Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 7 von 11 ErsteErste ... 34567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 155
  1. #91

  2. #92
    altes wildes Mädchen Avatar von serenissima
    Ort: Schwechat/Wien
    Zitat Zitat von Mieze Schindler Beitrag anzeigen
    Was hätte ein Stau in Österreich denn für eine Aussagekraft? Glaubst Du er beweist, dass woanders kein Stau ist?

    Die Deutschen machen am meisten Urlaub in Deutschland. Das ist einfach so. Und tausendfach belegt. Die deutschen Autobahnen müssen zudem zwangsläufig den Verkehr von mehr Ländern als Österreich aufzunehmen - weil Deutschland mehr Außengrenzen hat. Und weil Deutschland viel größer ist. Man kommt in Mittel-, Ost- und Nordeuropa einfach kaum um das Land herum.

    Um Österreich kommt man hingegen easy herum. Viele Deutsche fahren nach Italien z.b. gar nicht durch Österreich. Sondern durch die Schweiz.

    Du musst nur auf eine Landkarte gucken. Es ist ganz einfach.
    Du hast wirklich keine Ahnung und davon reichlich!

    ich gebs auf!

  3. #93
    Member Avatar von charly07
    Ort: nicht in Deutschland
    Zitat Zitat von Mieze Schindler Beitrag anzeigen
    Ach so, das findest Du schon viel? (Es ist für deutsche Verhältnisse sehr wenig. Hier machen allein in Schleswig-Holstein - das ist nur ein Bundesland von 16 - schon 10 Mio Urlaub).
    Auweia, bei deinen Posts ist mir wieder eingefallen , warum wir hierzulande manche Deutsche ganz liebevoll Piefkes nennen

  4. #94
    Ihr habt einen Ton am Leib, man man man. Geht das auch mal mit (belegten) Argumenten und ohne Beleidigungen?
    "Wenn du die Welt vereinen willst, gründe mehr Rockbands, nicht politische Parteien und Religionen" - Gene Simmons

  5. #95
    Zitat Zitat von HobbyChinese Beitrag anzeigen
    Ihr habt einen Ton am Leib, man man man. Geht das auch mal mit (belegten) Argumenten und ohne Beleidigungen?

    Danke!

    Ich wäre froh, wenn sich alle User an diesen Aufruf halten würden.

  6. #96
    Member Avatar von charly07
    Ort: nicht in Deutschland
    Zitat Zitat von Little_Ally Beitrag anzeigen
    Danke!

    Ich wäre froh, wenn sich alle User an diesen Aufruf halten würden.
    Angekommen

  7. #97
    La vita è bella Avatar von Lumibaer67
    Ort: im Herz der Alpen
    Zitat Zitat von Mieze Schindler Beitrag anzeigen

    Um Österreich kommt man hingegen easy herum. Viele Deutsche fahren nach Italien z.b. gar nicht durch Österreich. Sondern durch die Schweiz.

    Und bezahlen dafür für die Vignette 36,50 Euro.....ohne Murren
    Erzähl mal denjenigen, die im süddeutschen Raum bzw. eher nördlich/östlich von Frankfurt wohnen, dass sie über die Schweiz fahren sollen - die werden dir was husten! Das ist ein riesiger Umweg für die. z.B. war am Pfingstsamstag bereits in den frühen Morgenstunden ein Stau auf der Tauernautobahn von 35 km in Richtung Süden....das waren aber sicherlich keine Deutschen, denn die machen ja alle im eigenen Land Urlaub

    Ansonsten schließe ich mich Charly07 und serenissima an - auch der Brenner zählt zu einer der wichtigsten Routen Richtung Süden für deutsche Autofahrer und damit sie über den Brenner kommen, müssen sie zuerst durch Tirol (entweder über Kufstein oder über den Fernpass). An diesen Tagen kannst Du als Einheimischer (und ich wohne im Umkreis von Innsbruck) die Autobahn nur meiden, aber auch auf den Ausweichrouten ist es wegen der Mautflüchtlinge eine Qual.

  8. #98
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von HobbyChinese Beitrag anzeigen
    Ihr habt einen Ton am Leib, man man man. Geht das auch mal mit (belegten) Argumenten und ohne Beleidigungen?


    Es ist klar, dass kleinere Länder wie Österreich und Schweiz gefühlt stärker betroffen sind, da die Menge an Autofahrern sich auf einer merklich kleineren Fläche verteilt. Zudem liegen Österreich und Schweiz dummerweise auch noch zwischen einem Land, in dem wir Deutschen gerne Urlaub verbringen (aber nicht nur wir: Ein nicht unerheblicher Teil der Transittouristen wird sicher durch Holländer und Skandinavier gestellt, die dann wieder Deutschland als Transitland nutzen).

    Das heißt aber nicht, dass nicht auch Millionen von Ausländern Deutschland als Transitland nutzen. Hier fällt es nur weniger auf. Außer hier bei uns, wenn Holland Urlaub hat...


    *schleimmoduson* Wir sind, als wir noch nach Italien in den Urlaub gefahren sind, immer über die Schweiz gefahren. Und seit 10 Jahren fahren wir im Sommer immer nach Österreich zum Wandern, und lassen dort den ein oder anderen Euro liegen *schleimmodusoff*
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  9. #99
    Es geht hier ja auch gar nicht darum, dass Österreich eine Maut hat (und im Gegenzug die eigenen Autofahrer schon etwas entlastet hat, damit diese von der Maut nicht so getroffen werden wie Ausländer), sondern dass Deutschland gerne eine Maut hätte und zu dusselig war, es EU-konform zu gestalten. Denn eines ist doch klar: Hätte Horst Seehofer die Maut nicht als Ausländermaut angekündigt und dann, als die EU mitgeteilt hat, so was sei nicht erlaubt, groß verkündet, dann gibt es eben eine Maut für Alle und die deutschen Autofahrer bekommen diese dann zu 100 Prozent über eine entsprechende Kfz-Steuer-Senkung zurück, dann wäre man gestern vor dem EuGH nicht gescheitert.
    Wir seh'n mit Grausen ringsherum:
    Die Leute werden alt und dumm.
    Nur wir allein im weiten Kreise,
    Wir bleiben jung und werden weise.

    Eugen Roth

  10. #100
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Es ist aber auch eine Krux mit den Bayern...
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  11. #101
    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen


    Es ist klar, dass kleinere Länder wie Österreich und Schweiz gefühlt stärker betroffen sind, da die Menge an Autofahrern sich auf einer merklich kleineren Fläche verteilt. Zudem liegen Österreich und Schweiz dummerweise auch noch zwischen einem Land, in dem wir Deutschen gerne Urlaub verbringen (aber nicht nur wir: Ein nicht unerheblicher Teil der Transittouristen wird sicher durch Holländer und Skandinavier gestellt, die dann wieder Deutschland als Transitland nutzen).

    Das heißt aber nicht, dass nicht auch Millionen von Ausländern Deutschland als Transitland nutzen. Hier fällt es nur weniger auf. Außer hier bei uns, wenn Holland Urlaub hat...


    *schleimmoduson* Wir sind, als wir noch nach Italien in den Urlaub gefahren sind, immer über die Schweiz gefahren. Und seit 10 Jahren fahren wir im Sommer immer nach Österreich zum Wandern, und lassen dort den ein oder anderen Euro liegen *schleimmodusoff*

    Hier hatte gestern jemand eine Statistik gepostet. Der Anteil der ausländischen PKW liegt nach Fahrkilometern bei 6,7 %. Und dass D als Transitland für PKW dient ist eher selten.
    Den größten Anteil haben niederländische KfZ. Aber auch die bewegen sich meist eher in der Nähe der Grenze oder fahren in die Mittelgebirge. Und die NL hat selbst keine Autobahnmaut, was vor allem uns Deutschen, die gerne an die Nordsee fahren, zugute kommt.

  12. #102
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von Lieb-Ellchen Beitrag anzeigen
    Hier hatte gestern jemand eine Statistik gepostet. Der Anteil der ausländischen PKW liegt nach Fahrkilometern bei 6,7 %. Und dass D als Transitland für PKW dient ist eher selten.
    Den größten Anteil haben niederländische KfZ. Aber auch die bewegen sich meist eher in der Nähe der Grenze oder fahren in die Mittelgebirge. Und die NL hat selbst keine Autobahnmaut, was vor allem uns Deutschen, die gerne an die Nordsee fahren, zugute kommt.
    Ja, die Prozentangaben habe ich gesehen. Unabhängig davon, dass die Zahlen aus 2008 stammen bringen die Anteilswerte aber nichts um abschätzen zu können, wie viele ausländische Autos über die Straßen fahren. Weiter unten wird ja zumindest ein konkreter Wert genannt:

    Auf der Strecke von München über AD Inntal nach Bad Reichenhall (Salzburg) oder Kiefersfelden (Richtung Innsbruck) treten die Spitzenbelastungen mit rund 19.000 bis 23.000 ausländischen Kfz/24h auf. Im Süden der Republik wird der ausländische Verkehr hauptsächlich vom Pkw geprägt, im restlichen Deutschland eher vom Güterverkehr
    Und

    Es gibt viele Holländer, die in unser schönes Mittelgebirge fahren. Aber mindestens genauso viele, die mit Wohnwagen und Surfbrett Richtung Italien unterwegs sind. Oder die sind alle auch dann auf der Autobahn, wenn ich in Urlaub fahre. #wohnwagenslalom
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  13. #103
    altes wildes Mädchen Avatar von serenissima
    Ort: Schwechat/Wien
    Zitat Zitat von Little_Ally Beitrag anzeigen
    Es geht hier ja auch gar nicht darum, dass Österreich eine Maut hat (und im Gegenzug die eigenen Autofahrer schon etwas entlastet hat, damit diese von der Maut nicht so getroffen werden wie Ausländer), sondern dass Deutschland gerne eine Maut hätte und zu dusselig war, es EU-konform zu gestalten. Denn eines ist doch klar: Hätte Horst Seehofer die Maut nicht als Ausländermaut angekündigt und dann, als die EU mitgeteilt hat, so was sei nicht erlaubt, groß verkündet, dann gibt es eben eine Maut für Alle und die deutschen Autofahrer bekommen diese dann zu 100 Prozent über eine entsprechende Kfz-Steuer-Senkung zurück, dann wäre man gestern vor dem EuGH nicht gescheitert.
    Ally, das stimmt einfach nicht! Es gab keinerlei Entlastung für einheimische Autofahrer! die Aussagen von dem sogenannten Experten in dem von Dir verlinkten Artikel sind entweder bewußt falsch oder es wurden Fakten weggelassen. hier hab ich die Infos zur Pendlerpauschale verlinkt, die es schon 20 Jahre vor der Maut gab und die Arbeitnehmer mit langen Anfahrtswegen entlasten soll und nix, aber auch gar nix mit der Maut zu tun hat.

    Ich hätte kein Problem damit in Deutschland Maut zu bezahlen, Jahresvignette, Monatspickerl oder eben ein 10-Tagespickerl wie bei uns. Maut für alle und fertig!

  14. #104
    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Ja, die Prozentangaben habe ich gesehen. Unabhängig davon, dass die Zahlen aus 2008 stammen bringen die Anteilswerte aber nichts um abschätzen zu können, wie viele ausländische Autos über die Straßen fahren. Weiter unten wird ja zumindest ein konkreter Wert genannt:



    Und

    Es gibt viele Holländer, die in unser schönes Mittelgebirge fahren. Aber mindestens genauso viele, die mit Wohnwagen und Surfbrett Richtung Italien unterwegs sind. Oder die sind alle auch dann auf der Autobahn, wenn ich in Urlaub fahre. #wohnwagenslalom
    Natürlich sind die Prozentangaben wichtig. Die absoluten Zahlen lassen keinen Vergleich zu, wenn die Länder so unterschiedlich groß sind. Natürlich gibt es auch Transitreisende, am ehesten Richtung Italien, Österreich, Kroatien, Dänemark. Frankreich eher weniger, da der Umweg zu groß wäre.
    Die Niederländer werden außerdem hier tanken, da der Sprit dort deutlich teurer ist.

  15. #105


    Tirol sperrt Landstraßen für Sommer-Reiseverkehr

    Auf Transitreisende kommen während der Ferienzeit im österreichischen Bundesland Tirol teilweise erhebliche Einschränkungen zu. Seit Donnerstag gilt ein Fahrverbot auf bestimmten Landstraßen, die von Urlaubern zur Umfahrung der Staus oder zur Vermeidung der Maut auf den österreichischen Autobahnen genutzt werden. Diese Entscheidung gab die Landesregierung Tirols nach Angaben der Nachrichtenagentur APA bekannt.

    Im Zuge der geplanten Maßnahmen sollen die Autobahnabfahrten im Großraum Innsbruck für den Durchgangsverkehr gesperrt werden, wie der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) laut APA erläuterte. Vor allem die vom Transitverkehr betroffenen Dörfer auf der Strecke zwischen Deutschland und Italien sollen so entlastet werden.
    https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-16245825.html

    https://www.tirol.gv.at/meldungen/me...sweichverkehr/


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •