Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 168
  1. #1

    Spektakulärer Einbruch in das Grüne Gewölbe (Dresden)

    Grünes Gewölbe: Spektakulärer Einbruch in Dresdner Schatzkammer [welt.de]
    Bei einem Einbruch in Dresdens berühmtes Museum Grünes Gewölbe ist womöglich ein immenser Schaden entstanden. Die Diebe sollen für ihren Coup die Stromversorgung des Museums gekappt haben. [...]
    Die genaue Schadenshöhe ist noch unbekannt, sie soll aber immens hoch sein.
    Unfassbar, dass die Sicherheitsmaßnahmen überwunden werden konnten ...

    Sachsens Innenminister spricht von einem „Anschlag auf die kulturelle Identität aller Sachsen.“
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  2. #2
    Sollte die Stromversorgung wirklich extern gewesen sein, wäre das eine Provinzposse deluxe. Die Fenstergitter sind ja anscheinend auch Null abgesichert gewesen? Das grenzt ja im ersten Moment schon an grobe Fahrlässigkeit.....

  3. #3

    unglücklich ...

    Am frühen Montagmorgen sind Unbekannte ins weltberühmte Grüne Gewölbe in Dresden eingebrochen. Sachsens Kunstministerin Eva-Maria Stange sagte, es seien unschätzbare Werte gestohlen worden. Ermittler untersuchen noch den Tatort, das Museum und die Schinkelwache wurden gesperrt. MDR SACHSEN begleitet die Entwicklungen im Ticker.
    https://www.mdr.de/sachsen/dresden/d...stand-100.html

    PK um 13 Uhr mit dem ersten Ermittlungsstand: https://www.youtube.com/watch?v=UZKS...youtu.be&t=503

    Feuer an der einer Starkstromanlage an der Dresdner Augustusbrücke steht wohl im Zusammenhang mit dem Kunstraub: https://www.mdr.de/sachsen/dresden/d...nufer-100.html
    Geändert von Descartes (25-11-2019 um 21:10 Uhr)

  4. #4
    Ich kann mir das alles gar nicht vorstellen, ich kenne fast jedes Stück der Sammlung von meiner Kindheit an.

    Die Stromgeschichte ist für mich schlicht nicht vorstellbar. Das kann doch unmöglich sein.

  5. #5
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Notstromversorgung war eventuell zu teuer für das Budget des Museums
    "After sleeping through a hundred million centuries we have finally opened our eyes on a sumptuous planet, sparkling with color, bountiful with life.
    Within decades we must close our eyes again.
    Isn’t it a noble, an enlightened way of spending our brief time in the sun, to work at understanding the universe and how we have come to wake up in it?"

    Richard Dawkins

  6. #6
    Um in die Ausstellung zu kommen, muss man durch eine Sicherheitsschleuse wie am Flughafen - einzeln. Und dann, Strom weg und man kann einfach rein?

    Man kann direkt froh sein, dass der Grüne Diamant, das kostbarste Stück der Ausstellung, gerade in New York ist.

  7. #7
    Zitat Zitat von Proteus Beitrag anzeigen
    Notstromversorgung war eventuell zu teuer für das Budget des Museums
    Für solche kostbaren Stücke der (Welt)Geschichte, sollte eigentlich nichts zu teuer sein, auch wenn der Freistaat einspringen muss.

  8. #8
    Der Sicherheitsdienst war wohl im Gebäude, hat aber zum Eigenschutz nicht eingegriffen ...
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  9. #9
    Ich hab gerade mal unser eigenes Sicherheitspersonal gefragt. Die sagen, dass in Dresden vorher angeblich mehrere Brände gelegt worden sind, damit die Feuerwehren dort hinfahren. Die sagen aber auch, diese Alarmanlagen sind eigentlich vom Stromnetz unabhängig und werden von einer mindestens doppelt gesicherten eigenen Energieversorgung abgesichert.

  10. #10
    Nach 40 Minuten platzt dem Sachsen aber die Hutschnur... Die Maschinengewehre wurden nicht eingesetzt!
    Geändert von Descartes (25-11-2019 um 13:48 Uhr)

  11. #11
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Der Sicherheitsdienst war wohl im Gebäude, hat aber zum Eigenschutz nicht eingegriffen ...
    Was ist denn das für eine Formulierung? Pistole an den Kopf oder zu Ende gefrühstückt?
    Das ist mein Tanzbereich - das ist dein Tanzbereich.

  12. #12
    Ich war jetzt wirklich überrascht als in der PK gesagt wurde, dass der Sicherheitsdienst nicht bewaffnet ist.

  13. #13
    Zitat Zitat von redglori Beitrag anzeigen
    Ich war jetzt wirklich überrascht als in der PK gesagt wurde, dass der Sicherheitsdienst nicht bewaffnet ist.
    Ein Sicherheitsdienst ohne Waffe ist doch kein Sicherheitsdienst.
    Klingt eher nach Hausmeistern mit zusätzlicher Schulung ...

    Außer die Polizei zu rufen und den Diebstahl zu beobachten war dann scheinbar nichts möglich.
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  14. #14

  15. #15
    Die Waffen dürften doch eh nicht eingesetzt werden, um Einbrecher zu stellen. Das ist nicht Aufgabe des Sicherheitspersonals, sondern eben wie es gemacht wurde: Meldung und Beobachtung.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •