Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 71 von 335 ErsteErste ... 216167686970717273747581121171 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.051 bis 1.065 von 5015
  1. #1051
    Silvia-Seidel-Gedenker Avatar von Dr. Mauso
    Ort: Hamburg
    Dieser winzige etwa 0,1 Mikrometer große RNA-Haufen, bestehend aus etwa 29.000 Nucleotiden (der Mensch hat etwa 6 Milliarden) sorgt für ziemlichen Wirbel.
    Der Handel bricht ein, die Aktien gehen runter, niemand bestimmt z. Z. das Weltgeschehen mehr.

    Gut möglich, dass das Coronavirus auf die Shortliste beim Time-Magazin für die "Person" des Jahres 2020 kommt.

  2. #1052
    Lotta vom Hocka Avatar von Cat-lin
    Ort: heute hier,morgen dort...


    (Und Bahnreisende brauchen sich um fehlende Sitzplatzreservierung auch keine Sorgen zu machen, wenn sie dezidiert husten... )
    ... bin kaum da, muß ich fort...

  3. #1053
    Dortmunder Mädchen Avatar von Dr.Murder
    Ort: Praxis
    Zitat Zitat von Wero Beitrag anzeigen
    Die Schweiz hat 15 bestätigte Fälle und nun bis 15. März alle Großveranstaltungen (ab 1000 Personen) verboten.
    In Deutschland entscheidet heute der Krisenstab über das weitere Vorgehen was solche Veranstaltungen angeht.
    Das betrifft ja dann sicher nicht nur öffentliche Veranstaltungen, sondern auch größere Feiern im
    privaten Kreis, wie Hochzeiten und Geburtstage.

  4. #1054
    Lotta vom Hocka Avatar von Cat-lin
    Ort: heute hier,morgen dort...
    Zitat Zitat von Little_Ally Beitrag anzeigen
    Gestern bei quer meinte ein deutscher Virologe (der gleich nach dem Ausbruch von Corona vor der Gefährlichkeit des neuen Virus gewarnt hat), dass Deutschland oder deutsche Firme wohl Schutzausrüstung nach China verkauft haben, weil bis zu uns kommt eine Epedemie ja nicht, und daher die normalen Krankenhäuser nun Schwierigkeiten haben, ihre Bestände aufzufüllen.
    Zu den Veranstaltungen:
    Einmal im Jahr ist etwa eine Stunde von hier ein großer Bücherflohmarkt, da bin ich wenn immer möglich hin (und habe jeweils fast 2 Taschen voll interessanter Bücher aus verschiedensten Fachgebieten gefunden). Demnächst findet der wieder statt. Das ist jeweils ein extrem dichtes Gedränge, zeitweise wirklich Person an Person um die ausliegenden Bücher herum, daß es manchmal schwierig ist, überhaupt aneinander vorbeizukommen. Und da kommen Leute von wer weiß woher hingefahren.

    Nun habe ich heute überlegt, diesmal wohl doch drauf zu verzichten. Nicht aus Angst, sondern eher um kein Risiko einzugehen und keinen Leichtsinn zu begehen und mit dem Virus evtl. irgendwie in Kontakt zu kommen und dann unbemerkt weiterzutragen (vgl. Karneval).

    Man merkt ja nicht mal, wenn vor einem jemand ein Buch in der Hand hatte oder sonst eine Oberfläche angefaßt hat. Es würde ja einer reichen, der, bevor man selbst kam, dort gehustet hat (was man dann ja nicht weiß oder mitbekommt); der Büchermarkt läuft ja den ganzen Tag.



    Hier jetzt übrigens die Maybrit-Ilner-Sendung von gestern in der Mediathek: https://www.zdf.de/politik/maybrit-i...-2020-100.html
    ... bin kaum da, muß ich fort...

  5. #1055
    Ich habe den Thread jetzt nicht ganz verfolgt, deswegen könnte das eine Wiederholung sein: Ich lag die letzten 2 Wochen im Bett mit grippeähnlichen Symptomen. 6 Tage hohes Fieber, Krämpfe, Atemwegsbeschwerden, Entzündete Luftröhre, Schnupfen und Husten. Ich war natürlich beim Arzt, der hat es nicht getestet, ob ich eine Grippe oder nur eine Erkältung habe, aber er meinte, das bei allen, die er vorher mit ähnlichen Symptomen getestet hatte, das Ergebnis negativ war.
    Soweit so gut. Jetzt hatte ich ihn gefragt, ob eigentlich bei den Test auf Grippe automatisch auch auf Convid-19 getestet wird, er es verneinte, weil das keine Kassenleistung wäre. Das müsste man dann selber bezahlen, Kostenpunkt etwa 110,- €.
    Um ehrlich zu sein, finde ich das aktuell grenzwertig. Die Dunkelziffer dürfte da ja erheblich sein.
    "Wenn du die Welt vereinen willst, gründe mehr Rockbands, nicht politische Parteien und Religionen" - Gene Simmons

  6. #1056
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    DER Fachmann zum Thema hat derzeit täglich einen Podcast bei NRD-Info.
    Prof. Drosten beantwortet gut verständlich Fragen rund um das Corona-Virus.
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/...avirus100.html


    Im Eingangsposting sind einige wichtige Links zum Thema eingebettet.

  7. #1057
    vonne Pufferbude Avatar von Karl Napp
    Ort: Sag ick nich. +g+
    Zitat Zitat von Cat-lin Beitrag anzeigen


    (Und Bahnreisende brauchen sich um fehlende Sitzplatzreservierung auch keine Sorgen zu machen, wenn sie dezidiert husten... )
    https://www.msn.com/de-de/video/topv...o?ocid=U508DHP


    Zitat Zitat von Dr.Murder Beitrag anzeigen
    Das betrifft ja dann sicher nicht nur öffentliche Veranstaltungen, sondern auch größere Feiern im
    privaten Kreis, wie Hochzeiten und Geburtstage.
    nun ja, die kann man doch nachfeiern. ok ne hochzeit müsste dann verschoben werden. läuft ja nicht davon.


    bayern meldet neuen fall. und
    https://www.msn.com/de-de/nachrichte...9&ocid=U508DHP

    so langsam sollte wohl jeder - für sich - sehr gut abwägen, ob er reist, solche einrichtungen besucht oder andere.

    heute früh sprach (diesmal bei rtl) dr. specht - tv-doc - dazu: händewaschen, händewaschen mit normaler seife ... mögen die viren nicht - sei aus-
    reichend. die schutzmasken bringen nicht wirklich viel.
    auch wurde gezeigt, wie windige personen, sich ordentlich mit dem verkauf von masken und desinfektionsmitteln, daran bereichern.
    da fand die reporterin nen typen, der für ne packung (weiß jetzt nicht wie viel masken enthalten) 300 euro haben wollte.


    https://www.tvnow.de/shows/guten-mor...en-deutschland

    ab 08:08


    nur die sache mit dem abstand halten. wenn ich kundenkontakte nicht umgehen kann. na ja
    Geändert von Karl Napp (28-02-2020 um 11:18 Uhr)

  8. #1058
    hautfarbenblind Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Zur Schweiz aktuell noch dies:

    Erster bestätigter Corinavirus-Fall [sic!] aus dem Kanton Basel-Landschaft

    Da die Schweiz hochgradig föderalistisch organisiert ist, gibt es - bisher, bzw. ohne explizit ausgerufenen Notstand von Bundesseite - kein flächendeckendes Verbot von Grossanlässen.

    Ob also z.B. die (traditionell in der Fastenzeit stattfindende) Basler Fasnacht nächste Woche stattfindet oder nicht, entscheidet der Kanton Basel-Stadt heute.

  9. #1059
    noch ein so nen thread und ich baller dir eine :D Avatar von ruru I.O.F.F. Team
    Zitat Zitat von Dr.Murder Beitrag anzeigen
    Das betrifft ja dann sicher nicht nur öffentliche Veranstaltungen, sondern auch größere Feiern im
    privaten Kreis, wie Hochzeiten und Geburtstage.
    Hochzeiten und Geburtstage mit über 1000 Personen?

    Das Absagen von Veranstaltungen halte ich für Augenwischerei, dann müsste man auch den öffentlichen Personennahverkehr einstellen und Supermärkte, wo sich angeblich ja gerade die Hamsterkäufer tummeln, sind auch gefährlich.


    Also ich würde jetzt auch nicht solche Veranstaltungen besuchen, nur es ist doch so, wenn man eine Sache absagt, gibt es noch 100 andere Dinge, die nicht weniger Personenkontakte ermöglichen.
    Geändert von ruru (28-02-2020 um 11:15 Uhr)

  10. #1060
    Zitat Zitat von Cat-lin Beitrag anzeigen
    Nun habe ich heute überlegt, diesmal wohl doch drauf zu verzichten. Nicht aus Angst, sondern eher um kein Risiko einzugehen und keinen Leichtsinn zu begehen und mit dem Virus evtl. irgendwie in Kontakt zu kommen und dann unbemerkt weiterzutragen (vgl. Karneval).
    Ich betrachte das so wie bei anderen Ereignissen.

    Wenn Sturm gemeldet wird, gehe ich nicht in den Wald oder auf den Berg.

    Bei Hochwasseralarm stelle ich weder mich noch mein Auto ans Flussufer.

    Bei Lebensmittelwarnungen werde ich nicht versuchen mir genau diese Lebensmittel noch zu besorgen.

    Und wenn ein noch nicht behandelbarer Virus unterwegs ist, meide ich, soweit möglich, die Stellen, an denen man mit einer Übertragung rechnen muss. Dazu zähle ich dein Beispiel.


    Klar, es gibt auch Katastrophentouristen.

  11. #1061
    Zitat Zitat von ruru Beitrag anzeigen
    Hochzeiten und Geburtstage mit über 1000 Personen?

    Das Absagen von Veranstaltungen halte ich für Augenwischerei, dann müsste man auch den öffentlichen Personennahverkehr einstellen und Supermärkte, wo sich angeblich ja gerade die Hamsterkäufer tummeln, sind auch gefährlich.
    Ich denke schon, dass die Ansteckungs- und Weiterverbreitungsgefahr bei Großveranstaltungen erhöht ist, zumal da viele Leute extra dafür von sonstwo anreisen (andere Länder, andere Bundesländer, ...).

    Außerdem ist einkaufen und zur Arbeit fahren (kommt natürlich auf die Arbeit an) eine Notwendigkeit.

    Viele Großveranstaltungen sind reine Spaßveranstaltungen auf die man sicher mal verzichten kann.

    Ich finde es deutlicih sinniger ein paar Wochen oder Monate mal übervorsichtig zu sein, anstatt dann irgendwelche verstaubten Pandemiepläne spontan aus der Schublade kramen zu müssen und mal zu gucken was drauf steht und wie man das eigentlich umsetzt, weil man es ja noch gar nie geübt hat.
    Geändert von Lilith79 (28-02-2020 um 11:17 Uhr)

  12. #1062
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von ruru Beitrag anzeigen
    Hochzeiten und Geburtstage mit über 1000 Personen?

    Das Absagen von Veranstaltungen halte ich für Augenwischerei, dann müsste man auch den öffentlichen Personennahverkehr einstellen und Supermärkte, wo sich angeblich ja gerade die Hamsterkäufer tummeln, sind auch gefährlich.
    Nö.

    Bei Veranstaltungen gibt es oftmals Anreisen von Sonstwo. Konzerte z. B.

    Zu deinem Supermarkt pendelt keiner.
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  13. #1063
    Lotta vom Hocka Avatar von Cat-lin
    Ort: heute hier,morgen dort...
    Zitat Zitat von HobbyChinese Beitrag anzeigen
    Ich habe den Thread jetzt nicht ganz verfolgt, deswegen könnte das eine Wiederholung sein: Ich lag die letzten 2 Wochen im Bett mit grippeähnlichen Symptomen. 6 Tage hohes Fieber, Krämpfe, Atemwegsbeschwerden, Entzündete Luftröhre, Schnupfen und Husten. Ich war natürlich beim Arzt, der hat es nicht getestet, ob ich eine Grippe oder nur eine Erkältung habe, aber er meinte, das bei allen, die er vorher mit ähnlichen Symptomen getestet hatte, das Ergebnis negativ war.
    Soweit so gut. Jetzt hatte ich ihn gefragt, ob eigentlich bei den Test auf Grippe automatisch auch auf Convid-19 getestet wird, er es verneinte, weil das keine Kassenleistung wäre. Das müsste man dann selber bezahlen, Kostenpunkt etwa 110,- €.
    Um ehrlich zu sein, finde ich das aktuell grenzwertig. Die Dunkelziffer dürfte da ja erheblich sein.
    Gab's nicht kürzlich eine neuere Meldung, daß die Test jetzt von den Kassen übernommen würden?

    Zitat Zitat von Karl Napp Beitrag anzeigen
    https://www.msn.com/de-de/video/topv...o?ocid=U508DHP


    so langsam sollte wohl jeder - für sich - sehr gut abwägen, ob er reist, solche einrichtungen besucht oder andere.

    heute früh sprach (diesmal bei rtl) dr. specht - tv-doc - dazu: händewaschen, händewaschen mit normaler seife ... mögen die viren nicht - sei aus-
    reichend. die schutzmasken bringen nicht wirklich viel.
    auch wurde gezeigt, wie windige personen, sich ordentlich mit dem verkauf von masken und desinfektionsmitteln, daran bereichern.
    da fand die reporterin nen typen, der für ne packung (weiß jetzt nicht wie viel masken enthalten) 300 euro haben wollte.
    Also dann doch nicht so gut (hier hatte nur kürzlich jemand geschrieben, im Zug zu husten käme einer Mutprobe gleich - da kam mir der Gedanke, Kehrseite ist, plötzlich viel freie Sitzplätze zu bekommen.

    Nee, am besten nicht unnötig im ÖPNV reisen.


    Nochmal die Warnung vor Aerosol (auch unabhängig von Corona) - Bitte IMMER Toilettendeckel ZU, bevor Ihr spült;
    und die Info weiträumig weitergeben!
    https://www.focus.de/gesundheit/vide...d_6803036.html

    https://twitter.com/IsabelVillalon1/...67641018961927
    Staatl. Gesundheitskommission:
    Übertragungsarten von #COVID19

    1.) Tröpfchen (Niessen, Husten)
    2.) Berührung (Gegenstände, Fäkalien, Hände, etc.)
    3.) Einatmen von infiziertem Aerosol während längerer Zeit
    (Belüftung, Klimaanlage, WC Abflussrohre)


    Zitat Zitat von redglori Beitrag anzeigen
    Ich betrachte das so wie bei anderen Ereignissen.

    Wenn Sturm gemeldet wird, gehe ich nicht in den Wald oder auf den Berg.
    Bei Hochwasseralarm stelle ich weder mich noch mein Auto ans Flussufer.
    Bei Lebensmittelwarnungen werde ich nicht versuchen mir genau diese Lebensmittel noch zu besorgen.

    Und wenn ein noch nicht behandelbarer Virus unterwegs ist, meide ich, soweit möglich, die Stellen, an denen man mit einer Übertragung rechnen muss. Dazu zähle ich dein Beispiel.

    Klar, es gibt auch Katastrophentouristen.
    Danke, das klingt vernünftig! So dachte ich ja auch; daher jetzt mein erst heute gekommener Entschluß, erst nächstes Jahr wieder hinzufahren. (Vorher hatte ich noch nicht so konkret drüber nachgedacht bzw. dachte, bisher ist das Virus vielleicht noch weit genug weg. Aber nun ist es schon nähergekommen...)

    Da das Virus kaum erkennbar und die Folgen wohl auch erst später auftreten, wohl eher keine Attraktion für Katastrophentouris oder Gaffer.
    Geändert von Cat-lin (28-02-2020 um 11:25 Uhr)
    ... bin kaum da, muß ich fort...

  14. #1064
    Zitat Zitat von HobbyChinese Beitrag anzeigen
    Ich habe den Thread jetzt nicht ganz verfolgt, deswegen könnte das eine Wiederholung sein: Ich lag die letzten 2 Wochen im Bett mit grippeähnlichen Symptomen. 6 Tage hohes Fieber, Krämpfe, Atemwegsbeschwerden, Entzündete Luftröhre, Schnupfen und Husten. Ich war natürlich beim Arzt, der hat es nicht getestet, ob ich eine Grippe oder nur eine Erkältung habe, aber er meinte, das bei allen, die er vorher mit ähnlichen Symptomen getestet hatte, das Ergebnis negativ war.
    Soweit so gut. Jetzt hatte ich ihn gefragt, ob eigentlich bei den Test auf Grippe automatisch auch auf Convid-19 getestet wird, er es verneinte, weil das keine Kassenleistung wäre. Das müsste man dann selber bezahlen, Kostenpunkt etwa 110,- €.
    Um ehrlich zu sein, finde ich das aktuell grenzwertig. Die Dunkelziffer dürfte da ja erheblich sein.
    Du könntest dich an das zuständige Gesundheitsamt wenden. Die Zuständigkeit für Coronatests liegt wohl eher da.

  15. #1065
    vonne Pufferbude Avatar von Karl Napp
    Ort: Sag ick nich. +g+
    Zitat Zitat von Cat-lin Beitrag anzeigen
    Gab's nicht kürzlich eine neuere Meldung, daß die Test jetzt von den Kassen übernommen würden?


    Also dann doch nicht so gut (hier hatte nur kürzlich jemand geschrieben, im Zug zu husten käme einer Mutprobe gleich - da kam mir der Gedanke, Kehrseite ist, plötzlich viel freie Sitzplätze zu bekommen.

    Nee, am besten nicht unnötig im ÖPNV reisen.


    Nochmal die Warnung vor Aerosol (auch unabhängig von Corona) - Bitte IMMER Toilettendeckel ZU, bevor Ihr spült;
    und die Info weiträumig weitergeben!

    https://twitter.com/IsabelVillalon1/...67641018961927




    Danke, das klingt sinnvoll!

    Da das Virus kaum erkennbar und die Folgen wohl auch erst später auftreten, wohl eher keine Attraktion für Katastrophentouris oder Gaffer.

    so hab ich das auch in erinnerung.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •