Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 47 von 335 ErsteErste ... 374344454647484950515797147 ... LetzteLetzte
Ergebnis 691 bis 705 von 5015
  1. #691
    noch ein so nen thread und ich baller dir eine :D Avatar von ruru I.O.F.F. Team
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    ich jedenfalls möchte keine Paniksedierung auf Kosten eines höheren Risikos mir das Ding einzufangen und ich möchte nicht dass der Staat sich anmaßt das für mich zu entscheiden.
    Nimm deinen Jahresurlaub und schließe dich die nächsten Wochen mit Vorräten in deine Wohnung ein, wenn du solche Ängste hast. Niemand hindert dich

  2. #692
    Zitat Zitat von dedeli Beitrag anzeigen
    Von deinen Unterstellungen, dass hier oder anderswo (genau weiß man das bei deinen Beiträgen nicht, wen oder was du meinst) Paniksedierung (!) betrieben wird. Das hört sich schon sehr nach verschwörungstheoretischem Mist an.

    Es werden keine Infos verheimlicht, im Gegenteil, es wird sehr ausführlich in sämtlichen Medien schon seit Wochen über Covid-19 berichtet, über Krankheitsfälle, Todesfälle, Auftreten in den unterschiedlichen Ländern, wissenschaftliche Erkenntnisse usw. Es werden auch keine Diskussionen darüber verboten usw.
    oh ja, die Verschwörungskeule
    ich habe nicht behauptet dass Menschen Panik bekommen wenn man Einrichtungen/Veranstaltungen schließt, ich glaube das warst du.
    du warst es die gesagt hat, dass man das ohne aufgetretene Fälle nicht machen sollte weil es sonst Panik auslösen könnte.
    das habe ich im allgemeinen als "Paniksedierung" beschrieben und für mich so liest, als sei die Sorge vor Panik größer ist als die Sorge vor den Auswirkungen wenn sich das Virus verbreitet.
    ich habe auch nirgendwo behauptet oder beklagt, dass irgendwelche Infos verheimlicht werden oder es Diskussionsverbote gibt oder gegeben hat, deshalb ist mir nicht ganz klar was diese Erklärung mit meinem Zitat zu tun hat.

    wie auch immer, es ändert nichts an der Tatsache, dass es vor Wochen eine Tendenz in den Medien gab, das Ding herunter zu reden.

  3. #693
    vonne Pufferbude Avatar von Karl Napp
    Ort: Sag ick nich. +g+
    Zitat Zitat von dedeli Beitrag anzeigen
    Wobei allerdings viele Vorsichtsmaßnahmen eigentlich generell beachtet werden sollten, nicht nur bei Covid19, sondern v.a. auch bei Erkältungs-/grippale Infekte-/Grippewellen, also meistens im Winter.

    Die meisten Verhaltensregeln sind zugegebenermaßen nichts Neues, sondern Altbekanntes, an das sich trotzdem nicht gehalten wird z.B. Händewaschen, wenn man mit den Öffentlichen gefahren ist, lieber in die Armbeuge als in die Hand niesen, nicht an Nase/Augen reiben, wenn man öffentlich unterwegs ist und v.a. nicht krank in die Arbeit oder sonstwohin schleppen, kranke Kinder nicht im Kindergarten abgeben usw.

    Ich habe in den letzten Tagen aber wirklich bereits sehr viele Tipps auf diversen Seiten gelesen. Es wurde mMn schon sehr deutlich darauf hingewiesen, dass die allgemeingültigen Regeln auch bei Covid19 beachtet werden sollten.
    stimmt. für mich seit jahren selbstverständlich. man fasst so vieles an. komm ich z. b. vom einkauf (im winter in den öffis immer handschuhe an) mach
    ich das so. händewaschen.
    obst, gemüse wird heiß abgewaschen.

  4. #694
    Zitat Zitat von ruru Beitrag anzeigen
    Nimm deinen Jahresurlaub und schließe dich die nächsten Wochen mit Vorräten in deine Wohnung ein, wenn du solche Ängste hast. Niemand hindert dich
    ich habe keine "Ängste" so wie du dir das vielleicht vorstellst, ich finde nur dass nicht dem Ernst der Lage entsprechend ausreichend reagiert wurde. das ist eigentlich alles. da kannst du dir auch deinen verhöhnenden Unterton sparen

  5. #695
    Lotta vom Hocka Avatar von Cat-lin
    Ort: heute hier,morgen dort...
    Zitat Zitat von Jaspis Beitrag anzeigen
    Immerhin erwirbt man Immunität, wenn man einen COVID-19-Infekt überstanden hat, was die meisten Erkrankten tun.

    https://www.mdr.de/wissen/corona-vir...nomen-100.html
    Zitat Zitat von Little_Ally Beitrag anzeigen
    Auf der Basis sollte man doch an einem Impfstoff arbeiten können, oder?
    Sofern es doch immun macht (anders als zuvor gedacht).
    Problem wäre noch, falls man es dann trotzdem weiter überträgt.

    Zitat Zitat von Deleila Beitrag anzeigen
    Und sie sollen auch beim Faschingsumzug dabei gewesen sein.


    Das mit der Immunität klingt super.
    Es hieß ja kürzlich, das nicht
    .
    Zitat Zitat von Deleila Beitrag anzeigen
    Vom 14. Februar? Dann wundert es mich, dass das bisher nicht die Runde gemacht hat.

    WHO gibt bekannt das das Coronavirus eine höhere Todesrate als bisher angenommen hat. Die Sterblichkeitsrate von 2% - 4% übersteigt die Zahl der Toten während der spanischen Grippepandemien von 1918.
    SARSCoV2 hat 7x höhere Todesrate als saisonale Grippe.

    https://www.statnews.com/2020/02/25/...o-expert-says/
    Zuvor hieß es genau anders; also widersprüchliche Meldungen; vielleicht weiß man es einfach noch nicht definitiv.

    Zitat Zitat von zickenqueen Beitrag anzeigen
    gibts da nicht auch bereits den ersten Fall??
    Und wenn das mit dem Sommer greifen würde, warum hat dann Australien das Virus??
    Eben das frage ich mich ja auch.

    Zitat Zitat von Little_Ally Beitrag anzeigen
    Hier noch eine kleine Erklärung, wie man Hände richtig wäscht und wann und warum man es gründlich tun sollte:

    https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/#c6361
    Danke, drucke ich mal aus.

    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Gut, aber für mich überraschend, kürzlich hörte ich noch das es keine Antikörper bildet und man sich wieder anstecken könnte.
    Hufeisen Nasenfledermäuse könnten Überträger sein. Hufeisen wird glaub ich das Wort des Jahres, spielt ja politisch auch ne große Rolle. lol
    Das hab ich auch noch im Ohr - doch wäre ja schön, wenn es doch immun macht (denn sonst würde ein Impfstoff doch auch nichts bringen?)
    ... bin kaum da, muß ich fort...

  6. #696
    Fröhlicher Kiesel Avatar von Schusselchen
    Ort: world of music
    Das ist hier sowas von typisch IOFF
    Die Regierung muss, die Regierung hat versäumt, die Regierung sollte am besten alles dicht machen, in die Rechte von Bürgern eingreifen, bevormunden usw. Und wenn die Regierung genau das bei irgendeinem Thema macht, wird draufgeschlagen, meist um nächsten Thread, soo typisch Kann man nichtmal bei so einem Thema nen Gang zurückschalten auch ich habe das Gefühl, dass hier einige nur darauf warten, dass Dinge angeprangert werden "können"

    Meine 85 jährigen Eltern (beide zusätzlich mit einschlägigen Vorerkrankungen) sind übrigens bestens informiert ohne das Internet dafür zu nutzen.

    Ich selbst gehöre für den Fall, dass mich das Virus erwischt auch zur Risikogruppe und verhalte mich dementsprechend vorsichtig, wie ohnehin schon wegen anderer rumschwirrender Viren, besonders in dieser Jahreszeit. Und auch ich fühle mich gut informiert. Die Informationen fließen, so wie sie halt möglich sind. Es handelt sich auch eben nicht um eine Krankheit wie Ebola, Pest oder dergleichen. Grenzschliessungen, usw. komplettes Abschotten ist in der heutigen Zeit doch illusorisch. Und auch der Faktor Mensch ist nicht zu unterschätzen. Mag mir gar nicht vorstellen, was los wäre wenn die Bundeswehr und Polizei im großen Stil aufmaschieren würden, auch hier los wäre...

    Ich rechne übrigens nicht damit, dass sich die Verbreitung stoppen lässt, dazu ist in vielen anderen Ländern vorher schon viel zu viel schief gelaufen. Da weden wir durchmüssen. Ich glaube aber daran, dass die Folgen hier in Europa geringer sein werden, weil schon die Grundversorgung und damit in den meisten Fällen das Immunsystem der Menschen besser ist, als in China und vor allem im Iran zum Beispiel, von der medizinischen Versorgung ganz zu schweigen. Ich fürchte, dass bei den Folgen im Iran auch die Sanktionen eine gewaltige Rolle spielen
    Geändert von Schusselchen (26-02-2020 um 18:02 Uhr)

  7. #697
    Zitat Zitat von Schusselchen Beitrag anzeigen
    Das ist hier sowas von typisch IOFF
    Die Regierung muss, die Regierung hat versäumt, die Regierung sollte am besten alles dicht machen, in die Rechte von Bürgern eingreifen, bevormunden usw.
    Danke. Diese Sehnsucht nach Regeln und Ge- und Verboten von "Papa Staat" oder "Mutti Merkel" im aktuellen Fall finde ich auch sehr seltsam. Es kann sich jeder informieren und selbstverantwortlich entscheiden, was er tut und bleiben lässt.
    "Multiple exclamation marks," he went on, shaking his head, "are a sure sign of a diseased mind." - Terry Pratchett

  8. #698
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    oh ja, die Verschwörungskeule
    ich habe nicht behauptet dass Menschen Panik bekommen wenn man Einrichtungen/Veranstaltungen schließt, ich glaube das warst du.
    Wenn du schon zitierst, dann bitte vollständig, ich halte die rein präventive Schließung von Einrichtungen/Veranstaltungen über Wochen (!), ohne jeglichen Verdachtsfall (!), wie von dir vorgeschlagen für übertrieben. Übertriebene Panik bringt tatsächlich niemandem was, weil letztendlich dann genau die, die die meiste Hilfe im Fall der Fälle brauchen, diese dann nicht mehr bekommen. Das beginnt schon damit, dass z.B. Krankenhäuser/Arztpraxen usw. kaum in der Lage sind, ihren regulären Betrieb aufrechtzuerhalten, wenn ein großer Teil der Belegschaft seine Kinder zuhause betreuen muß, weil Schulen und Kindergärten in ganz Deutschland rein präventiv über Wochen geschlossen wären. So wie du dir das vorstellst.

    Lilith hatte dazu heute auch schon etwas geschrieben.

    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    wie auch immer, es ändert nichts an der Tatsache, dass es vor Wochen eine Tendenz in den Medien gab, das Ding herunter zu reden.
    Ich weiß beim besten Willen nicht, wo das passiert ist, im Gegenteil, ich fand von Anfang an die Berichterstattung sehr sachlich und umfassend. Und ich sehe es auch durchaus als Aufgabe der Medien an, die Panik der Bevölkerung nicht anzuheizen, sondern rein sachlich darüber zu informieren. Die Informationen sind verfügbar und auch nicht versteckt. Und den Menschen steht es auch durchaus frei, andere Schlüße als du daraus zu schließen.
    Geändert von dedeli (26-02-2020 um 18:11 Uhr)

  9. #699
    Zitat Zitat von Jaspis Beitrag anzeigen
    Niemand ist gezwungen, hinzugehen.

    Mir fehlt ein bisschen die Bereitschaft, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.
    da schließt sich doch der Kreis. Verantwortung für sich selbst geschieht auch immer nur in Abhängigkeit von Information.
    wenn aber kommuniziert wird dass es ausreicht, Kindergärten, Schulen und Veranstaltungen erst zu schließen wenn es Fälle gibt, und suggeriert dass das ausreicht um alles alles unter Kontrolle zu haben, dann gehen die Menschen mit dieser Information entsprechend um, mit allen Folgen und Konsequenzen.

  10. #700
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    da schließt sich doch der Kreis. Verantwortung für sich selbst geschieht auch immer nur in Abhängigkeit von Information.
    wenn aber kommuniziert wird dass es ausreicht, Kindergärten, Schulen und Veranstaltungen erst zu schließen wenn es Fälle gibt, und suggeriert dass das ausreicht um alles alles unter Kontrolle zu haben, dann gehen die Menschen mit dieser Information entsprechend um, mit allen Folgen und Konsequenzen.
    Willst du Schulen, Kindergärten, etc schließen, wenn es noch gar keine Fälle gibt?

  11. #701
    Menschen, die hinter einem in der Kassenschlange nicht einen Mindestabstand einhalten, sollte man straffrei mit dem Warentrenner züchtigen dürfen.

  12. #702
    noch ein so nen thread und ich baller dir eine :D Avatar von ruru I.O.F.F. Team
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    ich habe keine "Ängste" so wie du dir das vielleicht vorstellst, ich finde nur dass nicht dem Ernst der Lage entsprechend ausreichend reagiert wurde. das ist eigentlich alles. da kannst du dir auch deinen verhöhnenden Unterton sparen
    Entschuldige, wenn du meine Antwort als höhnisch empfunden hast, aber da du davon schriebst, dass du für dich nicht möchtest, dass der Staat für dich entscheidet (siehe Zitat), wollte ich dir nur die Möglichkeiten einer autonomen, in deinen Augen vermutlich angemesseneren, Entscheidung aufzeigen

  13. #703
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    nö, das heißt es nicht. einfach nochmal genauer lesen.
    ich sagte, dass Verharmlosungen "eher" dazu führen, dass man sorgloser damit umgeht und dieses Ehepaar ist nur ein Beispiel, wo auch immer es sich informiert und aufgrund der Informationen entsprechend handelt.
    Ursache und Wirkung halt. wer das Ding ernster genommen hat wird sich Karneval nicht ins Getümmel gestürzt haben und wer das alles lockerer sieht, der schon eher.
    ob das am Ende jemand ernster oder weniger ernst sieht, entscheidet dann auch die Menge an verharmlosenden oder bedenklicheren Informationen.
    Es scheint Methode zu haben, dass Du konsequent Deine eigenen Aussagen nicht zur Kenntnis nimmst. Viel Spaß weiterhin.
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  14. #704
    Ist eh eine interessante Einstellung: "Der Staat soll auf jegliche nur vorstellbare Art und Weise für mich sicherstellen, dass ich nicht erkranke, aber er soll nicth für mich entscheiden wie".

    Im Prinzip heißt das vermutlich der Staat sollte anstatt auf Experten zu hören, Pandemiepläne zu aktivieren, etc. einfach darauf hören was SnakeX für richtig hielt, da er sich vermutilch am Besten damit auskennt wie man so eine Situation managed.

  15. #705
    Zitat Zitat von dedeli Beitrag anzeigen
    Schließung von Einrichtungen/Veranstaltungen über Wochen (!), ohne jeglichen Verdachtsfall (!), wie von dir vorgeschlagen für übertrieben. Übertriebene Panik bringt tatsächlich niemandem was,
    ich weiß nicht wie du/ihr ständig auf dieses schmale Brett kommt, dass es was mit Panik zu tun hat wenn man der Meinung ist, dass man diverse Einrichtungen prohpylaktisch mal schließen sollte oder das bez. Reiseeinschränkung zu wenig und zu spät gehandelt wurde.
    mir ist schon klar dass das wirtschaftliche Folgen hat. der Unterschied ist halt, dass mir die wirtschaftlichen Folgen relativ egal sind, für diese überschaubare Zeit.
    man kann viel Gewinnen, aber wenig verlieren. andersherum kann man eigentlich nur verlieren. das ist eigentlich alles.

    ich habe vor dieser Lage ehrlich gesagt auch keinen Bock mich hier herum zu streiten oder im Kreis zu drehen.
    von daher noch mal abschließend, nein ich glaube nicht an die Coronaverschwörung, habe keine Angst und erst recht keine Panik und trotzdem bin ich der Meinung dass zu halbherzig gehandelt wurde und wird.

    ich habe Klaus Kleber vor Wochen gehört wie er einem Virologen ein "nicht schlimmer als Grippe" förmlich heraus quetschen wollte und das zog sich wie ein roter Faden durch öffentlich rechtliche Sendungen zum Thema.
    Jens Spahn hörte sich heute auch schon sehr anders an als vor 3 Wochen noch.
    jo, kann jeder gerne alles anders wahrgenommen haben, geschenkt


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •