Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 146 von 146 ErsteErste ... 4696136142143144145146
Ergebnis 2.176 bis 2.185 von 2185
  1. #2176
    zahm, aber direkt Avatar von Eggi I.O.F.F. Team
    PhotoTAN sagt mir gar nichts, allerdings weiß ich, dass meine Bank nur BestSign und ChipTAN nutzt.
    Ich hatte schon einen Generator der Sparkasse, der bei mir auch problemlos funktioniert. Meistens nutze ich jedoch BestSign. Dennoch wollte ich mir, da es mir als zweite Möglichkeit zur Verfügung steht, einen eigenen ChipTAN-Generator zulegen.
    Durch euch lese ich jetzt überhaupt das erstemal von einer angeblichen Kartenbindung? Die Geräte gibt es doch in vielen Banken und auch im Netz zu kaufen, da wäre jede feste Bindung an nur einer Karte absolut kontraproduktiv und ergibt auch gar keinen Sinn.

    Mir ging es primär eben durch der Vielzahl an Geräten in völlig verschiedenen Preisklassen darum, etwas Ordnung oder eine Art Filter in die Sache zu bringen, um vielleicht herauszufinden, was bei den gebotenen Möglichkeiten der Geräte mir wichtig ist.

  2. #2177
    Ich habe inzwischen drei Foto-TAN-Apps auf dem Smartphone, die natürlich jeweils geschützt sind, zwei zumindest nur mit Fingerabdruck. Alles für die Sicherheit!

  3. #2178
    Zitat Zitat von Eggi Beitrag anzeigen
    PhotoTAN sagt mir gar nichts, allerdings weiß ich, dass meine Bank nur BestSign und ChipTAN nutzt.
    Ich hatte schon einen Generator der Sparkasse, der bei mir auch problemlos funktioniert. Meistens nutze ich jedoch BestSign. Dennoch wollte ich mir, da es mir als zweite Möglichkeit zur Verfügung steht, einen eigenen ChipTAN-Generator zulegen.
    Durch euch lese ich jetzt überhaupt das erstemal von einer angeblichen Kartenbindung? Die Geräte gibt es doch in vielen Banken und auch im Netz zu kaufen, da wäre jede feste Bindung an nur einer Karte absolut kontraproduktiv und ergibt auch gar keinen Sinn.

    Mir ging es primär eben durch der Vielzahl an Geräten in völlig verschiedenen Preisklassen darum, etwas Ordnung oder eine Art Filter in die Sache zu bringen, um vielleicht herauszufinden, was bei den gebotenen Möglichkeiten der Geräte mir wichtig ist.
    PushTan ist eine Möglichkeit, ohne Zusatzgeräte, mittels App Tan zu generieren.

  4. #2179
    Ja, wenn es doch aber als Alternative ein Zweitgerät sein soll...
    ...ich würde ja einfach das preiswerteste nehmen.
    Bild:
    ausgeblendet

  5. #2180
    so normal wie jeder hier Avatar von alter Mann
    Ort: früher Siegen, heut Ioff
    Also mein Chip-Tan Generator von der Sparkasse ist nicht Kartengebunden, meine Tochter nutzt den ebenfalls, wenn sie bei uns ist, allerdings auch Sparkasse.

    Phototan ist nicht mein Gebiet, weiß aber das es schon einigemale bei irgendwelchen Teststudien von den ITlern gehackt worden ist, zumal wenn beide Apps dafür sich auf einem Handy befinden.
    Geändert von alter Mann (08-12-2019 um 06:58 Uhr)

  6. #2181
    Zitat Zitat von Eggi Beitrag anzeigen
    PhotoTAN sagt mir gar nichts
    Es sind wohl beides ChipTAN-Verfahren, die sich durch das, was angezeigt wird und abzuscannen ist voneinander unterscheiden. Etwa in dieser Art:

    Bild:
    ausgeblendet


    Bei mir ist der QR-Code dann noch farbig. Jedenfalls sind die Geräte für diese unterschiedlichen Verfahren nicht kompatibel.

    Wenn es nur als Backup-Lösung dienen soll, kann man mit den etwas fummeligen "Flickercodes" bei ChipTAN optisch sicherlich auch leben.

    Die Smartphone-Lösungen sind mir persönlich nicht so wirklich geheuer.

  7. #2182
    So, das ist jetzt ein bißchen eine spezifische Frage, aber vielleicht kann mir doch jemand helfen:

    Es geht nicht um die medizinische, sondern eher um die rechtliche Seite.

    Disclaimer: Ich möchte hier keine Rechtsberatung und bin mir im Klaren darüber, dass ein Internet-Forum letztlich nur Meinungen, Laienwissen und Erfahrung beitragen kann.

    Und genau an dieser Erfahrung bin ich interessiert. Oder am Laienwissen.

    Frage: Kann eine einmal gelegte PEG-Sonde, die vor Kenntnis einer Patientenverfügung gelegt wurde, nachträglich entfernt werden, oder gibt es da Probleme, so nach dem Motto: Nee, wenn die jetzt einmal liegt, können wir das nicht mehr entfernen?

    Ist das jemandem schon mal selbst oder im Bekannten/Verwandten/beruflichen Umfeld begegnet?

  8. #2183
    Member Avatar von Claudia
    Ort: Hoch im Norden
    Laienmeinung: gelegte Sonde wieder entfernen ist problematischer als sie gar nicht erst legen zu lassen.
    .

  9. #2184
    so normal wie jeder hier Avatar von alter Mann
    Ort: früher Siegen, heut Ioff
    Ich zitiere:

    Am 08.06.2005 hat der Bundesgerichtshof diese Wertung dahingehend konkretisiert, dass eine gegen den Willen des Patienten durchgeführte künstliche Ernährung eine rechtswidrige Handlung sei, deren Unterlassung der Patient gemäß § 1004 Abs. 1 Satz 2 BGB (analog) in Verbindung mit § 823 Abs. 1 BGB verlangen kann, was auch dann gelte, wenn die begehrte Unterlassung zum Tode des Patienten führen würde (BGH-Beschluss vom 08.06.2005, [2]. Schwierig wird es, wenn der gesetzliche Vertreter des Patienten die Einstellung einer bereits vorgenommenen künstlichen Ernährung verlangt. Der BGH hat in dem erstgenannten Beschluss hierfür eine vormundschaftsgerichtliche Genehmigung für erforderlich gehalten.

    quelle: https://www.bundesanzeiger-verlag.de...wiki/PEG-Sonde
    Geändert von alter Mann (08-12-2019 um 19:22 Uhr)

  10. #2185
    Ja, das ist das Problem, alter Mann. Claudia, ich stimme dir zu. Einmal eine lukrative Maßnahme eingeleitet, wird ungern wieder revidiert, da muss man schon auf Zack sein als Bevollmächtigter.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •