Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 199 von 334 ErsteErste ... 99149189195196197198199200201202203209249299 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.971 bis 2.985 von 5001
  1. #2971
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Masken können hilfreich sein, wenn sie korrekt verwendet werden, allerdings tun das nicht alle und dann sieht es leider gleich anders aus.

    Ich habe es jetzt schon mehrfach erlebt, dass die durchfeuchtete Maske ständig rauf- und runtergezogen wurde oder sogar komplett runtergenommen und wieder aufgesetzt hat wurde. Gefährdet einerseits andere, weil man dann den Schmodder der durchfeuchteten Maske an den Händen hat und darüber die Viren in der Umgebung verteilt. Gefährdet andererseits den Träger, weil man beim ständigen Rauf- und Runterziehen doch eher mal über die Maske oder über die Hände Viren direkt an Hände an Mund und Nase bringt. Wegen letzterem rät auch die WHO vom Tragen der Masken ab. Und heute habe ich einen Fahrradfahrer gesehen, der sich die Maske vor Mund und Nase gehalten hat, das ist dann auch nicht wirklich sinnvoll.

  2. #2972
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...e-fb6b33fe2092

    "In einer Woche soll das Tragen eines Mund-und-Nasen-Schutzes in Jenaer Verkaufsstellen, dem öffentlichen Nahverkehr und Gebäuden mit Publikumsverkehr verpflichtend werden", teilte die Stadt mit.

    huch Kruse, das ging aber schnell mit dem "noch lange nicht"
    andere Städte werden nachziehen und bald kommst du ohne Maske in keinen Laden mehr rein. gut so...

  3. #2973
    Zitat Zitat von Serge Beitrag anzeigen
    Jena ist stark infiziert, keine Blaupause für das ganze Bundesgebiet.
    müssen andere Städte erst ähnlich stark infiziert sein?

    ich glaube nicht, und tut es niemandem weh

  4. #2974
    Zitat Zitat von Proteus Beitrag anzeigen


    Ich würde auch sagen jedes bisschen hilft.
    Wenn ich (ohne es zu wissen) infiziert bin und gehe in die Öffentlichkeit un d huiste gelegentlich, dann kanns schon sein dass ich mit Maske (besonders wenn nicht korrekt getragen) immer noch Viren durch die Gegend schleudere. Aber die Menge der Viren die ich mit jedem Husten durch die Gegend schleudere, sowie der Umkreis´in dem das geschieht, dürften mit Maske erheblich geringer sein als ohne Maske.

    Ebenso kann es umgekehrt, wenn ich als Gesunder mit Maske durch die Gegend laufe und in die "Virenwolke einer infizierten Person ge3rate", durchaus sein dass ich (besonders wenn ich die Maske inkorrekt trage, bzw. es "nur" eine Stoffmaske ist) gut sein dass ich trotz Maske Viren einatme (und mich anstecke).
    Aber ich denke mal die Menge an Viren dürfte geringer sein, heisst, dass die Wahrscheinlichkeit für einen milden Verlauf eventuell höher ist (da das Immunsystem eine leicht längere Vorlaufzeit zwischen Entdecken des Virus und der ungebremsten Vermehrung hat)
    Siehe zu Letzterem auch hier:
    https://www.cebm.net/covid-19/sars-c...y-of-covid-19/
    Das sehe ich auch so. Es ist schon bitter, dass man nun keine deutliche Empfehlung dafür hört weil die Politik schon wieder Sorge hat, dass die Leute nicht zwischen MNS und Filtermaske unterscheiden können. Der Hintergrund ist immer noch, dass Privatleute die anderweitig dringend benötigten Masken aufkaufen könnten.
    Genau das ist eben auch wieder in der PK von Kretschmann zu hören.

    Aber man sieht schon wie die Maßnahme in Österreich auch hier ein Umdenken zu bewirken scheint.
    "Es ist kein Schaden selbst genähte Masken beim Einkaufen zu verwenden."

    Kretschmann und Söder haben das besprochen und sehen in naher Zukunft aber keine Pflicht für das Tragen eines MNS.

  5. #2975
    Zitat Zitat von Maiwinde Beitrag anzeigen
    Die Zahlen sind tatsächlich besser als noch vor ein, zwei Wochen. Wenn man bedenkt, vor zwei Wochen hatten wir noch Zuwachsraten von bis zu 33% täglich jetzt liegen wir um die 10 %, teils darunter, manchmal auch darüber. Sorgen bereiten mir vor allem noch die Rate in den beiden Südländern BaWü und Bayern. Stellt sich die Frage, kann das Krankenhauswesen Zuwächse von rund 1000 Fällen (ca. 20% von ca. 4500 Gesamtzuwächsen) pro Tag wirklich dauerhaft verkraften? Ich bin mir da nicht sicher. Zudem, bin ich mir auch nicht sicher, ob die generellen Fallzahlen stimmen, da relativ gesehen immer weniger Tests bei den milden Krankheitsverläufen sowie den reinen potentiellen Kontaktpersonen vorgenommen werden.


    Ich hoffe doch schwer, dass bis Dienstags alle Wochenendverzerrungen in der Statistik kompensiert werden, alles andere wäre ein Armutszeugnis der Gesundheitsverwaltung.
    ist wirklich zu hoffen

    wenn wir uns da auf 4.000 einpendeln, wäre dies ein schon sehr deutlicher Schritt in die richtige Richtung, aber geht´s ja nicht weg, man hätte dann aber Kontrolle zurück

  6. #2976
    Zitat Zitat von Angie07 Beitrag anzeigen
    ... ich les Dich ja ab und an ganz gern, aber zwischendrin haust Du Dinge raus......... das passt dann gar nicht mehr.

    Solche Dinge kannst Du gerne für Dich ausprobieren; aber es gibt so viele Menschen, die vor lauter Panik solche Posts lesen und meinen, sie könnten sich damit regelrecht immunisieren, weshalb ich solche Aussagen für echt gefährlich halte!.... und so einen Schei$$ dann noch mit Link bewerben.... örks
    Drosten meint ja selbst, das wir eine zu hohe Virus und Keimlast im Rachen haben und das ist ein Mittel, um diese zu reduzieren. Sehe da nichts verwerfliches, gibt es auch in der Apotheke. ist medizinisch untersucht. Und wenn es helfen kann, warum nicht. Wer denkt er ist dann immun, muss wirklich so panisch sein, das er aufhört zu denken. Hier geht's darum den Keim -und Virenbefall zu reduzieren.
    Kann doch jeder selbst entscheiden, ist wie mit den Mundmasken. Wer denkt es hilft, soll sie nehmen und dafür stellt man gerne links ein, wo welche bestellbar sind.
    Oder was Grippe und Pneumokokenimpfungen anbelangt, sie bedeuten nicht, das man gegen den Erreger immun ist, aber sie können beitragen das man eventuell einen leichteren Verlauf bekommt bzw. man vor anderen Infektionen geschützt ist, die man nicht gebrauchen kann, neben Corona. So ist es auch mit den Mittel, es reduziert die Viren und Keimlast im Rachen etc. und hilft vor Infektionen.
    Geändert von Manitu (31-03-2020 um 13:30 Uhr)

  7. #2977
    Zitat Zitat von philu Beitrag anzeigen
    Die Zahlen des RKI stimmen aber weiterhin nicht wirklich.
    Am Montagabend 19 Uhr meldete unsere Kreisverwaltung 437 bestätigte Corona-Erkrankte. Die Zahl 229 von heute des Robert-Koch-Instituts hinkt der Realität mehrere Tage hinterher.
    Im Nachbarkreis ist es ähnlich mit der Abweichung zu den offiziellen Zahlen.
    dass das RKI hier immer noch nur auf den elektronischen Meldeweg abstellt, ist sehr zu kritisieren, und bilden diese Zahlen Wirklichkeit dann auch völlig unzureichend ab

  8. #2978
    Seit 2 Monaten produzieren die Maskenfabriken 24h. Weltweit
    Mich würde schonmal interessieren wo das Zeug so hingeht.

    Funkstille darüber in der Presse
    Geändert von bughunter (31-03-2020 um 13:33 Uhr)

  9. #2979
    Zitat Zitat von Wero Beitrag anzeigen
    Kretschmann und Söder haben das besprochen und sehen in naher Zukunft aber keine Pflicht für das Tragen eines MNS.
    "Nahe Zukunft" : Zeit bis zur nächsten Pressekonferenz.

    Bis dahin sind meine Masken hoffentlich über die Seidenstraße gerutscht.

  10. #2980
    Zitat Zitat von magixx Beitrag anzeigen
    Es kotzt mich so an, dass jeder was anderes erzählt.

    Einer sagt, Maske bringt nix, der andere sagt: doch

    https://www.gmx.net/magazine/news/co...licht-34567028

    Mundschutz im Supermarkt??? Sollen erstmal dafür sorgen, dass Einkaufswagen desinfiziert werden, wenn es schon Pflicht ist, einen zu nehmen.

    Des Weiteren die Chinesen verantwortlich machen, dass Corona jetzt überall ist. Die haben die Zahlen verschleiert und ewig lange noch Reisen lassen.
    also völlig unstrittig sollte mal sein, dass es für einen Infizierten mit Mundschutz schwerer ist, wen anders anzustecken

    mir reicht das

  11. #2981
    Ich bin ganz klar dafür: Genau wie beim Social Distancing sollte man das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes in Zeitungsanzeigen und Fernsehspots vor Nachrichtensendungen als deutliche Empfehlung platzieren. Es werden dann mehr und mehr Leute praktizieren und nicht mehr denken: "Mache ich nicht, weil es sieht doof aus und ich habe ja eh nichts."
    Asymptomatische Verbreitung ist das Stichwort.

    Nein, jetzt wird vermutlich erst wieder eine Woche diskutiert weil es in sämtlichen Sendungen zu Corona aufpoppen wird. Und dann werden es früher oder später stark betroffene Städte sowieso machen.
    Solche Maßnahmen müssen sich einspielen. Das dauert. Man kann nicht früh genug damit anfangen.

  12. #2982
    Zitat Zitat von pantoffel_3 Beitrag anzeigen
    also völlig unstrittig sollte mal sein, dass es für einen Infizierten mit Mundschutz schwerer ist, wen anders anzustecken

    mir reicht das
    Wer wissentlich mit Corona infiziert ist, sollte erst gar nicht draußen herumrennen. Aber wer Symptome verspürt, wie Husten etc. sollte definitiv einen tragen.

  13. #2983
    meine Mutter ist in vielen online Nährgruppen aktiv und die sind alle seit Tagen am akkord nähen
    sind auch realativ einfach und schnell zu nähen
    wenn hier jemand welche sucht, checkt lokale Quilt/Näh Gruppen, oder Jemandem im Bekanntenkreis mit einer Nähmaschiene, als Stoff gehen alte Bettwäsche oder Trockentücher gut

  14. #2984
    Zitat Zitat von pantoffel_3 Beitrag anzeigen
    dass das RKI hier immer noch nur auf den elektronischen Meldeweg abstellt, ist sehr zu kritisieren, und bilden diese Zahlen Wirklichkeit dann auch völlig unzureichend ab
    Das Problem sind dann aber die Länder/Kreise/Kommunen die nicht ordentlich melden.

    Dem RKI werden in den elektronischen Meldungen auch noch andere Dinge gemeldet die über die pure Anzahl hinausgehen (Demografische Verteilung, klinische Symptome etc.). Das sind auch Daten die zur Analyse benötigt werden.

  15. #2985
    Zitat Zitat von ewa Beitrag anzeigen
    Wir haben ganz einfach zuwenig Masken, ganzblau. Das BAG und die Kantone haben eben ihre Hausaufgaben nicht gemacht. Alleine das Gesundheitswesen braucht derzeit 2 Mio Masken täglich - wie soll man dann noch die Bevölkerung flächendeckend damit versorgen.
    Dabei hatte das BAG doch eigentlich vorbildlich vorgesorgt und nach der Schweinegrippe große Vorräte an Masken angelegt. Blöderweise halten die nicht ewig. Irgendwann leiern die Gummis aus (https://www.bluewin.ch/de/news/schwe...en-351199.html)


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •