Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 170 von 335 ErsteErste ... 70120160166167168169170171172173174180220270 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.536 bis 2.550 von 5018
  1. #2536
    Für Rheinland-Pfalz:

    Menschen zeigen sich auch bei Sonne verantwortungsbewusst

    Für den Samstag verzeichnete die Polizei im Land rund 350 Ordnungswidrigkeiten. Davon handelte es sich in 145 Fällen um das Nichteinhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern. 127 Ordnungswidrigkeiten betrafen Ansammlungen im öffentlichen Raum (3 bis 10 Personen), 17 Ordnungswidrigkeiten wurden ausgesprochen, weil sich Gruppen von mehr als 10 Personen zusammenfanden. Die meisten Ordnungswidrigkeiten wurden dabei im Raum Mainz erfasst (162).
    Quelle:https://corona.rlp.de/de/aktuelles/d...rtungsbewusst/
    Geändert von Bunty (05-04-2020 um 21:11 Uhr)
    Come as you are

  2. #2537
    Zitat Zitat von ruru Beitrag anzeigen
    Ich versteh das total, für die positiven Fälle erntet man im Thread wohl kaum Resonanz, das negative Erlebnis wird aber sicher beachtet und kommentiert.
    Vielleicht sollten wir einen Thread über "positive Erlebnisse" machen?
    Ich habe ja schon mehrfach geschrieben, dass ich in Supermärkten fast ausschließlich freundlichen und entspannten Menschen begegne (mit Abstand).
    Ich habe noch nie zuvor so viel mit fremden Leuten geplaudert wie jetzt.
    Ganz selbstverständlich erfährt man, dass der Hintermann beim Bäcker oder Supermarkt heute "eigentlich" bei der 90jährigen Mutter auf dem Geburtstag wäre, das Mädchen vor einem seit Monaten auf einen Türkeiurlaub gespart hatte und der nächste kauft für Freunde ein, die sich in Quarantäne befinden.
    Manchmal kichert man zusammen wenn man sich beim Joggen entgegenkommt und beide beim Auseinanderdriften zum Abstand halten fast in die Wiesen stolpern und die ältere Nachbarin fragt nett, ob man ihr wohl 2 Liter Milch mitbringen könne wenn man das nächste Mal einkaufen geht.

    Ich spüre sehr oft ein "wir sitzen alle in einem Boot"-Gefühl. Und ja, jeder säße lieber in einem anderen Boot aber so ist es jetzt nun mal.

  3. #2538
    Fröhlicher Kiesel Avatar von Schusselchen
    Ort: world of music
    Michi, ich kaufe Obst und Gemüse -besonders zur Zeit- lieber auf dem Wochenmarkt an der frischen Luft als dafür in den Supermarkt oder in ein kleines Geschäft zu gehen. Hier haben sie kurzerhand die Fläche des Marktes vergrößert, in dem sie den angrenzenden Parkplatz dazugenommen haben, so dass zwischen den einzelnen Ständen schon mehrere Meter Platz war. Es dürfen aktuell nur Lebensmittel verkauft werden, auch keine Pflanzen außer Kräuter. Und dass man nun nicht direkt dort parken kann, hält auch noch Besucher ab. Ich empfand es als leerer als im Supermarkt, leerer als normal sowieso.

  4. #2539
    Zitat Zitat von ruru Beitrag anzeigen
    Ich zweifele diese Erlebnisse ja nicht an, halte sie nur nicht für repräsentativ.
    Es schreibt sich halt „besser“ über den einen, der zu nahe kommt, als um die zwanzig, die einem im Supermarkt schon aus dem Weg gehen, sobald man sichsieht.

    Ich versteh das total, für die positiven Fälle erntet man im Thread wohl kaum Resonanz, das negative Erlebnis wird aber sicher beachtet und kommentiert.
    Es ist mir egal, wer mich hier beachtet oder kommentiert...was ist denn das für eine komische Einlassung. Hier sind Leute aus Kiezen in Ost, West, Nord, Süd...Umland...überall das Gleiche. Für Berlin sind die Maßnahmen nicht ausreichend. Es ist zu eng und zu voll. Die Info kann man doch einfach mal hinnehmen

  5. #2540
    Positiver geht gar nicht.

    Ich krieg hier auf dem Dorf absolut nichts mit.

    Mittwoch werde ich zu verschiedenen Freunden fahren und mein Ostergeschenk abgeben - natürlich durchs Fenster.
    Dann kann ich Ostern zu Hause bleiben. Wer weiß, was dann ist.
    Come as you are

  6. #2541
    Spätzünder-Bewunderer <3 Avatar von MichiGer
    Zitat Zitat von Schusselchen Beitrag anzeigen
    Michi, ich kaufe Obst und Gemüse -besonders zur Zeit- lieber auf dem Wochenmarkt an der frischen Luft als dafür in den Supermarkt oder in ein kleines Geschäft zu gehen. Hier haben sie kurzerhand die Fläche des Marktes vergrößert, in dem sie den angrenzenden Parkplatz dazugenommen haben, so dass zwischen den einzelnen Ständen schon mehrere Meter Platz war. Es dürfen aktuell nur Lebensmittel verkauft werden, auch keine Pflanzen außer Kräuter. Und dass man nun nicht direkt dort parken kann, hält auch noch Besucher ab. Ich empfand es als leerer als im Supermarkt, leerer als normal sowieso.
    Das kann ich total verstehen. Ich selbst gehe nur ein Mal die Woche in Läden, wenn sie relativ leer sind. Aber hier in der Kleinstadt klappt auch alles,
    es kommt einem keiner zu nah.

    Ich meinte das nur darauf bezogen, dass man sehr wohl an die frische Luft gehen darf und soll.
    Wenn ich da im Wald gar keinen treff oder in vielen Metern Entfernung, kann ich mich da nicht infizieren und auch keinen anstecken.
    Da ist das Risiko auf einem Wochenmarkt schon gegeben, trotz der frischen Luft.
    Leute kommen plötzlich von hinten an einen ran usw... war jetzt nur in Relation zueinander gedacht.

  7. #2542
    noch ein so nen thread und ich baller dir eine :D Avatar von ruru I.O.F.F. Team
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollten wir einen Thread über "positive Erlebnisse" machen?
    Ich habe ja schon mehrfach geschrieben, dass ich in Supermärkten fast ausschließlich freundlichen und entspannten Menschen begegne (mit Abstand).
    Ich habe noch nie zuvor so viel mit fremden Leuten geplaudert wie jetzt.
    Ganz selbstverständlich erfährt man, dass der Hintermann beim Bäcker oder Supermarkt heute "eigentlich" bei der 90jährigen Mutter auf dem Geburtstag wäre, das Mädchen vor einem seit Monaten auf einen Türkeiurlaub gespart hatte und der nächste kauft für Freunde ein, die sich in Quarantäne befinden.
    Manchmal kichert man zusammen wenn man sich beim Joggen entgegenkommt und beide beim Auseinanderdriften zum Abstand halten fast in die Wiesen stolpern und die ältere Nachbarin fragt nett, ob man ihr wohl 2 Liter Milch mitbringen könne wenn man das nächste Mal einkaufen geht.

    Ich spüre sehr oft ein "wir sitzen alle in einem Boot"-Gefühl. Und ja, jeder säße lieber in einem anderen Boot aber so ist es jetzt nun mal.
    Bitte nicht noch ein Thread mit positiven Erlebnissen, das führt doch nur dazu, dass das negative noch akribischer zusammen getragen wird.
    Es ist nur menschlich, dass das in solchen Situationen passiert, rein von der Psycho-Hygiene her, sehe ich das aber als fatal an.

  8. #2543
    Zitat Zitat von Berghuhn Beitrag anzeigen
    Ich kaufe momentan quasi in jedem Supermarkt wenn vorhanden Moosröschen und Tulpen - wir haben hier gerade 4 Sträuße stehen. Und mein Mann muss morgen gleich wieder neue mitbringen.

    Blumen finde ich gerade wichtiger für die Seele als weißes Papier.
    Und notfalls kann man die welken Blätter auch als Ersatz fürs weiße Gold nutzen
    TEAM
    #Signaturen sind ausgeblendet
    #Saison 19/20 abbrechen
    #Videobeweis ist doof!

  9. #2544
    Zitat Zitat von Hope_N Beitrag anzeigen
    Es ist mir egal, wer mich hier beachtet oder kommentiert...was ist denn das für eine komische Einlassung. Hier sind Leute aus Kiezen in Ost, West, Nord, Süd...Umland...überall das Gleiche. Für Berlin sind die Maßnahmen nicht ausreichend. Es ist zu eng und zu voll. Die Info kann man doch einfach mal hinnehmen
    Hier im ganzen Südosten nix los. Radfahrer, keine Sitzenden in den Parks und die Wälder einsam. Die Balkone, Terrassen sind voll und die Kleingartenanlagen. Hier ist alles sehr entspannt.
    Menschen, die hinter einem in der Kassenschlange nicht einen Mindestabstand einhalten, sollte man straffrei mit dem Warentrenner züchtigen dürfen.

  10. #2545
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    und dann bietet man einfach mal für, sagen wir mal, nen strauß tulpen? und das kostet dann wieviel?
    ein Strauß Tulpen..da jagen die dich vom Hof. Da musste schon zuschlagen...nicht gleich einen Sattel voll...aber schon paar Kisten. Das wird zu lange die Uhr zu erklären. Aber für mich wärs nix. aber immer gerne zugeguckt.
    In der Ehre liegt Hoffung. *Alaska State Trooper*

  11. #2546
    Lustig sind übrigens die Masken-Begegnungen Ich war ja auch einkaufen, habe einen alten Nachbarn getroffen (alt in Form von der Mann ist schon weit über 80 und schon lange nicht mehr Nachbar) Ich mit Maske (und aus der Entfernung) Hallo Herr G. Er ich kenne sie nicht... Ich, na die Frau Sch.... Er ich kenne sie nicht Ich die Frau von T. Sch. und dann die Freude, er wusste wer ich bin... Ich denke, da werden wir noch so einige Aha-Erlebnisse haben

  12. #2547
    Zitat Zitat von ruru Beitrag anzeigen
    Bitte nicht noch ein Thread mit positiven Erlebnissen, das führt doch nur dazu, dass das negative noch akribischer zusammen getragen wird.
    Es ist nur menschlich, dass das in solchen Situationen passiert, rein von der Psycho-Hygiene her, sehe ich das aber als fatal an.
    Das wird dann wie bei den guten Nachbarn.
    In der Ehre liegt Hoffung. *Alaska State Trooper*

  13. #2548
    Zitat Zitat von jerrylee Beitrag anzeigen
    Hier im ganzen Südosten nix los. Radfahrer, keine Sitzenden in den Parks und die Wälder einsam. Die Balkone, Terrassen sind voll und die Kleingartenanlagen. Hier ist alles sehr entspannt.
    Beruhigt mich jetzt nicht wirklich und das sieht in den meisten Stadtgebieten definitiv anders aus. Ich wohne in einem großen Bezirk im Norden mit viel "Leben" , etlichen Parks, Familien usw....und was hier die letzte Woche und heute los war, ist nicht zu glauben.

  14. #2549
    In den Nachrichten (SWR aktuell und Tagesschau) haben sie gesagt, bis auf ganz wenige Ausnahmen gab es heute trotz des schönen Wetters kaum Verstöße. Aber das sind wahrscheinlich Fake News.

  15. #2550
    Zitat Zitat von Sara Sidle Beitrag anzeigen
    In den Nachrichten (SWR aktuell und Tagesschau) haben sie gesagt, bis auf ganz wenige Ausnahmen gab es heute trotz des schönen Wetters kaum Verstöße. Aber das sind wahrscheinlich Fake News.
    Bin ich auch ganz sicher.
    In der Ehre liegt Hoffung. *Alaska State Trooper*


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •