Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 28 von 28
  1. #16
    Wobei es, wenn man ehrlich ist, schon lange nicht mehr einzusehen war, dass inzwischen sehr viele Cloud-Dienste eine 2-Faktor-Authentifizierung für den Account-Zugang umgesetzt haben, während ausgerechnet die Banken das bislang aber wohl für überflüssig hielten. Ich meine, wenn jemand in meinen Banking-Account eindringt, dann ist es doch schon weit genug gekommen, auch wenn betrügerische Transaktionen durch die Notwendigkeit einer TAN schwierig bis nahezu ausgeschlossen sind. Insofern finde ich es schon richtig und konsequent, wenn Banken das nun umsetzen müssen und auch die Kunden gefordert sind, sich damit auseinander zu setzen.

    Und auch, wenn das jetzt doof klingt, aber man hätte ja durchaus schon länger darüber informiert sein können, dass Änderungen anstehen und man vielleicht entsprechende Vorkehrungen treffen sollte, um nicht irgendwann vor verschlossenen Türen zu stehen. Wer etwas blauäugig gedacht hat, er könnte das einfach mal aussitzen, steht jetzt u. U. wirklich etwas dumm da.


  2. #17
    misunderestimated Avatar von Haro33
    Ort: Mainz
    Hallo Leute,

    ich habe gestern endlich den Freischaltcode erhalten und zu meiner völligen Überraschung hat alles auch sofort funktioniert. Allerdings war der Link, der einem zur Eingabemöglichkeit des Freischaltcodes führt, auf der Postbank-Website sehr klein und versteckt dargestellt, ich habe den Link eher zufällig entdeckt.

    Nach Eingabe des Codes konnte ich endlich wieder auf mein Konto zugreifen sowohl über die Website der Postbank als auch über die Postbank-App.
    Wobei ich jetzt auch die Logik der zwei Apps kapiert habe: Ich rufe zuerst die "richtig" Postbank-App auf, tippe dort auf "freigeben", dann muss ich auf die Postbank-Bestsign-App wechseln, dort legitmiere ich mich mit meinem Fingerabdruck, dann wechsle ich wieder auf die Postbank-App, wo sich dann meine Kontodaten öffnen. Eigentlich ganz praktisch, man muss kein Passwort mehr eintippen. Wenn ich mein Konto über die Postbank-Website aufrufen will, funktioniert das genauso. Dort muss ich allerdings noch die Postbank-ID eintippen, dann per Fingerabdruck über die Bestsign-App einloggen und wieder auf den Browser zurück zur Website, wo sich dann mein Konto öffnet.

    Insofern alles super - vielen Dank für euere Tipps und Ratschläge

    LG
    Haro

  3. #18
    leben und leben lassen Avatar von Jannick
    Ort: Monachia
    Zitat Zitat von Will.Hunting Beitrag anzeigen
    ...

    Und auch, wenn das jetzt doof klingt, aber man hätte ja durchaus schon länger darüber informiert sein können, dass Änderungen anstehen und man vielleicht entsprechende Vorkehrungen treffen sollte, um nicht irgendwann vor verschlossenen Türen zu stehen. Wer etwas blauäugig gedacht hat, er könnte das einfach mal aussitzen, steht jetzt u. U. wirklich etwas dumm da.

    Genau das habe ich gemacht, gleich nachdem mir bekannt wurde, dass Änderungen anstehen, habe ich mich angemeldet und seitdem auch verwendet.
    Aber die Neuerung beim Zugang zur Bank ist neu und hat mich damit auch überrascht.


    -edit:
    Übrigens habe ich gestern beim Login von Amazon auch einen Code gebraucht, der mir von Amazon aufs Handy per sms geschickt wurde
    Geändert von Jannick (20-09-2019 um 14:20 Uhr)

  4. #19
    Die Postbank hats aber ein bisschen übertrieben, dass man sich jedesmal über die BestSign App einloggen muss.
    Bei einer anderen Bank, war das eine einmalige Sache mit mTan. Eben nur einmalig.
    Vielleicht wird ja in unregelmässigen Abständen mal wieder eine neue mTan notwendig, aber was die Postbank gemacht hat ist einfach übertrieben...meine Meinung.

  5. #20
    leben und leben lassen Avatar von Jannick
    Ort: Monachia
    Ringimding, das finde ich auch und zwar von Anfang der Umstellung an

  6. #21
    Wenn es nicht so viel Umstände machen würde könnte man glatt über einen Bankwechsel nachdenken.

  7. #22
    Ist es nicht so, dass die 2-Faktor-Authentifizierung eigentlich bei jedem Login verpflichtend sein sollte? Oder meint ihr, dass man bestimmte Geräte authorisieren kann, sich künftig ohne TAN einzuloggen, wie das auch bei anderen Diensten der Fall ist?

    Ich verstehe euer Gejammer ehrlich gesagt nicht. Denn selbst wenn man bei jedem Login eine TAN braucht, ist das doch nun auch nicht sooo ein unzumutbarer Akt. Wenn ihr Sicherheit wollt, dann müsst ihr damit leben, dass muss man halt gewisse Abstriche bei der Bequemlichkeit machen muss. ... So what!?
    Geändert von Will.Hunting (22-09-2019 um 07:20 Uhr)

  8. #23
    Zitat Zitat von Will.Hunting Beitrag anzeigen
    Ich verstehe euer Gejammer ehrlich gesagt nicht. [...] Wenn ihr Sicherheit wollt, dann müsst ihr damit leben, dass muss man halt gewisse Abstriche bei der Bequemlichkeit machen muss. ... So what!?
    Bild:
    ausgeblendet

  9. #24
    Ganz ehrlich:

    Wenn der Nutzer schon zu bequem dazu ist, einen Login auf dem PC/Laptop durch einen simplen Fingerabdruck-Scan auf dem Smartphone zu legitimieren, dann weiß ich es auch nicht. Viel einfacher kann es doch gar nicht mehr werden, einen deutlichen Zugewinn an Absicherung gegen unberechtigte Account-Zugriffe zu erreichen.

  10. #25
    Zitat Zitat von Will.Hunting Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich:

    Wenn der Nutzer schon zu bequem dazu ist, einen Login auf dem PC/Laptop durch einen simplen Fingerabdruck-Scan auf dem Smartphone zu legitimieren, dann weiß ich es auch nicht. Viel einfacher kann es doch gar nicht mehr werden, einen deutlichen Zugewinn an Absicherung gegen unberechtigte Account-Zugriffe zu erreichen.
    Erstmal eins haben. Ich würde mir jetzt nicht extra für's Onlinebanking eins kaufen müssen wollen.

  11. #26
    Ich hab auch keins

    Bei meiner Spardabank hat sich aktuell nichts geändert. So einen TAN-Generator, den ich an den Bildschirm halten muss, hab ich schon über 1 Jahr und das klappt ziemlich gut

  12. #27
    Ich nutze schon seit Jahren HBCI-Chipkarte mit Kartenleser und für mich hat sich aktuell gar nix geändert.

    Es kostet zwar einmal etwas Geld. Dann funktioniert es aber intuitiv: Transaktion veranlassen, Karte ins Lesegerät, PIN eingeben, fertig. Es geht afaik auch nur mit einem Bankigprogramm, nicht über den Browser, aber das habe ich seit jeher bevorzugt. Browser sind mir für Banking zu unsicher.
    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont." Konrad Adenauer

  13. #28
    leben und leben lassen Avatar von Jannick
    Ort: Monachia
    Dass andere Banken schon länger diesen Tan-Generator haben, habe ich inzwischen von einigen Bankkunden auch mitbekommen. Ich habe auch ein Lesegerät und für mich ist das am besten.

    Die Postbank hat die Umstellung jetzt wohl auch im Griff, weil ich keine Probleme beim Anmelden mehr habe.


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •