Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 3 von 42 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 618
  1. #31
    Zitat Zitat von Rotbauchunke Beitrag anzeigen
    wie kommt man auf so eine Idee? wer schleppt Senfkörner in die Schule
    wir haben damals Zahnpasta in der Schule irgendwo hingeschmiert, ich glaub in Schlüsselloch oder so. hat man auch nicht so ohne weiteres in der Schule. Aber am Besten war der Kleber auf Stühle und Tisch (Klassenbuch war ein Runninggag) und als wir mal keine Lust auf Schule hatten, hab wir sämtliche Feuerlöscher ausprobiert.
    sie funktionierten

  2. #32
    41.21.1. Avatar von Croco
    Ort: Smaragdstadt
    Mit 500 g Mehl hast du Soße für eine ganze Kompanie!

  3. #33
    deswegen frag ich doch.

  4. #34
    Ernstderlageverkenner Avatar von Antananarivo
    Ort: auf Ingo
    Zitat Zitat von Rotbauchunke Beitrag anzeigen
    wie kommt man auf so eine Idee? wer schleppt Senfkörner in die Schule
    Irgendwann fing halt einer damit an. Das war ein riesiger Spaß, bis der erste ein dickes Auge hatte und zum Arzt musste. Senfkörner gibt's in handlichen kleinen Tüten.

  5. #35
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Zitat Zitat von DragonladyOne Beitrag anzeigen
    kannst du mir das auch in Gramm sagen? ich bin da wirklich doof drin. also wenn ich ein Päckchen Butter reinschmeisse, dann 500g Mehl? oder ist Löffelabmessung wieder was anderes?
    du hast doch einen ganz normalen Esslöffel, den brauchst du doch zum rühren und damit kann man abmessen. Es gibt auch solche Abmesslöffel

    oder du orientierst dich hier https://www.kueche-co.de/inspiration...gen-ohne-waage

  6. #36
    Zitat Zitat von Null-Drei-Null Beitrag anzeigen
    Gibt auch Mostrich.
    Bei uns sagt man Mostert.

  7. #37
    Zitat Zitat von Rotbauchunke Beitrag anzeigen
    du hast doch einen ganz normalen Esslöffel, den brauchst du doch zum rühren und damit kann man abmessen. Es gibt auch solche Abmesslöffel

    oder du orientierst dich hier https://www.kueche-co.de/inspiration...gen-ohne-waage
    ich bin da noch nicht gut drin, gerade Mehlschwitzen sind noch ein Graus für mich, aber zusätzlich jetzt noch beim Rühren mit Löffel arbeiten? Das wird dann gar nichts, ich brauch da schon Quirl, aber ich kann mir das ja vorher schon abwiegen, mal gucken ob ich das hinkriege. für morgen steht das jedenfalls auf dem Plan.

  8. #38
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Zitat Zitat von DragonladyOne Beitrag anzeigen
    ich bin da noch nicht gut drin, gerade Mehlschwitzen sind noch ein Graus für mich, aber zusätzlich jetzt noch beim Rühren mit Löffel arbeiten? Das wird dann gar nichts, ich brauch da schon Quirl, aber ich kann mir das ja vorher schon abwiegen, mal gucken ob ich das hinkriege. für morgen steht das jedenfalls auf dem Plan.


    mach davon ein Video und wir haben für den Adventskalender einen tollen Beitrag

    sorry, aber das war so eine schöne Vorlage

  9. #39
    Ernstderlageverkenner Avatar von Antananarivo
    Ort: auf Ingo
    Ich frage mich seit Jahren, was der tiefere Sinn eines Thermomix' ist. Jetzt langsam wird's mir klar.

  10. #40
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    ich hab da noch was, mir ist der Name erst nicht eingefallen

    Messlöffel ist das Stichwort

  11. #41
    41.21.1. Avatar von Croco
    Ort: Smaragdstadt
    Ganz ehrlich, wir haben damals in der Schule eine Koch-AG gehabt und wir haben in der 5. Klasse eine Mehlschwitze gemacht - eben weil es so einfach ist!

    Du kannst da nicht viel falsch machen. Wenn du das Mehl in die Butter eingerührt hast, dann die Flüssigkeit aufgießen und zwar so lange immer wieder nach und nach, bis die Soße nicht mehr zu dick ist.

    Wenn du dann allerdings mit 500 g Mehl angefangen hast, da brauchst du dann viiiiiiiiele Liter! Daher eher bei 2-3 Löffeln Mehl bleiben.

    Und du musst da auch nix aufs Gramm abwiegen beim Mischungsverhältnis Butter und Mehl.

  12. #42
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Zitat Zitat von Croco Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich, wir haben damals in der Schule eine Koch-AG gehabt und wir haben in der 5. Klasse eine Mehlschwitze gemacht - eben weil es so einfach ist!

    Du kannst da nicht viel falsch machen. Wenn du das Mehl in die Butter eingerührt hast, dann die Flüssigkeit aufgießen und zwar so lange immer wieder nach und nach, bis die Soße nicht mehr zu dick ist.

    Wenn du dann allerdings mit 500 g Mehl angefangen hast, da brauchst du dann viiiiiiiiele Liter! Daher eher bei 2-3 Löffeln Mehl bleiben.

    Und du musst da auch nix aufs Gramm abwiegen beim Mischungsverhältnis Butter und Mehl.
    ich stell mir das grad vor, dieser gigantische Topf, ich lach mich hier grad schlapp, bei der Vorstellung eine halbe Tüte Mehl und dann die vielen Kübel Flüssigkeit

  13. #43
    Immer am Fliegen Avatar von Trabbatooni
    Ort: Das ist nicht die Nordsee
    Zitat Zitat von DragonladyOne Beitrag anzeigen
    definitiv kein Senf, keine Sahne. Ich hab wirklich keine Ahnung von Kochen und als Kind bin ich immer geflüchtet, aber das ist das einzige Gericht, wo ich daneben stand. Butter, Mehl, Essig, Salz, Zucker und verlorene Eier. Da ich so unkreativ bin, wollte ich immer ein Rezept, weil ich nicht weiß wieviel Butter auf so und so viel Mehl und der Knackpunkt, Butter muss braun sein etc.
    Saure Eier

    Genauso!

    2 Portionen? Topf aufn Herd, Butter in den heißen Topf, ca. Von einem Stück Butter eine Scheibe mit halben cm abschneiden, sobald Butter zerlassen, 2 Esslöffel Weizenmehl mit Quirl einquirlen, dann wenn es sich verbindet, bevor es zu braun wird, vom Herd nehmen und fließendes kaltes Wasser in den Topf geben, ca 500 ml, dann wieder auf die heiße Herdplatte und rühren, wird nun sämig. Dann ein rohes Ei rein mit verquirlen für die Farbe und den Geschmack, dann Hitze etwas reduzieren, Salz, Zucker, Essig gut probieren, dann 4 rohe Eier leicht hineingleiten. Voila!Bei uns habs noch die Abwandlung, vorher eingeweichte Handvoll Rosinen mit rein vor den Eiern.

    Bild:
    ausgeblendet

  14. #44
    ich find Mehlschwitzen alles andere als einfach. Als ich letzte Woche Königsberger Klopse gemacht habe, hab ich Blut und Wasser geschwitzt. ich finde das echt Hölle. Aber ich bin auch Anfänger, kann ja sein, dass für viele, die regelmäßig und über viele Jahre kochen, das einfach erscheint.

    Aber meine Gemüseeintöpfe sind einfach. Gemüse kaufen, kleinschnippeln, nach und nach in Topf, Gewürze, Wasser
    super lecker.

  15. #45
    Hab ich schon gesagt, dass ich heute hartgekochte Eier in Frankfurter Grüner Soße hatte?


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •