das war Weltklassesport.

    Wieso sollten die Techniker enttäuscht haben Dopfi ist noch dabei, sich zurückzuarbeiten und dass er überhaupt im RS startete, ist schon ein Fortschritt. Straßer ist nicht mal ein regelmäßiger Top-15-Fahrer (nur 26. WSCL) und der Youngster Alex Schmid absolviert gerade seine erste WC-Saison.

    Beim TE war der Ausfall von Luitz fatal, denn er ist mit der Schnellste im PSL. Ich glaube, er hat noch keinen Lauf verloren! Felix wäre vermutl. lediglich Ersatzmann gewesen, aus mehreren Gründen.

    Hast Du bei den SL-Damen mehr erwartet? Dürr ist seit ihrer frühen OL-Quali desolat, Geigi war angeschlagen (alte Verletzung wieder aufgebrochen) und Wallner war auf ihrem Normalniveau als 19. WCSL. Sie sind nicht besser. Übrigens auch Vicky ging durch einen heftigen Trainingssturz beeinträchtigt in den RS.

    Auf die Alpinen draufzuhauen, wäre ein schlechter Witz. Sie haben im internationalen Vergleich mit ihren Konkurrenten nicht annähernd die Mittel, wie die Erfolgsdisziplinen Bob/Rodel, Biathlon, Skispringen in ihren Relationen dazu. Die letzten beiden dürften mit das größte Budget weltweit haben (der Skisprungkader z.B. ist so groß wie der des ÖSV), bei Bob/Rodel ist es das größte und zwar mit weitem Abstand. Kein anderes Land steckt in diese Minidisziplinen so viel Geld rein. Nur bei uns gibt es 4 Eisbahnen, jeweils mit einem Trainingszentrum, dazu die Entwicklungskosten der FES. Der Betrieb einer Eisbahn kostet pro Jahr 800.000. Bob wird individuell mit 4 Mio. gefördert.

    Und was bekommen die Alpinen? Auch 4 Mio. also wie Bob, nur dass der Skirennsport mit international riesigem Aufwand betrieben wird, riesig für Wintersport. Ich denke, die Wenigsten bei uns haben eine Vorstellung davon. Das Alpin-Budget des ÖSV beträgt sagenhaft 20 Mio. Euro, das von Swiss-Ski dürfte um 10 Mio. liegen, bei den Franzosen und Italienern sicher um 6 - 8 Mio. und auch die Amis, Schweden und Norweger stecken viel Geld, dazu die Privatteams, z.B. von Gut. Unsere Alpinen sind in diesem Konzert klein und das bedeutet nun mal, dass sie in der Breite und auf Dauer nicht mithalten können. Ihre Erfolge und Erfolgsphasen werden immer nur punktuell sein.

    Ich beschwere mich nicht über die bessere Ausstattung der anderen Disziplinen, die Erfolge sind ja da, aber man soll die Alpinen an ihren Möglichkeiten messen und realistisch sein. Wer mehr von ihnen verlangt, soll ihnen größere Mittel zugestehen. Müsste ja nicht gleich so viel wie der ÖSV sein, aber mit dem was die Franzosen und Italiener haben, ließe sich schon viel mehr machen.
    Geändert von Wolfgang0907 (25-02-2018 um 22:23 Uhr)

  3. #198
    Zitat Zitat von Wolfgang0907 Beitrag anzeigen
    Ich beschwere mich nicht über die bessere Ausstattung der anderen Disziplinen, die Erfolge sind ja da
    Dann beschwer dich auch nicht!
    ... und wir werden alle sterben! Alle!
    mimimimimimi!

  4. #199
    Ullr 2.0 Avatar von winteric1125
    Ort: Beim schwarzen Wald
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Wenn Langlauf weiter die Leute an Biathlon verliert, kann das nix werden.
    Ja, es ist auch eine ganze Armee gewechselt.
    Zudem gibt es vielleicht Frau Neureuther bald beim Langlauf.
    "Gute Leute muss man eben haben" - Herr Kaleun (1981)

  5. #200
    Zitat Zitat von winteric1125 Beitrag anzeigen
    Ja, es ist auch eine ganze Armee gewechselt.
    Ein ganzes Heer, mann.

    Zitat Zitat von 24Florian Beitrag anzeigen
    ich hab Alpin & Langlauf noch nicht aufgegeben
    Eisschnelllaufen schon?
    Geändert von Esel1234 (25-02-2018 um 22:06 Uhr)
    In eine Steinplatte gemeißelt und mit einem Eselskarren losgeschickt.

  6. #201
    .
    In eine Steinplatte gemeißelt und mit einem Eselskarren losgeschickt.

  7. #202
    Zitat Zitat von Esel1234 Beitrag anzeigen
    Ein ganzes Heer, mann.
    hui, Kalaueralarm
    dann will ich auch noch

    neben einem ganzen Heer ist auch noch Hinz ohne Kunz zum Langlauf gewechselt
    Wahnsinniger Aderlaß

    Zitat Zitat von Esel1234 Beitrag anzeigen
    Eisschnellauf schon?
    generell nein, aber für 2022 ja
    ich sehe da Stand heute Nichts, was für Olympia in 4 Jahren echte Medaillenhoffnung macht
    Dieser vanVeen hat in 2 Jahren nichts bewirkt und den wollen sie ja behalten. Schritte nach vorne sind also mittelfristig auch da nicht zu erwarten
    Geändert von 24Florian (25-02-2018 um 22:21 Uhr)
    ... und wir werden alle sterben! Alle!
    mimimimimimi!

  8. #203
    Es sei denn, sie wildern jetzt doch endlich beim Inlineskating, und es schlägt so gut ein wie bei den Amis. Anni hat heute bei zwanzig18 gesagt, dass GER zwei Weltmeister im Inlineskating hat. Und sie hofft, dass in die Richtung was unternommen wird.

  9. #204
    DSV-Alpin & DTB Fan Avatar von Wolfgang0907
    Ort: München
    Zitat Zitat von 24Florian Beitrag anzeigen
    Dann beschwer dich auch nicht!
    Tue ich auch nicht, aber wenn die Alpinen kritisiert werden, dann sind ein paar Dinge klarzustellen. Dabei habe die Ausfälle von Felix und Luitz gar nicht erwähnt, die ja so gut wie noch nie in eine Saison starteten. Dazu kommt Dopfi, der sich erst zurückarbeitet. Nimm die drei besten Techniker weg, dann ist bei jeder Nation Ebbe, selbst beim ÖSV. Was waren sie ohne Hirscher, Matt, Feller? Das ist zweimal Gold, einmal Bronze sowie eine Menge Siege und Podestplätze im WC. So sind die Dinge nun mal.

  10. #205
    Ich finde, die Alpinen sind sehr fair behandelt worden. Sowohl in den Medien als auch hier im IOFF. Ich war echt bereit, zu Verteidigungsposts anzusetzen, aber es war nicht nötig. Die Situation wurde differenziert betrachtet und Sachen wie Verletzungspech, Aufschwung der Abfahrer und gute Platzierungen knapp hinter den Medaillen erwähnt. Letztlich waren die Spiele für die Alpinen kein Erfolg, dazu hätte mindestens eine Medaille her gemusst. Aber sie sind weit besser weggekommen in den Berichten als die Langläufer und vor allem die Eisschnellläufer.

  11. #206
    Ullr 2.0 Avatar von winteric1125
    Ort: Beim schwarzen Wald
    Zitat Zitat von Esel1234 Beitrag anzeigen
    Ich finde, die Alpinen sind sehr fair behandelt worden. Sowohl in den Medien als auch hier im IOFF.
    Hier reicht es ja auch wenn man Olympiasieger oder Medaillengewinner als Versager tituliert.
    Das konnte den Alpinen ja nicht passieren.
    "Gute Leute muss man eben haben" - Herr Kaleun (1981)

  12. #207
    Zitat Zitat von winteric1125 Beitrag anzeigen
    Hier reicht es ja auch wenn man Olympiasieger oder Medaillengewinner als Versager tituliert.
    Das konnte den Alpinen ja nicht passieren.
    Na die extremen User zähle ich bei sowas auch nur bedingt sondern nehme den Durchschnitt.
    In eine Steinplatte gemeißelt und mit einem Eselskarren losgeschickt.

  13. #208
    Captain Chaos
    Ort: Absurdistan
    Olympia rückt näher, mal Zeit für eine persönliche (und sehr optimistische) Medaillenprognose >>> Zeit Bilanz zu ziehen...

    Biathlon = 6 Medaillen, 3xGold, 2xSilber, 1xBronze = 7 Medaillen, 3xGold, 2xSilber, 3xBronze

    Mehr als ich gerechnet habe und trotzdem ärgere ich mich über die verschenkten Medaillen in der Mixed und Damenstaffel.
    Hönig raus!!!

    Bob = 4 Medaillen, 2xGold, 1xSilber, 1xBronze = 4 Medaillen, 3xGold, 1xSilber



    Skeleton = 2 Medaillen 1xGold, 1xBronze = 1 Medaille, 1x Silber

    Das passt...

    Eiskunstlauf = 1 Medaille, 1xSilber = 1 Medaille, 1xGold



    Eisschnelllauf = 2 Medaillen, 2xBronze = 0 Medaillen

    Hier muß sich dringend was tun. Japan hatte auch strukturelle Probleme und ist wieder da. Dahin müssen wir auch kommen, sonst läuft Pechstein noch bis sie 60 ist.

    Rennrodeln = 7 Medaillen, 4xGold, 2xSilber, 1xBronze = 6 Medaillen, 3xGold, 1xSilber, 2xBronze

    Zufriedenstellend, aber dennoch Mensch Felix...

    Ski Alpin (mit Skicross) = 3 Medaillen, 2xSilber, 1xBronze = 0 Medaillen

    Ohne Worte. Hier muß ebenfalls am Unterbau gearbeitet werden. So gehts nicht weiter.

    Ski Nordisch LL = 1 Medaille, 1xBronze = 0 Medaillen

    Siehe Alpin. Allerdings habe ich hier zumindest im Damenbereich etwas Hoffnung, da Carl, Hennig usw. noch Potential haben.

    Ski Nordisch NK = 4 Medaillen, 1xGold, 2xSilber, 1xBronze = 5 Medaillen, 3xGold, 1xSilber, 1xBronze

    Läuft und es wird am Unterbau gearbeitet.

    Ski Nordisch Springen = 4 Medaillen, 1xGold, 2xSilber, 1xBronze = 5 Medaillen, 1xGold, 3xSilber



    Snowboard (mit Snowcross) = 1 Medaillen, 1xBronze = 2 Medaillen, 1xSilber, 1xBronze

    Auf die Mädels ist Verlass!

    Nicht in der Prognose: Eishockey, mit diesem Wunder hätte ich niemals gerechnet, aber es freut mich um so mehr!


    12xGold, 12xSilber, 11xBronze = 14xGold, 10xSilber, 7xBronze


    Nicht ganz erfüllt, aber es waren dennoch schöne Spiele mit tollen Erfolgen.

    Allerdings wurden auch klar die Bereiche aufgezeigt in denen was getan werden muß. Vor allem darf man sich mal in den neuen Disziplinen strecken, der Anschluß ist hier schon fast verloren.

  14. #209
    Zitat Zitat von winteric1125 Beitrag anzeigen
    Ja, es ist auch eine ganze Armee gewechselt.
    Zudem gibt es vielleicht Frau Neureuther bald beim Langlauf.
    Naja wenn man nur paar wenige gute Spitzenläufer hat, da ist das fast wie eine ganze Armee, wenn da regelmäßig jemand wechselt. Gössner, Sachenbacher-Stehle, Herrmann, früher Kati Wilhelm waren nicht einfach mal so zu ersetzen. Und gerade Gössner hatte noch richtig Potential im Langlauf. Und das sind nur die Spitzenleute, wer weiß wie das bereits im Jugendbereich aussieht, wie viele sich da eher für Biathlon entscheiden als für Langlauf, weil Biathlon einfach mehr verspricht, größere Erfolge, mehr Aufmerksamkeit. Was vielleicht auch auf die Dominanz der Norweger im Langlauf zurückzuführen ist.
    Geändert von Manitu (26-02-2018 um 12:35 Uhr)

  15. #210
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Naja wenn man nur paar wenige gute Spitzenläufer hast, da ist das fast wie eine ganze Armee, wenn da regelmäßig jemand wechselt. Gössner, Sachenbacher-Stehle, Herrmann, früher Kati Wilhelm waren nicht einfach mal so zu ersetzen. Und gerade Gössner hatte noch richtig Potential im Langlauf. Und das sind nur die Spitzenleute, wer weiß wie das bereits im Jugendbereich aussieht, wie viele sich da eher für Biathlon entscheiden als für Langlauf, weil Biathlon einfach mehr verspricht.
    Gössner würde ich da nicht mitzählen. Die war ursprünglich Biathletin und wurde dann vom Langlauf "ausgeliehen".


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •