Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 127 von 171 ErsteErste ... 2777117123124125126127128129130131137 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.891 bis 1.905 von 2563
  1. #1891
    Zitat Zitat von Premiere0815 Beitrag anzeigen
    2025 ist schon bald, das stimmt, aber die nächste Bundestagswahl ist noch früher, und Politiker neigen dazu, Wahlen gewinnen zu wollen, es ist eine verrückte Welt.
    Und der Wahlkampf wird ein echter Klimakrimi. Da wird auch das Versprechen dabei sein, wenn ihr uns wählt, werden wir bald klimaneutral sein. lol
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #1892
    Sungawakan
    unregistriert
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Oder er hat seinen "Trick" einfach nochmal angewandt...
    Genau.

  3. #1893
    Zitat Zitat von Dr. Mauso Beitrag anzeigen
    Das war ein interessantes Video, was ich sonst nicht entdeckt hätte. Interessant waren die Stellen, wo Jubel kam.
    Wird bei Dieter Nuhr eigentlich gesungen? Dort müsste er mal auftreten.
    Vorallem habe ich Heinz Rudolf ganz anders eingeschätzt. So ne Art Grönemeyer mit Brille. lol
    Bild:
    ausgeblendet

  4. #1894
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Zitat Zitat von Sungawakan Beitrag anzeigen
    Jetzt wird es lächerlich. Ich wurde fürs gesamte Forum Aktuelle Nachrichten gesperrt. Was ist denn die Begründung?
    Zitat Zitat von Üfli Beitrag anzeigen
    Scheinbar wurdest Du nicht gesperrt.
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Oder er hat seinen "Trick" einfach nochmal angewandt...
    Zitat Zitat von Sungawakan Beitrag anzeigen
    Genau.
    Also ignorierst Du eine legitime Maßnahme gegen Dich seitens des Boardbetreibers, weil Du denkst über den Regeln zu stehen? Tja...
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  5. #1895
    Tja das E-Auto kann meiner Meinung aber nicht das Symbol sein für die Klimawende und mit ihm schon gar nicht die Klimaneutralität herstellen, ich kann es mir nicht vorstellen.
    Man kann nicht einfach so heuchlerisch sein "unser" Klima in Deutschland zu retten, aber zu Lasten von Regionen in Südamerika oder Afrika. Wenn sich das die Grünen so vorstellen, nur damit sie hier besser dastehen, dann gute Nacht.
    Und dort regt sich Widerstand. Aber laut Grünen muss man für das Klima Prioritäten setzen, da spielt auch Umweltschutz keine Rolle mehr und irgendwelche Indianer sicher auch nicht, denn wir müssen auf Teufel komm raus klimaneutral werden. Das E-Auto ist quasi ihre "Wunderwaffe" aber was wenn die nicht zündet ? Wie will man das dann sonst bis 2025 schaffen.

    https://fimico.de/2019/10/13/starke-...s-der-e-autos/

    "Wir werden ihnen nicht gestatten, dass sie hier ein strategisch wichtiges Metall abbauen, um den weltweiten Konsum zu befriedigen, und uns dafür an den Abgrund führen.“ sagte Cecilia Sustersic vom Netzwerk „Red Ambiental y Social“, laut der FR. Der Abbau von Lithium ist sehr wasserintensiv und man setzt bei der Gewinnung Chemikalien ein. Das ist bedrohlich für das Gebiet in dem 80 Prozent des weltweiten Vorkommens vermutet werden – Im südamerikanischen Dreiländereck zwischen Argentinien, Bolivien und Chile."
    "Im März diesen Jahres sagte Argentiniens konservativer Präsident Mauricio Macri, dass die „Welt über Lithium rede und sie, die Argentiniern, enorme Vorräte in Catamarca, Salta und Jujuy hätten.“ Die Ureinwohner Argentiniens, die in den Gegenden wohnen, wo die Vorkommen vermutet werden bangen indes um ihre Lebensgrundlage. „Heute Lithium, morgen Hunger“, sagen die Kolla-Ureinwohner. Sie leben vorwiegend von der Lama Zucht und der Landwirtschaft.2
    Geändert von Manitu (13-10-2019 um 20:57 Uhr)

  6. #1896
    Sungawakan
    unregistriert
    Wenn legitim für dich heißt, dass es ohne Begründung geschieht, irgendwo ausgeschlossen zu werden, dann ja. Aber manchmal ist man auf dem eigenen Auge ja blind. PS: ich hätte es ja noch nicht einmal gemerkt, dass ich ausgesperrt wurde, wenn ich mich nicht zufällig Zuhause auf meinem eigentlichen Schmökerer angemeldet hätte, da ich weder über PN noch sonst wie informiert wurde. Wäre ich weiterhin den anderen Weg gegangen, hätte ich es noch nicht einmal bemerken können.

  7. #1897
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Was es für mich heißt, ist uninteressant. Wo steht, dass Du Anrecht auf eine Begründung bei einer Maßnahme des Boardbetreibers hast? Konnte dazu nichts finden. Eine Quelle wäre nett, danke.
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  8. #1898
    *wunschlos glücklich* Avatar von Koryphäe
    Ort: Büdchen+MTT+Doku/Reality
    Zitat Zitat von MiBelle Beitrag anzeigen
    Leider.
    Und eben diese werden 2025 da sitzen und sagen "Hähä hab ich es nicht gesagt"

    Vorhin an der Tankstelle stand ein VW Touareg mit laufendem Motor, während der Fahrer mit dem Staubsauger den Innenraum saugte. Als ich ihn gefragt habe warum er nicht eben den Motor ausstellt war die Antwort "weil dann das Radio aus geht". Was will man mit so einer Gesellschaft denn machen?
    Also bei unserem VW Touran läuft das Radio auch wenn der Motor aus ist.

  9. #1899
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Tja das E-Auto kann meiner Meinung aber nicht das Symbol sein für die Klimawende und mit ihm schon gar nicht die Klimaneutralität herstellen, ich kann es mir nicht vorstellen.
    Volker Quaschning, Professor für Regenerative Energiesysteme, sieht das anders. Zudem sind Deine Erkenntnisse über die Lithiumgewinnung etwas veraltet. Betrachtet man zudem die Gesamtbilanz, schneidet das Elektroauto jetzt schon besser ab. Darüber hinaus befindet sich das Elektroauto und die Batterien noch am Anfang der Entwicklung. Da wird sich in den nächsten Jahren noch extrem viel weiterentwickeln.


    Faktencheck: Welches Auto hat die beste Klimabilanz?
    Eigentlich lässt sich die Frage ganz klar beantworten: Gar kein Auto.
    ...
    Wollen wir die Klimakrise in den Griff bekommen, müssen der öffentliche Personenverkehr sowie die Fahrradinfrastruktur schnell und umfassend ausgebaut und intensiv genutzt werden sowie Konzepte zur wirksamen Verkehrsvermeidung erstellt und erfolgreich umgesetzt werden. Es gibt aber trotzdem viele Menschen, die können oder wollen nicht auf ein Auto verzichten.
    Zum Thema Lithium und Wasserbrauch:
    Das Problem des Wasserverbrauchs bei der Lithiumgewinnung ist also heute im Vergleich zu anderen Produkten bereits überschaubar und mittelfristig vollständig lösbar und damit kein Argument, nicht weiter auf das Elektroauto zu setzen. Bei der Kritik des Wasserverbrauchs bei der Lithiumgewinnung wird nämlich ein Argument gerne vergessen: Gerade für die Gewinnung von Treibstoffen für Autos mit Verbrennungsmotoren, z. B. beim Abbau von Teer- und Ölsanden, ist der Wasserverbrauch und die Umweltbelastung viel extremer [Gre14][Gre10].

  10. #1900
    Zitat Zitat von Tiescher Beitrag anzeigen
    Deshalb wird das "Klimapäckchen" ja auch kritisiert. https://youtu.be/9_YfyYV_rKE?t=37 Es wurde von Bedenkenträgern à la Lieb-Elchen geschnürt, die sich nichts anderes als den Status Quo vorstellen können. Das Päckchen ist ein Lippenbekenntnis mit Blick auf die nächsten Wahlen.
    Wir haben doch gar nicht über das Klimapaket gesprochen. Vor ein paar Wochen, ja. Aber hier ging es gerade um die absurde Idee, in 5 Jahren klimaneutral zu werden ohne auch nur im Geringsten darzulegen, wie das umgesetzt werden soll. Also z.B. 20 Mio. Heizungen austauschen. Das nur als ein Beispiel.
    Wenn einen 100m Läufer zu Olympia-Gold pushen willst, hilft es wenig, ihm das Ziel zu setzen, bis Olympia unter 8 Sekunden zu laufen.

    Es ist ziemlich egal, welches Klimapaket man nimmt, ob das von der Groko, den Grünen oder den youtubern, es ist alles ideenlos und ohne jede Vision. Fast reflexartig sollen Steuern erhöht werden.
    Ich schrieb schon früh, dass ich davon nichts halte, solange es keine wirkliche Alternative gibt.
    Der Autofahrer wird sich durch die Erhöhung der Spritpreise nicht vom Viel- und Schnellfahren abbringen lassen. Das zeigen die massiven Erhöhungen in den 90er Jahren und die spätere Ökosteuer. Im Übrigen ist unsere Mineralölsteuer einschl. Ökosteuer seit 1990 stärker gestiegen als im angeblichen CO2 Steuer Wunderland Schweden.

    Und was die Gebäudeheizung angeht, wird eine erhöhter Öl- bzw. Gaspreis vor allem diejenigen treffen, die sich keine Umbau leisten können oder ihn als Mieter nicht selbst in der Hand haben. Besser wäre einfach, den Austausch massiv zu fördern, die verbleibenden Investitionskosten zu 100% mit zinslosem KfW-Kredit zu finanzieren, der dann in Raten zurückgezahlt wird, die in etwa die Höhe der ersparten Energiekosten ausmachen.

    Im Industriesektor könnte eine CO2 Abgabe Sinn machen. Man kann es halt nicht alles über einen Kamm scheren.

    Ja, und ein wesentlicher Punkt ist -und ich glaube, das haben die Grünen im Programm- ist eine Einschränkung bzw. das Aussetzen weiterer Straßenbauprojekte. Stattdessen sollen Schienenverbindungen, ob Bahn, S-Bahn schneller genehmigt und massiv ausgebaut werden.

    Und wie ich schon häufig schrieb: Der LKW-Verkehr muss massiv reduziert werden. Das allerdings geht nur über den Preis für die Benutzung der Straßen.

  11. #1901
    Dann dürfte für dich ja dann Nordkorea ein großes Vorbild sein. Besitzt da überhaupt jemand ein Auto außer die Führungskräfte ? Kannst du dir das vorstellen, das es gar keine Autos mehr gibt und alle nur noch Bus, Bahn und Fahrrad fahren ? Weißt du was das für ein Chaos gibt.

    In Südamerika wird gerade verstärkt demonstriert, ist deren wissen auch veraltert ? 80% der weltweiten Vorkommen liegen dort. Das ist bisschen engmaschiger als die Vorkommen mit Öl und Gas. Aber die Kollateralschäden sind für Klimastrategen sicher dann vertretbarer, weil es nur ein relativ kleines Gebiet ist, die leiden müssen.
    Das Problem mit Lithium scheint uns noch eine Weile erhalten zu bleiben. Denn dt. Konzern hat sich jetzt Vorkommen gesichert.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/un...a-1243411.html

    Deshalb brauchen wir einen verlässlichen und wettbewerbsfähigen Rohstoffbezug aus einer umweltgerechten Rohstoffgewinnung und Rohstoffweiterverarbeitung", sagte Altmaier. Besondere Bedeutung für die Batteriezellfertigung komme Lithium zu, die Nachfrage könne sich bis 2025 vervierfachen. "Die deutsche Industrie tut deshalb gut daran, sich ihren Bedarf frühzeitig zu sichern, um nicht in Rückstand und Abhängigkeit zu geraten."
    https://www.deutschlandfunk.de/lithi...icle_id=447604


    Lithium-Abbau in Südamerika
    Kehrseite der Energiewende
    Im Dreiländereck Bolivien, Chile, Argentinien sollen 70 Prozent der weltweiten Lithium-Vorkommen lagern. Der Rohstoff wird gebraucht, um Elektro-Auto-Batterien herzustellen. In Zeiten der Energiewende wächst der Bedarf nach Lithium rasant. Doch dessen Abbau zerstört die Lebensgrundlage der indigenen Bevölkerung.

    Der Abbau von Lithium für Europa und der Wechsel zum Elektroauto wird unsere Gemeinden und unsere Landschaft umbringen. Und bisher kannten wir hier keine Autos. Schon gar keine Elektroautos – die kennen wir nur vom Foto. Ihr glaubt, damit könnt ihr die Menschheit retten, aber ihr werdet uns alle umbringen
    Das E-Auto kann nicht die Alternative zu Benziner und Diesel sein. Und Lithium nicht die Alternative zu Öl. Da muss was anderes her, was anderes entwickelt werden, was keine umweltschädigende Ressourcen verbraucht. Und auch Lithium wird irgendwann knapp werden und es einen riesen Verteilungskampf geben, plus Unruhen in den Nationen mit den Vorkommen.
    Geändert von Manitu (13-10-2019 um 23:24 Uhr)

  12. #1902
    hoffentlich wird lithium eines tages überflüssig oder nur mehr zu einem bruchteil notwendig, sonst müssen wir es vom mars stehlen.
    gegen den wasserverbrauch gibt es zwar modernere technologien wie oben steht.
    frühe batterien liefen mit zink, kohle, mangan, vielleicht gibt es wieder einen umstieg, reiner kohlenstoff plus organisches nanozeug wäre interessant, ob da was geht.
    der elektromotor ist sehr effizient, wenn er strom hat.
    die eisenbahn kriegt den strom per draht, da seh ich auch einen grösseren denkansatz. viele städte haben busse mit einer geschickten oberleitung, auch wenn jeden tag was reisst, ist es in einer halben stunde geflickt, mit der entsprechenden übung.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  13. #1903

    michel wird doch schon laut, wenn der bus ne halbe MINUTE verspätung hat!
    Die einzig relevante Werte-Einteilung in der Postmoderne: Witzig oder Nicht-witzig!

  14. #1904
    Kopenhagen zeigt wie es geht bis 2025 Klimaneutral zu sein. Technologisch ist das möglich. Die Hindernisse befinden sich in den Köpfen der Menschen!

    Wie Kopenhagen die erste CO2-neutrale Hauptstadt Europas werden möchte

  15. #1905
    Zitat Zitat von Koryphäe Beitrag anzeigen
    Also bei unserem VW Touran läuft das Radio auch wenn der Motor aus ist.
    In meinem (kein VW) auch.
    BVB


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •