Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 306 von 334 ErsteErste ... 206256296302303304305306307308309310316 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.576 bis 4.590 von 4996
  1. #4576
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Ich denke, dass die Situation bis jetzt schon belastend war, für Harry und Meghan. Ich hoffe, ihre Ehe übersteht das unbeschadet, gibt genug Beziehungen, die schon an kleineren Problemen scheitern. Die Öffentlichkeit und die "Hoffnung" von vielen, dass die Beziehung scheitert (z.B. bei Twitter), erschweren das ganze noch.

  2. #4577
    Harry hat sich mit dieser Frau keinen gefallen getan. Meiner Meinung nach passt es nicht.
    Sie hat doch vorher gewusst auf was sie sich einlässt, dass sich ihr leben am Hofe komplett ändern wird.

  3. #4578
    Zitat Zitat von dedeli Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass die Situation bis jetzt schon belastend war, für Harry und Meghan. Ich hoffe, ihre Ehe übersteht das unbeschadet, gibt genug Beziehungen, die schon an kleineren Problemen scheitern. Die Öffentlichkeit und die "Hoffnung" von vielen, dass die Beziehung scheitert (z.B. bei Twitter), erschweren das ganze noch.
    Bislang hat das aber die Ehe nicht belastet, sondern die beiden zusammengeschweißt. So scheint es jedenfalls.
    Jetzt wechselt Harry aus der Käseglocke *Royal* in die Käseglocke *Celebrity*. Die stelle ich mir ja auch speziell vor, und ob das das Seine ist, ist zumindest fraglich. Meghan kam nicht mit dem royalen Leben zurecht; ob Harry mit Meghans Glitzerwelt zurecht kommt? Die beiden werden ja nicht beschaulich in Kanada ihr Familienleben pflegen. Sie brauchen ja auch die Öffentlichkeit (wenn auch vermutlich aus unterschiedlichen Gründen).

  4. #4579
    Zitat Zitat von Ireland Beitrag anzeigen
    Harry hat sich mit dieser Frau keinen gefallen getan. Meiner Meinung nach passt es nicht.
    Sie hat doch vorher gewusst auf was sie sich einlässt, dass sich ihr leben am Hofe komplett ändern wird.
    Welches Ausmaß die mediale Hetze annehmen wird, haben sicherlich beide nicht geahnt.
    Die ganzen vorherigen Freundinnen von Harry haben halt rechtzeitig die Reißleine gezogen.
    Und so viele "Waity-Katies" gibt es halt nicht.
    "Sich über andere zu ärgern ist wie Gift zu trinken und zu hoffen, dass der andere davon stirbt."
    - Buddha

  5. #4580
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Zitat Zitat von juzwi Beitrag anzeigen
    Bislang hat das aber die Ehe nicht belastet, sondern die beiden zusammengeschweißt. So scheint es jedenfalls.
    Ich glaube nicht, dass die ganzen Hetzberichte und der Hate bei Twitter völlig spurlos an den beiden vorbeigegangen sind. Sonst hätten sie wohl auch kaum diesen Schritt getan.

    Dass es ihnen damit nicht gut ging, haben beide explizit geäußert, bereits letztes Jahr. Auch die Queen hat das in ihrem Statement anklingen lassen, dass das ein Grund war.

  6. #4581
    bücherlesendes F-Weib Avatar von Mangan254
    Ort: Chemnitz
    Zitat Zitat von Ireland Beitrag anzeigen
    Harry hat sich mit dieser Frau keinen gefallen getan. Meiner Meinung nach passt es nicht.
    Sie hat doch vorher gewusst auf was sie sich einlässt, dass sich ihr leben am Hofe komplett ändern wird.
    Ich habs schonmal geschrieben, und ich schreibe es wieder...

    Ich finde zwar auch, dass es nicht richtig passt bei den beiden - ich bin aber dennoch der Meinung, dass jeder, der einheiratet, vorher niemals wirklich zu 100% weiß, worauf er sich einlässt. Das lässt sich aus einer beobachtenden Perspektive immer so leicht sagen... Wir sehen ja schon, was los ist. Aber es wäre immer noch was anderes, wenn wir das am eigenen Leib erfahren.

    Vor allem, wenn die Beziehung vorher so kurz war wie bei den beiden, und das sie aus Amerika kommt spielt auch eine Rolle. Damit meine ich, sie kennt das Königshaus und alles, was damit zusammen hängt halt einfach nicht so gut wie eine Britin, oder wie eine Frau, die zumindest im Commonwealth aufwuchs, weil Meghan damit nie irgendwelche Berührungspunkte hatte. Den Amis sind die europäischen Royals größtenteils ja herzlich egal. Es ist eine komplett andere Welt, mit zum Teil verstaubten und seltsamen Regelungen.

    Ich bin mir sehr sicher, dass ihr wirklich nicht komplett bewusst war, was da genau alles auf sie zukommt. Da wäre vielleicht ein Gespräch mit Chelsy hilfreich gewesen... Klar, schon während der Beziehung, vor der Hochzeit, war sie Opfer von ganz vielen Schmierenkampagnen... Da ist Harry ja sogar eingeschritten, was er vorher nie getan hat. Allerdings bin ich mir rückblickend nicht sicher, ob er sich und ihr damit wirklich einen Gefallen getan hat, oder ob es das vielleicht noch schlimmer gemacht hat (nach dem Motto "jetzt erst recht"). Vielleicht hat Meghan ja auch gedacht, dass es nach der Hochzeit, oder spätestens nach der Geburt besser wird - so war es bei Kate ja auch. Und mit Kate hat Meghan auch eine Schwägerin im gleichen Alter, die prima damit klar kommt und sich damit (so wie es nach außen scheint) gut arrangiert hat. Da hat sie vielleicht gedacht, dass sie das ebenfalls hinbekommt mit der Zeit.

  7. #4582
    unwissend und langweilig Avatar von killefitz
    Ort: hier bei mir
    So sehe ich das auch.
    Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

    Bild:
    ausgeblendet

  8. #4583
    Zitat Zitat von Ireland Beitrag anzeigen
    Harry hat sich mit dieser Frau keinen gefallen getan. Meiner Meinung nach passt es nicht.
    Sie hat doch vorher gewusst auf was sie sich einlässt, dass sich ihr leben am Hofe komplett ändern wird.

  9. #4584
    Ich gehe davon aus, dass Meghan die mediale Hetze in GB unterschätzt hat. (Das hat sie ja in der Afrika-Doku auch explizit gesagt.) In ihren Fall waren es wohl weniger die Paparazzi, es waren eher die teilweise fiesen Artikel in der Presse, die Sozialen Medien und dann kam noch ihre nervige US-Familie (also die Markle-Seite) hinzu, die die britische Presse ständig mit fiesen Unterstellungen gefüttert hat. Und Harry hat wohl unterschätzt, wie sehr seine Frau angegriffen werden wird und wie sehr das belastet.

    Ich denke, für Harry wird es hart, sich nun ganz aus dem royalen Zirkus zurückzuziehen und "nur" noch als Privatmann seine Projekte zu betreuen. Vor allem dürfte es für ihn schwer werden, dass er seine Millitärprojekte abgeben muss. Finanziell wird es kein Problem werden: Sie haben Vermögen und für den laufenden Unterhalt kommt Vater Charles auf (bis sie auf eigenen Beinen stehen). Für die Security wird sicherlich auch Charles aufkommen, damit es keine Angriffe gibt, dass der Steuerzahler für die Sicherheit von Privatpersonen aufkommen muss.

    Wie es weitergeht und ob der neue Weg für beide letztendlich passt, wird sich zeigen.

    Vor ein paar Seiten hat jemand gefragt, wann das luxemburger Baby erwartet wird: Laut offizieller Ankündigung wird die Geburt im Mai erwartet, ob Anfang oder Ende Mai ist völlig offen. (Aufgrund der letzten Fotos tippe ich auf Anfang/Mitte Mai. )
    Stimm ab für ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen, für mehr Verkehrssicherheit und Umweltschutz: https://www.duh.de/tempolimit-protest/

    Wir seh'n mit Grausen ringsherum:
    Die Leute werden alt und dumm.
    Nur wir allein im weiten Kreise,
    Wir bleiben jung und werden weise.

    Eugen Roth

  10. #4585
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Der Artikel, den ich gestern aus dem Guardian verlinkt habe, wurde nun auch übersetzt beim Spiegel veröffentlicht:

    Darum werden die Royals dämonisiert
    ...
    Wer kann schon wissen, was bei Harry und Meghan wirklich vor sich geht? Sicher ist: Die britische Boulevardpresse ist kein objektiver Beobachter - das werden Sie in den Zeitungen selbst aber nicht lesen.
    ...
    Die drei bedeutendsten britischen Zeitungsgruppen, die am meisten von Harry und Meghan besessen sind, werden von dem Paar verklagt, wegen verschiedener Verletzungen der Privatsphäre und des Urheberrechts. Wir haben es hier also, wie jeder vernünftige Mensch erkennt, mit einem eklatanten Interessenkonflikt zu tun, der aber größtenteils unerwähnt bleibt.
    https://www.spiegel.de/panorama/leut...1-2e0527935922

    Im Artikel wird auch erwähnt, dass Harry Klage gegen sie eingereicht hat, weil sie anscheinend sein Telefon gehackt haben

  11. #4586
    unwissend und langweilig Avatar von killefitz
    Ort: hier bei mir
    Das ist echt kackendreist, da würde ich auch richtig sauer werden und das müssten die Briten doch auch verstehen, dass da Grenzen massiv überschritten werden.
    Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

    Bild:
    ausgeblendet

  12. #4587
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Darüber wird nicht wirklich berichtet, Murdoch u.a. steuern die Meinung dort sehr. Ich hatte das auch nur mal zufällig in einem Forum gelesen und erst jetzt im Guardian/Spiegel mehr dazu gelesen und mehr über die Hintergründe erfahren.

    Es ist übel und das Königshaus unterstützt diese Presse auch noch mit ihrem Royal Rota-System, womit ausgerechnet diese Presse dann auch noch Exklusivrechte an Bildern und Informationen hat. Kein Wunder, dass Meghan und Harry damit nix mehr zu tun haben wollen. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass die Presse und das Royal Rota-System ein Hauptgrund sind, warum sie diesen Schritt nun gegangen sind.
    Geändert von dedeli (20-01-2020 um 10:32 Uhr) Grund: Exklusiverechte "an Rechten" durch "an Bildern" ersetzt

  13. #4588
    Zitat Zitat von dedeli Beitrag anzeigen
    https://www.spiegel.de/panorama/leut...1-2e0527935922

    Im Artikel wird auch erwähnt, dass Harry Klage gegen sie eingereicht hat, weil sie anscheinend sein Telefon gehackt haben
    Ja, das war letztes Jahr in der Presse. Erst haben sie wegen der (verfälschten) Veröffentlichung von Meghans privatem Brief an ihren Vater geklagt. Und zwei, drei Wochen später gab es eine zweite Klage, diesmal, weil (laut Klageschrift) Harrys Handy von der Presse abgehört wurde. Die zweite Klage ging medial aber ziemlich unter.

    Das mit dem abehörten Handy erinnert an Prinz Charles: Bei ihm wurden seinerzeit ja auch Telefonmitschnitte seiner privaten Telefonate mit Camilla veröffentlicht.

    Irgendwie scheint es die britische Öffentlichkeit (mehrheitlich) nicht zu stören, wenn die Telefone von Prominenten oder Royals von der Presse abgehört werden. Ich finde das überschreitet jede Grenze!
    Stimm ab für ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen, für mehr Verkehrssicherheit und Umweltschutz: https://www.duh.de/tempolimit-protest/

    Wir seh'n mit Grausen ringsherum:
    Die Leute werden alt und dumm.
    Nur wir allein im weiten Kreise,
    Wir bleiben jung und werden weise.

    Eugen Roth

  14. #4589
    Nervigster Mod Avatar von jume I.O.F.F. Team
    Zitat Zitat von dedeli Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass die Situation bis jetzt schon belastend war, für Harry und Meghan. Ich hoffe, ihre Ehe übersteht das unbeschadet, gibt genug Beziehungen, die schon an kleineren Problemen scheitern. Die Öffentlichkeit und die "Hoffnung" von vielen, dass die Beziehung scheitert (z.B. bei Twitter), erschweren das ganze noch.
    Ich wünsche Ihnen alles Gute, fürchte aber das ihre Ehe nicht halten wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Harry auf Dauer in Kanada oder USA leben kann. Ich glaube, der Verlust der Heimat und irgendwie auch Familie wird ihn irgendwann zermürben. Seine alten Freunde werden auch nicht regelmässig in einen Flieger springen um ihn zu besuchen. Man liest so viel über ihre Freundschaft zu den Clooneys, Oprah, Sabrina Williams uswusf....Diese Freundschaften stammen aus Meghans Dunstkreis, nicht Harrys. Auf Dauer wird er das soziale Umfeld und Leben in England vermissen. Ich hoffe, ich liege mit meiner Einschätzung falsch.

    Zitat Zitat von Eisperlchen Beitrag anzeigen
    Welches Ausmaß die mediale Hetze annehmen wird, haben sicherlich beide nicht geahnt.
    Die ganzen vorherigen Freundinnen von Harry haben halt rechtzeitig die Reißleine gezogen.
    Und so viele "Waity-Katies" gibt es halt nicht.
    Ich denke niemand kann sich das wirklich vorstellen, wie es ist, wenn Tag ein und Tag aus über einen übelst hergezogen wird. Es muss die Hölle sein.

  15. #4590
    bücherlesendes F-Weib Avatar von Mangan254
    Ort: Chemnitz
    Zitat Zitat von dedeli Beitrag anzeigen
    Es ist übel und das Königshaus unterstützt diese Presse auch noch mit ihrem Royal Rota-System, womit ausgerechnet diese Presse dann auch noch Exklusivrechte an Rechten und Informationen hat. Kein Wunder, dass Meghan und Harry damit nix mehr zu tun haben wollen. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass die Presse und das Royal Rota-System ein Hauptgrund sind, warum sie diesen Schritt nun gegangen sind.
    Naja, aber wer weiß, wie es aussehen würde, wenn es dieses System nicht gäbe? Ich glaube, die schrecken vor nichts zurück, und ich glaube, dann würde es nur noch schlimmer sein, inklusive etlicher "Teleobjektiv" - Paparazzi - Bilder.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •