Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 7 von 48 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 716
  1. #91
    Zitat Zitat von Giftnudel Beitrag anzeigen
    Was mir da fehlt sind sozial Schwache und auch sozial Auffällige. Nur, wenn man sie in einer "normalen" Umgebung unterbringt kann man sie sozialisieren. Und man muss natürlich auch genau auf das Gleichgewicht und die Entwicklung achten, und zwar dauerhaft. Ansonsten kann es kippen. Wäre nicht das erste Mal.
    In den Hochhäusern am Center, also direkt ums Eck, gibt es einige sozial Schwache. Plus sehr viele Zuwanderer in dem Gebiet an der alten Post. Ich finde das mischt sich da ganz gut.

  2. #92
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    In den Hochhäusern am Center, also direkt ums Eck, gibt es einige sozial Schwache. Plus sehr viele Zuwanderer in dem Gebiet an der alten Post. Ich finde das mischt sich da ganz gut.
    OK. Danke für die Erklärung. In der Gegend kenne ich mich überhaupt nicht aus. Ich komme da nie hin und irgendwie ist das dann für mich nicht Köln

  3. #93
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Ja das wollen die Initiatoren des Volksbegehren eigentlich. Aber es wurde der Begriff Enteignung gerade von der Union und FDP wieder so ins Spiel gebracht, das man an alte Zeiten erinnert werden sollte. Purer Populismus.
    Nein, gerade von den Initiatoren und Demonstranten wurde der Begriff ins Spiel gebracht, so ehrlich solltest du schon sein. Die Politik hat ihn nur aufgegriffen, weil er eben massenhaft gefallen ist. Warum hätte sie ihn verschämt ignorieren sollen?

  4. #94
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Ja das wollen die Initiatoren des Volksbegehren eigentlich. Aber es wurde der Begriff Enteignung gerade von der Union und FDP wieder so ins Spiel gebracht, das man an alte Zeiten erinnert werden sollte. Purer Populismus.
    Nö, die Initiatoren setzen bewusst auf Artikel 15, weil sie wissen, daß sie mit "Allgemeinwohl" niemals durchkommen und weil es bei Enteignungen klare Regeln zur Entschädigung gibt.

  5. #95
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Ich habe ja schon an anderer Stelle gefragt ob da wohl die gleichen Leute unterschreiben, die per Volksbegehren verhindert haben, dass das Gebiet "Tempelhofer Feld" mit rd. 130.000 Wohnungen bebaut wird?!
    Vielleicht. Möglicherweise auch die gleichen, die für den Erhalt vom Flughafen Tegel per Volksbegehren gestimmt haben. Ja und? Wechselwähler halt.

    Hier in Berlin gibts noch reichlich Ecken, die sich bebauen lassen, vor allem da, wo nur flache Supermärkte mit Parkplätzen stehen, in jedem Bezirk. An einer solchen Stelle wird bei mir in der Nachbarschaft gerade gebaut, 240 Wohnungen (Supermarkt wird dort auch wieder sein). Da protestierte keiner (auch nicht wg. der gefällten Bäume), eine akzeptierte Wohngegend. Und das sind Möglichkeiten, die nun zunehmend genutzt werden, da sind es dann nicht 240 sondern irgendwann 4.700 (so viel sollten es in Tempelhof eigentlich sein). Wenn diese Optionen erschöpft sind, kann man nochmal in Erwägung ziehen das Tempelhofer Feld zu bebauen, aber nicht vorher.

    Übrigens versucht Müllers SPD es immer wieder neu mit dem Tempelhofer Feld, letztes Jahr, dieses Jahr... aber Berlin träumt gern. Manches wird sogar wahr: In Marzahn gibt es eine Seilbahn!

  6. #96
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Zitat Zitat von golfern Beitrag anzeigen
    Vonovia ist an der Börse gerade 23,3 Mrd. Euro wert, dann können die Wohnungen kaum 20 Mrd. mehr wert sein.

    Aber wenn man mich unbedingt entschädigen möchte, akzeptiere ich auch gern gut den doppelten Preis, dann bin ich auch froh

    Bild:
    ausgeblendet
    Naja, den Vermögenswerten stehen ja auch Verbindlichkeiten gegenüber. Insofern kann es schon sein, daß das Vermögen größer ist als die Marktkapitalisierung an der Börse.

  7. #97
    vom Blitz getroffen Avatar von BlackGirl
    Ort: Kölle
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Naja, so was geht ja auch in schön.
    Dieses "Neubaughetto" in Weiden zum Beispiel. Ich möchte da nicht wohnen (kein Bäcker und nix) aber die Wohnungen sind beliebt und von Normal - Gutverdienern bewohnt.
    Welches Neubaughetto?

  8. #98
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Welches Neubaughetto?
    Kronstädter Straße/Ignystraße etc.
    Lustigerweise Anwohner, die selbst erst 15 (?) Jahre dort wohnen und jetzt dagegen protestieren, dass die übrigen Freiflächen auch noch bebaut werden. Hauptsache ICH hab ein Dach überm Kopf.

  9. #99
    vom Blitz getroffen Avatar von BlackGirl
    Ort: Kölle
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Kronstädter Straße/Ignystraße etc.
    Lustigerweise Anwohner, die selbst erst 15 (?) Jahre dort wohnen und jetzt dagegen protestieren, dass die übrigen Freiflächen auch noch bebaut werden. Hauptsache ICH hab ein Dach überm Kopf.
    Ach, die Ecke.

    Das Thema weitere Bebauung ist aber komplizierter, da geht es auch um den Grünzug West. Aber das geht ja nicht in dein Kopf, daß man nicht einfach jede Grünfläche zubauen sollte.

  10. #100
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Aber das geht ja nicht in dein Kopf, daß man nicht einfach jede Grünfläche zubauen sollte.
    Ach ja?

  11. #101
    vom Blitz getroffen Avatar von BlackGirl
    Ort: Kölle
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Ach ja?
    Ja! Oder warum stänkerst du dann gegen Personen, die dagegen protestieren, daß ein Naturschutzgebiet mit Luxuseigentumswohnungen zugepflastert wird?

  12. #102
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Ja! Oder warum stänkerst du dann gegen Personen, die dagegen protestieren, daß ein Naturschutzgebiet mit Luxuseigentumswohnungen zugepflastert wird?
    Luxuseigentumswohnungen zwischen Einkaufscenter und Autobahn?

    „Die Frage, ob es sich bei dem Areal an der Kronstädter Straße um einen Teil des Grünzugs West handelt oder nicht, ist eher akademischer Natur“, sagt Anne Luise Müller, Leiterin des Stadtplanungsamts. Es sei überall um das Grundstück herum schon Wohnbebauung entstanden – und das Gelände selbst sei wie eine Zahnlücke verblieben, die man ebenso gut noch durch Wohngebäude schließen könne. Das sei letztendlich die Grundsatzentscheidung, die der Stadtrat zu treffen habe. Es sei nicht selbstverständlich, dass die Fläche, wenn das Gartenzentrum Müller seinen Betrieb einstelle, wieder in den Grünbereich zurückfällt.
    Aktuell ist da Garten Müller. Da wird kein Fitzelchen Wiese wegfallen wenn da Wohnungen gebaut werden.

  13. #103
    la joie de vivre Avatar von Berghuhn
    Ort: am Berg natürlich...
    Zitat Zitat von golfern Beitrag anzeigen
    Vonovia ist an der Börse gerade 23,3 Mrd. Euro wert, dann können die Wohnungen kaum 20 Mrd. mehr wert sein.

    Aber wenn man mich unbedingt entschädigen möchte, akzeptiere ich auch gern gut den doppelten Preis, dann bin ich auch froh

    Bild:
    ausgeblendet

    Auch wenn es gerade off-topic ist - solche und ähnliche Plakate/Transparente bei Demos, die einen weiten Raum für Straftaten phantasievoll öffnen, stoßen mich defintiv ab.

    Vor 30 Jahren (dieses Jahr ist Jahrestag) wurde Alfred Herrhausen bei einem Attentat getötet. (Dabei war er einer der Ersten, die sich für den Schuldenerlass eingesetzt haben, schon 1987, womit er sich viele Feinde gemacht hat.) Nicht lange zuvor wurde auf "lustigen Demonstrationen" skandiert: "Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Attentat". (Quelle: Zeitzeugen, die der Familie Herrhausen nahe standen und die sich auch nach 30 Jahren noch die Frage nach dem "wieso und warum" stellen.)

    Offtopic Ende.

  14. #104
    vonne Pufferbude Avatar von Karl Napp
    Ort: Sag ick nich. +g+
    Zitat Zitat von Dom Basaluzzo Beitrag anzeigen
    Vielleicht. Möglicherweise auch die gleichen, die für den Erhalt vom Flughafen Tegel per Volksbegehren gestimmt haben. Ja und? Wechselwähler halt.

    Hier in Berlin gibts noch reichlich Ecken, die sich bebauen lassen, vor allem da, wo nur flache Supermärkte mit Parkplätzen stehen, in jedem Bezirk. An einer solchen Stelle wird bei mir in der Nachbarschaft gerade gebaut, 240 Wohnungen (Supermarkt wird dort auch wieder sein). Da protestierte keiner (auch nicht wg. der gefällten Bäume), eine akzeptierte Wohngegend. Und das sind Möglichkeiten, die nun zunehmend genutzt werden, da sind es dann nicht 240 sondern irgendwann 4.700 (so viel sollten es in Tempelhof eigentlich sein). Wenn diese Optionen erschöpft sind, kann man nochmal in Erwägung ziehen das Tempelhofer Feld zu bebauen, aber nicht vorher.

    Übrigens versucht Müllers SPD es immer wieder neu mit dem Tempelhofer Feld, letztes Jahr, dieses Jahr... aber Berlin träumt gern. Manches wird sogar wahr: In Marzahn gibt es eine Seilbahn!
    weiß man schon, was die dann kosten sollen?

    in meiner ecke wird extrem viel gebaut. muss man wirklich jeden pfitzel zuknalln?
    da wird von der howoge wat hochgezogen. nebenan mehrere 10geschosser sowie ein 21iger block.
    https://www.howoge.de/kiezleben/even...eestrasse.html
    so im plan siehts ja in ordnung aus. toll, wohneinheiten für senioren.
    aber, was ist mit einkaufsmöglichkeiten? dazu liest man nix.
    kitas? ick kenne nur drei in der unmittelbaren umgebung und die sind voll. genauso wie schulen.

    anderes objekt:
    https://www.i-live-berlin.de/
    ursprünglich hieß es, dass es nur 1-raum-wohnungen werden solln. aha, nu gibts auch penthous-whgn. wer sich das leisten kann, anzumieten?

    auszug aus der angebotsbeschreibung: ..."Ideal für Führungskräfte, Berufspendler, berufliche Neustarter, Auszubildende, Praktikanten und Studenten."


    der witz ist folgender:
    https://www.bz-berlin.de/berlin/disc...us-der-patsche

    wir haben 2019 und noh nix passiert.

  15. #105
    Scholz legt auf Mieten in Großstädten noch ein Schüppchen drauf. Irgendwas muss er falsch verstanden haben.

    ...Die Pläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) für eine Reform der Grundsteuer sehen einen Zuschlag für große Städte vor...
    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...edten-vor.html


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •