Seite 141 von 191 ErsteErste ... 4191131137138139140141142143144145151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.101 bis 2.115 von 2858
  1. #2101
    Was für eine hässliche Schmutzkampagne da gerade wieder abgezogen wird. Was für ein "Zufall" so kurz vorm Oprah Interview. Ob da wirklich nur die Presse dahinter steckt...

  2. #2102
    Zitat Zitat von sternenfee Beitrag anzeigen
    Was für eine hässliche Schmutzkampagne da gerade wieder abgezogen wird. Was für ein "Zufall" so kurz vorm Oprah Interview. Ob da wirklich nur die Presse dahinter steckt...
    Ich glaub schon. Die Yellow Press wird der Lieblings-Watschenfrau und ihrem Prinz nie niemals nicht verzeichen, dass sie sich nicht weiter mit Gülle bekübeln lassen wollten. Einfach nicht mehr mitgespielt haben und weg nach Amerika sind. Das müssen sie immer und immer wieder büssen. Schon, damit andere bloss nicht auf den gleichen Gedanken kommen, sonder sich brav mit stiff upper lip begnügen. Aber - nur meine Meinung, ich weiss es auch nicht.

  3. #2103
    ja, Tantes. Wirklich wissen tuts keiner von uns. Mich beschleicht nur immer mehr das Gefühl, dass da auch Palast intern jemand dahinter stecken könnte.

    der Palast will die Mobbing Vorwürfe jetzt prüfen lassen, hab ich auf twitter gelesen. Haben sie das bei Andrew auch gemacht?

  4. #2104
    Der emglischen Presse geht der A.. auf Grundeis, weil sie Angst haben, das Harry und Meghan im Opra Interview über die Machenschaften der Presse auspacken, und deshalb wollen sie Meghan jetzt nochmal schlecht darstellen, um sie unglaubwürdig zu machen. Die sind so widerlich.

    Gestern erst gab es wieder eine erneute Anhörung zu Meghans Rechtstreit gegen die Mail on Sunday, die Meghans Privatbrief an Thomas Markle gefälscht und dann veröffentlicht haben. Der Richter hat die Berufung abgeschmettert und der High Court hat daraufhin eine Entscheidung getroffen: Die "Mail On Sunday" solle 90 Prozent der Kosten übernehmen, die Herzogin Meghans Seite im Zuge des Rechtsstreits entstanden sind. Diese Summe beläuft sich auf 1,87 Millionen US-Dollar, was umgerechnet circa 1,55 Millionen Euro entspricht. Die Zeitung hatte gehofft nur 75% zahlen zu müssen. Wieder ein Erfolg für Meghan, und sie verlangt von der Zeitung eine Entschuldigung und Mitteilung darüber, das sie den Rechtsstreit gewonnen hat, und zwar sollen die Buchstaben genauso gross sein, wie der Artikel mit der Anschuldigung, so das er nicht zu übersehen ist. Das wird denen gar nicht gefallen

  5. #2105
    Zitat Zitat von sternenfee Beitrag anzeigen
    ja, Tantes. Wirklich wissen tuts keiner von uns. Mich beschleicht nur immer mehr das Gefühl, dass da auch Palast intern jemand dahinter stecken könnte.

    der Palast will die Mobbing Vorwürfe jetzt prüfen lassen, hab ich auf twitter gelesen. Haben sie das bei Andrew auch gemacht?
    ich denke auch, das da vieles vom Palast kommt. Die Mitarbeiter des Palastes haben doch alle eine Verschwiegenheitsklausel unterschrieben und dürfen überhaupt keine Internas weitergeben, es sei denn sie bekommen den Auftrag von einem Royal, der aber natürlich nicht genannt werden darf.

    So eine böse Arbeitgeberin kann Meghan gar nicht gewesen sein, es gab mehrere Abschiedsfeiern und alle Mitarbeiter von ihr
    waren traurig und es flossen Tränen auf beiden Seiten bei der Verabschiedung.

    https://www.bunte.de/royals/britisch...n-traenen.html

  6. #2106
    Zitat Zitat von Eisperlchen Beitrag anzeigen
    Eine Frage zu dem Interview mit Harry und Meghan am 07. März --- wie und wo (und möglichst kostenlos) kann man das ansehen?
    Gerne in einer Mediathek, damit ich nicht zu unmöglichen Zeiten vor dem Laptop sitzen muss.


    Der kommende Montag (8. März 2021) steht bei RTL fast gänzlich im Zeichen der royalen Aussteiger.

    RTL zeigt „CBS presents Oprah with Meghan and Harry“ am Montag ab 15 Uhr in voller Länge im Rahmen eines dreistündigen „Exclusiv Spezials“

    https://www.vox.de/cms/meghan-und-ha...94.html?c=d2d5

  7. #2107
    Der ORF bringt das Interview am 7. März um 13:50 und 21:13. Ich persönlich finde es etwas übertrieben, weil das Thema ja nichts mit Österreich zu tun hat.

  8. #2108
    Klar, mit Deutschland auch nicht. Aber wenn wir alle uns mit Inlandsnachrichten begnügen würden, fehlte doch ein wenig Glamour Aufregung und Ablenkung vom alltäglichen Grau-in-Grau. Corona-bedingt haben wir ja sonst nix

  9. #2109
    nur echt mit Maske Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Ich wollte nur mal kurz einwerfen, dass Harry sich DIESEN Thread ursprünglich verdient hat, weil er sich deutlich ANDERS verhalten hat als andere Royals. Ich erinnere nur an seine wilden Jugendjahre ... und dass er sich Meghan in seinen deutlich ruhigeren Zeiten mit Sicherheit nicht unüberlegt und aus heiterem Himmel angelacht hat.

    Für mich ist vor diesem Hintergrund nur schlüssig, wenn sich die beiden eine andere Öffentlichkeit wünschen und suchen, als das für die Royals "üblich" ist. Allerdings erwarte ich auch einen verantwortungsvollen Umgang mit dieser selbstgewählten Öffentlichkeit. Und habe eigentlich das Vertrauen, dass die beiden wissen, was sie tun
    Geändert von ganzblau (06-03-2021 um 21:08 Uhr)
    ... For While We Have Our Eyes on the Future
    History Has Its Eyes on Us. (Amanda Gorman)

    Vgl. Republik (Hintergrundartikel)

  10. #2110
    Zitat Zitat von ganzblau Beitrag anzeigen
    Ich wollte nur mal kurz einwerfen, dass Harry sich DIESEN Thread ursprünglich verdient hat, weil er sich deutlich ANDERS verhalten hat als andere Royals. Ich erinnere nur an seine wilden Jugendjahre ... und dass er sich Meghan in seinen deutlich ruhigeren Zeiten mit Sicherheit nicht unüberlegt und aus heiterem Himmel angelacht hat.

    Für mich ist vor diesem Hintergrund nur schlüssig, wenn sich die beiden eine andere Öffentlichkeit wünschen und suchen, als das für die Royals "üblich" ist. Allerdings erwarte ich auch einen verantwortungsvollen Umgang mit dieser selbstgewählten Öffentlichkeit. Und habe eigentlich das Vertrauen, dass die beiden wissen, was sie tun


    Ich will/kann/möchte auf meinem BAH-L09 die Signatur bei Tapatalk nicht ausschalten.

  11. #2111
    Zitat Zitat von ganzblau Beitrag anzeigen
    Ich wollte nur mal kurz einwerfen, dass Harry sich DIESEN Thread ursprünglich verdient hat, weil er sich deutlich ANDERS verhalten hat als andere Royals. Ich erinnere nur an seine wilden Jugendjahre ... und dass er sich Meghan in seinen deutlich ruhigeren Zeiten mit Sicherheit nicht unüberlegt und aus heiterem Himmel angelacht hat.

    Für mich ist vor diesem Hintergrund nur schlüssig, wenn sich die beiden eine andere Öffentlichkeit wünschen und suchen, als das für die Royals "üblich" ist. Allerdings erwarte ich auch einen verantwortungsvollen Umgang mit dieser selbstgewählten Öffentlichkeit. Und habe eigentlich das Vertrauen, dass die beiden wissen, was sie tun
    das denke ich auch. Es wird auch keine bösen Enthüllungen geben, oder Angriffe gegen ihre Verwandten. Die beiden sind doch nicht dumm und wissen doch auch, das sie dann alle gegen sich haben. Ich glaube, die kurzen Sätze, die schon veröffentlicht wurden, betrifft das System der "Firma" und die Mitarbeiter, die dahinter stecken. Zum Beispiel sollen die ja Meghan daran gehindert haben, sich gegen die Presse zu wehren.
    Geändert von Heidimaus (07-03-2021 um 03:43 Uhr)

  12. #2112
    Naja, "die Firma" ist die schlacksige Bezeichnung für die königliche Familie (inkl. des Hofstaats). Firmenchefin ist die Queen. Wenn man also "die Firma" beschuldigt, irgendetwas getan zu haben, dann beschuldigt man damit durchaus auch die königliche Familie. Oder man unterstellt, dass die Königsfamilie komplett unter der Fuchtel von irgendwelchen Höflingen steht.

    Aber mal abwarten, was sich nach dem Interview für ein Gesamtbild ergibt. Die Teaser lassen eine Abrechnung, nicht nur mit der britischen Presse, sondern auch mit der "Firma" vermuten. Und das fände ich nicht gut! Die Queen, Prinz Charles, ... haben sich, zumindest nach äußerem Eindruck, sehr bemüht, Meghan einen guten Einstieg in die Familie und den neuen Job zu ermöglichen und Signale für ihre Akzeptanz zu setzen (z.B. sehr schnell nach der Hochzeit ein gemeinsamer Einzeltermin mit der Queen (also ein Queentermin ohne Harry), auf so was mussten Kate und Camilla lange warten).

    Ich hoffe mal, sie wissen was sie tun und zerschlagen nicht zu viel Prozellan bzw. können beim Interview das Porzellan wieder kitten, dass mit den Interviewteasern bereits zerschlagen wurde.

  13. #2113
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Na ja.
    Ich glaube nicht, dass es ein halbwegs intelligenter Mensch es auf Dauer bei diesen Windsors aushält.
    Also Meghan und Harry haben auch für mich alles richtig gemacht.


    for your dreams be tossed and blown...



  14. #2114
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    Na ja.
    Ich glaube nicht, dass es ein halbwegs intelligenter Mensch es auf Dauer bei diesen Windsors aushält.
    ...
    Genau so sehe ich das auch. Ausserdem vermute ich, dass William vom Stockholm Syndrom betroffen ist.
    Vielleicht gelingt es mir, im Zuge meiner höheren Menschwerdung mich vom Trash-Fernsehen komplett zu verabschieden. Noch aber bin ich nicht so weit. - Heinz Strunk

  15. #2115
    just looking Avatar von Dom Basaluzzo
    Ort: Berlin, Queeropa
    Zitat Zitat von Little_Ally Beitrag anzeigen
    Naja, "die Firma" ist die schlacksige Bezeichnung für die königliche Familie (inkl. des Hofstaats). Firmenchefin ist die Queen. Wenn man also "die Firma" beschuldigt, irgendetwas getan zu haben, dann beschuldigt man damit durchaus auch die königliche Familie. Oder man unterstellt, dass die Königsfamilie komplett unter der Fuchtel von irgendwelchen Höflingen steht.
    Wenn Simon Case, der ehemalige Privatsekretär von William und Kate direkt zum Kabinettsekretär der Regierung aufsteigt, wie geschehen, dann kann man doch wohl davon ausgehen, dass der Hofstaat wesentlich mehr Macht hat als allgemein angenommen?

    Dieser aktuelle Kabinettssekretär Case war derjenige, der die E-Mail von Harry und Meghans ehemaligem Kommunikationschef Jason Knauf im Oktober 2018 bekommen hat, die letzte Woche an die Öffentlichkeit gelangte, mit den Vorwürfen des Personals über Meghan. Das scheint mir nicht von der königlichen Familie ausgegangen zu sein. Ich bekomme dabei eher das Gefühl die Royals sind in ihren Entscheidungen ziemlich abhängig von der jeweiligen Regierung (was damals auch Prinzessin Margarets Ehe verhindert haben soll und immer bestritten wurde).

    Das lenkt auch alles wunderbar vom Schweigen zu Andrew ab, was wenigstens in den USA überwiegend Hauptkritikpunkt der Kolumnisten und Late Night Talker ist. Außerdem natürlich, wie Rupert Murdochs Gossenpresse die britische Bevölkerung manipuliert, immerhin so, dass die Interpretationen auch in deutschen Klatschgazetten, TV-Boulevardmagazinen und in diesem Forum auftauchen.
    Geändert von Dom Basaluzzo (07-03-2021 um 12:57 Uhr)


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •