Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    [Apple+] The Morning Show

    Ich weiß nicht, ob das jemand außer mir gesehen hat, die ersten 2 Teile sind kostenlos herunter zu laden, bisher sind nur 3 Teile zu sehen. Im dritten Teil gibt es schon eine überraschende Wendung.

    Ich bin tatsächlich beeindruckt, obwohl nicht alles wunderbar ist.

    Jennifer Aniston finde ich wirklich toll, sie hat allerdings auch ein paar Momente, die so stark an ihre Komödien erinnern, dass man hier mal kurz aus der Handlung fliegen kann.

    Sie macht eher viel zu viel als zu wenig, hat aber sehr tolle Szenen und ab Teil 3 hat sie auch erstmals meine Sympathie. Wer mich aber richtig begeistert, ist Reese Witherspoon und Billy Crudup und auch zu meiner großen Überraschung Steve Carell. Die Darsteller sind durch die Bank weg toll, gegen ihr Klischee besetzt und die Themen überraschen. Es geht einerseits um das Fernsehgeschäft, Journalismus und Fernsehen in den USA und auch um eine differenziertere Sicht auf "meetoo".

    Ich freu mich auf die weiteren Teile und hoffe, sie halten das Niveau der ersten 3.

  2. #2
    Ich fand die ersten zwei Folgen lahm, zu ausgewalzte Einführung mit der Handlung, die in den weiteren Folgen bestehen bleibt, bin aber jetzt von der vierten richtig begeistert, was vor allem an Reese Witherspoons Rolle liegt und Billy Crudup, der die stärkste Nebenrolle hat. Die Serie könnte etwas mehr Tempo gebrauchen und ich muss mich erst daran gewöhnen, dass Aniston hier für mich zu den villains zählt. Sehr treffende Dialoge! Ich bleibe dran!

  3. #3
    Super.

    Wir sehen das ähnlich. Ich hab gerade Teil 4 gesehen und bin immer begeisterter. Diesmal stimmte die Dramaturgie, ich hab keine Länge mehr gehabt und hänge an der Nadel. Ich fürchte, dieses Niveau ist nicht zu halten, aber vielleicht ist das auch nur meine Angst. Der Teil war der beste bisher für mich. Und Aniston overacted nicht mehr, sie schwimmt großartig.

  4. #4
    Der Moment, in dem Witherspoons Bradley am Ende der Folge Anistons Alex die Frage stellt! Irgendwie schwebte das für mich schon über den ersten Folgen, ist Alex wirklich so ahnungslos von den Vorgängen

    , wo sie doch selbst etwas mit Mitch hatte (einmal im Gespräch mit ihm kurz als Banalität thematisiert) und irgendwann ein Muster erkennen müsste

    ? Die Frau spielt falsch und gegen die Interessen der Frauen.

    Ich bin wirklich begeistert, wie Witherspoon hier spielt! Bei der Werbung dachte ich erst, dass sei bloß eine Produktion von ihr und sie hätte nur eine Nebenrolle, mir gefallen die Nuancen. Anistons Rolle ist mir noch zu flach, denn sie ist jetzt nur wie die Männer bei dem Sender, da fehlt eine backstory.

  5. #5
    Anistons Rolle ist für mich deswegen nicht flach, weil sie erstmals eine Chance richtig nutzen und die Regeln diktieren will, was sie sichtlich niemals vorher tat. Es geht für sie um alles oder nichts und betritt Neuland, auch mit Bradley und sie macht das alles unter Zeitdruck. Sie kämpft nur für sich.

    Was mir besonders gefällt, ist die Sicht auf #meetoo, wie sich viele jetzt überlegen, wie sie dazu stehen. Das Interview fand ich grandios, auch weil es zeigt, wie leicht man in so eine Situation herein rutscht, über die man bald keine Kontrolle mehr hat.


    Ganz offenbar hat ja Alex ehemaliger Kollege bereits mindestens 3 sexuelle Beziehungen mit Kolleginnen gehabt, während nur die Letzte für ihm Konsequenzen hatte. Als er Alex vorwarf, nur eifersüchtig zu sein, wurde mir klar, wie tief auch ihr die Affaire geschadet hat, ohne dass sie es wusste. Er hat sie nicht mehr ernst genommen, sondern alles nur auf die persönliche Art herunter gespielt und das, obwohl sie beruflich Partner waren.

    Ich fand auch die Diskussion über meetoo Phase 1 und 2 interessant. So intensiv hat mich das Thema bisher nicht beschäftigt, ich hab einige Grauzonen einfach nicht verstanden, aber ich hatte das Gefühl, dass Folge 4 einen echten Erkenntnisgewinn bei mir erzeugt hat zur Frage: wie kann es sein, dass sich jemand missbraucht fühlt, der die Avancen erwidert hat?



    Weiter bin ich total bei dir.
    Weißt du, wann Folge 5 erscheint?

  6. #6
    Müsste bei uns Freitagvormittag sein.

  7. #7
    Wow.

    Jennifer Aniston singt und alle Nerven liegen in dieser Episode richtig blank. Bin immer noch schwer begeistert.

  8. #8
    running system Avatar von raschni I.O.F.F. Team
    Ort: Deutschland
    Verfolge die Serie auch und finde sie recht unterhaltsam. Sie wirft auch endlich einmal einen kritischen Blick auf das Umfeld und nicht nur auf den Täter, sexuelle Belästigung braucht halt in so einem Zusammenhang auch ein Umfeld, dass wegschaut und duldet.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •