Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 81
  1. #1

    Thomas Cook hat Insolvenz angemeldet - Was wird aus der Tochterfirma Condor?

    Die Rettungsversuche für Europas zweitgrößter Reiseveranstalter Thomas Cook sind gescheitert, das Unternehmen hat Insolvenz angemeldet. Die Tochterfirma Condor hat einen Überbrückungskredit bei der Bundesregierung beantrag und fliegt vorerst noch. Mit Thomas Cook sind derzeit 600.000 Urlauber unterwegs.

    ...Der Ferienflieger Condor, ebenfalls eine Tochterfirma, versicherte, der Flugbetrieb werde weitergehen. Allerdings werden Urlauber, die über Thomas Cook gebucht haben, nicht mehr mitgenommen. Man habe bei der Bundesregierung einen Überbrückungskredit beantragt. ...

    ... Thomas Cook streicht laut der britischen Flugbehörde alle Flüge und stellt die Geschäfte ein. Insgesamt sind derzeit 600.000 Touristen mit Thomas Cook unterwegs, aus Deutschland mehrere 10.000.

    Ein Insolvenzantrag vor Gericht sei bereits gestellt, teilte der zweitgrößte Reisekonzern Europas am Montagmorgen auf seiner Website mit. Die Deutschlandzentrale von Thomas Cook ist in Oberursel (Hochtaunus). ...
    Quelle
    Wir seh'n mit Grausen ringsherum:
    Die Leute werden alt und dumm.
    Nur wir allein im weiten Kreise,
    Wir bleiben jung und werden weise.

    Eugen Roth

  2. #2
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    So zerbröselt das einstige Neckermann-Flaggschiff.
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  3. #3
    Who watches the watchmen? Avatar von silk_spectre
    Ort: NCC-1701-D
    Die Condor fliegt lt aktuellem Stand noch, vlt erbarmt sich ja die Lufthansa. Wird auf jeden Fall ein weiterer herber Verlust einer Airline, die gute flugverbindungen hatte.
    Bild:
    ausgeblendet

  4. #4
    noch ein so nen thread und ich baller dir eine :D Avatar von ruru I.O.F.F. Team
    Um die Flugverbindungen wäre es wirklich schade, mit den Pleiten von AirBerlin und Germania sind damals schon einige Direktverbindungen weggefallen, die nicht ersetzt wurden.

  5. #5


    Der letzte Thomas Cook-Flug landet in Manchester.

    Und Condor darf die Thomas Cook Gäste nicht mehr so ohne weiteres mitnehmen, weil es da anscheinend rechtliche Probleme gibt.

  6. #6
    Das ist ja effektiver als das Klimaprogramm der Bundesregierung.

  7. #7
    Naja, manche Dinge regelt der Markt wirklich von alleine.

    Dennoch, mir tut es um die Angestellten leid. Ich hab irgendwo von 20.000 gelesen, die von heute auf morgen ohne Job dastehen.

  8. #8
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von ruru Beitrag anzeigen
    Um die Flugverbindungen wäre es wirklich schade, mit den Pleiten von AirBerlin und Germania sind damals schon einige Direktverbindungen weggefallen, die nicht ersetzt wurden.
    Es geht denke ich um den Pauschalreisesektor von TC/Neckermann/Öger und Co. nicht das Condorsche Fluggeschäft.

    Weshalb es wohl auch rechtliche Probleme gibt.
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  9. #9
    noch ein so nen thread und ich baller dir eine :D Avatar von ruru I.O.F.F. Team
    Zitat Zitat von RAPtile Beitrag anzeigen
    Es geht denke ich um den Pauschalreisesektor von TC/Neckermann/Öger und Co. nicht das Condorsche Fluggeschäft.

    Weshalb es wohl auch rechtliche Probleme gibt.
    Nein, es geht um mehr.
    Condor hat Liquiditätsengpässe und deshalb einen Überbrückungskredit der Bundesregierung beantragt. Ohne den ist es bei Condor zappenduster, nicht nur was die TC-Kunden angeht.
    Die rechtlichen Probleme sehe ich deshalb soweit, dass man keine Passagiere mehr transportieren darf, deren Transport man durch die TC-Insolvenz nicht bezahlt bekommt.


    edit: Noch etwas zur Nichtbeförderung von TC-Kunden, das habe ich jetzt in einem Reise-Forum gelesen.
    Es geht wohl darum, dass man Condor angewiesen hat, diese nicht zu befördern, da sie in den jeweiligen Hotels abgewiesen würden und dann auf der Strasse ständen. Also besser gleich zu Hause lassen. Das betrifft ja nur Hin-Flüge, ob man bei Rückflügen noch alle Reisenden befördert, darüber wurde dort nichts gesagt.
    Geändert von ruru (23-09-2019 um 12:16 Uhr)

  10. #10
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Ich kann mir nicht vorstellen, daß jemand Condor als ganzes übernimmt. Die Flotte ist alt, die Langstreckenflugzeuge sind 757 und 767, die im Schnitt über 20 Jahre alt sind.
    TC wollte seine Fluggesellschaften ja schon verkaufen, um sich Liquidität zu verschaffen und war damit offenbar nicht erfolgreich. Ob Condor alleine, ohne einen Pauschalreiseanbieter im Rücken, auf Dauer überlebensfähig ist, ist für mich auch fraglich.
    Vielleicht greift ja TUI zu. Oder man lässt auch Condor in die Insolvenz gehen und dann gibt es Leichenfledderei a la Air Berlin.

  11. #11
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von ruru Beitrag anzeigen
    Nein, es geht um mehr.
    Condor hat Liquiditätsengpässe und deshalb einen Überbrückungskredit der Bundesregierung beantragt. Ohne den ist es bei Condor zappenduster, nicht nur was die TC-Kunden angeht.
    Die rechtlichen Probleme sehe ich deshalb soweit, dass man keine Passagiere mehr transportieren darf, deren Transport man durch die TC-Insolvenz nicht bezahlt bekommt.


    edit: Noch etwas zur Nichtbeförderung von TC-Kunden, das habe ich jetzt in einem Reise-Forum gelesen.
    Es geht wohl darum, dass man Condor angewiesen hat, diese nicht zu befördern, da sie in den jeweiligen Hotels abgewiesen würden und dann auf der Strasse ständen. Also besser gleich zu Hause lassen. Das betrifft ja nur Hin-Flüge, ob man bei Rückflügen noch alle Reisenden befördert, darüber wurde dort nichts gesagt.
    Das könnte auch sein.

    Die Luftfahrtgesellschaften machen ja seit Jahren miese aufgrund des Preiskampfes und der abartigen Transparenz im Flugbereich.

    Zappenduster ist es aber auch so, wenn du Forderungsausfälle von TC zu erwarten hast. Daher ist der Kredit - auch in sonnigen Zeiten - eine normale Lösung. Ich möchte nicht wissen wieviel Auslastungsquote der Pauschalmarkt TC an der Condor auslastung ausmacht.
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  12. #12
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Naja, manche Dinge regelt der Markt wirklich von alleine.

    Dennoch, mir tut es um die Angestellten leid. Ich hab irgendwo von 20.000 gelesen, die von heute auf morgen ohne Job dastehen.

    das werden noch viel mehr sein, die davon betroffen sind.
    alle Externen und Firmen, die Leute in Projekten bei TC arbeiten haben.
    alles zuende. aber externe wissen eh nie, ob sie montags noch einen Job haben...


    hab das aber tatsächlich vor Jahren kommen sehen.
    hab mal beruflich direkt mitbekommen, wie da Unsummen von Kohle von TC versenkt wurde. unfassbar.
    große Firmen denkt man immer, seien irgendwie safe. aber das ist der totale irrglaube.

    ich vermute immer, dass mein ex-AG ebenfalls so enden wird - war mal ein riesenkonzern und schwächelt seit jahren. wäre irgendwie schade
    Geändert von *Blue* (23-09-2019 um 14:42 Uhr)

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  13. #13
    Zitat Zitat von ruru Beitrag anzeigen
    Noch etwas zur Nichtbeförderung von TC-Kunden, das habe ich jetzt in einem Reise-Forum gelesen.
    Es geht wohl darum, dass man Condor angewiesen hat, diese nicht zu befördern, da sie in den jeweiligen Hotels abgewiesen würden und dann auf der Strasse ständen. Also besser gleich zu Hause lassen. Das betrifft ja nur Hin-Flüge, ob man bei Rückflügen noch alle Reisenden befördert, darüber wurde dort nichts gesagt.
    Wieso werden die in den Hotels abgewiesen?
    Wer seine Reise bezahlt hat, hat doch ein bezahltes Zimmer und Flug?
    Oder ist auch dieses Geld futsch und die Zimmer noch nicht bezahlt?

  14. #14
    Zitat Zitat von Sabuha Beitrag anzeigen
    Wieso werden die in den Hotels abgewiesen?
    Wer seine Reise bezahlt hat, hat doch ein bezahltes Zimmer und Flug?
    Oder ist auch dieses Geld futsch und die Zimmer noch nicht bezahlt?
    Die Kunden haben ihr Zimmer und den Flug ja an Thomas Cook gezahlt.
    Thomas Cook aber wohl noch nicht an die Hotels. Deswegen bekamen ja sogar einige Urlauber Probleme die schon vor Ort im Hotel waren, weil die Hotelbesitzer Angst haben, dass sie das Geld für die Hotelrechnung von Thomas Cook nicht mehr bekommen. Neue Gäste werden die bei betroffenen Hotels ja dann erst recht nicht mehr annehmen.

    Vermutlich laufen diese Verträge zwischen Thomas Cook und Hotels über langfristige Verträge und nicht so dass der Hotelier dann das Geld kriegt wenn der Urlauber seine Reise bezahlt hat.

  15. #15
    Zitat Zitat von Sabuha Beitrag anzeigen
    Wieso werden die in den Hotels abgewiesen?
    Wer seine Reise bezahlt hat, hat doch ein bezahltes Zimmer und Flug?
    Oder ist auch dieses Geld futsch und die Zimmer noch nicht bezahlt?
    Wenn Thomas Cook die Hotels bezahlt hat, dann ja. Aber nur weil der Reisende dem Reiseveranstalter die Reise bezahlt hat, heißt das nicht, dass der Reiseveranstalter das Geld schon weitergeleitet hat.

    In Deutschland wurde doch vor einigen Jahren eine Versicherung gegen Reiseveranstalterinsolvenzen eingeführt und man bekommt bei der Buchung automatisch einen Sicherungsschein. Das wurde nach irgendeiner Reiseveranstalterinsolvenz eingeführt um die Kunden zu schützen. Damit ist zumindest gesichert, dass der Kunde sein Geld wiederbekommt. Den Ärger hat er natürlich trotzdem.

    Aus Wiki: Reisesicherungsschein:

    ...Der Reisesicherungsschein dient dem Gläubigerschutz der Reisenden vor Insolvenzgefahr beim Reiseveranstalter. Er sichert das Vorleistungsrisiko ab, das Reisende bei Vorauszahlungen auf den Reisepreis eingehen. Gerät der Reiseveranstalter vor Beginn oder während der Pauschalreise in Insolvenz und kann deshalb einzelne oder sämtliche vertraglichen Reiseleistungen nicht mehr erbringen, tritt der Haftungsfall ein, und die Kreditinstitute oder Versicherungen müssen aufgrund ihrer Bürgschaft/Garantie den Schaden bis zur Höhe der übernommenen Eventualverbindlichkeit übernehmen. Die Kosten für diese Absicherung (Avalprovision bei Kreditinstituten, Versicherungsprämien bei Versicherungen) übernimmt zunächst der Reiseveranstalter, der sie jedoch in den Reisepreis einkalkuliert. ...


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •