Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 46 von 335 ErsteErste ... 364243444546474849505696146 ... LetzteLetzte
Ergebnis 676 bis 690 von 5015
  1. #676
    Zitat Zitat von Bennyi Beitrag anzeigen
    Was schlägst du denn vor?
    Neben zusätzlichem Personal auf jeden Fall einen Sicherheitsdienst zum Schutz der Pflegefachkraft.
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  2. #677
    Das Krankenhaus wird da sicherlich nicht nur eine Person hinstellen die dann eine lange Schlange von Besuchern abarbeitet. Der Tweet will doch nur Aussagen das man von einer Fachkraft untersucht wird. Nicht das da nur eine Person steht und diese alle Untersucht.

    Und ob es einen Sicherheitsdienst oder nicht gibt, wissen wir doch überhaupt nicht.

    EDIT: Hier übrigens die Meldung direkt vom Krankenhaus: https://www.krankenhaus-heinsberg.co...enden-faellen/
    Geändert von Lidius (26-02-2020 um 16:56 Uhr)

  3. #678
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    letzten Endes verlange ich vom Staat bestmögichen Schutz und Prävention, und wer und ob jemand Panik bekommt, soll man ihm doch selbst überlassen.
    ich jedenfalls möchte keine Paniksedierung auf Kosten eines höheren Risikos mir das Ding einzufangen und ich möchte nicht dass der Staat sich anmaßt das für mich zu entscheiden.
    . Ernsthaft? Du tust ja so, als ob hier in Deutschland nicht darüber berichtet wird, es wird über jeden einzelnen hier auftretenden Fall extensiv berichet, es wird über Entwicklungen in den anderen Ländern berichtet. Es werden Infohotlines eingerichtet/erweitert, es werden Infos zu Übertragungswegen und Prophylaxe gegeben, es wurden bereits Schulen geschlossen usw. Du tust so, als ob gar nichts gemacht werden würde bzw. sogar fehlinformiert werden würde.

    Was du forderst ist ein rein präventives Erliegen großer Teile des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens, bereits ohne jeglichen Krankheitsfall. Und wer dafür nicht ist, sediert die Panik...meine Güte, ich wiederhole mal Ruru, komm mal wieder runter.

  4. #679
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen

    warum soll für Panik sorgen, wenn man Schulen, Kindergärten und Veranstaltungen mal für 4 Wochen aussetzt, prophylaktisch?

    Kindergärten und Schulen - vor allem, wenn es Grundschulen sind mal 4 wochen schließen, bedeutet halt aber auch, dass da jeweils ein Elternteil ausfällt für die Arbeit.
    denn wenn sich mehrere Eltern fürs betreuen zusammentun - könnte man die Kinder ja auch gleich in die öffentliche Einrichtung bringen.
    das wäre für alle Eltern wohl mehr als heftig. und da zahlt dann auch niemand mehr den verdienstausfall. und wieviel arbeit dadruch liegen bliebe -
    das wird nur durchsetzbar sein, wenn es wirklich nachweisbare fälle gibt.


    öffentliche Veranstaltungen - da hängt halt immer viel Kohle dran. und keiner mag vorab verzichten, nur um auf nummer sicher zu gehen.


    es ist wirklich schwierig da einen lebbaren weg zu gehen.


    mir würde es im moment schon reichen, wenn mein AG es aktzeptieren würde, wenn wir uns derzeit mal alle nicht mehr die Hand zur Begrüßung geben. ist hier total üblich und find ich unpassend unter den umständen.

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  5. #680
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen
    mir würde es im moment schon reichen, wenn mein AG es aktzeptieren würde, wenn wir uns derzeit mal alle nicht mehr die Hand zur Begrüßung geben. ist hier total üblich und find ich unpassend unter den umständen.
    Das ist z.B. etwas, was ich im Anbetracht der Lage auch sinnvoll finden würde.

    Gibt auch durchaus andere Arbeitgeber, mein Oberchef (international tätige Firma, auch mit Kundenbesuchen) hat heute eine Email geschrieben, dass für sämtliche Standorte Handdesinfektionsmittel geordert wurden, Geschäftsreisen und Kundenbesuche evtl. ausfallen/verschoben werden. Außerdem wurden Maßnahmen ergriffen, dass noch mehr Mitarbeiter als derzeit im Homeoffice arbeiten können, um im Fall der Fälle den Betrieb aufrechtzuerhalten zu können.

  6. #681
    Zitat Zitat von dedeli Beitrag anzeigen
    Was du forderst ist ein rein präventives Erliegen großer Teile des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens, bereits ohne jeglichen Krankheitsfall. Und wer dafür nicht ist, sediert die Panik...meine Güte, ich wiederhole mal Ruru, komm mal wieder runter.
    ein präventives Erliegen für einen überschaubaren Zeitraum als Preis gegen präventives Erliegen noch viel größerer Teile des Lebens über einen noch längeren Zeitraum.
    wovon soll ich runter kommen?

  7. #682
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Echt jetzt? Du hast das geschrieben.

    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    ich empfinde einige Postings hier als fahrlässige Verharmlosung. so what?
    und darum geht es bei meinem Post und Du lavierst weiter darum herum. Denn

    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    die beantwortet sich bei gesundem Menschenverstand von selbst.
    diese Verharmlosungen von Anfang an tragen eher mit dazu bei dass es jetzt genau zu solchen Situationen führt, dass Menschen zu sorglos und unsensibel mit der Sache umgegangen sind.
    siehe dieses Ehepaar, die noch 2 Wochen lang "unzählige Kontakte" hatten, trotz Beschweden noch Karneval gefeiert, sie als Kindergärtnerin noch tätig war usw.

    Das heißt also, dass die Postings hier im IOFF dazu geführt haben, dass dieses Ehepaar zu sorglos und unsensibel mit der Sache umgegangen ist. Alles klar.
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  8. #683
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    ein präventives Erliegen für einen überschaubaren Zeitraum als Preis gegen präventives Erliegen noch viel größerer Teile des Lebens über einen noch längeren Zeitraum.
    wovon soll ich runter kommen?
    Von deinen Unterstellungen, dass hier oder anderswo (genau weiß man das bei deinen Beiträgen nicht, wen oder was du meinst) Paniksedierung (!) betrieben wird. Das hört sich schon sehr nach verschwörungstheoretischem Mist an.

    Es werden keine Infos verheimlicht, im Gegenteil, es wird sehr ausführlich in sämtlichen Medien schon seit Wochen über Covid-19 berichtet, über Krankheitsfälle, Todesfälle, Auftreten in den unterschiedlichen Ländern, wissenschaftliche Erkenntnisse usw. Es werden auch keine Diskussionen darüber verboten usw.

  9. #684
    vonne Pufferbude Avatar von Karl Napp
    Ort: Sag ick nich. +g+
    Zitat Zitat von redglori Beitrag anzeigen
    Es wäre nämlich schon viel geholfen, wenn es klare Anweisungen gäbe.

    Wenn sie die und die (Aufzählung) Krankheitszeichen bei sich oder ihren Angehörigen bemerken, wenden sie sich an die Telefonnummer xxx.

    Setzen sie sich nicht in den Warteraum einer Arztpraxis, gehen sie nicht auf Arbeit (Krankschreibung kann nachträglich erfolgen)

    Schließen Kindergärten und Schulen gelten die und die (Aufzählung) Regeln.

    usw.

    Das hätte nichts mit Panikmache zu tun, sondern gäbe den Leuten einen Überblick über Erstmaßnahmen und Verhaltensregeln.


    Zitat Zitat von Wero Beitrag anzeigen
    Ich glaube mit TV-Spots erreicht man schon aber auch die, die bei Internet- und Zeitungsartikeln nur abwinken mit dem Hinweis auf die angebliche Panikmache.
    Das werden nicht unbedingt die Senioren sein.

    Natürlich ist die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt für die Information. Aber spätestens jetzt, da es zwei erneute unabhängige Fälle gibt, sollte man mal anfangen.
    Der 47-jährige der schwer erkrankt ist hat Vorerkrankungen. Ok. Aber so wie die Erkrankung verläuft hat er es höchstwahrscheinlich schon mindestens 10 Tage.
    Irgendwann bekommen sie die Kontakte nicht mehr hergestellt über so einen langen Zeitraum.

    Auch die Fälle in der Lombardei legen den Verdacht nahe, dass es sich mindestens schon 2 Wochen ausbreitet.
    Der Fall in Brasilien steht auch in Verbindung mit Italien.

    In Österreich (Wien) ist jetzt eine Schule zu weil eine Lehrerin Symptome hat und in Norditalien war.
    danke für die infos.
    nu werd ich meiner jüngsten mal ne e-mail senden.

    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Also, ich besuche im Jahr sicher 60-70 Pflegeheime. Und das, was mit an erster Stelle von potentiellen Nachfragern gefragt wird ist, ob es einen Internetzugang gibt, damit man mit den Verwandten kommunizieren kann. Ich glaube deshalb nicht, dass die "Alten" keinen Zugang zum Internet haben. Alternativ gibt es aber auch noch Fernsehen, Zeitungen, Radio.

    Wer damit noch nicht informiert ist, der will sich auch nicht informieren. Soll über jedem Dorf ein Flugzeug mit Banner hinwegfliegen? Einen Volksempfänger gibt es ja nicht mehr.
    denke, in solchen einrichtungen gibt es info-quellen. wenn auch nicht jeder i-net nutzt, nutzen kann. auf alle fälle tv. und eine leitung,mitarbeiter die sich
    informieren oder?

    Zitat Zitat von Leo Beitrag anzeigen
    Gestern im Radio gehört, 86% der Deutschen sind online.
    oh, meine muddi gehört nicht dazu. hab grad bei rewe für sie online bestellt.

  10. #685
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von dedeli Beitrag anzeigen
    Das ist z.B. etwas, was ich im Anbetracht der Lage auch sinnvoll finden würde.

    Gibt auch durchaus andere Arbeitgeber, mein Oberchef (international tätige Firma, auch mit Kundenbesuchen) hat heute eine Email geschrieben, dass für sämtliche Standorte Handdesinfektionsmittel geordert wurden, Geschäftsreisen und Kundenbesuche evtl. ausfallen/verschoben werden. Außerdem wurden Maßnahmen ergriffen, dass noch mehr Mitarbeiter als derzeit im Homeoffice arbeiten können, um im Fall der Fälle den Betrieb aufrechtzuerhalten zu können.

    eben.
    und von daher fänd ich es klasse, wenn ein Gesundheitsminister mal laut sagen würde:
    bitte lasst das mal alle - und auch alle AG diesbzgl. sensibilisiert würden.
    hier gilt das als unfassbar unhöflich und ist ohne anweisung von irgendwie weit oben gar nicht realisierbar.

    solche einfachen klaren anweisungen fänd ich schon gut - und die bleiben aus und blieben aus.
    und eben auch wie bereits von anderen geschrieben, keine wirkliche klare anweisung was zu machen ist, wenn man vermutet, infiziert zu sein.

    und man hätte jetzt echt viel zeit gehabt, das alles gut zu kommunizieren.

    von daher find ich schon auch, dass von offizieller seite wenig gehandelt wurde.
    nur berichtet.

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  11. #686
    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Das heißt also, dass die Postings hier im IOFF dazu geführt haben, dass dieses Ehepaar zu sorglos und unsensibel mit der Sache umgegangen ist. Alles klar.
    nö, das heißt es nicht. einfach nochmal genauer lesen.
    ich sagte, dass Verharmlosungen "eher" dazu führen, dass man sorgloser damit umgeht und dieses Ehepaar ist nur ein Beispiel, wo auch immer es sich informiert und aufgrund der Informationen entsprechend handelt.
    Ursache und Wirkung halt. wer das Ding ernster genommen hat wird sich Karneval nicht ins Getümmel gestürzt haben und wer das alles lockerer sieht, der schon eher.
    ob das am Ende jemand ernster oder weniger ernst sieht, entscheidet dann auch die Menge an verharmlosenden oder bedenklicheren Informationen.

  12. #687
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen
    eben.
    und von daher fänd ich es klasse, wenn ein Gesundheitsminister mal laut sagen würde:
    bitte lasst das mal alle - und auch alle AG diesbzgl. sensibilisiert würden.
    hier gilt das als unfassbar unhöflich und ist ohne anweisung von irgendwie weit oben gar nicht realisierbar.

    solche einfachen klaren anweisungen fänd ich schon gut - und die bleiben aus und blieben aus.
    und eben auch wie bereits von anderen geschrieben, keine wirkliche klare anweisung was zu machen ist, wenn man vermutet, infiziert zu sein.

    und man hätte jetzt echt viel zeit gehabt, das alles gut zu kommunizieren.

    von daher find ich schon auch, dass von offizieller seite wenig gehandelt wurde.
    nur berichtet.
    Wobei allerdings viele Vorsichtsmaßnahmen eigentlich generell beachtet werden sollten, nicht nur bei Covid19, sondern v.a. auch bei Erkältungs-/grippale Infekte-/Grippewellen, also meistens im Winter.

    Die meisten Verhaltensregeln sind zugegebenermaßen nichts Neues, sondern Altbekanntes, an das sich trotzdem nicht gehalten wird z.B. Händewaschen, wenn man mit den Öffentlichen gefahren ist, lieber in die Armbeuge als in die Hand niesen, nicht an Nase/Augen reiben, wenn man öffentlich unterwegs ist und v.a. nicht krank in die Arbeit oder sonstwohin schleppen, kranke Kinder nicht im Kindergarten abgeben usw.

    Ich habe in den letzten Tagen aber wirklich bereits sehr viele Tipps auf diversen Seiten gelesen. Es wurde mMn schon sehr deutlich darauf hingewiesen, dass die allgemeingültigen Regeln auch bei Covid19 beachtet werden sollten.

  13. #688


    In den Bundesligen finden die Spiele am Wochenende nach aktuellem Stand wie geplant statt

  14. #689
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    letzten Endes verlange ich vom Staat bestmögichen Schutz und Prävention, und wer und ob jemand Panik bekommt, soll man ihm doch selbst überlassen.
    ich jedenfalls möchte keine Paniksedierung auf Kosten eines höheren Risikos mir das Ding einzufangen und ich möchte nicht dass der Staat sich anmaßt das für mich zu entscheiden.
    Ah, die Vollkaskomentalität!
    Welche staatliche Stelle zwingt dich eigentlich, zum Karneval zu gehen, alle Leute dort zu küssen und alle Türklinken abzulecken?
    Wenn du der Meinung bist (die dir unbenommen sei!) dass die Gefahr deutlich größer ist als allgemein bekannt, dann liegt es in deiner eigenen Verantwortung entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.
    Bleib zu Hause, wenn du dir das leisten kannst, und schiebe soviel Panik, wie du möchtest. Ist gestattet.
    Rechtzeitig zum Fest: Staller 8 ist da! Staller und der Mann für alle Fälle
    Immer zuerst informiert: Mike Staller auf Facebook

  15. #690
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Zitat Zitat von Lidius Beitrag anzeigen


    In den Bundesligen finden die Spiele am Wochenende nach aktuellem Stand wie geplant statt
    Niemand ist gezwungen, hinzugehen.

    Mir fehlt ein bisschen die Bereitschaft, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •