Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 23 von 28 ErsteErste ... 13192021222324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 345 von 406
  1. #331
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Wenn etwa 80 % der Bundesbürger Organspende befürworten, aber nur ein Bruchteil von ihnen einen Spenderausweis hat, so ist das meiner Meinung nach auf Trägheit und ein bisschen Verdrängen zurückzuführen. Wenn man gefragt wird, findet man es okay. Ist gerade ein Ausweisformular zur Hand, füllt man es vielleicht sogar aus. Aber wenn man es schon ausdrucken und zurechtschnippeln soll, dann verbummelt man das Thema gerne, denn es ist, selbst wenn man der Organspende positiv gegenüber steht, einfach ein dramatisches Thema, denn es setzt nicht den "normalen" Tod durch Alter bzw. Krankheit voraus, sondern ein plötzliches Ableben, oft durch Unfall, in jüngeren Jahren. Darüber denkt niemand gerne häufiger nach.

    Die 20 %, die nicht spenden möchten, brauchen (außer im Ausland) eigentlich nichts zu tun.

  2. #332
    Zitat Zitat von Jaspis Beitrag anzeigen
    Wenn etwa 80 % der Bundesbürger Organspende befürworten, aber nur ein Bruchteil von ihnen einen Spenderausweis hat, so ist das meiner Meinung nach auf Trägheit und ein bisschen Verdrängen zurückzuführen. Wenn man gefragt wird, findet man es okay. Ist gerade ein Ausweisformular zur Hand, füllt man es vielleicht sogar aus.
    Das denke ich auch. Und genau diesem Denken trägt das neue Verfahren Rechnung. Alle paar Jahre wird man gefragt und muss sich auseinandersetzen und entscheiden. Ich finde das gut.

  3. #333
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    man kann es immer so drehen bis es passt und je nach Betrachtung, macht fast jeder irgendwo etwas "Gutes" in anderen Bereichen.
    doch, ich finde dass es manchmal auch 1:1 Konsequenzen geben sollte
    Ja, da hast du natürlich Recht: Man kann es immer so drehen bis es passt. Auch, warum es manchmal - bei Dingen, die man selbst festlegt - eben 1:1 Konsequenzen geben sollte, bei anderen Themen eben nicht.

    Gut, dann war das Bsp. mit der Religion vielleicht nicht das Beste, aber sich gerade mal nur auf dieses eine festzulegen, andere aber gar nicht erst zu überlegen, ist natürlich sehr einfach.
    Anderes Beispiel könnte die hier im Thread angesprochene Angst vor Schmerzempfinden trotz Hirntod ohne Narkose bei Organentnahme sein. Aber auch da könnte man sagen, wenn man das anderen zumutet, sollte man selbst keine Organe in sich einpflanzen lassen. Irgendwas ist ja immer, warum man der Meinung ist, dass nur der eine Organspende bekommen sollte, der auch einen entsprechenden Ausweis hat. Wie gesagt: Bei anderen Themen nimmt man es nicht so genau mit "gibst du diese Leistung selbst, kannst du auch dieselbe Leistung kriegen".

  4. #334
    Zitat Zitat von MiBelle Beitrag anzeigen
    Ich möchte nichts verwehren, das würde er dann selber freiwillig machen, wenn es so wäre dass nur Menschen Organe bekommen, die selber auch spenden. Viel Konjunktiv, wie du siehst. Von daher auch keine Diskussion wert.
    Häh? Wenn es so wäre, dass nur derjenige eine Organspende bekäme, der auch einen Organspendeausweis hat, würde man denen, die so einen Ausweis eben nicht haben, doch eine Organspende verwehren. Wie sollte das auch anders sein?

    Aber stimmt: Dieses tit for tat bei der Organspende ist eh reine Theorie, also Konjunktiv, weshalb solche Meinungen selbstverständlich geäußert werden können, aber über ein "Danke, dass wir mal drüber reden" geht's halt nicht hinaus.

  5. #335
    little pig, LET.ME.IN.! Avatar von Flunsch
    Ort: unterm Dach
    Zitat Zitat von beautiful.south Beitrag anzeigen
    Wie gesagt: Bei anderen Themen nimmt man es nicht so genau mit "gibst du diese Leistung selbst, kannst du auch dieselbe Leistung kriegen".
    Nunja, immerhin geht es ja in diesem Fall um die Leistung Leben. Nicht um vergleichsweise simple "Gefälligkeiten" anderer Couleur.

  6. #336
    Zitat Zitat von beautiful.south Beitrag anzeigen
    Häh? Wenn es so wäre, dass nur derjenige eine Organspende bekäme, der auch einen Organspendeausweis hat, würde man denen, die so einen Ausweis eben nicht haben, doch eine Organspende verwehren. Wie sollte das auch anders sein?
    Ja, aber das ist dann eine freiwillige Entscheidung desjenigen, der sich gegen eine Organspende entscheidet. Das wollte ich damit sagen. Wenn ich Organe haben möchte, entscheide ich mich bewusst dafür oder dagegen, und bin dann auch bereit meine zu spenden, und wenn nicht, dann eben nicht.

    Also, theoretisch natürlich.
    „An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur die schuld, die ihn begehen, sondern auch diejenigen, die ihn nicht verhindern“
    Erich Käster

  7. #337
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen

    und für die mit Betreuer - für die soll dann auch noch das VG entscheiden. sorry. das geht gar nicht.



    Genau für Menschen, die einen Betreuer haben, ist das Vormundschaftsgericht im Zweifelsfall da.
    Es gibt sehr enge Grenzen, innerhalb derer es überhaupt erlaubt ist zu spenden und zu empfangen. Kannst du nachlesen.
    Ich hatte den Link schon gepostet: https://www.bundesanzeiger-verlag.de...ransplantation
    Ich betrachte deine diesbezüglichen Postings als vorgeschobene Ablenkungsmanöver.

    das würde mich aber sehr interessieren.
    Nein, das glaube ich nicht. Das mit angeblicher Zwangsentnahme, menschlichen Ersatzteillagern und Staatseigentum sind nämlich Argumentationsstrukturen, die ich bisher ausschließlich aus ultrarechten Kreisen gelesen habe. Darauf will ich tatsächlich nicht weiter eingehen, das wäre zuviel Aufmerksamkeit.
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/

  8. #338
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Zitat Zitat von Tuvok694 Beitrag anzeigen
    Die Diskussion hier ist schon interessant, manchmal aber auch im "gruseligen" Sinn. Ich stehe diesen aktiven Gegnern von Organspende genau so fassungslos gegenüber wie denjenigen, die behaupten, der Klimawandel sei nicht existent oder nicht hauptsächlich durch Menschen verursacht. Manchmal frage ich mich: Bis zu welchem Grad der Abweichung von realen Fakten und naturwissenschaftlichen Erkenntnissen ist eine Meinung noch eine Meinung, und ab wann ist es schlicht nur ein Irrtum?
    Wie angsterfüllt wäre mein Leben, wenn ich in Ärzten nur gierige Organjäger sehe? Und was muss mich traumatisieren, bevor ich aktiv und dezidiert ablehne anderen Menschen zu helfen, obwohl ich damit nichts verlieren kann (weil ich im Fall der Organspende ja schon tot wäre)?
    Und wieder Zustimmung.
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/

  9. #339
    Ich finde es schon sehr dreist, Leute, die den Klimawandel leugnen, mit Gegnern der Widerspruchslösung gleichzusetzen.

    Es geht hier nicht um das Für oder Wider von Organspenden. Es geht um das Verfahren, wie mit Organspenden organisatorisch umgegangen wird. Das ist ein deutlicher Unterschied.
    Die Mehrheit des Bundestages, hier vor allem auch Grüne und Linke, die das verabschiedete Verfahren eingebracht haben, sind FÜR Organspenden, aber gegen die Widerspruchslösung. Da muss man schon sehr differenzieren bevor man hier mit absurden Vorwürfen die Debatte kaputt macht.

  10. #340
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von dracena Beitrag anzeigen
    Genau für Menschen, die einen Betreuer haben, ist das Vormundschaftsgericht im Zweifelsfall da.
    Es gibt sehr enge Grenzen, innerhalb derer es überhaupt erlaubt ist zu spenden und zu empfangen. Kannst du nachlesen.
    Ich hatte den Link schon gepostet: https://www.bundesanzeiger-verlag.de...ransplantation
    Ich betrachte deine diesbezüglichen Postings als vorgeschobene Ablenkungsmanöver.


    Nein, das glaube ich nicht. Das mit angeblicher Zwangsentnahme, menschlichen Ersatzteillagern und Staatseigentum sind nämlich Argumentationsstrukturen, die ich bisher ausschließlich aus ultrarechten Kreisen gelesen habe. Darauf will ich tatsächlich nicht weiter eingehen, das wäre zuviel Aufmerksamkeit.


    bitte zeige mir meine posts, in denen ich von ZWANGSENTNAHME und STAATSEIGENTUM geschrieben haben.
    Ersatzteillager hab ich geschrieben. der rest kam von dir.

    wenn du keine posts von mir findest, dann ändere dein post bitte.
    es ist mehr als übergriffig.

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  11. #341
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen
    bitte zeige mir meine posts, in denen ich von ZWANGSENTNAHME und STAATSEIGENTUM geschrieben haben.
    Ersatzteillager hab ich geschrieben. der rest kam von dir.

    wenn du keine posts von mir findest, dann ändere dein post bitte.
    es ist mehr als übergriffig.
    Ich habe nicht behauptet, dass du etwas von Zwangsentnahme oder Staatseigentum geschrieben hast, sondern dass das - genau wie das mit dem menschlichen Ersatzteillager - zu den ultrarechten Argumentationsstrukturen gehört, auf die ich nicht näher eingehen will.

    Hattest du schon Gelegenheit, den Link zu öffnen?
    Da stehen die ganz engen Bedingungen, unter denen Organentnahme und -annahme für Menschen unter Betreuung überhaupt zulässig sind.
    Und natürlich haben Menschen, die nicht einwilligungsfähig, also geistig stark eingeschränkt sind, einen Betreuer.
    Einwilligungsunfähigkeit ist etwas anderes als nur einen IQ von 90 zu haben.


    Es ist übrigens unsinnig, Postings komplett zu zitieren, um dann eine Postingänderung zu fordern.
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/

  12. #342
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von dracena Beitrag anzeigen
    Ich habe nicht behauptet, dass du etwas von Zwangsentnahme oder Staatseigentum geschrieben hast, sondern dass das - genau wie das mit dem menschlichen Ersatzteillager - zu den ultrarechten Argumentationsstrukturen gehört, auf die ich nicht näher eingehen will.

    Hattest du schon Gelegenheit, den Link zu öffnen?
    Da stehen die ganz engen Bedingungen, unter denen Organentnahme und -annahme für Menschen unter Betreuung überhaupt zulässig sind.
    Und natürlich haben Menschen, die nicht einwilligungsfähig, also geistig stark eingeschränkt sind, einen Betreuer.
    Einwilligungsunfähigkeit ist etwas anderes als nur einen IQ von 90 zu haben.


    Es ist übrigens unsinnig, Postings komplett zu zitieren, um dann eine Postingänderung zu fordern.

    ich kann mein post ja editieren, wenn du deines verändert - also ist es keineswegs unsinnig.


    und in dem du mein post zitierst und dann direkt das mit zwangsentnahme drunter schreibst - implizierst du, das ich das geschrieben habe. auch das mit "ultrarechter argumentationskette" -
    und das weisst du genau. wir sind beide nicht seit gestern im ioff.

    und es gibt gar keine "argumentationskette" in dieser richtung bei mir.


    ich bin grad wirklich entsetzt, dass du das auch noch rechtfertigst, was du da schreibst.

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  13. #343
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen


    und in dem du mein post zitierst und dann direkt das mit zwangsentnahme drunter schreibst - implizierst du, das ich das geschrieben habe. auch das mit "ultrarechter argumentationskette" -
    Ich habe Quiz zitiert, nicht dich, und sehr viele eigene Gedanken in einem langen Posting geschrieben.
    Du wolltest dich nur unbedingt angesprochen fühlen.
    https://www.ioff.de/showthread.php?4...1#post48455057
    Geändert von dracena (18-01-2020 um 19:00 Uhr)
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/

  14. #344
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von dracena Beitrag anzeigen
    Ich habe Quiz zitiert, nicht dich, und sehr viele eigene Gedanken in einem langen Posting geschrieben.
    Du wolltest dich nur unbedingt angesprochen fühlen.
    https://www.ioff.de/showthread.php?4...1#post48455057

    das ist doch nicht wahr

    in post 337 zitiert du mich - nur mich - zweimal.


    und mit "ich betrachte deine diesbezüglichen Postings als vorgeschobene Ablenkungsmanöver." -
    tja- da muss ich mich nicht angesprochen fühlen - DU sprichts mich direkt an.


    und dann diese aussage:

    Das mit angeblicher Zwangsentnahme, menschlichen Ersatzteillagern und Staatseigentum sind nämlich Argumentationsstrukturen, die ich bisher ausschließlich aus ultrarechten Kreisen gelesen habe. Darauf will ich tatsächlich nicht weiter eingehen, das wäre zuviel Aufmerksamkeit.
    und dieses post hab ich dann zitiert. also gehts genau um dieses post.
    und nicht um irgendwas anderes.
    Geändert von *Blue* (18-01-2020 um 19:13 Uhr)

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  15. #345
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Ich finde es schon sehr dreist, Leute, die den Klimawandel leugnen, mit Gegnern der Widerspruchslösung gleichzusetzen.
    Es geht hier nicht um das Für oder Wider von Organspenden. Es geht um das Verfahren, wie mit Organspenden organisatorisch umgegangen wird. Das ist ein deutlicher Unterschied. (...)
    Wow, das finde ich nun wieder "sehr dreist": Wegen Bürokratiefragen sollen den Todkranken Organe verweigert werden? Mit solchen Argumentationen könnte man noch viele staatliche oder private Hilfsinstitutionen dichtmachen und abschaffen, weil dort auch nicht alles "organisatorisch rundläuft".
    Als ob ich dem Obdachlosen in der Fußgängerzone keinen Euro in seinen Hut werfe, nur weil er mir keine Spendenquittung ausstellen kann?


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •