Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 310 von 327 ErsteErste ... 210260300306307308309310311312313314320 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.636 bis 4.650 von 4905
  1. #4636
    Zitat Zitat von Stupselle Beitrag anzeigen
    Der Begriff „Hobby“ ist glaube ich hier anders zu werten, denn von Hundezucht leben kann wohl keiner, wenn es tiergerecht und seriös sein soll.
    Hobbyzucht meint wohl eher: „meine Hündin soll auch mal Welpen haben“
    Ich will damit sagen, dass es sone und solche Hobbyzüchter gibt: verantwortungsvolle und tierliebe und welche, die gerne auch mal schnelle Euros machen wollen und die auch ziemliche Macken haben können.
    Und das kann man nur durch persönliches Kennenlernen und nicht durch irgendwelche VDH oder sonstwelche Mitgliedschaften erkennen. Diese Mitgliedschaften sind keine Gütesiegel, so ähnlich wie das "Tierwohl-Label", das den Schweinen 30 cm mehr Lebensraum bietet. Das sagt alles am Ende nichts über Tierliebe und Verantwortung.

  2. #4637
    Träshi inkognito
    Ort: Münsterländer Exil
    Ja, gebe dir vollkommen recht.
    Meine Hündin habe ich damals auch von einer „Hobbyzüchterin“ mit Papieren eines anderen Vereins ( nicht VDH), aber alles machte einen guten Eindruck, ich konnte Mutter und Vater kennen lernen und wir hielten auch danach noch Kontakt.
    Ich war übrigens damals nicht unbedingt auf einen Welpen aus, da ich schon Welpenerfahrung hatte und wusste, wie anstrengend das ist, und wenn man es dann größtenteils alleine bewältigen muss, besonders. Ich schaute nach einem jungen Hund bis ca. 1 Jahr, aber ich war auf die Rasse Westie fixiert. Meine Hündin war 4 Monate alt, als ich sie bekam und es war Liebe auf den ersten Blick , ich habe geweint als ich sie sah, weil sie meiner Wendy so ähnlich sah, die ich fast 18 Jahre zuvor bei meinem Ex ließ ( anfangs holte ich sie noch regelmäßig am Wochenende bis mein Ex immer mehr rumzickte und ich es dann in ihrem und meinem Interesse unterließ).
    ...und ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...

  3. #4638
    Zitat Zitat von Sabuha Beitrag anzeigen

    ... wie kann ich den Züchter einschätzen?
    ...
    So wie ich dich einschätze, kannst du das mit gesundem Menschenverstand und dem Gefühl ob das passt oder nicht. Deine Beschreibung des ersten Züchterkontakts liest sich meiner Meinung nach hervorragend.
    Eine Gewähr gibt es bei Lebewesen niemals. Auch ein Zuchthund kann sich negativ entwickeln, aber ich dachte damals auch, dass die Chance, dass sich der Hund nach der üblichen Charakterbeschreibung der Rasse herausstellt, ziemlich groß ist.

    Unterhalte dich viel mit der Züchterin, erzähl ihr, welchen Hund du dir vorstellst, was du ihm bieten kannst und willst und was du von ihm erwartest. Die Züchter leben in den ersten Wochen ja sehr eng mit den Welpen zusammen und erkennen bereits die Charakterzüge.

    Ally war die ruhigste im Wurf und ist heute noch ein eher ruhiger Hund (der natürlich auch mal aufdrehen kann). Sie war genau der Hund, den ich brauchte und die Züchterin hat sie mir quasi zugeteilt.

  4. #4639
    Zitat Zitat von SamRow Beitrag anzeigen
    So wie ich dich einschätze, kannst du das mit gesundem Menschenverstand und dem Gefühl ob das passt oder nicht. Deine Beschreibung des ersten Züchterkontakts liest sich meiner Meinung nach hervorragend.
    Eine Gewähr gibt es bei Lebewesen niemals. Auch ein Zuchthund kann sich negativ entwickeln, aber ich dachte damals auch, dass die Chance, dass sich der Hund nach der üblichen Charakterbeschreibung der Rasse herausstellt, ziemlich groß ist.

    Unterhalte dich viel mit der Züchterin, erzähl ihr, welchen Hund du dir vorstellst, was du ihm bieten kannst und willst und was du von ihm erwartest. Die Züchter leben in den ersten Wochen ja sehr eng mit den Welpen zusammen und erkennen bereits die Charakterzüge.

    Ally war die ruhigste im Wurf und ist heute noch ein eher ruhiger Hund (der natürlich auch mal aufdrehen kann). Sie war genau der Hund, den ich brauchte und die Züchterin hat sie mir quasi zugeteilt.

  5. #4640
    Man muss sich immer überlegen was man will.

    Ein Hund aus dem TH oder ein älterer Hund hat IMMER eine Geschichte. Diese kann durchaus Problematisch sein.

    Meine Aussidame in den Falschen Händen könnte durchaus zum Problem werden.

    Einen Welpen kann ich selbst erziehen. Wenn er gut sozialisiert ist und man sich über die Rasse informiert hat dürfte es weniger Probleme machen.

    Ich bin nicht gegen TH Hunde oder Auslands Hunde.. Habe allerdings auch genug im Training wo es echt schwierig ist. Da passen weder Hund noch Mensch zusammen.

    Sammy kam als Welpe die anderen beiden aus schlechter Haltung

    Mein nächster Hund kommt vom Züchter
    Geändert von Dirkita (07-12-2019 um 12:23 Uhr)

  6. #4641
    Samorost-Fan Avatar von Salamibrötchen
    Ort: MA/HD Bergstraße
    Zitat Zitat von Dirkita Beitrag anzeigen
    Man muss sich immer überlegen was man will.

    Ein Hund aus dem TH oder ein älterer Hund hat IMMER eine Geschichte. Diese kann durchaus Problematisch sein.
    ...

    Einen Welpen kann ich selbst erziehen. Wenn er gut sozialisiert ist und man sich über die Rasse informiert hat dürfte es weniger Probleme machen.
    ...
    Das ist so imho auch nicht ganz richtig. Denn auch der ältere Hund mit evtl. problematischer Geschichte hatte vielleicht einen Besitzer, der mit gutem Willen einen Welpen selbst erziehen wollte. Und dabei ungewollt viel falsch gemacht hat und dem der Hund dann irgendwann völlig über den Kopf gewachsen ist.
    Ich kannte mal eine Familie, die haben sich einen Bobtail (beim Züchter!) gekauft. Klein und süß durfte der so allerlei, unter anderem auch in den Betten schlafen. Das ging allerdings dann soweit, dass er - größer geworden - die Betten für sich allein beanspruchte und das den Besitzern mit deutlichem Drohverhalten klar machte. Dabei stellte er fest, dass das funktioniert und erweiterte dieses Verhalten auch auf andere Anforderungen, die die Besitzer an ihn stellten und die ihm nicht gefielen. Schlussendlich hatten die Besitzer solche Angst vor dem Hund (der sich zum gefährlichen Kotzbrocken entwickelt hatte), dass sie ihn abgaben.
    Das ist schon lange her, damals gab es noch keine flächendeckenden Hundeschulen an die man sich hätte wenden können, aber es ist ein klassisches Beispiel dafür, dass man sich einen Hund mit problematischem Verhalten auch selbst erziehen kann. Sieht man übrigens auch jeden Samstag um 19:10 Uhr bei Vox. Da biegt Rütter solche Hunde und deren Besitzer dann wieder hin.

  7. #4642
    Zitat Zitat von Salamibrötchen Beitrag anzeigen
    aber es ist ein klassisches Beispiel dafür, dass man sich einen Hund mit problematischem Verhalten auch selbst erziehen kann.
    Das ist leider oft so.

    Und ich finde es z.B. total spannend, dass "problematische" Hunde sofort anders reagieren, wenn ihnen jemand anderes auf andere Weise, zugewandt und klarer, begegnet.

  8. #4643
    Samorost-Fan Avatar von Salamibrötchen
    Ort: MA/HD Bergstraße
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Das ist leider oft so.

    Und ich finde es z.B. total spannend, dass "problematische" Hunde sofort anders reagieren, wenn ihnen jemand anderes auf andere Weise, zugewandt und klarer, begegnet.
    Genau so ist das.

  9. #4644
    Das habe ich auch nie bezweifelt. ABER auch dann hat der Althund eine Geschichte die er mitbringt und damit muss der neue Besitzer leben bzw. daran arbeiten. Wenn ich das nicht will bleibt einem letztendlich nur die Möglichkeit einen Welpen zu nehmen.

    Ich arbeite mit einigen dieser Hunde.

  10. #4645
    Samorost-Fan Avatar von Salamibrötchen
    Ort: MA/HD Bergstraße
    Zitat Zitat von Dirkita Beitrag anzeigen
    Das habe ich auch nie bezweifelt. ABER auch dann hat der Althund eine Geschichte die er mitbringt und damit muss der neue Besitzer leben bzw. daran arbeiten. Wenn ich das nicht will bleibt einem letztendlich nur die Möglichkeit einen Welpen zu nehmen.

    Ich arbeite mit einigen dieser Hunde.
    Frau Schmitt hat sicher auch eine Geschichte: zb. geht sie nicht auf den Tisch. Sie ist mit nichts dazu zu bewegen. Und sie zeigt dabei keinerlei Meideverhalten. So geht das mit der Geschichte auch. :-)

  11. #4646
    Zitat Zitat von Salamibrötchen Beitrag anzeigen
    zb. geht sie nicht auf den Tisch.
    "Your body is not a temple, it's an amusement park. Enjoy the ride." - Anthony Michael Bourdain

    Bild:
    ausgeblendet

  12. #4647
    Samorost-Fan Avatar von Salamibrötchen
    Ort: MA/HD Bergstraße
    Zitat Zitat von Pickmans_Modell Beitrag anzeigen
    Soll heißen, sie klaut nicht. Da kann das leckerste Leberwurstbrot auf dem Tisch liegen und kein Mensch da sein, keine Chance. Dabei inhaliert Frau Schmitt essbares jeder Art normalerweise geradezu.
    Ich hab oft versucht, ihr Tricks bei zu bringen, bei denen sie etwas vom Tisch holt und mir gibt, aber das macht sie nicht.
    Schade, dass ich den Vorbesitzer nicht kenne, ich hätte gerne gewusst, wie er das gemacht hat.

  13. #4648
    Spike hätte ich mit einem Mettbrötchen alleine lassen können Keine Ahnung, wie wir das geschafft haben. Uns waren Hunde, die bei Tisch extrem bettelten, zuwider. Die Mutter von meinem Ex hatte so ein Exemplar. Da war jede Mahlzeit (auch wenn es nur Kuchen war) eine Qual für beide Seiten

    Spike saß dann halt nur so vor einem
    Bild:
    ausgeblendet
    inklusive Lullefädchen
    Bild:
    ausgeblendet
    .
    Geändert von Pickmans_Modell (07-12-2019 um 16:55 Uhr)
    "Your body is not a temple, it's an amusement park. Enjoy the ride." - Anthony Michael Bourdain

    Bild:
    ausgeblendet

  14. #4649
    Mein Franco hatte ein ganz besonderes Talent. Er brachte wildfremde Menschen in Restaurants dazu, auf ihr Essen verzichten zu wollen. Sie wollten die Hälfte davon dem "armen, hungrigen Hund" geben.
    Er brachte das nur durch seine Blicke zuwege.

    19.03.2020 Hamburg - 21.03.2020 Düsseldorf - 25.03.2020 Prag - 29.03.2020 Stuttgart
    -Dimash Kudaibergen-

  15. #4650
    Ja, ist immer wieder erstaunlich, wie die Tierchen in zwei Sekunden 10 kg abnehmen können
    "Your body is not a temple, it's an amusement park. Enjoy the ride." - Anthony Michael Bourdain

    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •