Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 14 von 118 ErsteErste ... 41011121314151617182464114 ... LetzteLetzte
Ergebnis 196 bis 210 von 1762
  1. #196
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Die Schwester gibt dem Stationsarzt ja auch sonst keine Anweisungen. Umgekehrt aber schon.
    Animiert durch Eure Beiträge, habe ich mich gestern ein wenig "eingegooglet", das scheint ein echtes Problem zwischen Ärzten und Schwestern zu sein. Total interessant und für mich als Außenstehende so gar nicht nachvollziehbar.

    Das ist eigentlich überhaupt kein Problem.

    Der Arzt kann auch nicht irgendwelche Anweisungen geben - nur medizinische. Schließlich ist das sein Job. Er kann bestimmen, dass 2*täglich der Verband gewechselt wird und die Salbe "Fixe-Heilung" aufgetragen wird. Oder täglich 10 mg der Tablette "Juchheißa" verabreicht wird. Selbst muss er den Verband nicht wechseln, dass kann er an die Schwester delegieren. Und die Schwester kann nicht sagen "nö, mach ich nicht, hab ich keine Lust zu, mach doch selber".

    Der Arzt kann aber beispielsweise nicht bestimmen, in welcher Reihenfolge und wie die Pflege und die pflegerischen Maßnahmen zu erfolgen haben.

    Im günstigsten Fall arbeiten beide gut zusammen. Und natürlich sollte eine Schwester nicht irgendwas spritzen was sie für gefährlich hält, nur weil der Arzt sich irrt. Sind ja doch keine Götter.

    Aber die Weisungsbefugnisse sind klar abgegrenzt.

  2. #197
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Die Schwester gibt dem Stationsarzt ja auch sonst keine Anweisungen.
    das sagst du so....... ÖFFENTLICH natürlich nicht.....

    Isolde....

  3. #198
    Juliette Greco ist gerade bei Punkt 12 und hat schon wieder die Schnauze voll vom Mutter sein nach einem Jahr mit einjährigem Sohn und 6 jähriger Tochter. Eigentlich könnte sie wiederkommen. Jetzt dreht sie für Nachtschwestern. Sie erzählt auch das selbe wie alle Mütter von einjährigen dass sie es leid ist und nur wenn sie glücklich ist können auch die Kinder glücklich sein bla bla.

  4. #199
    Zitat Zitat von zickenqueen Beitrag anzeigen
    meine Rede ...hat sich also nix geändert gegenüber früher..... Wie auch?? Schmeisst ja auch keine Schwester nen Stationsarzt raus nur weil der ne Lusche ist....

    Ich hätte es manchmal gern getan.

    Bin aber auch seit 25 Jahren nicht mehr in dem Beruf. Aber viele meiner Freundinnen. Wären Ärzte jetzt Vorgesetzte des Pflegepersonals, hätte ich das sicherlich von ihnen mitbekommen.

  5. #200
    Zitat Zitat von Finchen02062013 Beitrag anzeigen
    Juliette Greco ist gerade bei Punkt 12 und hat schon wieder die Schnauze voll vom Mutter sein nach einem Jahr mit einjährigem Sohn und 6 jähriger Tochter. Eigentlich könnte sie wiederkommen. Jetzt dreht sie für Nachtschwestern. Sie erzählt auch das selbe wie alle Mütter von einjährigen dass sie es leid ist und nur wenn sie glücklich ist können auch die Kinder glücklich sein bla bla.
    Sorry, aber nur weil eine Frau nicht nur die Mutterrolle ausführen sondern daneben auch noch arbeiten möchte, hat sie doch nicht automatisch die Schnauze voll vom Mutter sein.

    Solche Aussagen implizieren, dass Frauen, die auch als Mutter weiterarbeiten keine Mutter mehr sein möchten. Es hat Jahre gebraucht, bis eine berufstätige Mutter nicht mehr als Rabenmutter angesehen wird. Das sollte doch mittlerweile mal angekommen sein.

    Einem arbeitendem Vater wird ja auch nicht unterstellt, er habe die Schnauze voll vom Vater sein.

  6. #201
    Zitat Zitat von Isolde1235 Beitrag anzeigen
    Sorry, aber nur weil eine Frau nicht nur die Mutterrolle ausführen sondern daneben auch noch arbeiten möchte, hat sie doch nicht automatisch die Schnauze voll vom Mutter sein.

    Solche Aussagen implizieren, dass Frauen, die auch als Mutter weiterarbeiten keine Mutter mehr sein möchten. Es hat Jahre gebraucht, bis eine berufstätige Mutter nicht mehr als Rabenmutter angesehen wird. Das sollte doch mittlerweile mal angekommen sein.

    Einem arbeitendem Vater wird ja auch nicht unterstellt, er habe die Schnauze voll vom Vater sein.
    Ich schrieb:Eigentlich könnte sie wiederkommen.

  7. #202
    Zitat Zitat von Isolde1235 Beitrag anzeigen
    Ich hätte es manchmal gern getan.

    Bin aber auch seit 25 Jahren nicht mehr in dem Beruf. Aber viele meiner Freundinnen. Wären Ärzte jetzt Vorgesetzte des Pflegepersonals, hätte ich das sicherlich von ihnen mitbekommen.
    du sprichst mir aus dem Herzen..... ich sage nur Frischlinge im PJ....

    ach Finchen.. hab du mal ein 6 und ein 1 jähriges und dann reden wir noch mal übers blabla.....

  8. #203
    Zitat Zitat von zickenqueen Beitrag anzeigen
    das sagst du so....... ÖFFENTLICH natürlich nicht.....
    Warum nicht? Der Arzt gibt der Schwester doch auch "öffentlich" Anweisungen (sofern die Anwesenheit eines im Bett liegenden Patienten "Öffentlichkeit" herstellt).

    Zitat Zitat von Isolde1235 Beitrag anzeigen
    Sorry, aber nur weil eine Frau nicht nur die Mutterrolle ausführen sondern daneben auch noch arbeiten möchte, hat sie doch nicht automatisch die Schnauze voll vom Mutter sein.

    Solche Aussagen implizieren, dass Frauen, die auch als Mutter weiterarbeiten keine Mutter mehr sein möchten. Es hat Jahre gebraucht, bis eine berufstätige Mutter nicht mehr als Rabenmutter angesehen wird. Das sollte doch mittlerweile mal angekommen sein.

    Einem arbeitendem Vater wird ja auch nicht unterstellt, er habe die Schnauze voll vom Vater sein.

  9. #204
    Zitat Zitat von zickenqueen Beitrag anzeigen
    du sprichst mir aus dem Herzen..... ich sage nur Frischlinge im PJ....

    ach Finchen.. hab du mal ein 6 und ein 1 jähriges und dann reden wir noch mal übers blabla.....
    6 stimmt ja aber kein Kind in dem Sinne und in diesem Leben sind Kinder an mir vorbeigezogen, aber ich wäre gerne SOS Kinderdorfmutter geworden.

  10. #205
    Zitat Zitat von Finchen02062013 Beitrag anzeigen
    Ich schrieb:Eigentlich könnte sie wiederkommen.
    Du schriebst

    Zitat Zitat von Finchen02062013 Beitrag anzeigen
    Juliette Greco ist gerade bei Punkt 12 und hat schon wieder die Schnauze voll vom Mutter sein nach einem Jahr mit einjährigem Sohn und 6 jähriger Tochter. Eigentlich könnte sie wiederkommen. Jetzt dreht sie für Nachtschwestern. Sie erzählt auch das selbe wie alle Mütter von einjährigen dass sie es leid ist und nur wenn sie glücklich ist können auch die Kinder glücklich sein bla bla.

  11. #206
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Warum nicht? Der Arzt gibt der Schwester doch auch "öffentlich" Anweisungen (sofern die Anwesenheit eines im Bett liegenden Patienten "Öffentlichkeit" herstellt).



    sagen wir mal so... es gibt unfähige Ärzte und höchst fähiges Pflegepersonal. da spielt auch viel Erfahrung einer "altgedienten" Schwester gegenüber z.b. eines frisch von der Uni kommenden PJlers mit.....
    Im Sinne des Patienten ist es, dass so gearbeitet wird, dass er die bestmögliche Behandlung bekommt.
    Hast du nun als fachliche gute Schwester / Pfleger eine Lusche von Arzt auf deiner Station, wirst du mit Sicherheit intern über gewisse Vorgehensweisen reden, ebenso sicher aber nicht vor dem Patienten. Oder würdest du dich als Patientin sicher fühlen, wenn du merkst, dein doc ist nicht so ganz auf der Höhe....

    Zitat Zitat von Finchen02062013 Beitrag anzeigen
    6 stimmt ja aber kein Kind in dem Sinne und in diesem Leben sind Kinder an mir vorbeigezogen, aber ich wäre gerne SOS Kinderdorfmutter geworden.
    siehst du das ist der springende Punkt.. sie sind an dir VORBEI gezogen und du WÄREST gerne SOS Mutter geworden. Bist es aber nicht, kannst also nicht nachfühlen wie sich 24/7/365 mit Kleinkindern/Kindern/Babies anfühlt, sorry
    Geändert von zickenqueen (07-11-2019 um 14:36 Uhr)

  12. #207
    Zitat Zitat von zickenqueen Beitrag anzeigen


    siehst du das ist der springende Punkt.. sie sind an dir VORBEI gezogen und du WÄREST gerne SOS Mutter geworden. Bist es aber nicht, kannst also nicht nachfühlen wie sich 24/7/365 mit Kleinkindern/Kindern/Babies anfühlt, sorry
    Nein dass ist mir nicht gegönnt worden.

  13. #208
    Zitat Zitat von zickenqueen Beitrag anzeigen
    sagen wir mal so... es gibt unfähige Ärzte und höchst fähiges Pflegepersonal. da spielt auch viel Erfahrung einer "altgedienten" Schwester gegenüber z.b. eines frisch von der Uni kommenden PJlers mit.....
    Im Sinne des Patienten ist es, dass so gearbeitet wird, dass er die bestmögliche Behandlung bekommt.
    Hast du nun als fachliche gute Schwester / Pfleger eine Lusche von Arzt auf deiner Station, wirst du mit Sicherheit intern über gewisse Vorgehensweisen reden, ebenso sicher aber nicht vor dem Patienten. Oder würdest du dich als Patientin sicher fühlen, wenn du merkst, dein doc ist nicht so ganz auf der Höhe....
    Ich würde mich auch nicht sicher fühlen wenn ich merke, die Schwester ist nicht ganz auf der Höhe
    Und wenn jemand einem Anweisungen gibt bedeutet das doch nicht, dass derjenige unfähig ist. Zumindest hatte ich nie das Gefühl, eine Schwester oder ein Pfleger sei nicht auf der Höhe weil er Anweisungen vom Arzt bekommt.

  14. #209
    Wie Schwestern und Ärzte miteinander umgehen habe ich als erstes in der Schwarzwaldklinik gelernt. Meine Oma hat dann immer gesagt: Das gehört sich nicht...

  15. #210
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Ich würde mich auch nicht sicher fühlen wenn ich merke, die Schwester ist nicht ganz auf der Höhe
    Und wenn jemand einem Anweisungen gibt bedeutet das doch nicht, dass derjenige unfähig ist. Zumindest hatte ich nie das Gefühl, eine Schwester oder ein Pfleger sei nicht auf der Höhe weil er Anweisungen vom Arzt bekommt.
    du verstehst es nicht....

    ist es in deinem job ok, wenn der angestellte den chef vorm kunden bevormundet. ach egal... man muss den zirkus intern kennen.... ich denke, isolde weiss was ich meine... wurscht. wir schweifen zu sehr ab


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •