Seite 257 von 282 ErsteErste ... 157207247253254255256257258259260261267 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.841 bis 3.855 von 4223
  1. #3841
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Jaaaaaaaaaa, aber deren Untertanen hatten es auch nicht wirklich leicht.....
    Stimmt. In UK gibt es eine TV-Reihe "Who do you think you are". Dort werden die Vorfahren von Promis erforscht. Teils unsagbar traurig wie sie damals leben mussten.

  2. #3842
    Zitat Zitat von Boston Beitrag anzeigen


    Mary Vetsera war 17. Wenn man manche der Lebensgeschichten von Hochadeligen kennt, dann kann die Queen noch von Glück sprechen wegen ihrer Probleme. Die Romanovs, die Griechen, französische Revolution und in England gab es ja auch einige furchtbare Stories.
    Spanier...die ganzen Habsburger....ich lese das total gerne.

    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Jaaaaaaaaaa, aber deren Untertanen hatten es auch nicht wirklich leicht.....
    Jetzt musste ich natürlich das Buch von der Wallersee kaufen. Meine Vergangeheit- Kaiserin Elisabeth und ich.
    Freu mich schon.
    In der Ehre liegt Hoffnung. *Alaska State Trooper*

  3. #3843
    nur echt mit Maske Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Ich stelle diesen schönen Artikel (mit Links zu Originaldokumenten) aus dem Tages-Anzeiger hier ein, weil es um viel mehr geht als lediglich um Prinz Philips chronische Langeweile in der Oper

    Was Prinz Philip in der Oper heimlich tat

    Dass Prinzessin Diana 1985 bei einem Charity-Event im Covent Garden Theatre zu Billy Joels Uptown Girl tanzte, wusste ich zum Beispiel gar nicht ...
    ... For While We Have Our Eyes on the Future
    History Has Its Eyes on Us. (Amanda Gorman)

    Vgl. Republik (Hintergrundartikel)

  4. #3844
    antiesk Avatar von raf
    Ort: in Gedanken bei P.
    Zitat Zitat von ganzblau Beitrag anzeigen
    Ich stelle diesen schönen Artikel (mit Links zu Originaldokumenten) aus dem Tages-Anzeiger hier ein, weil es um viel mehr geht als lediglich um Prinz Philips chronische Langeweile in der Oper

    Was Prinz Philip in der Oper heimlich tat

    Dass Prinzessin Diana 1985 bei einem Charity-Event im Covent Garden Theatre zu Billy Joels Uptown Girl tanzte, wusste ich zum Beispiel gar nicht ...
    dann hast du The Crown wohl nicht gesehen
    Bild:
    ausgeblendet

  5. #3845
    noch ein so nen thread und ich baller dir eine :D Avatar von ruru I.O.F.F. Team
    Zitat Zitat von raf Beitrag anzeigen
    dann hast du The Crown wohl nicht gesehen
    Ich bin mir selbst immer noch nicht sicher, was ich creepier finde, die Szene in The Crown oder das Video vom echten Auftritt
    ''Every woman deserves a man to ruin her lipstick, not her mascara''

  6. #3846
    antiesk Avatar von raf
    Ort: in Gedanken bei P.
    Zitat Zitat von ruru Beitrag anzeigen
    Ich bin mir selbst immer noch nicht sicher, was ich creepier finde, die Szene in The Crown oder das Video vom echten Auftritt
    geht mir ähnlich

    Leicht in Führung allerdings The Crown, weil ich ja die Diana-Darstellerin so absolut furchtbar fand.
    Bild:
    ausgeblendet

  7. #3847
    Und Zack! Wieder unbeliebt gemacht Avatar von vergas
    Zitat Zitat von ganzblau Beitrag anzeigen
    Ich stelle diesen schönen Artikel (mit Links zu Originaldokumenten) aus dem Tages-Anzeiger hier ein, weil es um viel mehr geht als lediglich um Prinz Philips chronische Langeweile in der Oper

    Was Prinz Philip in der Oper heimlich tat
    Ausgehend von diesem Artikel habe ich doch jetzt tatsächlich gegoogelt, wie lange es in GB noch die Todesstrafe gab und ob QEII sie tatsächlich mal verhängt hat
    Bild:
    ausgeblendet

  8. #3848
    Zitat Zitat von vergas Beitrag anzeigen
    Ausgehend von diesem Artikel habe ich doch jetzt tatsächlich gegoogelt, wie lange es in GB noch die Todesstrafe gab und ob QEII sie tatsächlich mal verhängt hat
    auch in GB wurden Todesstrafen in neuerer Zeit durch Gerichte verhängt - die letzte 1992 - die Queen Elizabeth im Gnadenwege in eine Haftstrafe umgewandelt hat

  9. #3849
    https://www.thenews.com.pk/latest/81...philips-burial

    Queen Elizabeth hatte gestern ihren ersten Arbeitstermin nach dem Tod von Prinz Philip

  10. #3850
    antiesk Avatar von raf
    Ort: in Gedanken bei P.
    Die Frau ist echt unglaublich
    Bild:
    ausgeblendet

  11. #3851
    https://www.instagram.com/p/CNpYz98F...d=sp5o7iostrgp

    Statement von Eugenie auf Instagram, finde ich sehr persönlich und rührend

    Ich will/kann/möchte auf meinem FP3 die Signatur bei Tapatalk nicht ausschalten.
    Geändert von Narnia (14-04-2021 um 16:56 Uhr)
    "Man muss mehrere Vorbilder haben, um nicht eine Parodie eines einzelnen zu werden." Erich Kästner

  12. #3852
    antiesk Avatar von raf
    Ort: in Gedanken bei P.
    Zitat Zitat von Narnia Beitrag anzeigen
    https://www.instagram.com/p/CNpYz98F...d=sp5o7iostrgp

    Statement von Eugenie auf Instagram, finde ich sehr persönlich und rührend

    Ich will/kann/möchte auf meinem FP3 die Signatur bei Tapatalk nicht ausschalten.

    Schööön
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #3853
    tougher than the rest Avatar von storch
    Ort: In der Regio...
    Die Statements finde ich auch alle sehr berührend.



    Zitat Zitat von raf Beitrag anzeigen
    Die Frau ist echt unglaublich...
    Ich war jetzt erst überrascht, weil ich dachte, irgendwo "draußen".

    Das war jetzt aber eher was Internes. Ein langjähriger Mitarbeiter, der verabschiedet wurde und zudem (gemeinsam mit dem neuen) Philips Beerdigung mit vorbereitete.

  14. #3854
    Harmoniekeule Avatar von cobrita
    Ort: Chaotistan
    In einem ital. Artikel wurde heute nochmal an die Hochzeitstorte von Queen Elizabeth und Prinz Philip erinnert.
    226kg, angeblich 9 Meter hoch* und es gab schon eine vorgeschnittene Portion, die mit einem Band versehen war, damit die Braut sie einfach rausziehen konnte, während der Bräutigam mit dem Säbel rituell anschnitt.

    Und im unteren "Stockwerk" waren wohl ganz viele kleine Silberschmuckstücke und andere Kleinigkeiten, die den beiden etwas bedeuteten. U.a. ein Fingerhut und ein Knopf, die an die "Jungfer" erinnern, dann ein Ring für die Braut und ihre neue Rolle, eine Münze für Reichtum und ein Glöckchen, ein Hufeisen und ein Stiefel. Soll ein alter Brauch gewesen sein, der wohl im 19. Jhdt. aufkam und bis zu dieser Hochzeit reichte. Der Stiefel gilt für die Reisen als Glücksbringer.

    *Das mit der Höhe glaub ich nicht so recht, ich hab Bilder gefunden, da sieht sie sehr viel kleiner aus aber vielleicht war ja noch ein Teil drunter?

    https://www.altezzareale.com/wp-cont...trimonio_6.jpg

    https://c8.alamy.com/compit/b4k4n7/t...ake-b4k4n7.jpg

    Nur die links, weil ich nicht weiss, ob das direkte verlinken erlaubt ist.

  15. #3855
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    By the way: Ostern sind doch wieder die Sissi-Filme gelaufen. Und irgendwie kam mir in den Sinn, wieviel Realität da auch verwurstet wurde.
    Und unter anderem war eine Geschichte historisch, die ich immer für fiktiv gehalten habe: Die der Schauspielerin, die zur Gräfin Wallersee wird, weil Sissis (Sisis) Bruder sie geheiratet hatte.

    Das stimmte. Und das niedlliche kleine Mädchen "Mariechen", das, zunächst unehelich geboren, in dem Film so herzig ist und die Großeltern im Sturm erobert, hieß historisch

    Marie Louise von Larisch-Wallersee und hatte eine geradezu irrwitzige Lebensgeschichte, die sich zu lesen lohnt.

    viel Realität, aber auch viele "Gschichten" - und das finde ich schade.
    also dass man etwas ausschmückt und "unwichtige" Personen erfindet, die es historisch nicht gab - zB einen Böckl - das find ich klasse und dient der Unterhaltung.
    aber wenn historisch etwas komplett falsch dargestellt wird, dann ist das für mich bei solchen Filmen immer sehr schade.

    Die Tochter Sophie war längst schon Tod als Sissi zurück von ihren Erholungsreisen (Madeira/Griechenland) kam
    Die starb ja ganz früh in Ungarn.
    Dass diese Tochter dann die Schlussszene dominiert - das ist zwar über alle Maßen rührend, aber halt falsch.


    Trotzdem sind die Sissi-Filme weit aus mehr als "50er Jahre Schmonz" - sondern für mich Unterhaltung auf einem damals allerhöchstem Niveau. Mit allem, was damals gute Filme ausgemacht haben. Und tatsächlich heute noch ausmachen.
    Romy wäre vll irgendwann wieder sehr stolz auf diese Filme gewesen. Ich hätte es ihr jedenfalls sehr gewünscht.
    Geändert von *Blue* (14-04-2021 um 17:52 Uhr)

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •