Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 10 von 29 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 422
  1. #136
    Schrecklich.


    Aber ebenso schrecklich ist das Echo auf diversen sozialen Plattformen unmittelbar nach der Tat. Da wurden die Schuldigen auch gleich festgemacht und man veröffentlichte sogar ein Bild vom angeblichen Täter. Diese Meldungen kamen von den sogenannten "besorgten Bürgern".

    Als nun immer mehr bekannt wurde welches Motiv diese Tat hatte waren Relativierungen leider nicht selten. Als dann #dankeHöcke oder #dankeAFD Kommentare kamen, wurde diese aus besagter Ecke angefeindet.

    Statt aber bei dieser Tat Einheit gegen Terror jeglicher Art zu zeigen, macht man sich noch gegenseitig Anschuldigungen und spaltet die Menschen so nur noch mehr. Und das ist sehr traurig.

  2. #137
    Zitat Zitat von <Name> Beitrag anzeigen
    Ja akzepiert, das ist eine schwere Situation mit der man/frau erstmal umgehen muss. Ich kenne Dich nun auch schon etwas, daher weiß ich das wie das gemeint war.
    Danke. Ich muss jetzt auch erst mal ne Schlaftablette nehmen, sonst wird das keine gute Nacht.
    Bild:
    ausgeblendet

  3. #138
    Das lässt keinen kalt. Ich lese bei Twitter und Insta nur so harmlose Prominentensachen, es ist besser so.


  4. #139
    Eine immer komplexer und größer werdende Welt ist offenbar für manche nur noch fassbar und erträglich, wenn man sie in ganz simple Kategorien von Gut und Böse teilt. "Der Jude" ist an allem schuld oder eben dann "die Merkel", "die Flüchtlinge", "die Ungläubigen" usw. Man selbst ist auf der anderen Seite der Guten, ist klar.

    Den Impuls zur völligen Vereinfachung kann ich sogar noch verstehen, nicht aber das Ausblenden und Verdrehen von allem, was nicht ins simple System passt - und schon gar nicht den gewaltbereiten Hass, der meint, man müsse den jeweiligen Feind nur vernichten und dann wäre die Welt wieder wie im Heinz-Rühmann-Film von 1955.

  5. #140
    Zitat Zitat von El Coco Loco Beitrag anzeigen
    Schrecklich.


    Aber ebenso schrecklich ist das Echo auf diversen sozialen Plattformen unmittelbar nach der Tat. Da wurden die Schuldigen auch gleich festgemacht und man veröffentlichte sogar ein Bild vom angeblichen Täter. Diese Meldungen kamen von den sogenannten "besorgten Bürgern".

    Als nun immer mehr bekannt wurde welches Motiv diese Tat hatte waren Relativierungen leider nicht selten. Als dann #dankeHöcke oder #dankeAFD Kommentare kamen, wurde diese aus besagter Ecke angefeindet.

    Statt aber bei dieser Tat Einheit gegen Terror jeglicher Art zu zeigen, macht man sich noch gegenseitig Anschuldigungen und spaltet die Menschen so nur noch mehr. Und das ist sehr traurig.
    Die besorgten Bürger bei Facebook und Twitter sind immer die ersten die wissen, woher die Täter kommen. Die sind noch schneller als die Polizei. Wobei die Medien ja eh lügen wenn es kein Ausländer ist.
    Als vor einigen Jahren ein psychisch verwirrte Mann mit einem Auto durch die Innenstadt fuhr (hab die Stadt vergessen, in der es passiert ist) und dabei mehrere Passanten erwischte waren sie sich auch ganz sicher, dass es ein Ausländer war. Als dann von der Polizei bestätigt wurde dass es wirklich ein Deutscher war forderten die besorgten Bürger in den Kommentarspalten doch tatsächlich ein Foto des Personalausweises, um sicher zu gehen dass es wirklich ein hier geborener war und kein Deutscher mit Migrationshintergrund.

    Bei so viel Dummheit und Ignoranz kann man nur mit dem Kopf schütteln.

  6. #141
    Der Täter wohnt nicht direkt in Eisleben, sondern in einem Nachbardorf, dort finden gerade Hausdurchsuchungen statt. Arbeitskollege wohnt dort. Die Mutter ist Lehrerin. Also kommt eigentlich aus gutem, gebildeten Hause (vermutlich)
    Geändert von Manitu (09-10-2019 um 22:31 Uhr)

  7. #142
    warum macht ihr euch vorwürfe, jeder ist geschockt, der so nah dran war.

    ich denke eher in die richtung, in israel hat man auf jede naivität verzichtet, und es gibt im erziehungssystem grosse anstrengungen, den menschen beizubringen, dass es genau solche gefahren gibt, wie heute.
    der jüdische sprecher hat kritisiert, dass die polizei am yom kippur nicht vor der synagoge war, aber man wünscht den menschen, dass sie selbst auch möglichst wachsam und instruiert sind, um einer gefahr begegnen oder ausweichen zu können.
    wie das lief, damit werden sich weitere analysen befassen müssen. es geht um mord und totschlag, nicht um schwache mägen dritter.
    niemand kann heute so leben wie vor 30 jahren. damals galt der feind als ausserhalb, der terror betraf flugzeuge und stadien, wo von aussen jemand mit einer grossen organisation kam, und das newstempo war noch nicht digital.
    heute kanns der typ aus der nächsten strasse sein, mit jeder denkbaren ethnizität, religion oder staatsangehörigkeit.
    das ist ja hier der zyklische bezug.
    der täter hat sich nahtlos mitten in die reihe seiner feinde eingereiht, er hat sich ja wohl typisch per postings über die islamisten etc. beschwert.

    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Na ja, es ist purer, verblendeter Hass. So verbohrt, dass es völlig egal ist, was Medien berichten, weil alles alles, was nicht in ihre Denke passt, so lange völlig absurd verdreht wird, bis es wieder diesem Schmutz gerecht wird.
    Das macht mich so kirre, dass es keine Möglichkeit gibt, da irgendwo anzusetzen: An allem sind irgendwie die linksgrün Versifften, Greta, die Staatsmedien und Merkel schuld.
    jedenfalls machen die ihre art feindeseintopf wo alles rein kommt, das ihnen nicht passt, und das sollte die gesellschaftliche mitte und die politik strikt vermeiden, sondern das gegenteil tun, alle töpfe in ihre komponenten zu analysieren und versuchen, andersrum zusammenzusetzen, damit da eben nichts explodiert und die einigelung der rasenden möglichst klein und unnötig bleibt.

    themen sind ja da, über die man streiten kann. zum unterschied dass man über den holocaust meiner ansicht nicht sinnvoll streiten kann.
    also muss man diese themen auch als solche erzwingen, und nicht zum alten paket werden lassen, wo es nur eine partei und eine lösung für tausende themen gab, und faschismus heisst zusammenbinden, also die krallten sich jedes thema, das ist der gefährliche mechanismus für den man blind ist, den man sogar begünstigt, in dem man ein "angepatztes" thema gleich mal in die hand der feinde schubst und zuweist. damit wird man immer kleiner und die immer grösser.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  8. #143
    Ein einsamer Irrer, dem zwei Menschenleben zum Opfer gefallen sind, und es hätte viel viel schlimmer kommen können.

    Gelernt wird, man kann Gebetshäuser schützen und gehört jedes Gebetshaus sofort geschützt.

    Mit einer AfD in Deutschland wird dieser Wahnsinn befördert.

    Kraft allen Angehötrigen der Opfer

  9. #144
    A bissel was geht ollawei Avatar von kruse2570
    Ort: Monaco
    Zitat Zitat von pantoffel_3 Beitrag anzeigen
    Ein einsamer Irrer, dem zwei Menschenleben zum Opfer gefallen sind, und es hätte viel viel schlimmer kommen können.
    Wenn es denn ein einsamer "Irrer" wäre. Leider gibt es viele davon.
    Das ist die Argumentation von Trump & Co nach Amokläufen in den USA.

  10. #145
    ich halte es für möglich, dass ein harter kern mit solchen "einsamen" pokert, und einer gewissen regelmässigkeit ihres auftretens.
    während der brainwashed normalo-besorgte bürger sich das nicht vorstellen kann.
    als individuen und familien sind das nicht die gleichen, die einen wollen eine saubere bewegung und reden sich ein, das was sie alles machen, müsse sauber sein, und immer legitim.
    nun, genau das ist aber ein anhaltspunkt, die spreu vom weizen zu trennen, auch in konstruktiver sicht einer gemässigten politik und gesamtbevölkerung.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  11. #146
    Mentalitätsbrandt Avatar von Saruman
    Ort: Borg is Killer
    Der #Halle-Attentäter hat auch ein "Manifest" hinterlassen. Es trieft vor Judenhass. Allerdings behauptet er darin auch, dass er urspgl. vorhatte, eine Moschee oder ein Antifa-Zentrum anzugreifen. https://twitter.com/abususu/status/1182034274540822529

    Ändern wird sich politisch wenig,das zeigten ja schon die NSU Vorgänge und der Umgang damit.
    Bild:
    ausgeblendet

  12. #147
    Nach Angaben der Videoplattform haben während des 35-minütigen Livestreams 5 Leute dabei zugeschaut. Danach wurde das Video automatisch abgespeichert. 2200 haben es gesehen, bevor es nach 30 Minuten gemeldet und gelöscht wurde. Man konnte das Video auch nur via Link aufrufen, der in Chats und Foren verbreitet wurde.

    Unvorstellbar, dass 5 Leute daheim vorm heimischen PC sitzen und dabei zusehen wie ein Typ Menschen erschießt. Aber die feiern den jetzt auch als Helden, da ist Hopfen und Malz verloren bei solchen Persönlichkeiten.

  13. #148
    Member Avatar von DiMucci
    Ort: Schleswig Holstein
    Solche Taten sind einfach nur unverständlich für mich. Mein Beileid den Betroffenen.

  14. #149
    Zitat Zitat von DiMucci Beitrag anzeigen
    Solche Taten sind einfach nur unverständlich für mich. Mein Beileid den Betroffenen.
    Hm, so schwer ist es eigentlich nicht zu verstehen.

    Der Mensch Ergebnis im wesentlichen von Erfahrung und Erziehung nach Lehre. Gene von Eltern in Wiege gelegt spielen auch eine Rolle, aber erst mal nachgelagert.

    Man muss solche Ereignisse deshalb auch differenziert betrachten.

    Die Welt verändert sich im Moment auch wesentlich mit solchen Menschen wie Trump, oder Erfindungen wie Facebook. Globalisierung auch schon "Altzeit".
    Geändert von pantoffel_3 (10-10-2019 um 00:16 Uhr)

  15. #150
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Zitat Zitat von -La.Crema- Beitrag anzeigen
    Nach Angaben der Videoplattform haben während des 35-minütigen Livestreams 5 Leute dabei zugeschaut. ...
    Die müssen doch von vornherein gewusst haben, was der da hochläd?
    Ich hoffe, bei denen stehen jetzt Hausbesuche durch die Polizei an.
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •