Seite 127 von 131 ErsteErste ... 2777117123124125126127128129130131 LetzteLetzte
Ergebnis 1.891 bis 1.905 von 1951
  1. #1891
    Zitat Zitat von Pickmans_Modell Beitrag anzeigen
    Ja, dann könnte ich mich auf die Nachbarn verlassen und die Tüte würde noch in einer Woche da stehen



    Was soll ich sagen? Ich war das letzte mal Freitag draussen - für einen PCR-Test. Und eben mal für wenige Sekunden vor der Tür. Ich werde garantiert nicht die ganze Stadt angesteckt haben
    Das Kuscheln mit den Lieferdiensten?
    In der Ehre liegt Hoffnung. *Alaska State Trooper*

  2. #1892
    Zitat Zitat von Moritza Beitrag anzeigen
    Das Kuscheln mit den Lieferdiensten?
    Ich habe mit denen nie gekuschelt. Alle (ich und der Lieferant) trugen Masken. Die Kerle haben mir die Einkäufe auf die Fußmatte gestellt und ich konnte denen gerade noch so ihr Trinkgeld geben/hinwerfen.
    "Your body is not a temple, it's an amusement park. Enjoy the ride." - Anthony Michael Bourdain

    Bild:
    ausgeblendet

  3. #1893
    Zitat Zitat von Pickmans_Modell Beitrag anzeigen
    Ich habe mit denen nie gekuschelt. Alle (ich und der Lieferant) trugen Masken. Die Kerle haben mir die Einkäufe auf die Fußmatte gestellt und ich konnte denen gerade noch so ihr Trinkgeld geben/hinwerfen.
    Dann passt es ja.
    In der Ehre liegt Hoffnung. *Alaska State Trooper*

  4. #1894
    Stört mich nicht... Avatar von Null-Drei-Null
    Ort: Balkon mit Tee und Buch
    Zitat Zitat von Croco Beitrag anzeigen
    Ja, ist aber in Quarantäne trotzdem nicht erlaubt das Haus dafür zu verlassen.

    .
    Oh Sorry, das wusste ich nicht.
    Auf dem Boden der Tatsachen, liegt eindeutig zu wenig Glitzer...

  5. #1895
    Wenn man so liest, was die Gesundheitsämter an Quarantäne anordnen oder auch nicht, dann ist 1x abends Müll raus bringen ohne Nachbarkontakt sicherlich das kleinste Problem.
    In einem anderen Forum sind viele User aus dem medizinischen/pflegerischen Bereich, die kopfschüttelnd über die Quarantäneanordnungen berichten.
    Z.b. ein User wurde positiv getestet und ist in Quarantäne.
    Partner und K1 wurde negativ getestet, kann normal raus, da keine Symptome.
    Oder in der Schulklasse gibt es ein positives Kind, die unmittelbaren Sitznachbarn sind in Quarantäne, der Rest der Klasse nicht.
    Oder die positiv getestete, aber symptomlose Krankenschwester darf zwar arbeiten, aber unterwegs das Auto tanken darf sie nicht. Das muss dann ihr Partner machen(dabei gibt es genug self-service Tankstellen mit Kartenzahlung).

    Usw.
    Geändert von Eisperlchen (21-04-2021 um 07:44 Uhr)
    "Sich über andere zu ärgern ist wie Gift zu trinken und zu hoffen, dass der andere davon stirbt."
    - Buddha

  6. #1896
    optimistischer Single Avatar von Nosferata
    Ort: im halbvollen Bett
    Zitat Zitat von Eisperlchen Beitrag anzeigen
    Wenn man so liest, was die Gesundheitsämter an Quarantäne anordnen oder auch nicht, dann ist 1x abends Müll raus bringen ohne Nachbarkontakt sicherlich das kleinste Problem.
    In einem anderen Forum sind viele User aus dem medizinischen/pflegerischen Bereich, die kopfschüttelnd über die Quarantäneanordnungen berichten.
    Z.b. ein User wurde positiv getestet und ist in Quarantäne.
    Partner und K1 wurde negativ getestet, kann normal raus, da keine Symptome.
    Oder in der Schulklasse gibt es ein positives Kind, die unmittelbaren Sitznachbarn sind in Quarantäne, der Rest der Klasse nicht.
    Oder die positiv getestete, aber symptomlose Krankenschwester darf zwar arbeiten, aber unterwegs das Auto tanken darf sie nicht. Das muss dann ihr Partner machen(dabei gibt es genug self-service Tankstellen mit Kartenzahlung).

    Usw.


    Ja, das ist traurig...
    Mit gesundem Menschenverstand könnte man selbst entscheiden, was richtig ist und was nicht. Z.B Müll wegbringen abends, wenn niemand mehr unterwegs ist. Mit Maske auf und allem Pipapo.

    Das ist genauso wie mit der roten Ampel: warum soll man blöd rumstehen, wenn weit und breit kein Auto zu sehen ist?
    Da es aber immer wieder diese wilden Horden gibt, die sich an keinerlei Regeln halten und die man zügeln muss, muss man halt Gesetze auf den Markt werfen, um alle "Arten von Menschengruppen" zu erfassen.
    Auf einer Skala von eins bis müde bin ich Dornröschen.


    Sonntags bin ich ein Mofa - halb Mensch, halb Sofa.

  7. #1897
    Mütend Avatar von Richer
    Ort: Bergstraße
    Zitat Zitat von Moritza Beitrag anzeigen
    Wird der Waschkeller sein. Früher gabs den in Mietshäusern fast immer. Und da stand keiner den ganzen Tag in der Waschküche. Solange da kein Holz oder Altpaier gelagert wird....brennt nicht soviel. Ist doch alles gut.
    Nein, der besagte Trockner steht in ihrem Kellerbereich. Nicht im Waschkeller

    Zitat Zitat von Moritza Beitrag anzeigen
    Ist die Tür nicht Vermietersache? Ich würde kein Gutachten auf meine Kosten einholen.
    In dem Fall nicht, weil die Wohnung vom eigentümer bewohnt wird. Und so wie die macken aussehen, muss da eine neue Tür rein.

    Das problem: die Mieter, welchen den Schaden gemacht haben, haben wohl keine versicherung

    Zitat Zitat von Salamibrötchen Beitrag anzeigen
    Aber brennen kann doch alles, was einen Motor hat?
    Natürlich. ich zb lasse Wama, trockner und Spülma nie ohne aufsicht laufen. So kann man im Notfall ggf noch einschreiten.
    sei glücklich, das steht Dir am besten

  8. #1898
    vonne Pufferbude Avatar von Karl Napp
    Ort: Sag ick nich. +g+
    Zitat Zitat von Croco Beitrag anzeigen
    Nicht nur alles, was einen Motor hat, sondern doch eigentlich alles, was am Strom hängt.

    Ich habe schon von Heizkissen gehört, die durchgeschmort sind und gebrannt haben, von plötzlich durchgeschmorten Telefonen in der Ladestation usw.
    jep kurzschluss oder zuviele steckerleisten miteinander verbunden.
    davor hab ich ja schiss.

    Zitat Zitat von MichiGer Beitrag anzeigen
    Bei meiner Oma hat damals die Heizdecke angefangen zu brennen, ist ca. 15 Jahre her.

    Unseren Rasen hab ich auch gestern gemäht, bei dem schönen Wetterchen. Ganz brav außerhalb der Ruhezeiten.



    Zitat Zitat von FrauSchatz Beitrag anzeigen
    Ich würde meinen Müll vor die Tür ins Treppenhaus stellen mit nem Zettel dran "Bitte mitnehmen - bin in Quarantäne"


    ist auch son ding. wenn ich lese, dass die gesundheitsämter unterschiedliche anordnungen erlassen.
    möchte nicht im falle eines falles 14 tage lang müll sammeln müssen. dann vielleicht noch mäd'chen züchten.

  9. #1899
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    hier wurde doch mal verlinkt, dass sich lt. einer studie in England nur 20% an die Q-Vorschriften halten und dass das hier wohl nicht viel anders wäre.

    ist dabei dann schon gemeint: die bringen unerlaubt den Müll runter?

    ich hab mich da erst erschrocken: was 80% machen einfach weiter mit ihrem Normalleben
    aber vielleicht ist das ja ganz anders gemeint und halb so wild

    denn ich finde es völlig ok, auch in Q wie bei PiMo, die mWissens ja noch nichtmal positiv getestet wurden, sondern sogar negativ - dass man den Müll runter bringt nachts.



    Zitat Zitat von Pickmans_Modell Beitrag anzeigen


    Was soll ich sagen? Ich war das letzte mal Freitag draussen - für einen PCR-Test. Und eben mal für wenige Sekunden vor der Tür. Ich werde garantiert nicht die ganze Stadt angesteckt haben
    bist du jetzt doch positiv getestet?
    das ging an mir vorbei
    Geändert von *Blue* (21-04-2021 um 09:15 Uhr)

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  10. #1900
    Zitat Zitat von Nosferata Beitrag anzeigen
    Ja, das ist traurig...
    Mit gesundem Menschenverstand könnte man selbst entscheiden, was richtig ist und was nicht. Z.B Müll wegbringen abends, wenn niemand mehr unterwegs ist. Mit Maske auf und allem Pipapo.

    Das ist genauso wie mit der roten Ampel: warum soll man blöd rumstehen, wenn weit und breit kein Auto zu sehen ist?
    Da es aber immer wieder diese wilden Horden gibt, die sich an keinerlei Regeln halten und die man zügeln muss, muss man halt Gesetze auf den Markt werfen, um alle "Arten von Menschengruppen" zu erfassen.
    Ich verstehe das auch, nur mir fehlt einfach oft das richtige Augenmaß.
    Geändert von Eisperlchen (21-04-2021 um 09:18 Uhr)
    "Sich über andere zu ärgern ist wie Gift zu trinken und zu hoffen, dass der andere davon stirbt."
    - Buddha

  11. #1901
    Zitat Zitat von Richer Beitrag anzeigen
    Das problem: die Mieter, welchen den Schaden gemacht haben, haben wohl keine versicherung
    Naja, wenn er es abstreitet, zahlt natürlich auch seine Versicherung nicht.
    Oder gibt er es inzwischen zu? Dann muss er es selbst zahlen.

  12. #1902
    Mütend Avatar von Richer
    Ort: Bergstraße
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Naja, wenn er es abstreitet, zahlt natürlich auch seine Versicherung nicht.
    Oder gibt er es inzwischen zu? Dann muss er es selbst zahlen.
    er hat es wohl zugegeben. Ging in dem moment ja auch nicht anders.
    Meine Nachbarin hat den Schlag gehört und war dann direkt an der Wohnungstür. Hätte ja auch sein können, das jemand die treppe runtergefallen ist.
    Da hat sie es dann gesehen.


    Aber, er hat garkeine Versicherung. Lt seiner aussage wegen dem Umzug. Was ich mir aber nicht vorstellen kann.
    sei glücklich, das steht Dir am besten

  13. #1903
    Zitat Zitat von Richer Beitrag anzeigen
    Aber, er hat garkeine Versicherung. Lt seiner aussage wegen dem Umzug. Was ich mir aber nicht vorstellen kann.
    Ich mir auch nicht. Zumindest die Argumentation ist Quatsch. Eine Haftpflichtversicherung hat so gar nichts damit zu tun, dass und ob man umzieht. Außer das man ihr Bescheid gibt, damit sie die Rechnungsanschrift ändern.
    Und wenn er keine hat, muss er halt selbst zahlen.

  14. #1904
    Mütend Avatar von Richer
    Ort: Bergstraße
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Und wenn er keine hat, muss er halt selbst zahlen.
    Deswegen wird er ja versuchen, die nachbarin hinzuhalten. So nach dem motto: Irgendwann wird sie schon aufgeben
    sei glücklich, das steht Dir am besten

  15. #1905
    Stört mich nicht... Avatar von Null-Drei-Null
    Ort: Balkon mit Tee und Buch
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Ich mir auch nicht. Zumindest die Argumentation ist Quatsch. Eine Haftpflichtversicherung hat so gar nichts damit zu tun, dass und ob man umzieht. Außer das man ihr Bescheid gibt, damit sie die Rechnungsanschrift ändern.
    Und wenn er keine hat, muss er halt selbst zahlen.
    Richtig.
    Eigentlich ist es ja so, dass man den Schaden mit dem Verursacher verhandelt.
    Wo der sich dann eventuell das Geld wiederholt (seien eigene Versicherung) ist dem Geschädigten egal.
    Es hat sich nur eingebürgert mit Versicherungen zu reden.
    Auf dem Boden der Tatsachen, liegt eindeutig zu wenig Glitzer...


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •