Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 4 von 95 ErsteErste 123456781454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 1419
  1. #46
    girl crazy Avatar von hot chocolate
    Ort: world of music
    Zitat Zitat von sheela Beitrag anzeigen
    "Alles Isy"...der Film ließ mich zwiegespalten zurück. Ich frage mich, welche Botschaft vermittelt werden sollte. Die guten Kritiken überschlagen sich zwar, aber ich hab eine gelesen und teilweise hab ich es ähnlich empfunden. Hier mal der Link:

    http://www.quotenmeter.de/n/103546/

    Kann ich nachvollziehen, sehe das aber eher so...
    http://www.tittelbach.tv/programm/fe...ikel-5017.html
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #47
    Member Avatar von sheela
    Ort: Ostfriesland
    Zitat Zitat von hot chocolate Beitrag anzeigen
    Kann ich nachvollziehen, sehe das aber eher so...
    http://www.tittelbach.tv/programm/fe...ikel-5017.html



    Dass Frauen nach einer Vergewaltigung eher keinen Sex oder Nähe zu einem Mann wollen oder ertragen, ist natürlich die Regel. Hier war es aber doch so, dass Isy nichts mitbekommen hatte und sich deshalb dieses Gefühl gar nicht erst entwickelte. Mich hat gestört, dass es so rüberkam, dass die Befindlichkeiten der Erwachsenen in dem Film fast wichtiger erschienen, als die des Opfers. Der Staatsanwalt hatte Angst um seine Reputation und die damit verbundenen Nachteile sowohl beruflich, als auch privat. Dazu die Freundschaft der beiden Mütter. Mir ging es viel zu wenig um das Mädchen selbst und auch die beiden anderen Täter. Die Geschichte, als der junge Mann Isys Mutter den Slip abstreifte, fand ich total überflüssig und klischeehaft, das hätte für mich nicht auch noch sein müssen. Und letztendlich verpuffte das ja auch irgendwie, ebenso wie der Umstand, dass es ja eine Zeugin gab. Was bleibt möglicherweise als Fazit? Die Erkenntnis, dass man ein Mädchen missbrauchen kann und es passiert trotzdem nichts, weil alles unter den Teppich gekehrt wird? Ist denn das Dilemma der Erwachsenen jetzt höher zu bewerten, als die Verfolgung der Täter? Halte ich für fragwürdig.

    Geändert von sheela (07-09-2018 um 12:43 Uhr)
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, sich dumm stellen zu können. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
    (Kurt Tucholsky)

  3. #48
    Gebenedeites Suppenhuhn Avatar von suppenstar
    Ort: Österreich
    Mich ließ er nicht gespalten zurück: ich fand ihn einfach nur schlecht. U.a. zu viel reingepackt, wie der "verführungsversuch" des hauptverbrechers der Mutter oder die Erkenntnis der homosexualität des zweiter Täters. Einzig der schauspielerische Leistung des Staatsanwaltes gebe ich ein Plus.
    Die Begrifflichkeit "sexueller Übergriff" für eine Vergewaltigung in einer Filmkritik stößt mich zusätzlich ab.
    Geändert von suppenstar (07-09-2018 um 15:01 Uhr)

  4. #49
    Member Avatar von sheela
    Ort: Ostfriesland
    Zitat Zitat von suppenstar Beitrag anzeigen
    Mich ließ er nicht gespalten zurück: ich fand ihn einfach nur schlecht. U.a. zu viel reingepackt, wie der "verführungsversuch" des hauptverbrechers der Mutter oder die Erkenntnis der homosexualität des zweiter Täters. Einzig der schauspielerische Leistung des Staatsanwaltes gebe ich ein Plus.
    Die Begrifflichkeit "sexueller Übergriff" für eine Vergewaltigung in einer Filmkritik stößt mich zusätzlich ab.
    Auch das. Und diesen Film womöglich als Anschauungsmaterial in die Schulen zu bringen, wäre für mich ein Hohn und würde keinem Vergewaltigungsopfer auch nur ansatzweise gerecht und viel zu sehr verharmlost. Und dann schickt man die Jugendlichen weg und das war's dann. Die Darstellung des Jungen war allerdings gut.
    Geändert von sheela (07-09-2018 um 18:05 Uhr)
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, sich dumm stellen zu können. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
    (Kurt Tucholsky)

  5. #50
    girl crazy Avatar von hot chocolate
    Ort: world of music
    Ein Film - verschiedene Erwartungen und Meinungen dazu
    Geändert von hot chocolate (07-09-2018 um 20:31 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  6. #51
    Zitat Zitat von hot chocolate Beitrag anzeigen
    G

    ARTE - 20.15 Uhr
    Erstausstrahlung
    Sieben Stunden
    Ganz, ganz harte Kost. Bibiana Beglau spielt so so gut.

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/sieb...a-1226838.html
    Verstehen Sie?

  7. #52
    girl crazy Avatar von hot chocolate
    Ort: world of music
    Zitat Zitat von freddimaus Beitrag anzeigen
    Ganz, ganz harte Kost. Bibiana Beglau spielt so so gut.

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/sieb...a-1226838.html
    Der steht am Wochenende auf dem Plan
    Bild:
    ausgeblendet

  8. #53
    Zitat Zitat von freddimaus Beitrag anzeigen
    Ganz, ganz harte Kost. Bibiana Beglau spielt so so gut.

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/sieb...a-1226838.html
    schau ich gerade..sehr harte Kost

  9. #54
    Gebenedeites Suppenhuhn Avatar von suppenstar
    Ort: Österreich
    Schau ich morgen.

  10. #55
    Zitat Zitat von Buschi Beitrag anzeigen
    schau ich gerade..sehr harte Kost

    der Film war wirklich tragisch, ich finde nur das man es versäumt hat sie im Abspann noch zu würdigen,bzw dem Zuschauer mitzuteilen was kurz nach dem Dreh dann noch passiert ist


  11. #56
    Zitat Zitat von Buschi Beitrag anzeigen

    der Film war wirklich tragisch, ich finde nur das man es versäumt hat sie im Abspann noch zu würdigen,bzw dem Zuschauer mitzuteilen was kurz nach dem Dreh dann noch passiert ist

    Was ist denn danach passiert?

    Verstehen Sie?

  12. #57
    Zitat Zitat von freddimaus Beitrag anzeigen

    Was ist denn danach passiert?
    Im Januar 2018 hat Susanne Preusker Suizid begangen. Kurz nach dem der Film fertig war. Ich finde das hätte man im Abspann erzählen sollen..

    https://www.stern.de/panorama/gesell...d-7938780.html
    Geändert von Buschi (08-09-2018 um 00:23 Uhr)

  13. #58
    Member Avatar von sheela
    Ort: Ostfriesland
    Zitat Zitat von hot chocolate Beitrag anzeigen
    Der steht am Wochenende auf dem Plan
    Mist...verpasst. Aber Whl. am 20.9.
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, sich dumm stellen zu können. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
    (Kurt Tucholsky)

  14. #59
    Zitat Zitat von freddimaus Beitrag anzeigen
    Ganz, ganz harte Kost. Bibiana Beglau spielt so so gut.

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/sieb...a-1226838.html
    Seit ich sie als "Lulu" von Wedekind im Düsseldorf über die Bühne habe wirbeln sehen, bin ich Fan.

  15. #60
    leben und leben lassen Avatar von Jannick
    Ort: Monachia
    Ich habe beide Filme, Isy und Sieben Stunden, gesehen.
    Isy gefiel mir nicht, habe auch nicht bis zum Ende des Filmes geschaut, aber den Rest am nächsten Tag in der Mediathek nachgeholt. Mein Fazit: muss man nicht sehen.
    Sieben Stunden, sehr harte Kost, ich habe mir den Film heute erst in der Mediathek angesehen und mag nicht drüber sprechen. Ich war übrigens schon immer gegen weibliches Personal in Haftanstalten mit männlichen Häftlingen, weil ich das für sehr gefährlich halte. Was der Therapeutin passiert ist, ist unbeschreiblich grauenhaft.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •