Seite 255 von 264 ErsteErste ... 155205245251252253254255256257258259 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.811 bis 3.825 von 3947
  1. #3811
    will Frühling, sofort! Avatar von Hatsche
    Ort: Nirgendwo
    Zitat Zitat von dracena Beitrag anzeigen
    ...
    20.15, RBB
    WH von Drei
    Im Polizeiruf (Spreewald mal als Ersatz) war Sophie Rois einfach
    sensationell. Ich bin gespannt auf "Drei".


    "Breisgau" habe ich noch nicht gesehen, er wartet noch auf der Halde.

  2. #3812
    "Freunde" (hatten wir das schon?)

    Ein 2-Personen-Kammerspiel mit Justus von Donahny und Ulrich Mathes.

    Ein Kammerspiel in einem Bungalow mit Garten. Habe lange kein besseres Schauspielkino mehr gesehen.

    Das kommt wohl davon, wenn man richtige Schauspieler nimmt, und keine Ex Viva/MTV-VerlautbarerInnen.

  3. #3813
    will Frühling, sofort! Avatar von Hatsche
    Ort: Nirgendwo
    "Freunde" werde ich morgen gucken.


    23:45 Uhr, NDR
    Die Grube (Lettl./FIN 2020)
    Feinfühlige Inszenierung kindlicher Seelenpein.
    Gewann als erster lettischer Film den Hauptpreis bei den Nordischen Filmtagen in Lübeck 2020.

  4. #3814
    Zitat Zitat von Hatsche Beitrag anzeigen

    23:45 Uhr, NDR
    Die Grube (Lettl./FIN 2020)

    Gewann als erster lettischer Film den Hauptpreis bei den Nordischen Filmtagen in Lübeck 2020.
    Ich verstehe solche Filme nicht. Pure Langeweile.
    werd' doch ein besserer Mensch, oder so

  5. #3815
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Gestern wurde es "Friesland". Damit kann man ja quasi nichts falsch machen, auch diesmal fand ich ihn teilweise wunderbar skurril

    Montag, 20.15, ZDF
    Bring mich nach Hause
    Würdevolles Sterben — aber wie? Bewegende Studie
    22.45, ZDF
    WH von Bad Spies

    20.15, Arte
    WH von Maurice

    22.35, Arte
    Dogman
    Prachtvoll desolate Kulissen, tolles Ensemble
    20.15, One
    WH von Das Milan Protokoll

    22.45, WDR
    WH von Kaddisch für einen Freund

    23.15, NDR
    Weißer, weißer Tag
    So urtümlich und fremd wie die isländische Natur
    23.10, MDR
    WH von Lemonade
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

  6. #3816
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Dienstag, 22.15, WDR
    BERLIN IZZA BITCH!
    Seltsam verstörend, aber dabei emotional und menschlich
    23.25, WDR
    WH von Victoria

    ---
    Doku:
    22.15, ZDF Die letzten guten Tage
    22.45, BR Kochen als Weltanschauung
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

  7. #3817
    chronisch namensblind Avatar von BadCompany
    Ort: Rockcity, Deep South :D
    Bring mich nach Hause, sehr eindrucksvoll gespielt und gutes Drehbuch.

    Es ist so wichtig eine Patientenverfügung zu haben.

    Die esoterische Schwester nervt mich total.
    BadCompany
    Schönes bleibt schön auch wenn es welkt.

  8. #3818
    will Frühling, sofort! Avatar von Hatsche
    Ort: Nirgendwo
    Den habe ich aufgezeichnet. (Fernseh-, Computer-, Leseverbot.)
    All der Papierkram ist total wichtig, auch über Organspende sollte dringend und zeitig innerhalb der Familie gesprochen werden.


    Heute folgt nach dem "Weißer, weißer Tag" im NDR noch der schwedisch-norwegische Film "Hallohallo". Den fand ich bei Erstausstrahlung auch sehr sympathisch.
    Eine Krankenschwester, die sich nach der Trennung ihres Mannes neu finden muss.

    NDR 01:05 h

  9. #3819
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Zitat Zitat von BadCompany Beitrag anzeigen
    Bring mich nach Hause, sehr eindrucksvoll gespielt und gutes Drehbuch.

    Silke Bodenbender hat es echt drauf, einen zu nerven
    Anneke Kim Sarnau sehe ich immer gerne, aber zum Schluss fand ich auch Bodenbender ok, als sie ihre Realitätsverweigerung ablegte.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein christliches Heim diesen Terror veranstaltet, auch wenn der Film nach einer wahren Begebenheit erzählt sein soll. Das war ja unglaublich, schon ganz am Anfang, als die eine Pflegekraft den Traumfänger in den Müll warf, weil er ein heidnisches Symbol sei und jetzt Gott auf die Mutter aufpasse.
    Besonders gut konnte ich übrigens Sarnaus gekreischtes "Hören Sie endlich auf, meine Mutter Mutti zu nennen" nachempfinden.

    Ja, eine Patientenverfügung ist wichtig. Der Verfall der Mutter mit Gewichtsabnahme, Zahnausfall, Muskelkontrakturen, Dekubitus usw war realistisch und eher noch untertrieben.
    Es stimmt übrigens, dass es für Pflegeeinrichtungen finanziell sehr lohnend ist, Komapatienten aufzunehmen, wenn sie nicht beatmet werden müssen. Die haben Pflegegrad 5, den höchsten, und stellen keine Forderungen, weil sie sich nicht artikulieren können.
    Für beatmungspflichtige Patienten schießen Apalliker-Einrichtungen wie Pilze aus dem Boden, weil diese Patienten nicht in normalen Heimen versorgt werden können.
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

  10. #3820
    Das war streckenweise echt heftig.
    Ich mag beide Darstellerinnen, sie haben das wirklich gut rüber gebracht.


    Zitat Zitat von dracena Beitrag anzeigen
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein christliches Heim diesen Terror veranstaltet, auch wenn der Film nach einer wahren Begebenheit erzählt sein soll. Das war ja unglaublich, schon ganz am Anfang, als die eine Pflegekraft den Traumfänger in den Müll warf, weil er ein heidnisches Symbol sei und jetzt Gott auf die Mutter aufpasse.
    Besonders gut konnte ich übrigens Sarnaus gekreischtes "Hören Sie endlich auf, meine Mutter Mutti zu nennen" nachempfinden.
    Die Szene

    mit dem Durchschneiden des Schläuche für die Magensonde und den anschließenden Tumult

    fand ich kaum erträglich, das hat mich echt mitgenommen.
    Wäre für mich sowieso keine Alternative, so was christlich geführtes. Gottseidank kann meine demente Mutter in ihrer Demenz-WG bis zum Schluss bleiben, wenn sie nicht gerade beatmet werden muss. Und sie hat auch eine Patientenverfügung. Die Entscheidung würde trotzdem schwer fallen, aber gegen den Willen eines Menschen zu handeln, weil man selbst vielleicht nicht loslassen kann, ist schlimm. Würde ich mir für mich auch nicht wünschen und habe ebenfalls eine Patientenverfügung.
    „I consider myself a realist. But in philosophical terms I'm what's called a pessimist.“ Rust Cohle, "True Detective"

  11. #3821
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Stimmt, Krabbe, die Szene war wirklich schlimm.
    Caritas und Diakonie sind ja auch christlich geführt, aber ich hoffe doch sehr, dass dort nichts derartiges passiert.
    Demenz-WGs halte ich grundsätzlich für gute Alternativen zu Pflegeheimen, allein schon weil es dort einen anderen Pflegeschlüssel zu geben scheint. Ich habe mal ein Praktikum in einer dieser WGs gemacht und fand das Klima dort sehr angenehm, entspannt und bewohnerorientiert.
    Ja, Patientenverfügungen dienen nicht nur dem Patienten selbst, sondern auch den Angehörigen, wenn diese genau wissen und beweisen können, was Vater oder Mutter wirklich wollen.

    Mittwoch, 20.15, Arte
    Die Frau aus Brest
    Ernüchternd, doch inspirierend. Macht erst Wut, dann Mut!
    23.10, Arte
    Climax
    Dieser Trip geht an die Substanz: exzessiv und verführerisch
    Doku:
    22.15, Arte Der Leopard - Geheimnis eines Bestsellers
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

  12. #3822
    "Die Frau aus Brest" klingt interessant.
    Geändert von KrosseKrabbe (29-10-2021 um 12:21 Uhr)
    „I consider myself a realist. But in philosophical terms I'm what's called a pessimist.“ Rust Cohle, "True Detective"

  13. #3823
    Charlotte Link - Die Suche (ARD Mediathek)

    Von der ARD übertrieben als "Event Zweiteiler" beworben, erhält man aber nur ein weiteres 0815 Degeto Machwerk nach dem Roman einer seit Jahrzehnten überbewerteten Autorin. Hier dürfen deutsche Schauspieler Engländer spielen, was schon bei Pilcher einfach nur albern klingt. Die Handlung schleppt sich über 3 Stunden, wobei ein Nebenstrang, der dazu gedacht ist, eine falsche Fährte zu legen, viel zu viel Raum einnimmt. Alle Darsteller machen lediglich Dienst nach Vorschrift. Und so bleiben nur die Haarfarbe der Ermittlerin (bei der man sich fragt, wie die es überhaupt zu Scotland Yars geschafft hat) und ein paar nette Landschaftsaufnahmen zurück.

  14. #3824
    tougher than the rest Avatar von storch
    Ort: In der Regio...
    Ist das Deine Meinung oder irgendwo her kopiert? Von wem wäre sie dann?

    Nicht, dass ich das nicht nachvollziehen könnte... auch noch ein Zweiteiler. Nein danke. Wegen Charlotte Link (meist überbewertet ) und Deutschen die Engländer spielen (was noch nie gut ging) hatte ich gar nicht vor, das zu schauen.

  15. #3825
    Gnadenloses Suppenhuhn Avatar von suppenstar
    Ort: Österreich


    Es ist alles gesagt.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •