Seite 161 von 261 ErsteErste ... 61111151157158159160161162163164165171211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.401 bis 2.415 von 3903
  1. #2401
    Zitat Zitat von RegiZ Beitrag anzeigen
    Was ist das Ohrring Gate? Was hab ich verpasst?
    Der Krönprinz von Saudi-Arabien, mutmaßlicher Drahtzieher bzw. Auftraggeber des Mordes an Systemkritiker Kashoggi, hat Meghan die Ohrringe zur Hochzeit geschenkt und sie hat diese Ohrringe mindestens zweimal getragen. Einmal bei einem Staatsbesuch auf Fidji und einmal beim 70. Geburtstag von Prinz Charles. Zu dem Zeitpunkt der beiden Events war Kashoggi bereits ermordet und der saudische Kronprinz stand im Verdacht, diesen Mord beauftragt zu haben. Daher: Skandal!

    Es wurde jedoch klargestellt, dass solche Geschenke von der Krone einkassiert werden und den Mitgliedern des Königshauses, seinerzeit also Meghan, nur leihweise zur Verfügung gestellt werden. Oder so!

  2. #2402
    noch ein so nen thread und ich baller dir eine :D Avatar von ruru I.O.F.F. Team
    Die Ohrringe waren wohl ein Hochzeitsgeschenk des saudischen Kronprinzen.
    Er hat sie allerdings nicht persönlich überreicht, sondern, während eines diplomatischen Besuchs, der Queen.
    Solche Hochzeitsgeschenke sind Eigentum der Krone, da kein persönliches, sondern ein politisches Geschenk, werden aber exklusiv vom Beschenkten genutzt.
    Meghan hat diese Ohrringe während des Besuches auf Fidji getragen, drei Wochen nach der Ermordung des Journalisten Khashoggi in der saudischen Botschaft in Istanbul. (Schon damals lag der Verdacht nahe, dass der Kronprinz diesen Mord beauftragt hat und das schlug weltweit hohe Wellen.)
    Seinerzeit wurde in der offiziellen Pressemeldung zu Meghans Outfit nur genannt, die Ohrringe wären geliehen.

    Dies Geschichte wurde letzte Woche von der Times veröffentlicht, wohl auch mit dem indirekten Vorwurf, dass das nicht mit dem hohen moralischen Anspruch, den das Paar an sich selbst zu stellen scheint, zusammenpasst und zeitlich genau zum Oprah-Interview.
    Die Times schreibt auch, das die Sussex damals nicht wußten, woher der Schmuck stammte, man es ihnen erst später mitteilte und Harry geschockt gewesen sei.
    Es ist nicht üblich, dass der Palast bekannt gibt, von wem welcher Schmuck geschenkt wurde (darum wird in entsprechenden Blogs gern darüber spekuliert), allerdings werden solche Stücke auch nicht als „geliehen“ bezeichnet. Das zumindest ist ungewöhnlich, kann aber viele Ursachen haben. Auch ist nicht bekannt, wer damals entschied, diese Ohrringe zu dem Zeitpunkt öffentlich zu tragen.
    Imho steht eigentlich der ehemalige Stab damit schlecht und unprofessionell da, die hätten das auf dem Schirm haben müssen.
    Ich vermute aber, man hat wohl Angst, dass das Thema bei Oprah ausgepackt werden könnte, als Beispiel, wie schlecht Meghan vom Palast behandelt wurde und versucht, „die eigene Sicht“ vor ab zu platzieren.

    Die Bully-Vorwürfe sind eine andere Baustelle.
    Geändert von ruru (04-03-2021 um 19:18 Uhr)

  3. #2403
    Danke Euch!
    Die BullySache hab ich mitbekommen, aber das mit den Ohrringen nicht.
    Bin sehr gespannt auf Sonntag

  4. #2404
    just looking Avatar von Dom Basaluzzo
    Ort: Berlin, Queeropa
    Ich greife mir aus dem 'Guardian' zwei Textstellen, die den gleichen Umstand an einer Stelle konkret beschreiben:

    The interview was recorded before claims were published in the Times this week that the duchess had allegedly bullied former royal staff, leaving some of them in tears and driving two of them out of their palace roles.

    The claims centred on an email which was sent by the couple’s former communications chief, Jason Knauf, in October 2018 – five months after the couple’s wedding – reportedly in an attempt to force Buckingham Palace to protect staff, the Times reported. (...)

    Knauf sent the email to Simon Case, the Duke and Duchess of Cambridge’s former private secretary, now the cabinet secretary [gehört jetzt der Regierung an!], after conversations with Samantha Carruthers, the head of human resources, the paper claimed.

    In it, Knauf reportedly wrote of his concerns Meghan was “able to bully two PAs out of the household”, that the treatment of one was “totally unacceptable” and that the duchess “seems intent on always having someone in her sights”.
    PA= Personal Assistant

    Das Personal entscheidet, sich über die Dienstherren zu beschweren. So weit so gut. Nur, die "Dienstherren" haben das Personal nicht ausgesucht, aber sie haben sich damit zu arrangieren, dass es ständig in ihrer privaten Umgebung arbeitet. Das würde mir auch gewaltig auf den Senkel gehen, besonders, wenn man sich als "Dienstherr" persönlich angegriffen fühlt und vielleicht wurde darauf nicht auf die feine englische Art reagiert.

    Dass sich aber bei diesen Presseberichten niemand über den Umstand wundert, dass sich Meghan und Harry in ihrem "Haushalt" mit Leuten arrangieren mussten, mit denen sie nicht konnten, finde ich sehr weltfremd.
    Interessant, ist dabei die einzig genaue Angabe, die zu den Personen, die wegen ihr (oder ihnen) gekündigt haben: ganze 2 (!) Personen. Bei dem, was so als blind items durchs Netz und die Yellow Press erzählt wurde, ging ich mindestens von einer zweistelligen Zahl aus. So wie es in jeder Firma vorkommen kann, wo auf der höheren Ebene Neubesetzungen für neue Strömungen sorgen, die nicht allen gefallen, die Probleme damit haben, sich von gewohnten Abläufen zu trennen.

    Die Firma, die bei Andrew mit Ignoranz und schalen Bekundungen für weltweite Entrüstung gesorgt hat, steht in meinen Augen nicht besser da, wenn sie bei Meghan und Harry wg. Ärger mit dem Personal jetzt in einen persönlichen Gegenangriff schaltet - nachdem sie mitbekommen haben, was in dem TV-Interview angesprochen wird. Das erinnert mich daran, wie mit Diana Medien-Schach gespielt wurde, auch durch die Firma. Ich frage mich, wer da eigentlich wirklich die Strippen zieht. Mir scheint, es ist niemand von den Royals.

  5. #2405
    Zitat Zitat von Little_Ally Beitrag anzeigen
    Der Krönprinz von Saudi-Arabien, mutmaßlicher Drahtzieher bzw. Auftraggeber des Mordes an Systemkritiker Kashoggi, hat Meghan die Ohrringe zur Hochzeit geschenkt und sie hat diese Ohrringe mindestens zweimal getragen. Einmal bei einem Staatsbesuch auf Fidji und einmal beim 70. Geburtstag von Prinz Charles. Zu dem Zeitpunkt der beiden Events war Kashoggi bereits ermordet und der saudische Kronprinz stand im Verdacht, diesen Mord beauftragt zu haben. Daher: Skandal!

    Es wurde jedoch klargestellt, dass solche Geschenke von der Krone einkassiert werden und den Mitgliedern des Königshauses, seinerzeit also Meghan, nur leihweise zur Verfügung gestellt werden. Oder so!
    Als sie sie getragen hat wuerde aber nur gesagt das sie geliehen sind. Normalerweise wenn z. Bsp Kate Schmuck von der Qzueen geliehn bekommt wird das dann immer mit erwähhnt
    Stefan

  6. #2406
    noch ein so nen thread und ich baller dir eine :D Avatar von ruru I.O.F.F. Team
    Wer immer wußte von wem der Schmuck kam, hätte einschreiten müssen, dass die Stücke gar nicht erst mit auf die Reise kamen. Ich glaube auch nicht, dass Meghan die Umstände kannte, sie ist eine politisch bewußte Person und dumm wirkt sie nun auch nicht.
    Jedem Deppen musste bewußt sein, wie brisant das werden würde, sobald der Schenker bekannt wird.
    Und sowas kommt immer raus!
    Und es ist ja nicht so, als gäbe es sonst keine Brillinant-Ohrhänger, die man ihr hätte zur Verfügung stellen können.

  7. #2407
    Zitat Zitat von ruru Beitrag anzeigen
    Wer immer wußte von wem der Schmuck kam, hätte einschreiten müssen, dass die Stücke gar nicht erst mit auf die Reise kamen. Ich glaube auch nicht, dass Meghan die Umstände kannte, sie ist eine politisch bewußte Person und dumm wirkt sie nun auch nicht.
    Jedem Deppen musste bewußt sein, wie brisant das werden würde, sobald der Schenker bekannt wird.
    Und sowas kommt immer raus!
    Und es ist ja nicht so, als gäbe es sonst keine Brillinant-Ohrhänger, die man ihr hätte zur Verfügung stellen können.
    Das ist alles nicht schön. Also alles, nicht nur die Ohrring-Geschichte. Hoffentlich bleibt das Interview im Rahmen.

  8. #2408
    noch ein so nen thread und ich baller dir eine :D Avatar von ruru I.O.F.F. Team
    Noch mehr Infos, zu Schmuck der bestätigt oder vermutet Geschenke an das Königshaus aus dem Mittleren Osten sind:
    https://twitter.com/courtjeweller/st...33440900464641


    Den Großteil finde ich übrigens pottenhäßlich
    Geändert von ruru (04-03-2021 um 21:21 Uhr)

  9. #2409
    tougher than the rest Avatar von storch
    Ort: In der Regio...
    Zitat Zitat von Boston Beitrag anzeigen
    Das ist alles nicht schön. Also alles, nicht nur die Ohrring-Geschichte. Hoffentlich bleibt das Interview im Rahmen.
    Welches Interview?


    Das mit Oprah, ihrer echten Frointin, wird doch eh nur ein Lobhudel- und alle-anderen-sind-schuld-"Interview". Da würde ich mir als Fan keine Sorgen machen.

  10. #2410
    Der dritte Trailer lässt es ja auch so aussehen, als wenn Meghan Richtung Königshaus schießt. Na da bin ich mal gespannt, was am Ende wirklich gesagt wird.

  11. #2411
    mental chaotisch Avatar von Snowgoon
    Ort: Wien
    Zitat Zitat von storch Beitrag anzeigen
    Welches Interview?


    Das mit Oprah, ihrer echten Frointin, wird doch eh nur ein Lobhudel- und alle-anderen-sind-schuld-"Interview". Da würde ich mir als Fan keine Sorgen machen.
    Es wird der Weltpresse einfach unendlich viel neues Material liefern, das dann wieder wochenlang wieder gekaut wird. Wäre ich einer ihrer Berater würde ich ihnen einfach mal raten, nix zu sagen, statt dessen ein tolles Podcast machen, eine großartige Serie auf Netflix machen und
    damit überzeugen.

    Das gleiche für die mobbing-Vorwürfe, kurzes Statement abgeben, dass man die Untersuchung abwarten wird. Aus dieser Untersuchung wird eh nix rauskommen und ein paar Leute werden mit mehr Geld in der Tasche schön ruhig bleiben.

  12. #2412
    Zitat Zitat von Snowgoon Beitrag anzeigen
    Wäre ich einer ihrer Berater würde ich ihnen einfach mal raten, nix zu sagen
    Ja, so wie Camilla. Jahrelang einfach nichts. Niemals, nirgends. Vor allem nicht mit Kamera und Mikro.

  13. #2413
    Zitat Zitat von storch Beitrag anzeigen
    Welches Interview?


    Das mit Oprah, ihrer echten Frointin, wird doch eh nur ein Lobhudel- und alle-anderen-sind-schuld-"Interview". Da würde ich mir als Fan keine Sorgen machen.
    Den Film aus Afrika habe ich mir extra angeschaut. Da wäre es möglich gewesen - gute Berater vorausgesetzt - zu sagen: Tja, da ärgert man sich zu Hause über Ungerechtigkeiten in Presse und sozialen Medien rum, und hier sieht man wie unglaublich gut man es hat. - Das wäre gegangen. Aber nach dem Elend, das sie dort gesehen haben, traurig in die Kamera zu schauen und zu sagen, wie sehr man wegen Presse und sozialer Medien Schmerz empfindet. Naja. - Seit damals glaube ich, dass beide ihre Meinungen für besser halten als die Empfehlungen ihrer Berater. - Davon abgesehen arbeiten am Hof sicher nicht nur engelsgleiche Geschöpfe.

  14. #2414
    tougher than the rest Avatar von storch
    Ort: In der Regio...
    Zitat Zitat von Snowgoon Beitrag anzeigen
    Es wird der Weltpresse einfach unendlich viel neues Material liefern, das dann wieder wochenlang wieder gekaut wird. Wäre ich einer ihrer Berater würde ich ihnen einfach mal raten, nix zu sagen, statt dessen ein tolles Podcast machen, eine großartige Serie auf Netflix machen und
    damit überzeugen.

    Das gleiche für die mobbing-Vorwürfe, kurzes Statement abgeben, dass man die Untersuchung abwarten wird. Aus dieser Untersuchung wird eh nix rauskommen und ein paar Leute werden mit mehr Geld in der Tasche schön ruhig bleiben.

    Das mit den (angeblichen) Mobbing-Vorwürfen ist ja auch nicht neu. Dass doch einige vom Personal entlassen wurden oder selbst gegangen sind (langjährige Angestellte der Queen wohl auch), ist ja Fakt. Auch, dass eine Kate-(!)Angestellte sogar schlecht behandelt wurde, ging doch damals auch schon rum.


    Was nun tatsächlich war... Das sind wieder so typische Fälle, wo Aussage gegen Aussage steht. Da sollte man aber schon mal etwas objektiver bleiben, denn keine(r) war jemals dabei, egal worum es geht. Das ist das Nervige, dass Meghan immer von ihren Hardcore- Fans als die Heilige dargestellt wird, die immer nur ein Opfer war und ist, und alle, die das nicht so sehen oder auch nur etwas differenzierter sind die bösen "Hater".

    Aber diese wochen-, monatelange Werbekampagne für dieses "private Freundschafts-Interview", mit, ja da würde ich auch mal sagen, hetzerischen Brosamen, ist echt übel. Da weiß ich natürlich nicht, wer dafür verantwortlich ist. Obwohl, das wird ja sicher nicht ohne Genehmigung der beiden erfolgen.

    Aber irgendwie ist es auch typisch (für mich), dass das in Deutschland ausgerechnet an Klatsch-Tratsch- und Trash-Sender übertragen wurde. Das passt für mich schon von vorneherein nicht, wenn man die ständigen Beschwerden der beiden ernstnimmt. Immer die Medienschelte, wo auch nicht differenziert wurde, und genaus solche "Medien" bedient, benutzt man jetzt wieder.

    Geändert von storch (04-03-2021 um 21:59 Uhr)

  15. #2415
    tougher than the rest Avatar von storch
    Ort: In der Regio...
    Aber eigentlich wollte ich diese Lesevorschläge nochmal ansprechen.

    Zitat Zitat von ruru Beitrag anzeigen
    Es gehört zwar nur sehr am Rande hierher, weil reine Fiktion, aber vielleicht interessiert es ja doch den ein oder anderen:
    https://www1.wdr.de/kultur/buecher/b...plott-100.html
    Ein Krimi, in dem die Queen ermittelt. Ich habe es gerade als Hörbuch dran und finde es ganz putzig
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Es gab vor Jahren schon ein anderes, sehr amüsantes Buch mit der Queen als Protagonistin. "Die souverände Leserin" - absolut empfehlenswert!

    https://www.wagenbach.de/buecher/tit...e-leserin.html
    Zitat Zitat von Borstel Beitrag anzeigen
    ich kann auch eines beisteuern: Die Queen macht Ferien
    Zitat Zitat von andrusak24 Beitrag anzeigen
    Auch ein Corgi darf in fiktiven Romanen nicht fehlen.
    https://www.harpercollins.de/product...-9783955768478

    Danke für die Tipps. Macht Lust die zu lesen. Ich bin gespannt, ist so gar nicht mein Metier sonst.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •