Seite 223 von 258 ErsteErste ... 123173213219220221222223224225226227233 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.331 bis 3.345 von 3866
  1. #3331
    ..nur noch lieb Avatar von FrauSchatz
    Ort: mal hier, mal da
    dedeli, ich fühle mit euch wie schrecklich!

    Vielleicht kann es ein ganz kleiner Trost für euch sein, daß er bei euch ein wundervolles Katzenleben haben durfte. So viel Liebe, wie er erleben durfte, wird nicht jedem Katzentier zuteil

  2. #3332
    Lichtgestalt Avatar von Chassalla
    Ort: an der Lippeaue
    Das tut mir so unendlich leid, liebe dedeli.
    Bei all dem Schmerz, dem Schock und der Trauer, durfte er durch euch begleitet gehen. Ich weiß nicht, ob es dich tröstet, aber mich hatte das bei Emily ein wenig getröstet, dass sie ganz ruhig, mit Umarmungen und streichelnd einschlafen durfte.

    Mein aufrichtiges Beileid für euch und ich wünsche euch ganz viel Kraft.


    @ Suppenstar: Ja, leider kann das passieren. Eine Narkose ist immer ein Risiko, aber ich wäge das auch immer ab und lasse sie bei wichtigen Untersuchungen, die sein müssen, narkotisieren. Emilys OP war auch entsprechend riskant, aber sie musste aus tierärztlicher und auch dann meiner Sicht sein. Man steckt da leider nicht drin und das war bei Flynn leider ein extrem tragischer, trauriger Verlauf. "Schuld" hat niemand daran.

  3. #3333
    Zitat Zitat von suppenstar Beitrag anzeigen
    „Nur“ durch Narkose dieser Verlauf, kann das sein?
    Ja, leider. Ich habe es auch erlebt, aber jetzt nicht noch einmal geschrieben, um Dedeli keine zusätzliche Angst zu machen.

    Mir und meinem damaligen Freund sind vor vielen Jahren auch zwei knackgesunde und wunderbare 11jährige Kater nach einer Zahnreinigungs-Routine-OP an Nierenversagen gestorben. Wie Dedeli schon schrieb, war das auch bei uns ein Alptraum. Die beiden kamen benebelt aus der OP und es ging ihnen dann von Tag zu Tag schlechter. Am 3. Tag mussten wir sie gehen lassen. Das war unfassbar und grausam.
    So wie es jetzt für Dedeli und ihren Mann ist.

  4. #3334
    Das tut mir wirklich unendlich leid für dich und deinen Mann, dedeli . Ich fühle mit euch und kenne (leider) auch das Gefühl, gerade wenn es so plötzlich kommt. Ich finde es wirklich schön, dass er bei euch zu Hause einschlafen durfte, umgeben von all der Liebe, die er bei euch hatte. Die kleinen Racker nehmen immer auch ein Stück Herz von uns mit.

  5. #3335
    Oh Dedeli, das tut mir sehr leid! Ich kann so gut nachempfinden, wie Du Dich fühlst... Gut, dass Du nicht allein bist in dieser schweren Zeit!
    Armer, kleiner Flynn...

  6. #3336
    Gnadenloses Suppenhuhn Avatar von suppenstar
    Ort: Österreich
    Alle beide auf einmal, Marmi?

  7. #3337
    Zitat Zitat von suppenstar Beitrag anzeigen
    Alle beide auf einmal, Marmi?
    Ja, alle beide. Der einzige Trost war, dass sich die beiden ein Leben lang heiß geliebt haben und dass keiner ohne den anderen leben musste. Sie sind zusammen gestorben, wie Philemon und Baucis.

  8. #3338
    Wie furchtbar traurig! Liebe dedeli, das tut mir unendlich leid! Du und dein Mann habt mein volles Mitgefühl.

  9. #3339
    Dedeli, mein Beileid.
    Wenn mir jemand auf der Straße die Sachen sagen würde, die ich über mich denke, würde ich ihn auf der Stelle umbringen

    Robbie Williams

  10. #3340
    Mein Mitgefühl
    unbeliebt

  11. #3341
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Vielen lieben Dank an alle , es hilft sehr eure Anteilnahme zu lesen. Wir stehen hier noch völlig neben uns, bei meinem Mann scheint zumindest der Biss gut zu heilen.

    Ich werd später noch ein bisschen was zu Flynn schreiben, denke ich.

    Chassalla und Marmelada: Danke, dass ihr auch zu euren Narkoseerfahrungen schreibt, ich wusste, dass das Risiko besteht, aber ich hätte nie gedacht, dass es so schlimm verlaufen kann.

    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Ja, leider. Ich habe es auch erlebt, aber jetzt nicht noch einmal geschrieben, um Dedeli keine zusätzliche Angst zu machen.

    Mir und meinem damaligen Freund sind vor vielen Jahren auch zwei knackgesunde und wunderbare 11jährige Kater nach einer Zahnreinigungs-Routine-OP an Nierenversagen gestorben. Wie Dedeli schon schrieb, war das auch bei uns ein Alptraum. Die beiden kamen benebelt aus der OP und es ging ihnen dann von Tag zu Tag schlechter. Am 3. Tag mussten wir sie gehen lassen. Das war unfassbar und grausam.
    So wie es jetzt für Dedeli und ihren Mann ist.
    Meine Güte, gleich beide Kater, wie furchtbar, so völlig unerwartet . Ich bin froh, dass du es in den letzten Tagen nicht geschrieben hast, aber ich bin froh, dass du es jetzt geschrieben hast. Das bestätigt mich, dass wir nicht länger hätten warten soll.

    Für Sally drücke ich alle Daumen, dass er euch noch ein bisschen erhalten bleibt, es hört sich wirklich so an, als ob seine Zeit noch nicht da ist und er vielleicht noch den ein oder anderen Teil-Abendspaziergang unternehmen kann.

  12. #3342
    Lichtgestalt Avatar von Chassalla
    Ort: an der Lippeaue
    Zitat Zitat von dedeli Beitrag anzeigen
    Vielen lieben Dank an alle , es hilft sehr eure Anteilnahme zu lesen. Wir stehen hier noch völlig neben uns, bei meinem Mann scheint zumindest der Biss gut zu heilen.

    Ich werd später noch ein bisschen was zu Flynn schreiben, denke ich.

    Chassalla und Marmelada: Danke, dass ihr auch zu euren Narkoseerfahrungen schreibt, ich wusste, dass das Risiko besteht, aber ich hätte nie gedacht, dass es so schlimm verlaufen kann.



    Meine Güte, gleich beide Kater, wie furchtbar, so völlig unerwartet . Ich bin froh, dass du es in den letzten Tagen nicht geschrieben hast, aber ich bin froh, dass du es jetzt geschrieben hast. Das bestätigt mich, dass wir nicht länger hätten warten soll.

    Für Sally drücke ich alle Daumen, dass er euch noch ein bisschen erhalten bleibt, es hört sich wirklich so an, als ob seine Zeit noch nicht da ist und er vielleicht noch den ein oder anderen Teil-Abendspaziergang unternehmen kann.
    Liebe dedeli,

    das ist wirklich prima, wenn der Biss gut verheilt.

    Ich wollte, wie Marmi, auch nichts weiter dazu mehr schreiben und war, wie sie, in großer Sorge um Flynn. Ich hatte so sehr gehofft, dass er es schafft. Leider gabs da nur eine ganz kleine-bis keine Chance. Es tut mir so leid. Ihr habt alles für Flynn getan. Wirklich alles!

    Das soll nun hoffentlich nicht dazu führen, dass man Katzen nicht mehr sediert oder narkotisiert, wenn wichtige Behandlungen und OP's anstehen. Das ging hier wirklich immer gut (seit 18 Jahren mit 5 eigenen und vielen Pflegekatzen), aber leider kann das passieren.

    Ich hoffe, dass ihr das alles gut verarbeiten könnt und der Katzenbiss bei deinem Mann gut verheilt.

  13. #3343
    Das waren unsere beiden damals. Ozzy und Pedro.
    Ozzy, der Tiger, war mit 8 Wochen zu uns gekommen, vier Wochen später kam Pedro dazu, der den Tiger sofort als großen Bruder adoptierte, an seinem Bauch suggelte und ihn liebte. Diese Liebe hielt 11 Jahre lang. Wunderbare Kater waren das.

    Bild:
    ausgeblendet

  14. #3344
    Muschhuschschu Avatar von Mietze
    Ort: Exil-Niedersax
    Mein tiefstes Mitleid dedeli

    Ich habe die ganze Zeit mitgelesen und Daumen gedrückt und so gehofft, dass ich irgendwann die Nachricht lesen kann, dass es ihm besser geht
    So ein furchtbar tragischer Verlauf, das konnte wohl niemand voraussehen, es ist so traurig Fühl dich gedrückt
    Wenn etwas geschehen kann, ohne gegen die Naturgesetze zu verstossen, so geschieht es.

  15. #3345
    Das Risiko das mit jeder Narkose einhergeht ist auch ein Grund warum ich immer wieder sage: Gelegenheiten nutzen.
    Immer alle mögliche Diagnostik ausführen lassen, sobald Katze in Narkose ist.
    Nicht mal hier schauen mal da schauen - "Vermutungen" der TÄ "anbehandeln"...usw.
    So dass möglichst nicht mehrere Narkosen - schon gar nicht in kurzen Abständen - nötig sind.

    Ein Pflegekater von mir starb vor 10 Jahren während der Narkose.
    Nicht danach an Nierenversagen.

    Das Telefon klingelte, die Tierarztpraxis war dran und sagte ich soll mich erst mal setzen.
    Also genau der Anruf, vor dem wir alle immer ein bisschen Angst haben während die Katzen in der Narkose liegen.

    Er sollte "nur" eine Zahnsanierung bekommen.

    Deswegen lasse ich seither keine Katze mehr ohne Monitorüberwachung und Inhalationsnarkose operieren.
    Auch für Kleinigkeiten die eine Narkose erfordern fahre ich deswegen lieber in die Tierklinik, weil unsere Haus-Tierarztpraxis nur Injektionsnarkosen macht.

    Das hätte Flynn und Marmeladas Ozzy und Pedro natürlich auch nicht geholfen - wahrscheinlich.
    Denn ob die Länge und Tiefe der Narkose darauf Einfluss hat wie die Nieren damit fertig werden weiß ich nicht.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •